Blutbild - wer kann mir helfen?

  • Themenstarter Skylar
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
105
Hallo!

Kann mir bitte jemand von euch bei diesem Blutbild von meinem Kater weiterhelfen? Wir haben das Problem, dass er auf etwas allergisch reagiert, bzw. er eine Krankheit in sich trägt. Seit ca. 1 Monat schwillt sein Kopf (Lymphknoten) immer wieder an und seine Augen tränen. Nach ca. 1 Tag verschwinden die Symptome wieder.
Es wurde ein Leukose Test gemacht - negativ.
Es wurde auf Hämobartonellen getestet - negativ
Blutparasiten - negativ

wir sind echt ratlos... vielleicht erkennt jemand von euch etwas anhand diesen Werten? Danke und lg

19816725uy.jpg
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.078
Leider kann ich dir nichts dazu sagen. Evtl. würde die Frage eher im Bereich der Allergien beantwortet.

Alles Gute wünsche ich, und ich hoffe, ihr könnt die Ursache finden und auch beheben.
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
105
Vielen Dank Rlm!!
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
105
Es wird leider nicht besser - heute war sein Kopf wieder leicht angeschwollen.
Wir wissen echt nicht mehr weiter.
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
105
Kann wirklich keiner was zum Blutbild sagen? Ist irgendetwas daran auffällig?
 
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
Vielleicht kann dir keiner helfen, weil das Blutbild etwas komisch ist.
Also komisch, weil zb die Referenzwerte fehlen..

Was ich dir sagen kann ist, dass die Lymphozyten extrem niedrig sind.
Dafür sind die Granulozyten (relativen Zahlen) erhöht, wenn ich jetzt davon ausgehe, dass die Referenzwerte zwischen 50% und 75% liegen sollten.
Die Lymphozyten können aus viele Gründen erniedrigt sein, zb eine Infektion, Immunschwäche (auch FIV), durch verschiedene Medikamenten, Maligne Lymphome, Akuter Stress usw.

Leider sind die Granulozyten nur als Gesamtes getestet worden, gerade bei einer möglichen Allergie wären die eosinophilen Granulozyten interessant.
Vielleicht lässt du noch mal ein komplettes Blutbild machen?
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
105
Danke für deine Antwort.

Ja- ich werde noch ein großes Blutbild machen lassen.
Die Tierklinik hat gemeint sie testet auf Hämobartonellen und auf Blutparasiten und Leukose.
Alle anderen Krankheiten noch zu testen hätte keinen Sinn, da die Symphome nur die die 3 genannten Krankheiten zutreffen.

Sein Kopf ist nun wieder abgeschwollen... hat ca 3 Stunden gedauert - dann war wieder alles normal... es wird aber wieder kommen..es ist wie verhext.


Danke für deine Antwort - an welchem Wert erkennst du die niedrigen lymphozyten? ist das der Wert LYMF 4,8?
Der Tierarzt hat gesagt sein Blutbild ist unauffällig..er hätte die niedrigen Lymphozyten doch auch erkennen müssen?
 
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
Der LYMF Wert 4,8 ist der relative Anteil, also von 100% Leukozyten sind 4,8 % Lymphozyten.
Interessanter ist der absolute Wert der Lymphozyten, der steht in dem Blutbild etwas weiter oben. Da ist der Wert mit 0,4 angegeben, was schon sehr niedrig ist, wenn man von einer Referenz von 1 bis 4 ausgeht.

Ja, das hätte der Tierarzt sehen müssen:confused:
Ich würde dir empfehlen, noch einen anderen Tierarzt aufzusuchen.
Alles Gute für euch...
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
105
Danke - jetzt hab ich Angst...das ist ja wirklich extrem niedrig.
Sowas hätte ein Arzt wirklich sehenn müssen, ich kann ja selber kein Blutbild lesen.. und ich schätze die wenigsten können das.

Ich hab jetzt echt Angst, vor allem da es ja anscheinend auch auf FIV hindeuten kann und ich noch 2 weitere Kater habe.
Es sollte so schnell wie möglich herausgefunden werden, was diese ständig wiederkommende Schwellung verursacht. Es ist ja echt zum Verzweifeln.
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2013
Beiträge
105
  • #10
Danke -ich war schon bei 3 verschiedenen Ärzten. Heute Abend wird wohl Arzt Nummer 4 meinen Kater untersuchen...
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
1
Aufrufe
684
Musepuckel
Musepuckel
Wednesday
Antworten
17
Aufrufe
16K
Wednesday
Wednesday
J
Antworten
11
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N
kisu
Antworten
15
Aufrufe
3K
kisu
S
Antworten
23
Aufrufe
11K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben