Bläschen auf der Unterlippe..?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
Was zur Hölle ist das nun wieder und was kann man dagegen tun? Irgendwelche Hinweise?

Chini hat seit 3 Tagen diese kleinen Bläschen auf der Unterlippe, das größte- auf dem Foto ganz links- seit gestern Nachmittag. Er geht nicht dran, er leckt sich nicht übermäßig, er frisst normal, er spielt normal.

Hab im I-ne geschaut, da gabs alles von normaler Hormonschub bei Jungkatzen bis zu "Eosinophiles Granulom".
Kennt das hier jemand und kann mir sagen, ob ich die zwei - schon wieder- zum TA schleppen muss?
8173275fcu.jpg


Danke für eure Hilfe!
 
Werbung:
MamaSchlawinis

MamaSchlawinis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
289
Alter
34
Ort
unterfranken
da würd ich auch mal den TA draufgucken und einen abstrich machen lassen.
es sieht ein bisschen wie kinnakne aus.
oder es erinnert irgendwie an herpes, aber ich glaube herpes haben die miezen eher im mund und nicht außen...ist das zahnfleisch bzw die schleimhäute auch betroffen?
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
An ein Entzündung glaube ich nicht. Es ist nicht warm, es verursacht weder Druckschmerz noch belästigt ihn dieses Ding sonst irgendwie. Zahnfleisch und Schleimhäute sind okay, allerdings ist die Lippe, ich denke durch die Blase, eben auch angeschwollen. Hab jetzt mal eine neue Sorte Leckerchen und das frische Katzengras auf die Don't-Liste gesetzt.

Vielleicht ist es auch eine allergische Reaktion auf das Spot-On, mit dem Chini wegen Ohrmilben gestern Morgen behandelt wurde?

Ich werd Montag zum TA. Lässt mir ja eh keine Ruhe.

Danke euch!
 
MamaSchlawinis

MamaSchlawinis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
289
Alter
34
Ort
unterfranken
hmm da bin ich mal gespannt, was er sagt.
kann natürlich eine allergische reaktion sein, aber sowas juckt dann auch meistens.
aber gut, ausnahmen bestätigen die regel ;)
falls es wirklich kinnakne ist, das kann schon durch bestimmtes futter ausgelöst werden.
denke auch, dass es gut is wenn du die 2 sachen jetz mal weg lässt.
und er hat ja zum glück soweit keine beschwerden :)

würde mich freuen, wenn du am montag berichtest, was der TA dazu meint ;)
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
Ist echt kurios...hab mich auch mal zu Kinnakne informiert und diese "typischen" schwarzen Punkte im Fell konnte ich nicht erkennen. Ich hoffe einfach, dass es nicht diese seltsame Autoimmun-Erkrankung ist, die im I-Net rumgeistert :dead:

Also bitte Daumen drücken und ich werde berichten!
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Hallo,

schwarze Krümmel sind kein muss bei Kinnakne.

Bei einem Pflegi fing es auch mit einem Pickelchen an ;)
So wie auf dem Bild, nur etwas kleine - bis es größer wurde und sich entzündet hat.

Kinnakne kann so unterschiedlich ausschauen.
Manche haben schwarze Krümel, manche eher bräunlche.
Manche kriegenpickelchen, manche Schnuten sind nur gerötet.
Bei den anderen nässt es und wird wund....


Da habe ich schon einiges an verschiedenen Kinnakne´n erlebt und auch schon gehört....

Ich vermute auch das es Kinnakne ist, aber eine Ferndiagnose ist halt immer blöde.
Könnte eine Allergie sein, könnte auch einfach ein Pickelchen sein oder eben Kinnakne.


Ich drück die DÄumchen das es nix schlimmes sit ;)
Kinnakne wäre nicht so schlimm, Kinnakne kriegt man gut in den Griff und ist jetzt nichts gefährliches..
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
Hab auch das Plasikschälchen weggenommen und gegen einen Keramiknapf getauscht...das kann ja auch ein Grund sein, richtig?
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
Katzen können von jeglichen Dingen Kinnakne kriegen.

Hier gabs z.B. noch nie PLastik oder metall näpfe - sondern nur Keramiknäpfe die täglich gereinigt worden sind.

Es kann durch Plastik oder Metallnäpfe bzw. generell durch "dreckige" näpfe ausgelöst werden.

Kann aber auch von Stress kommen oder einer unverträglichkeit. Meine Freundin hat eine Fellnase, die reagiert auf das Macs mit Grau schlecht und kriegt davon immer derbe Kinnakne.


Bei meinem Kater war es vom Stress, seit er eine Freundin hat, isses weg :D
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
Sauber mache ich nach jedem Fressen. Den Trinknapf- auch Keramik- auch. Und Macs fressen die zwei jetzt seit ca. 2,5 Monaten ohne Probleme.

Vielleicht wars ja doch das blöde Leckerchen....:wow:
 
Jaso

Jaso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2011
Beiträge
281
Ort
Westerwald
  • #10
Ich meinte macs & grau mit reis :oops: nicht macs mit grau :D


Es muss nicht daran liegen, meine vertrgen es auch super. Weiß nur von dem Fall.

Es kann halt alles mögliche sein, es ist bei Kinnakne manchmal schwer die Ursache zu finden ...
Aber mit einer creme kann man es gut behandeln, wenn man die richtige creme gefunden hat.


Aber erstmal muss man herausfinden, ob es wirklich kinnakne ist....
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
  • #11
Das wird ja hoffentlich der TA am Montag sagen können. Aber schaden tuts ja auf keinen Fall, schonmal alle Eventualitäten auszuräumen :)
 
Werbung:
MamaSchlawinis

MamaSchlawinis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Dezember 2010
Beiträge
289
Alter
34
Ort
unterfranken
  • #12
und gibts schon was neues? :)
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
  • #13
Ja, waren heute bei TA und sie meinte, dass es wohl eine allergische Reaktion auf irgendwas war. Oder auch, dass er es irgendwie geschafft hat, was von dem scheiss Spot-On Milbenmittel auf seine Pfote zu machen ( beim Putzen) und dass danach in Kontakt mit seinen Lippen gebracht.

Sie meinte, sie könnte Cortison spritzen, aber da nur noch ein Bläschen zu sehen ist und dieses meiner Meinung nach gerade abklingt, habe ich erstmal darauf verzichetet und werde, falls es Mittwoch noch da ist, zum Spritzen wiederkommen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Bei Kinnakne hat sich Calendula recht gut bewährt. Dazu nimmt man die Essenz, verdünnt sie (etwas höher als in der Gebrauchsanleitung angegeben wg. des Geruches) und tupft davon immer wieder mal einen Tropfen auf die betreffenden Stellen.


Zugvogel
 
R

Rob32

Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2016
Beiträge
60
  • #15
Hallo ,
Unser guter Charlie hat ebenfalls eine kleine Veränderung an seiner Oberlippe.
Wir waren auch sofort beim TA, dort wurde es vermessen 4x4mm . Er bekommt jetzt eine Behandlung gegen eine Infektion. Hoffen wir, dass es eine Infektion ist.
Der TA hatte mehrere Möglichkeiten angesprochen.
1. Infektion / Entzündung
2. Allergie
oder . schlimmste Fall Tumor....
Nun macht man sich jedenfalls einen Kopf...
Vielleicht hat jemand von euch ähnliches bei seiner Samtpfote erlebt und kann uns etwas an seiner Erfahrung teilhaben lassen.
( die Veränderung siehe Bilder im Anhang)
Danke für evt. Rückmeldungen im Voraus.

VG Rob u Lin
 

Anhänge

  • ebdf002f-ba32-45cc-b855-144ff74fafee.jpg
    ebdf002f-ba32-45cc-b855-144ff74fafee.jpg
    171,4 KB · Aufrufe: 18
  • 2cb6baf5-4909-44d3-a1e9-dccfcc3be069.jpg
    2cb6baf5-4909-44d3-a1e9-dccfcc3be069.jpg
    199,2 KB · Aufrufe: 14
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #16
Hallo,
(Vielleicht eröffnest du besser einen eigenen Beitrag ;-) so ein Alter Thread geht manchmal schnell wieder unter)

Google mal nach eosinophiler Granulom Komplex.
Und bekomme bitte keinen Schreck!

Nicht jeder Arzt kennt sich aus und diagnostiziert es richtig.
Ich kann dir gaaanz viel dazu erzählen, weiß aber nicht wo anfangen und aufhören. Also frag mich gerne!

Ob es der eG Komplex oder eine Allergie ist, da wäre sinnvoll einige Basics zu beachten:
Futternapf aus Glas, Porzellan - kein Plastik, Edelstahl, ....
Hochwertiges Futter ohne die vielen Zusätze die eh keine Katze braucht.
Auf allzuviel Chemie und haus und an der Katze verzichten.
(ZB Wurmkur & Co. Nur wenn nachgewiesen nötig, sparsam mit Reinigungsmittel, Raumdüfte, Waschmittel, Handcremes, evt auch Baumwollhandtuch statt Mikrofaser Decke .... )
 
R

Rob32

Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2016
Beiträge
60
  • #17
Hallo,
(Vielleicht eröffnest du besser einen eigenen Beitrag ;-) so ein Alter Thread geht manchmal schnell wieder unter)

Google mal nach eosinophiler Granulom Komplex.
Und bekomme bitte keinen Schreck!

Nicht jeder Arzt kennt sich aus und diagnostiziert es richtig.
Ich kann dir gaaanz viel dazu erzählen, weiß aber nicht wo anfangen und aufhören. Also frag mich gerne!

Ob es der eG Komplex oder eine Allergie ist, da wäre sinnvoll einige Basics zu beachten:
Futternapf aus Glas, Porzellan - kein Plastik, Edelstahl, ....
Hochwertiges Futter ohne die vielen Zusätze die eh keine Katze braucht.
Auf allzuviel Chemie und haus und an der Katze verzichten.
(ZB Wurmkur & Co. Nur wenn nachgewiesen nötig, sparsam mit Reinigungsmittel, Raumdüfte, Waschmittel, Handcremes, evt auch Baumwollhandtuch statt Mikrofaser Decke .... )


Hallo Trifetti,

wenn du mir erklärst, wie man einen neuen Thread hier eröffnet, gern.
Futternapf ist aus Plastik, haben wir auch schon überlegt ob wir einen neuen aus Keramik holen sollten.
Meine Freundin ist sich felsensicher, dass es letzte Woche noch nicht bei Charlie war. Also hoffe ich wirklich auf Entzündung oder Allergie....
Größte Angst macht mir die Option TUMOR.:sad::sad:

VG Rob
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #18
Hallo Rob,

wenn Du im jeweiligen Unterforum bist - also in der Forenübersicht zB im Bereich "Wartezimmer" in das Unterforum "ungewöhnliche Beobachtung" - gibt es links, fast ganz oben einen Button "Neues Thema"
Wahrscheinlich git es auch andere Wege, aber so mache ich es.

Habt ihr vielleicht ein paar alte Untertassen, Salatschälchen, .... dann probiert doch einfach mal aus ob Charlie davon fressen mag.

Was frisst er denn? Mach Dich mal schlau über gutes artgerechtes Futter, da findest Du hier im Forum viele Informationen.
Ich habe/hatte Geschwisterkatzen die beide diese Autoimmunerkrankung haben (der Kater lebt nicht mehr, hat aber nichts damit zu tun). Durch Plastiknäpfe und durch Naßfutter mit Cassia Gum als Verdickungsmittel bekam der Kater Granulome, dicke Stellen an Kinn und Lippe.

Habt ihr das Gefühl das tut ihm weh?
Ganz typisch wäre nämlich, dass es eben nicht weh tut. Die Katzen sind bei solchen Schüben auch mal schlapp, so wie wir uns KO fühlen, wenn wir Allergie haben, eine Erkältung sich anbahnt ... Aber die Stelle an sich ist gar nicht schmerzhaft.
Es gibt Blutwerte die diese Autoimmunerkrankung in Betracht ziehen, definitiv weiß man es nur, durch eine Biopsie.

Hier im Forum findest du auch einiges über diese Erkrankung.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #19
Schau mal hier bei unserer Katze geht die Oberlippe immer Mal wieder zurück, bildet sich aber auch wieder neu und ist dann schwarz.
24091575zv.jpeg
 
R

Rob32

Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2016
Beiträge
60
  • #20
Hallo Rob,

wenn Du im jeweiligen Unterforum bist - also in der Forenübersicht zB im Bereich "Wartezimmer" in das Unterforum "ungewöhnliche Beobachtung" - gibt es links, fast ganz oben einen Button "Neues Thema"
Wahrscheinlich git es auch andere Wege, aber so mache ich es.

Habt ihr vielleicht ein paar alte Untertassen, Salatschälchen, .... dann probiert doch einfach mal aus ob Charlie davon fressen mag.

Was frisst er denn? Mach Dich mal schlau über gutes artgerechtes Futter, da findest Du hier im Forum viele Informationen.
Ich habe/hatte Geschwisterkatzen die beide diese Autoimmunerkrankung haben (der Kater lebt nicht mehr, hat aber nichts damit zu tun). Durch Plastiknäpfe und durch Naßfutter mit Cassia Gum als Verdickungsmittel bekam der Kater Granulome, dicke Stellen an Kinn und Lippe.

Habt ihr das Gefühl das tut ihm weh?
Ganz typisch wäre nämlich, dass es eben nicht weh tut. Die Katzen sind bei solchen Schüben auch mal schlapp, so wie wir uns KO fühlen, wenn wir Allergie haben, eine Erkältung sich anbahnt ... Aber die Stelle an sich ist gar nicht schmerzhaft.
Es gibt Blutwerte die diese Autoimmunerkrankung in Betracht ziehen, definitiv weiß man es nur, durch eine Biopsie.

Hier im Forum findest du auch einiges über diese Erkrankung.

Hallo Trifetti,

also er bekommt normal royal Canin, Satiety. Weil er auch etwas abnehmen muss.
Ich war leider gestern nicht mit drin beim TA, sondern meine Freundin war alleine. Er findet es unangenehm , wenn man an die Stelle geht. Fressen scheint ihm auch etwas zu stören.
Habe jetzt die Futterschüssel ausgetauscht und etwas Kamille in den Trinkbrunnen getan.
Eine Ringelblumensalbe habe ich ihm auch geholt aus der Apotheke, ohne Zusatzstoffe rein nur Ringelblume und Propolis um auf die Wucherung aufzutragen.
Nur Die und MI hatte er, ersatzweise, weil Lieferung verzögert Futter aus einem Discounter bekommen, evt. war das der Auslöser. Denn meine Freundin schwört, dass er letzte Woche noch nichts an der Lippe hatte.
Momentan ist er etwas schlapp und geht gern unter die Couch. ( Kann aber auch am Medikament liegen, was er bekommen hat, Gestern vorm TA war er noch mobil...) Momentan bekommt er CLAVASEPTIN und kommenden Dienstag muss er wieder zur Kontrolle. Da wird auf Allergie getestet.

VG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

oneironautin93
Antworten
6
Aufrufe
314
Wildflower
Wildflower
B
Antworten
15
Aufrufe
499
Max Hase
M
SamSaints
Antworten
27
Aufrufe
4K
SamSaints
SamSaints
Nadelohnemasche
Antworten
11
Aufrufe
43K
P
L
Antworten
30
Aufrufe
3K
Neokaiju
Neokaiju

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben