Bitte schnelle Hilfe

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
Hallo, ich musste grade feststellen das meiner KAtze das hinterbeinchen weh tut sie hatte letzte woche donnerstag auf freitag eine Kanüle im beinchen und gestern wurde ihr dort wieder Blutabgenommen. Sie weint jämmerlich wenn man da dran kommt und beim Tierarzt ist keiner mehr da.
Kann ich das irgendwie kühlen oder so?
habt ihr damit erfahrungen sieht auch aus als hätte sich da ein Bluterguss gebildet.
 
Werbung:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Wenn sie es mitmacht, kannst du es mit kühlen versuchen.....

Hast du eine Tierklinik in der Nähe? Dann könntest du dort noch mit ihr hingehen wenn du dir Sorgen machst und die Kleine so Schmerzen hat.

Wie verhält sie sich denn sonst? Belastet sie das Beinchen?
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
Das Beinchen wird belastet nur etwas klein bisschen humpelnt sieht sie aus.
Die tierklinik ist leider recht weit weg
und ich will sie nicht wieder streßen sie ist sehr labil.
Hatte etliche untersuchungen und jeden tag tierarzt besuche jetzt hintersich.
Sie ist so schon sehr scheu und ängstlich
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Oh, was hat die kleine denn??

Frisst sie normal?
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Sind es wirklich Schmerzen oder ist sie durch die schlechte Erfahrung da einfach unsicher? Ist etwas äußerlich sichtbar?
Hat der Tierarzt sauber gearbeitet? Hat das evtl. etwas mit den Vorerkrankungen zu tun, z.B Gliederschmerzen?
Liebe Grüße
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
Bei ihr wurde erst ein Trombus am linken vorderbein festgestellt dann groß untersuchung dabei kam raus:
Fehlstellung der luftröhre, angeborerener Herzfehler dadruch wasser in Lunge und bauchraum. Dazu eine vergrößerte Leber + Milz und Blutarmut.

sie bekommt derzeit ein haufen Tabletten und dreimaltäglich zwei Spritzen gegen alles mögliche.
Der Trombus hat sich anscheind gelöst und sie hat wieder gefühl im bein und es ist wieder warm
Auch das Herzchen hört sich schon etwas besser an.
Fressen tut sie minimal noch nciht viel aber immerhin.
Sie war immer ein schlechter esser.


Bei der Blutabnahme wurde voher das fell weggeschorren und dort sieht man wie einen Bluterguss so leicht bläulich lila wie beim Menschen so in etwa. Alle anderen gelenke da reagiert sie nicht schmerzhaft auser das bein wird richtig angewinkelt und die stelle wird gedrückt.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Arnica wäre eine Alternative, D 4 würde ich sagen.
Frage mal Zugvogel nach ihrer Meinung dazu.



LG
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
jetzt musste ich sie grade zum gefühlten hundrten mal selbst spritzen und grade kam einmal blut aus der einstichwunde.
habe links seitlich gestochen hat nach draufdrücken kurze zeit später aufgehört zu bluten. sie hat jetzt grade was getrunken aber sie frisst nicht ich weis einfach nicht weiter.
Ich werd morgen die tierärtzin anrufen und ich kann einfach nicht mehr selbst spritzen.

Vorallem ich weis garnicht ob das echt alles noch was bringt oder ob sie das noch alles viel mehr qäult.
Wann merkt man das eine katze nicht mehr will?
Von donnerstag auf freitag musste sie inde Klinik bleiben da hat sie super gefresen und hat echt überlebnswillen gezeigt auch das herz hört sich besser an sagte die ärtzin und alles.

Jetzt verkriecht sie sich immer ein eine dunkle ecke. Und schläft den halben tag oder mehr ok das hat sie die letzten tage auch gemacht.
Malzpaste und ein paar leckerlies nimmt sie noch auch Joghurt hat sie vorhin geschlappert aber das waren nur 3 TL davon kann sie doch nicht satt sein.

Ist das Antibiotikum violl schuld das sie nicht frisst?
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Oje oje, ihr zwei Armen! Mal zu deinen Fragen:

jetzt musste ich sie grade zum gefühlten hundrten mal selbst spritzen und grade kam einmal blut aus der einstichwunde.
Was spritzt du ihr? Heparin? Es kann passieren, dass du ein kleines Hautgefäß anstichst, das blutet dann natürlich, aber keine Sorge, das ist nicht schlimm. Draufdrücken ist genau richtig!



Ist das Antibiotikum violl schuld das sie nicht frisst?

Das ist sehr gut möglich, vielen Tieren (und Menschen) wird von AB übel. Sprich deine TÄ drauf an, vielleicht kann sie entweder ein anderes AB verordnen oder was gegen Übelkeit dazugeben. Kennst du SEB? Das kannst du deiner Kleinen ins Mäulchen spritzen, hilft sehr gut gegen Übelkeit.
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
  • #10
Also gespritzt bekommt sie Heparin drei mal täglich 0,6ml
Dann noch Doxycylin zweimal täglich 1,65ml.
Tabletten bekommt sie:
Dimazon: zweimal täglich (1x 1/2 1x 1/4)
Atenolol: einmal täglich ( 1x 1/4)
Baytril: einmal täglich 1/2 tablette
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #11
Also gespritzt bekommt sie Heparin drei mal täglich 0,6ml
Dann noch Doxycylin zweimal täglich 1,65ml.
Tabletten bekommt sie:
Dimazon: zweimal täglich (1x 1/2 1x 1/4)
Atenolol: einmal täglich ( 1x 1/4)
Baytril: einmal täglich 1/2 tablette

Doxycyclin kann Übelkeit hervorrufen, und das Atenolol ist ein Betablocker, der senkt u.a. den Blutdruck und den Herzschlag, vielleicht ist sie deswegen so müde!
 
Werbung:
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
  • #12
Und wie ist das mit dem Baytril?
Habe dasovieles jetzt gelesen drüber das das voll schlimm sein soll.

Und wie super das die Tierärtzin mich nicht darauf hingewiesen hat, weil sie meinte zu mir das sie eig besser fressen müsste wie sonst. und auch das sie fit sein sollte.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #13
Das Baytril kenn ich nicht. Wenn es am Betablocker liegt, dann braucht es eine Weile, bis sie sich dran gewöhnt hat. Stell dir vor, du hast plötzlich einen viel niedrigeren Blutdruck als sonst, da bist du auch schlapp - aber wenn du immer einen niedrigen hast, fällt es dir nicht auf. Wenn es so bleiben sollte, ist es vielleicht zu viel, aber das muss die TÄ entscheiden - was wichtiger ist.
Das Doxy verursacht ja nicht immer und bei jedem Übelkeit, viele vertragen das auch problemlos.
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
  • #14
Was ein wunder jetzt grade sie ist das erstemal am heutigen tage alleine aufs klo gegangen.

Ja das mit dem Blutdruck ist vill echt so.
Nur die kleine hat keine reserven drum ist es mir so sehr übels wichtig das sie überhaupt frisst.
werde morgen mal ein kleines paket trockenfutter holen und schaun ob sie das vill nimmt.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #15
Hier gibt es einige User, die gute Erfahrungen mit Reconvales/ Bioserin gemacht haben. Erstell noch einen gezielten Thread dazu mit einem aussagekräftigeren Titel, dann schauen auch die "richtigen" rein!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Wieso kriegt sie zwei Sorten Antibiotika (Doxycylin und Baytril)? :confused:


Zugvogel
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
  • #17
Ich weis nur leider nicht genau wodrunter ich das einstellen soll.
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
  • #18
Das weis ich sogenau auch nicht also die Ärztin meinte sie bekommt das wegen der Blutarmut also die rotenblutplätchen lagen bei 9 %.
Und da solls wohl eine bestimmte krankheit geben die dies verursacht aber wohl nicht immer nachzuweisen ist meinte sie müsste sie dieses starke antibiotikum bekommen.
 
kleinekati

kleinekati

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
371
Ort
Dortmund
  • #20
Ich werde mich da mal dransetzten und das zu versuchen da mal einen text zu verfassen nur mir gehts grad gesundheitlich auch nicht gut.

Jetzt grade musste ich feststellen das Kira ausläuft.
An der Stelle wo sie die Infusion am Samstag bekommen hat läuft sie jetzt aus. das fühlt sich wie ein kleiner knubbel an der läuft aus.

Nachtrag: ich habe jetzt grade gesehen das an der stelle wo sie auslief eine klaffende wunde ist habe beim tierarzt angerufen und die sagte mir da hat sich anscheind ein abzess gebildet und der ist aufgeplatzt sie muss morgen vorgestellt werden.
Mensch was muss die arme kleine maus noch alles durchmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
39
Aufrufe
86K
CaroCity
Antworten
9
Aufrufe
2K
angelheart
2
Antworten
33
Aufrufe
8K
Hexe173
Antworten
1
Aufrufe
1K
Hannibal
Antworten
30
Aufrufe
1K
teufeline
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben