Blutbild mit unklaren Entzündungswerten - Infektionsverdacht ohne klaren Anhalt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Finja2016

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
161
Ort
Region Dresden
Hallo liebe Fellnasen-Freunde,

ich hatte gestern Abend mit meiner Finja einen Termin beim TA, weil ich bei ihr eine Zahnfleischentzündung bemerkt hatte und die Behandlung abklären wollte.
Unser TA hatte vorgeschlagen, zuerst ein Blutbild machen zu lassen, um zu sehen, ob irgendetwas Verstecktes in der Katze schlummert, das der Zahnbehandlung im Weg stehen könnte.

Jetzt sind die Werte da, wir haben gerade telefoniert.
Finja hat wohl stark erhöhte Leukozytenwerte. Der TA meinte, auf den ersten Blick hätte alles zu einer FIV-Infektion gepasst; der FIV-Test an sich war aber GsD negativ.
Es sieht alles nach einer massiven Entzündung im Körper aus, nur wissen wir nicht so recht woher. Erster Verdacht waren natürlich die Zähne, aber der TA meinte, dafür wären die Entzündungswerte zu hoch...
Finja frisst normal und verhält sich auch in keiner Weise auffällig, geht auch ganz normal raus und schläft auch nicht mehr als sonst. Spielen tut sie im Haus nie, geht draußen aber nach wie vor leidenschaftlich gern jagen. Sie zeigt keinerlei Anzeichen einer Erkrankung.

Finja soll jetzt eine Antibiose bekommen, um eine eventuelle bakterielle Infektion einzudämmen. Wir stochern gerade ein bisschen im Nebel, weil wir bis auf die Zähne keinen Anhaltspunkt haben.

Ich bekomme morgen eine Kopie des BB und würde das dann mal hier einstellen - vielleicht könnt ihr mir ein paar Hinweise geben, was dahinter stecken könnte und in welche Richtung wir suchen müssen?
Vielleicht hat ja auch so schon jemand eine Idee.

Vielen Dank schonmal im Voraus.
 

Finja2016

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
161
Ort
Region Dresden
So, hier jetzt mal das Blutbild:







Vielleicht kann jemand von euch damit etwas anfangen und mir einen Tipp geben, was hinter den Werten stecken könnte.
Kann das von der Zahnfleischentzündung kommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.138
Ort
Düsseldorf
Ich bin jetzt nicht der Experte was Blutbilder betriffft ...

Grundsätzlich sehe ich da jetzt kein wirklich großes Problem, zumindest nicht wegen der erhöhten Leukozyten, die können auch durch Stress (wie z.B. Blutabnahme) erhöht sein. Und sooooo erhöht sind die jetzt auch nicht in meinen Augen. Wobei der Wert zusammen mit dem erhöhten Gesamteiweiß schon zu einer akuten Infektion passen würde. Aber da es deiner Maus sehr recht gut geht, würde ich mir jetzt da nicht die großen Sorgen machen und in ein paar Wochen nachtesten lassen.

Da du die Zähne machen lässt, wird ja höchstwahrscheinlich eh eine Antibiose gegeben werden.
Bitte unbedingt darauf achten, dass wenn du bei keinem Tier-Zahnarzt bist, er wenigstens mit einer normalen Röntgengerät mehrere und gute Bilder macht, um Forl ausschließen zu können.

Was mir auffällt sind die deutlich erhöhten Eosinophilen ... das kann auf Parasiten oder Allergien hindeuten. Ist da alles ok?
 
Zuletzt bearbeitet:

Finja2016

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
161
Ort
Region Dresden
.

Da du die Zähne machen lässt, wird ja höchstwahrscheinlich eh eine Antibiose gegeben werden.
Bitte unbedingt darauf achten, dass wenn du bei keinem Tier-Zahnarzt bist, er wenigstens mit einer normalen Röntgengerät mehrere und gute Bilder macht, um Forl ausschließen zu können.

Was mir auffällt sind die deutlich erhöhten Eosinophilen ... das kann auf Parasiten oder Allergien hindeuten. Ist da alles ok?
Röntgen will er sie auf jeden Fall vor der Behandlung, um zu sehen, was überhaupt gemacht werden muss - wir wollen nichts übersehen, aber auch keine Zähne unnötig ziehen. Nur möchte unser TA sie jetzt noch nicht röntgen, weil er sie dafur ja in Narkose legen muss.

Mit einer Allergie bei Katzen habe ich überhaupt keine Erfahrung. Wie würde sich das äußern? Hautveränderungen oder so hat sie keine...
Welche Parasiten kämen in Frage? Entwurmt wurde sie vor drei Wochen das letzte Mal.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.138
Ort
Düsseldorf
Röntgen will er sie auf jeden Fall vor der Behandlung, um zu sehen, was überhaupt gemacht werden muss - wir wollen nichts übersehen, aber auch keine Zähne unnötig ziehen. Nur möchte unser TA sie jetzt noch nicht röntgen, weil er sie dafur ja in Narkose legen muss.

Mit einer Allergie bei Katzen habe ich überhaupt keine Erfahrung. Wie würde sich das äußern? Hautveränderungen oder so hat sie keine...
Welche Parasiten kämen in Frage? Entwurmt wurde sie vor drei Wochen das letzte Mal.
Falls sie Zähne ziehen muss, bitte unbedingt auch danach röntgen lassen.

Allergiesymptome wären z.B. Juckreiz/Kratzen, Durchfall, Spucken ...
Parasiten ... Würmer & Co. Ist sie denn Freigängerin, weil du sie hast entwurmen lassen?
 

Finja2016

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
161
Ort
Region Dresden
Also Allergiesymptome, wie du sie beschreibst, zeigt sie gar nicht. Ich glaube, eine Allergie hat sie eher nicht.

Ja, unsere Miezen sind alle Freigänger, und Finja ist auch eine gute und erfolgreiche Jägerin :smile: Sie frisst ihre Beute dann in den meisten Fällen auch. Deshalb entwurme ich sie aller drei Monate, ist für uns die praktikabelste Lösung.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben