Blutbild mit erhöhtem Creatinin Wert - Eure Meinung?

  • Themenstarter cat2910
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
cat2910

cat2910

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2012
Beiträge
47
Ort
Ingelheim
Hallo liebe Foris,

wie in einem anderen Thread angekündigt, liegen mir nun die vollständigen Blutwerte meiner Katze Jamie vor.
Soweit ich das einschätzen kann, sind sie noch nicht allzu besorgniserregend. Aber ich würde gerne Eure Meinung bzgl. der Ernährung und der SUC Therapie, die nun erfolgen soll, wissen.
Ich habe die Werte per PDF in den Fragebogen einkopiert und hoffe, das funktionert. Ansonsten tippe ich sie ab.

Die nächste Untersuchung der Blutwerte soll lt. TA in einem Monat erfolgen, um zu prüfen, ob SUC anschlägt.

Allgemein
Name der Katze: Jamie
Alter: 12 Jahre (geschätzt)
Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht: 3,6
Rasse: EHK

Diagnose
Neudiagnose seit:

Wenn nein, CNI seit wann: einem Jahr

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): Blutbild

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): Vorsorge

Werte und Allgemeinzustand
Ich füge hier die Werte als PDF ein und hoffe, das funktioniert..




Wenn du frühere Blutbilder hast, gib die Werte ebenfalls an.
Ich habe sie aktuell nicht vorliegen, aber bei dem letzten Blutbild vor ca. 6 Monaten war nur das Creatinin erhöht und lag bei 1,8

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern:
so gut wie... Das Futter vom Vorabend war währen der Nacht verfügbar, morgens gab es nichts und die Blutabnahme war dann gegen 11 Uhr Vormittags.

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt):
Sie war ängstlich und angespannt

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.):
Nein

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten:
Nein

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit)
Keine, sie erbricht sich immer mal wieder, aber so weit ich das beobachten kann, ganz "regulär" nachdem sie Katzengras gefressen hat.

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert:
Nachdem ich letztes Jahr auf Anraten der TA für kurze Zeit nur Nierendiät (Nassfutter) gefüttert habe, hat sie ca. 300-400 g abgenommen. Ich habe dann auf morgens Diät und abends ein hochwertiges Nafu umgestellt, daraufhin nahm sie wieder zu. Generell schwankt das Gewicht immer mal um ca. 200 g nach oben und unten.

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..):
Sie hat kaum noch Zähne. Bei der Untersuchung am 02.04. wurde bei den verbliebenen vorderen Zähnen eine minimale Rötung des Zahnfleischs festgestellt.

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen:
Nein

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen):
Sie frisst Nassfutter, nascht ab und an mal ein paar Brocken Trofu

Wenn Na/TroFu, welche Marken:
Nafu: Royal Canin Renal (Diät), Porta 21, Leonardo, Grau

Bekommt sie jetzt Diätfutter:
ja, eine von zwei Tagesrationen

Frißt sie das Diätfutter:
ja, wenn auch nicht mit großer Begeisterung und nicht immer vollständig (das gilt aber auch für manche normale Futtersorten)

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben):
Sie frisst normal, zeigt Appetit, rennt z.B. bettelnd in die Küche.
Meistens isst sie in Etappen, d.h. sie geht über Stunden immer wieder mal an den Napf.
Je nach Futtersorte wird der Napf leer oder eben nicht.

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben:
Auf Vorschlag der TA fange ich nächste Woche mit der SUC Therapie von Heel an. 2 x die Woche 1mg von jedem der 3 Bestandteile.

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine):
nein

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann:
siehe oben

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum):
nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor):
nein

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel:
nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche:
nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.):
nein

Vielen Dank für Eure Mühe und einen schönen Tag,
Kathleen
 
Werbung:
cat2910

cat2910

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2012
Beiträge
47
Ort
Ingelheim
Da das PDF Dokument mit den Werten meines Katers in einem anderen Thread nicht optimal lesbar waren, hier die auffälligen Werte von Jamie noch einmal abgetippt:

Creatinin (Jaffe): 2,1 mg/dl (bis 1,6)
Triglyceride: 38 mg/dl (50 - 100)
Cholesterin, gesamt: 185 mg/dl (70 - 150)
Glucose: 176 mg/dl (55 - 125)

Lieben Dank :)
Kathleen
 
cat2910

cat2910

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2012
Beiträge
47
Ort
Ingelheim
So, gestern erfolgte die erste SUC-Gabe - in etwas Katzenmilch, da das Nassfutter in Etappen gegessen wird und die vollständige Aufnahme nicht gewährleistet ist. Und oral verabreichen ist bei Madame nicht möglich :D

Ich habe mir beim Öffnen der Ampullen direkt mal den Daumen am Glas aufgeschnitten und dabei einiges verschüttet...:mad: Ich werde diese Woche also noch mal Nachschub holen, damit ich für den Monat versorgt bin. Und vielleicht nehme ich dann doch das Angebot der TA-Helferinnen an, die Vorrats-Spritzen für mich aufzuziehen ;)

Und dann hoffe ich doch sehr, dass der nächste Blutcheck im Juni schon etwas besser aussieht... :rolleyes:

Wie bewertet Ihr denn das Blutbild? Ich habe mal gehört, wenn "nur" das Creatinin erhöht ist und die anderen Nierenwerte noch im Norm-Bereich liegen, wäre die Situation noch nicht allzu bedenklich - ist das richtig?
Zu fressen bekommt Jamie, wie im Fragebogen beschrieben, Nassfutter - morgens Nierendiät (RC Renal und Kattovit) und abends ein hochwertiges "normales" Futter.

Einen schönen Start in die Woche wünscht
Kathleen
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Auch wenn nur der Kreatinin Wert erhöht ist spricht man von einer CNI im ersten Stadium.
Es gibt bei CNI eine Einteilung in vier Stadien,da kannst Du ja mal nachschauen.
Ich finde deine Therapie ist ok,Grau Futter würde ich vorsichtshallber weglassen P Gehalt liegt da deutlich über 1%
Leonardo und die anderen Sorten sind ok.
In Deinem Fall würde ich den Tierarzt mal auf ACE Hemmer(Benazepril) ansprechen
ACE hemmer können den Druck in bestimmten Nierenabschnitten senken und dadurch einer Überlastung der gesunden Nierenanteile vorbeugen und eine weitere Nierenschädigung verlangsamen.
 
cat2910

cat2910

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2012
Beiträge
47
Ort
Ingelheim
Hallo liebe Foris,

die 4 wöchige SUC Kur ist rum, Mittwoch war ich mit Jamie zum Blutabnehmen um die Nierenwerte checken zu lassen. Und vorhin hat mir die TA auf den Anrufbeantworter gesprochen - der Kreatinin-Wert ist von 2,1 auf 1,7 gesunken :)
Ich soll nächste Woche noch mal anrufen und wir besprechen, wie wir weiter machen - ich nehme an, dass ich das SUC unterstützend einmal die Woche weitergebe.

Jetzt bin ich erst mal froh...

Gute Nacht,
Kathleen
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Ich freu mich total für Euch! :)

Weiter so und auch sonst so alle Monate mal die Werte checken.

Ich gehe alle 3 Monate.
 
cat2910

cat2910

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2012
Beiträge
47
Ort
Ingelheim
Ich freu mich total für Euch! :)

Weiter so und auch sonst so alle Monate mal die Werte checken.

Ich gehe alle 3 Monate.

Danke Dir! :)
Das mache ich auf jeden Fall. Die TA Besuche sind zwar für Jamie kein Spass, aber da muss sie dann leider durch.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
9
Aufrufe
16K
gummibärchen
gummibärchen
K
Antworten
20
Aufrufe
7K
G
Ann-Kristin
Antworten
19
Aufrufe
15K
G
I
Antworten
3
Aufrufe
1K
Kalintje
J
Antworten
5
Aufrufe
15K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben