Bitte um Rat

  • Themenstarter Boemb80
  • Beginndatum
B

Boemb80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2016
Beiträge
2
Hallo zusammen,

Ich benötige mal Hilfe bzw. einen Rat.

Es geht hier um 2 Katzen, Cleo (BKH/Perser Mix) und Lilly (BKH) Cleo wohnt seit etwas mehr als 3 Jahren bei mir. Da ich viel arbeiten bin, dachte ich mir nach einem Jahr,dass ich ihr mit Gesellschaft was gutes tue, zumal in meiner 60 qm Wohnung eigentlich genug Platz sein sollte. Ich schaute mich im Netz um und fand Lilly. Sie war damals circa 4 Wochen alt. Ihre Mama wurde vom Auto überfahren und sie erweichte sofort mein Herz. Die Vergesellschaftung lief relativ schnell ab. Ich hatte mehr mit der Stubenreinheit zu tun.

Das ganze ging Super los. Beide lagen zusammen, kuschelten, putzten sich. Cleo zog sich zwar etwas zurück, kam aber noch zum Kuscheln. Anfänglich war Cleo sehr anhänglich, erzählte oft mit mir und wich mir nicht von der Seite. Als Lilly dazu kam kam eher Lilly an und Clwo steckte zurück. Ich ging davon aus, dass die normal dein und dachte mir nichts dabei, da sonst ja alles gut lief.

Vor circa einem Jahr, mitten in der Nacht, ging Mini Lilly auf Klettertour. Das tat sie öfter, Sie hangelte sich an meinem Bademantel im Bad hoch, spazierte über den Badschrank und ging auch wieder runter. An dem Abend war die aber übermütig und sprang in die Dusche. Das Problem war, dass die Kabine zu war. Mein Wasserhahn ist keiner zum dehen, sondern ein Hebel. Als sie raus wollte, stelte die das Wasser an. Die arme Maus schrie unter der Dusche. Ich hörte dies, sprang auf und ging ins Bad. Dort stand schon Cleo mir einem Riesenschwanz und Buckel. Ich öffnete die Dusche, liess Lilly frei, die total apatisch in die Küche inter den Geschirrspüler lief. In dem Moment griff mich Cleo von hinten an und zerkratzte meine Wade. Ich mach ihr keine Vorwürfe. Sie muss Angst gehabt haben. Lilly saß die ganze Nacht hinterm Spüler und knurrte. Am nächsten Morgen war alles wieder gut.

Von da an gingen sich beide aus dem Weg und knurrten und fauchten sich an. Ich trennte sie für einige Tage. Danach war alles wieder okay. Sie schliefen wieder auf einem Haufen.

Circa 2 Wochen später ging gar nichts mehr. Ich kam nach Hause und hier war die Hölle los. Sie schrien sich an. Kamen nicht miteinandet klar. Ich sperrte Lilly ins Arbeitszimmer, cleo blieb im Rest der Wohnung. Ich versuchte immer wieder sie zusammen zu bringen. Keine Chance.

Da ich wollte, dass es Lilly gut ging, zog sie bei meiner damaligen Freundin ein. Es war eine schwere Entscheidung, da sie ja mein 'baby' war. Sie lebte
sich schnell ein. Nun schreibt mir meine inzwischen Ex, dass sie eine angehende Katzenallergie hat und fragt mich ob ich Lilly wieder nehmen würde. Bei der Frage blutet mein Herz. Ich glaubte sie sicher. Ich möchte nicht, dass sie an Unbekannte vermittelt wird.

Cleo ist seitdem Lilly weg ist wieder ganz anders. Sie erzählt ständig mit mir, liegt nur bei mir, kuschelt ständig. Es ist eine ganz andere Katze als mit Lilly. Es kann sein, dass ich das falsch deute, aber eben deswegen benötige ich einen Rat. Meine Angst ist, dass sich entweder Cleo wieder komplett zurückzieht oder das Zusammenführen einfach nicht klappt.

Mir stellt sich nun die Frage wie ihr euch verhalten würdet bzw. ob ich nach dem Jahr eine Chance habe beide wieder zusammen zu bringen. Ich werde später in ein Haus ziehen, da können sich beide aus dem Weg gehen, aktuell ist es aber eben noch die Wohnung.

Ich hoffe der Umfang schreckt nicht ab, aber ich wollte den kompletten sachverhalt umreißen.

Für einen Rat wäre ich euch sehr dankbar.

Vielen Dank und viele Grüße
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Tja, wer weiß was damals der Grund war, das läßt sich heute nicht mehr genau ermitteln. Solche Situationen kommen vor, meistens gibt sich das wieder mit der Zeit.
Ich hätte die Katze nicht abgegeben sondern versucht sie wieder zu vergesellschaften.

Waren beide Katzen kastriert als das passiert ist, das zweite mal?

Heute sind beide kastriert?

Beide sind im Moment Einzelkatzen.
Ich denke sie erinnnern sich nicht aneinander nach einem Jahr.
Und es wäre durchaus möglich sie wieder zusammen zu halten.
Aber das würde ich vorsichtig angehen und langsam.

Versuchen würde ich es auf jeden Fall bevor die Katze woanders hin kommt.

Und klar ist deine Katze anders wenn sie alleine ist.
Sie hat keine Gesellschaft, sie hat nur dich!
Dadurch ist sie gezwungen mehr Kontakt zu dir zu suchen, sie ist ein soziales Wesen und braucht den Kontakt.
 
B

Boemb80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2016
Beiträge
2
Hallo Petra,

Danke dir für die Antwort.

Zum damaligen Zeitpunkt waren beide bereits kastriert. Hab Lilly damals sobald es möglich war kastrieren lassen.

Ich hab halt Angst, dass es nicht klappt und ich mich wieder von Lilly trennen müsste. Aber es ist eben auch mein Gedanke, bevor ich sie in fremde Hände abgeben, sie nach Hause zu holen.

Ich wollte es so angehen lassen, dass Lilly ins Arbeitszimmer einzieht, ich dort mit ihr eine Zeit verbringe und den Rest eben mit Cleo und nach ner Zeit die Tür nen Spalt öffne um zu schauen wie sie reagieren. Gehts nach hinten los, Tür zu und später erneut probieren, in der Hoffung, dass es irgendwann klappt. Muss da halt geduldig sein.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Lies dich im Forum mal schlau zum Thema langsame Zusammenführung.
Und überlege ob du eine Gittertür organisiert bekommst oder bauen kannst.

Und was kann passieren außer daß es nicht klappt.
Den Katzen schadet es eher nicht.
Höchstens deinem Herz wenn du sie wieder weg geben mußt.
Damit mußt du dann aber leben. ;)

Probier es aus, wir sind hier.
Wenn es Probleme gibt kann dir sicher jemand helfen.
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.337
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Petra, wir lesen gerade wohl dieselben Threads... :D wenn man bloß wüsste, was damals passiert ist.... :confused:

Ich glaub, Du solltest es versuchen, ganz behutsam und mit Gittertür. Sie sind beide in Deinem Herzen und Du willst ihr Bestes. Das ist doch schonmal gut.
Ich hoffe, es klappt!
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.337
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Noch kurz:
Wenn Du Normtüren hast, besorg Dir im Baumarkt die billigste Tür, schneid ein Loch rein und tacker Kaninchendraht drauf. Das ist einfach und effektiv!
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
3K
meise81
meise81
cassy&lilly
Antworten
0
Aufrufe
533
cassy&lilly
cassy&lilly
S
Antworten
2
Aufrufe
3K
Shanaara
S
O
Antworten
9
Aufrufe
831
O
M
Antworten
1
Aufrufe
321
HappyNess
HappyNess

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben