Bitte um Hilfe

  • Themenstarter 15sunny
  • Beginndatum
1

15sunny

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
69
Wir haben zwei tolle Tiere.
Unsere katzendame (4 Jahre ) und unser Kater (2 Jahre)
Beide kommen gut miteinander aus , wobei in letzterzeit unsere Dame mehr ruhe haben möchte und der Kater mehr spielen möchte.
Deswegen sind wir zum Entschluss gekommen ein Kitten dazuzuholen.
Meine erste Frage wir haben eine Bausätze und ein Perser/BLH Mix können wir eine main coon dazu tun.?.

Oder wären zwei Kitten besser ?
 
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Schön, dass du um Hilfe fragst, bevor ihr eine weitere Katze dazu holt.

Die Kombination, die ihr jetzt habt, ist nicht optimal. Beide sind zwar noch recht jung, aber der Kater braucht einen Raufkumpel. Du schreibst ja selber, dass die Katze mehr Ruhe braucht und der Kater mehr Action.

Ein Kitten wäre jetzt die komplett falsche Wahl. Für euch wäre das vielleicht ganz wunderbar, ein Kitten im Haus zu haben oder auch zwei, aber für eure Katzenkombi ist es die komplett falsche Wahl. Ein zweijähriger Kater braucht einen gleichaltrigen Raufkumpel. Ein Kitten hat einem zweijährigen Kater überhaupt nichts entgegenzusetzen und wird von der Grobheit und der Rauflust völlig überfordert sein. Mit zwei Kitten wird das Ganze auch nicht besser.

Wenn ihr wirklich kätzische Gesellschaft für euren Kater sucht, dann würde ich einen gut solzialisierten Kater im Alter von ca. 1,5 - 3 Jahren suchen, der einen ähnlichen Charakter hat wie euer Kater und bei dem die Chancen gut stehen, dass er auch mit eurer Katze klar kommt und diese nicht mobbt etc.
Die Rasse ist dabei völlig egal.
Es kommt auf das richtige Alter und den richtigen Charakter des neuen Mitbewohners an.

Von einem oder auch zwei Kitten würde ich euch wirklich dringend abraten. Damit ist niemandem geholfen.
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Wenn Kitten dann 2.
Und gleiches Geschlecht wäre besser, aber ob eure 2 großen davon was haben, keine Ahnung.
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Hallo und Willkommen im Forum!

Von einem Kitten rate ich eher ab. Euer Kater will spielen und toben und raufen, da wird ein Kitten nicht mithalten können. Ist halbwegs vergleichbar mit einem Teenager, der mit einem Baby spielen soll. Klappt auch nicht so gut. Daher würde ich eher zu einem Kater in etwa gleichem Alter raten, der vom Charakter her gut zu eurem Kater passt und gleichzeitig sozial ist, so dass er die Katze in Ruhe lässt, wenn sie das möchte.
2 Kitten wären wohl auch ok, zumindest für die Kitten, aber deutlich sinnvoller wäre wohl ein gleichaltriger Kater.

Darf ich fragen, was eine Bausatz-Katze (du schriebst Bausätze?) ist?
 
1

15sunny

Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
69
Sorry

Sorry erstmal für den Schreibfehler meine nicht Bausätze sondern Hauskatze :yeah:

Dachte vielleicht das die Kitten eher angenommen werden von den älterem .?.

Also wenn wir zwei Kitten holen würden , müssten die gleichgeschlechtlich sein und vom selbem Wurf oder ist das egal
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
Ah ok, Hauskatze ergibt mehr Sinn :)

Ja, die Zusammenführung von erwachsenen Katzen mit Kitten ist meistens einfacher, als von verschiedenen erwachsenen Katzen. Die Probleme treten erst später auf. Bzw. das Problem, dass die Kitten dem rauflustigen Kater nichts entgegen zu setzen haben, sofort. Die Kombination ist einfach weit von optimal entfernt. Daher rate ich weiterhin dringend zu einem Kater, der vom Alter und Charakter her gut zu eurem vorhandenen Kater passt. Zwei Kitten sind nicht die Lösung für euer "Problem" ;)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.480
Ort
Oberbayern
Ich würde auch von einem bzw. zwei Kitten abraten und stattdessen nach einem passenden Partner für den Kater suchen. Schließlich besteht das hauptsächlich Problem wohl darin, dass er gerne raufen möchte und das wird sich auch nicht lösen wenn ihr ihm zwei kleine Kitten vor die Nase setzt, die lieber gemeinsam ihre Babyspiele spielen möchte als sich von einem doppelt so großen Kater verprügeln zu lassen.

Da du den Wunsch nach einer Maine Coon ausgesprochen hast, schau doch mal hier vorbei: http://maine-coon-hilfe.de/index.php/de/
Vielleicht gibt es dort einen passenden, gleichaltrigen Kater in der Vermittlung :)

Und falls ihr euch von den Kitten nicht abbringen lasst: Bitte auf kein Fall ein einzelnes Kitten und bitte auch nicht beim Vermehrer kaufen, sondern aus dem Tierschutz adoptieren oder einen seriösen Züchter suchen. (Dort zahlt ihr pro Kitten wahrscheinlich etwa 700-800€)

http://www.katzen-fieber.de/kurzinfos-katzenkauf.php
http://www.katzen-fieber.de/serioeser-anbieter.php
http://www.katzen-fieber.de/katze-bezugsquellen.php
http://www.katzen-forum.net/vorbereitungen/2998-augen-auf-beim-katzenkauf.html
http://www.schwarzzucht.de
http://www.geliebte-katze.de/informa...-zuechter.html
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Sorry erstmal für den Schreibfehler meine nicht Bausätze sondern Hauskatze :yeah:

Dachte vielleicht das die Kitten eher angenommen werden von den älterem .?.

Also wenn wir zwei Kitten holen würden , müssten die gleichgeschlechtlich sein und vom selbem Wurf oder ist das egal

Nein, die Großen sind von zwei kleinen Wuseln wahrscheinlich eher genervt.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
4
Aufrufe
463
gobbolino81
G
W
Antworten
1
Aufrufe
500
steinhoefel
steinhoefel
K
Antworten
4
Aufrufe
345
Kerstin1978
K
H
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben