Bitte um Hilfe - Streuner möchte ein zu Hause, aber da ist schon eine Katze!

  • Themenstarter Daisy89
  • Beginndatum
D

Daisy89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Dezember 2014
Beiträge
1
Hallo liebe Katzenfreunde!

Erst einmal wünsche ich allen einen schönen ersten Weihnachtsfeiertag und möchte ich mich auch gleich im Vorhinein schon mal entschuldigen, falls ich meinen Thread in das falsche Unterforum setze: Ich bin zum ersten Mal hier, und euer Forum ist leider so umfangreich, dass es mich ein bisschen überfordert.

Ich wende mich auf Drängen meiner Mutter mit einer Bitte um Rat an euch: Meine Eltern sind beides große Tierfreunde, aber leider eher neue Katzenhalter und darum ein bisschen ratlos was die momentane Situation angeht.
Letztes Jahr im Winter ist ihnen eine junge Katze zugelaufen, die es sich seit dem bei ihnen gemütlich gemacht hat. Das Tier, Thea heißt sie, ist ruhig und etwas zurückhaltend, mit Artgenossen oder fremden Menschen hat sie es nicht so, aber aggressiv ist sie kein bisschen. Eher hält sie sich im Hintergrund und beobachtet, wenn ihr etwas nicht koscher vorkommt. Die meiste Zeit verbringt sie draußen, kommt aber jeden Morgen, Mittag und Abend, um sich Fressen abzuholen.
Nun zum "Problem", wenn man so will: Seit einigen Wochen stromert jetzt eine zweite Katze (oder Kater, das ist nicht ganz klar) auf dem Grundstück meiner Eltern herum und möchte es sich offensichtlich auch ganz gern dort bequem machen. Oft sitzt sie stundenlang draußen im Hof vor der Küchentür, kratzt am Glas, miaut, und möchte reingelassen werden. Sie tränt aus beiden Augen und sieht auch sonst nicht allzu toll aus: Stumpfes, eher struppiges Fell und so. Allerdings ist sie sehr zutraulich und selbstbewusst, anders als Thea, der sie häufig die Zähne zeigt. Meine Eltern würden sich nun sehr gern auch um die zweite Katze kümmern, nur haben sie Sorge, dass das unsere Thea verscheuchen würde - die ist nämlich auch nicht gerade begeistert von der anderen Katze. Meistens geht sie ihr aus dem Weg, es sei denn, zwischen den beiden ist eine Glastür, dann wird auch gern mal etwas genauer geguckt. Sonst merkt man an ihrer Körpersprache schon, dass sie etwas aufgekratzt/unruhig ist.

Jetzt ist natürlich die Frage: Was tun? Ich hab versucht, euch einen Eindruck von beiden Katzen zu geben, aber ich bin leider auch kein Katzenkenner :( Um jede Hilfe wären wir dankbar!
 
Werbung:
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Erste Frage: Ist Thea (den Namen finde ich wunderschön) kastriert? Wenn beide Tiere kastriert werden, ist die Zusammenführung leichter. Und auch sonst ist es wichtig, damit deine Eltern nicht im Frühjahr mit einem Wurf junger Katzen da stehen.

Normalerweise machen die Katzen das unter sich ganz gut aus selbst aus. Selbst, wenn eure Thea eher zurückhaltend ist, wird sie sich nicht so leicht vertreiben lassen. Ich habe hier genau das gleiche Problem mit meinem sehr scheuen und schüchternen Draussenkater, der sich auch nicht so leicht gegen andere Katzen durchsetzen kann.

Man muss aber auch ein Auge darauf haben, dass sie sich nicht gegenseitig das Futter bzw. dcie Schlafplätze streigit machen und zum Einen im Auge haben, dass jeder seinen Futteranteil bekommt und genügend Schlafplätze zur Verfügung stellen, damit sie sich aus dem Weg gehen können.

Ich würde als erstes die "neue" Katze einfangen und dem Tierarzt vorstellen. Auch um zu schauen, ob sie nicht vielleicht doch gekennzeichnet ist.
So würde ich zunächst von einem Fundtier ausgehen, dass vielleicht irgendwo schmerzlich vermisst wird.

Falls dies nicht der Fall ist, muss die Kastration unbedingt vorgenommen werden. Auch hört es sich so an, als ob das Tier gesundheitliche Probleme hat und Hilfe braucht.

Wichtig ist daher auch, dass man Flyer aufhängt und das Tier im örtlichen Tierheim/Tierschutz und den umliegenden Tierärzten als Fundtier meldet. Es kann nämlich gut sein, dass sie ein Zuhause hat und dann hätte sich das "Problem" so erledigt.

Gibt es bei euch eine Katzenhilfe/Tierschutzverein oder ähnlich in der Nähe? Die könnten beim Einfangen und dem Tierarzt helfen. Zuständig ist für Fundtiere die Gemeinde- oder Stadtverwaltung, da würde ich sonst nachfragen.
 

Ähnliche Themen

Geisterling
Antworten
11
Aufrufe
489
Geisterling
Geisterling
Eisblvme
Antworten
1
Aufrufe
563
ottilie
M
Antworten
11
Aufrufe
5K
M
T
Antworten
1
Aufrufe
543
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben