Bitte um Tipps! Kastra-Ärger!!

  • Themenstarter Rabauki
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
Einen schönen Mittag,
habe ja die Tage schon geschrieben, dass Gretchen kastriert wird. Am Montag war es so weit: Kleiner Schnitt mit 3 Klammern versorgt, Pflaster hast sie sich daheim direkt abgemacht und auch regelmäßig bissl dran geleckt.

Ich hatte hier ja gelesen, dass das wohl nix macht, solang sie nicht dran kratzt. Das habe ich auch nie beobachtet.

Trotzdem stand eine Klammer schon seit vorgestern etwas schief und nicht mehr so richtig um die Wunde, war aber alles verschlossen.
Heute waren wir dann beim TA um die Klammern zu entfernen und er meinte, sie hätte wohl schon dran gekratzt und gebogen( hab ich echt nie gesehen! ) . Er hat die Klammern rausgemacht und gemeint er müsste es nochmal mit Klebespray verkleben und ein Pflaster drauf, dass dann auch wohl UNBEDINGT dranbleiben müsste und sie dürfte auch nicht dran lecken, damit's dicht bleibt...! Und wir sollen Mitte der Woche wieder kommen. Irgendwie macht der nie ne richtige Aussage, trotz Nachfrage...
Also so langsam frage ich mich, ob der TA überhaupt weiß, wie ne Katze tickt!:confused: NICHT DRAN LECKEN? PFLASTER DRAN LASSEN - HAHA!

Was soll ich sagen, wir sind gerade seit ner halben Stunde daheim, das Pflaster hat sie abgemacht und leckt sich das Bäuchlein...:massaker:
Ich bin total unsicher, was ich jetzt machen soll. Ist doch klar, dass sie es abmacht und auch bissl dran leckt.
Ich denke, ich beobachte jetzt einfach und wenn sich an der Wunde nix tut, dann wird's wohl gut sein?
Sonst ist sie munter, spielt auch schon wieder mit dem Kater, was mir für die Wunde auch bissl Sorgen macht. :(
Hat irgendjemand solche Erfahrungen oder übertreib ich total?
Danke schonmal...:reallysad:
 
Werbung:
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
TA war gegen Kragen...

Hab ihn jetzt angerufen und wieder ein Pflaster drauf geklebt. Diesmal dreifach und größer. Bisher klappt's. Werde wohl um's dauernde Beobachten nicht drumrumkommen. Hoffe Mitte der Woche hat sich's dann ausgestanden...

Danke trotzdem.
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Dem schließe ich mich an.

Entweder Kragen oder Body.
Wenn sie die Wunde aufreißt wirds etwas unschön.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
Dachte eigentlich eh, dass nach der Kastra Kragen-Tragen angesagt ist. Dem war dann nicht so.
Ich hab's wie gesagt glaub ich jetzt ganz gut abgeklebt und bin die nächsten Tage sowieso komplett daheim. Ich schau mir das jetzt an, wie's mit der dreifach-Pflasterei klappt und wenn's weiter problematisch ist, dann hol ich mir nen Kragen. So nen Body kann man auch irgendwie selber machen aus ner Strumpfhose hab ich gehört? Kennt das jemand?
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Einfach einen Strumpf oder eine Socke abschneiden.
Nur aufpassen, das es nicht zu eng ist und die Katze abschnürt.
 
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
Überleg bitte mal:

Wenn Deine Katze an der Wunde rumleckt und die Keime die im Speichel enthalten sind dort eindringen und sich verbreiten entzündet sich die Wunde und fängt an zu eitern.

Bedeutet: Deine Katze hat (unnötige) Schmerzen und bekommt evtl. sogar ne Blutvergiftung die tödlich enden kann.

Von den Mehrkosten für den Ta will ich gar nicht reden.

Fazit: Besorg nen Kragen und vermeide Unnötige Komplikationen und Schmerzen.



OT: Veraaaaaaaaaa,welcome back,:pink-heart::pink-heart:wollt ich schon die ganze Zeit schreiben:oops:
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
Okay, Tiha, schönen Tag noch.

Es ist echt unglaublich, dass hier generell immer von einigen Usern so ein aggressiver Ton angeschlagen wird, nur weil man nicht sofort ungeingeschränkt ihre Ratschläge annimmt. Bei korrektem Lesen dürfte aufgefallen sein, dass ich es beobachte und falls es weitergeht mit Lecken etc. entsprechende Maßnahmen ergreifen werde.

Aber trotzdem danke auch an diejenigen, die hier nur zum Anpöbeln sind, ab und zu ist da trotzdem auch ein brauchbarer Tipp dabei.


EDIT: Ach, jetzt hat sie ihren Beitrag gelöscht... na dann....:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Wer pöbelt denn?
Du hast gefragt und hast Antworten bekommen, von pöbeln keine Spur.

OT: Hallo Ela.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
Danke für den Tipp mit dem Body, das werd ich gleich mal versuchen.

Der Beitrag über den ich mich geärgert habe, wurde gelöscht. Aber ist ja auch wurscht jetzt...

Danke für die Ratschläge, ich werde auf jeden Fall ALLES tun, damit ihr NIX passiert. AUCH EINEN KRAGEN BESORGEN, wenn es anders nicht geht. Was anderes hab ich nie geschrieben. Ich will doch nicht, dass ihr was passiert, ist doch klar.
 
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
  • #10
He, ich habs gelöscht, und zwar direkt danach, weil ich gemerkt hab, dass es zu bissig war, ok?!


Bei einer Katze, die schon mal die Wunde geöffnet hat, nutzt Beobachten nichts, denn das dauert wenige Sekunden. Und du kannst nicht jede Sekunde die nächsten Tage um sie rum sein. Wenn sich erstmal alles entzündet hat und vereitert ist, dann gibt das ein echtes Drama. Und DAS wünsche ich der Katze nicht, und dir auch nicht.

Okay, dann hast du's ja selbst gemerkt. Hab evtl. auch bissl heftig drauf geantwortet, aber ich find's halt so schade, wenn immer gleich alles so EXTREM gepostet wird, da ich von einigen Usern weiß, die sich gar nicht mehr trauen, was zu schreiben und nur noch PNs schreiben. Aber das nur nebenbei.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
  • #11
Wußte garnicht, dass sowas auch geklammert wird!?:confused:

Lisa hatte 3 Stiche und ist so gut wie nie dran gegangen. Bißchen waschen, mehr nicht. Kein Kragen und alles lief supi.
 
Werbung:
Rabauki

Rabauki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
181
  • #12
Ja, habs gemerkt, sorry!

Die meisten Katzen brauchen nach der Kastra keinen "Schutz", aber deine Kleine hat schon den Beweis angetreten, dass sie leider nicht dazu gehört. Bitte besorg dir was.

Das was mich im ersten Moment richtig sauer gemacht hat warst weniger du, als dein TA. Wenn man nach dem Vorkommnis immer noch sagt, dass kein Kragen nötig ist, dann dürfte der m.E. nicht die Bezeichnung TA tragen :mad:

Hey, danke nochmal. Eigentlich gut, dass man auch so n Missverständnis einfach mal gerade klärt, anstatt dann die ganze Zeit aufeinandereinzuschlagen. Also, ist jetzt geklärt :p

Ja, ich bin auch nicht begeistert gewesen heute vom Doc. muss ich sagen! Und klar, kann ich sie nicht beobachten die ganze Zeit. Ich werde es wie gesagt jetzt mal mit dem Body probieren, ich hoffe dass das klappt. Die Kragen stell ich mir schon unangenehm vor, aber wenn's nicht anders geht werd ich's auch so machen.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
  • #13
Ich hatte mir vorsichtshalber einen Body (für Babys:D -Frühchen) gekauft. Weil ich auch Angst hatte, dass Olli bei ihr dran geht. War aber GSD nicht so.

UND - meine TÄ hat mir auch den Kragen mal mitgegeben, für den Fall. Habe aber auch diesen nicht gebraucht. Kann mir auch vorstellen, dass es nicht gerade angenehm ist.
 

Ähnliche Themen

frdorothea
Antworten
51
Aufrufe
19K
frdorothea
frdorothea
K
Antworten
2
Aufrufe
2K
katjoeus
K
Catbert
Antworten
0
Aufrufe
3K
Catbert
Catbert
M
Antworten
11
Aufrufe
349
Moonrise88
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben