Blasengries, Oxalat und Struvit...Verwirrung???

  • Themenstarter JingJang
  • Beginndatum
  • Stichworte
    oxalatsteine struvit

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #21
Testergebnis von gestern

Der Urin sieht super aus. Keine Kristalle mehr im Urin. Weder Oxalat, noch Struvit! :D
Die Menge an abgesetztem Urin ist auch etwas mehr. Zwar noch immer nicht so viel, wie bei meinem gesunden Kater, aber man merkt einen Unterschied. Ich denke also, es geht ihr besser. Außer dass Gipsy seit gestern Probleme hat Kot abzusetzen. Sie saß gestern bestimmt 5 min im Katzenklo und hat versucht, ein Würstchen zu machen, ab es kam nichts. :(
Gestern Abend gabs dagegen eine ordentliche Portion Lachsöl mit ins Futter und heute Früh ein wenig geschmolzene Butter. Ich hoffe, es bringt was. :oops:

Habt ihr wegen der Verstopfungs-Problematik evtl. noch ein paar Tips?
-Lachsöl kommt beim Kater nämlich nicht sooooo dolle an (Gipsy findet es zum Glück ganz toll) und er könnte auch öfter als alle 3 Tage mal "auf den Topf".

Ansonsten muß man jetzt austesten, wie lange Gipsy das Futter (oder eben bald ein Äquivalent als Barf) bekommen muß. Ob es reicht, wenn man es ihr nur einige Wochen gibt und dann auf "normale" Anteile an Zusätzen umstellt, oder ob sie das für den Rest ihres Lebens bekommen muß. Nächste Woche, habe ich den nächsten Termin zum "Pipi-Anschauen". :rolleyes:

Auf jedenfall bin ich gerade dabei mich durch diverse barf-Links, die mir hier empfohlen wurden und eben das Buch zu ackern.
 
Werbung:
O

otl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2013
Beiträge
124
  • #22
wunderbar ... kurz in sachen verstopfung: da sind eingeweichte (!) flohsamenschalen eine gute lösung. such mal hier im forum unter verdauung. da haben einige inkl. mir was dazu geschrieben.
 
J

JingJang

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
316
Ort
Raum München
  • #23
Nur kurz, weil vom Handy aus:
Heute Morgen waren zwei Würstchen im KaKlo! :D
Also hat einmal Lachsöl und bei der nächsten Fütterung geschmolzene Butter was gebracht. Da bei Jang sowohl das Öl, wie auch die Butter nicht sooo toll ankommen, er aber auch zu trockene Würstl' hat, versuche ich mal die Flosamenschalen.

Danke dir für den Tip. Hab gestern gleich diese Schalen gekauft und über Nacht eingeweicht. Wieviel davon gibt man denn?
Gibt man die nur im akuten Fall oder kann man da immer zu jedem Fressen eine kleine Menge dazu geben? Insgesamt für beide Katzen 1Tl am Tag oder ist das zu viel/ zu wenig?
 
O

otl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2013
Beiträge
124
  • #24
nur im akuten fall und so etwa einen esslöffel von dem glibber unter das futter mischen.
 

Ähnliche Themen

Z
Antworten
10
Aufrufe
6K
Z
K
Antworten
18
Aufrufe
1K
Katzenmiez
K
MimisStar
Antworten
18
Aufrufe
27K
MimisStar
MimisStar
S
Antworten
7
Aufrufe
227
Kuro
F
Antworten
15
Aufrufe
8K
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben