Bitte Hilfe! Probleme weil Katzen unterschiedlich fressen

F

Fannyluna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
12
Hallo
ich habe eine neue zweite Katze seit 5 Tagen. Meine Katze Fanny ist ein spanisches Straßenmädchen die am liebsten immer fressen möchte. Ich füttere Fanny morgens und abends. Meine neue Katze Luna hat den ganzen Tag ihr Futter bei ihren Leuten zu stehen gehabt und hat immer gefressen wann sie wollte. Ich bin dabei sie zusammen zuführen. Wie schaffe ich es das Luna sich umstellt und ihr Futter gleich frißt? Meine Fanny frißt ihr sonst alles weg. Bin sehr dankbar für alle Ratschläge!!
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Hallo
ich habe eine neue zweite Katze seit 5 Tagen. Meine Katze Fanny ist ein spanisches Straßenmädchen die am liebsten immer fressen möchte. Ich füttere Fanny morgens und abends. Meine neue Katze Luna hat den ganzen Tag ihr Futter bei ihren Leuten zu stehen gehabt und hat immer gefressen wann sie wollte. Ich bin dabei sie zusammen zuführen. Wie schaffe ich es das Luna sich umstellt und ihr Futter gleich frißt? Meine Fanny frißt ihr sonst alles weg. Bin sehr dankbar für alle Ratschläge!!

Wieviel und was bekommt Fanny denn wenn sie immer so gierig ist? Vielleicht ist es einfach zu wenig.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wenn die Katzen nicht massiv übergwichtig sind, dann stell bitte genügend Futter zur Verfügung. Ich habe auch einen "Schlinger" und eine Häppchenfresserin", aber wenn der Erste fertig ist bzw. satt hört er auch auf zu Fressen, sodass auch für die Zweite genug übrig bleibt.

Fanny muss erstmal lernen, dass sie immer genug Futter hat, dann reguliert sich das wschl von alleine. Also bloß nicht regulieren, das kann auch zu Konflikten in der ZuSaFü führen.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Deinem Neuzugang kannst Du die zeitliche Begrenzung des Futters ein wenig näherbringen, indem Du z. B. das Futter nach einer Stunde wegstellst. Wenn Du aktuell mehrmals am Tag füttern kannst, dann würde ich das in 3 h-Intervallen machen, wenn nicht, würde ich am Wochenende damit anfangen. Die Intervallte dann alle zwei Tage verlängern - irgendwie so. Katzen lernen relativ schnell.

Aber das muss auch mit der Katze gehen - Sheila wäre mir durchgedreht, die war ja fast verhungert, als sie zu mir kam.

Heute lasse ich ganz entspannt alles (und in Massen) stehen, obwohl ich verfressene und nicht verfressene Katzen habe ... bei 100 %-Fleischfütterung ist jeder relativ schnell pappsatt.
 
Cassa

Cassa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
548
Ort
Düsseldorf
Du könntest die Katzen doch 3x täglich füttern. Dann hättet ihr einen Kompromiss.
 
F

Fannyluna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
12
Vielen Dank!
meine Fanny ist leider inletzer Zeit ganz schön rund geworden. Meine Liebe Kimmi ist schleichend krank geworden und hat immer weniger gefressen, das hat Fanny dann immer gefressen. Kimmi ist leider an Krebs verstorben. Ich werde den Rat mit dem Futter wegstellen machen das hört sich vielversprechend an. :yeah:
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
5.217
Ort
Berlin-Hellersdorf
Die Erfahrung mache ich auch immer wieder da hilft nur eins getrennte Futterstellen .Ich habe öfters Gastkatzen/Urlaubskatzen .Und meine werden nie zusammen am selben Ort gefüttert auch nicht am Boden ich habe hier 2 erhöhte Futterstadionen mit Sichtkontakt weil der ist wichtig.Auch gibts bei mir in solchen Fällen öfters mal gekochte Hühnerherzen und Mägen grade für Schlinger ist das gut die müssen kauen.Langsamfresser bekommen die zerkleinert gemischt.Übergewicht bekommt hier keiner sie müssen sich bewegen um zu futtern.So wie in der Natur auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cassa

Cassa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
548
Ort
Düsseldorf
Und meine werden nie zusammen am selben Ort gefüttert auch nicht am Boden ich habe hier 2 erhöhte Futterstadionen mit Sichtkontakt weil der ist wichtig.

Hi Willy, warum meinst du ist Sichtkontakt wichtig? Ich habe andere Erfahrung. Jimmy will sich beim Fressen verstecken und trägt Fleisch in eine Ecke und dreht Findus dabei den Rücken zu. Findus ist sehr futterneidisch, sobald er einen anderen Fressplatz sieht, rennt er lieber dort hin :rolleyes:
 
Cassa

Cassa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
548
Ort
Düsseldorf
Vielen Dank!
meine Fanny ist leider inletzer Zeit ganz schön rund geworden. Meine Liebe Kimmi ist schleichend krank geworden und hat immer weniger gefressen, das hat Fanny dann immer gefressen. Kimmi ist leider an Krebs verstorben. Ich werde den Rat mit dem Futter wegstellen machen das hört sich vielversprechend an. :yeah:

Tut mir leid für die arme Kimmi :(
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #10
Also ich würde trotzdem genug Futter hinstellen. Bzw. das richtige Futter. Was und wieviel fütterst du denn genau?

Fanny muss ein natürliches Sättigungsgefühl erreichen, dann frisst sie auch nur so viel sie benötigt. Sie sollte merken das es immer genug gibt und sie nicht hungern muss. Das Ganze kann man mit mehr Bewegung unterstützen um zu verhindern das sie in der Zeit zu sehr zunimmt. Soetwas verhindert auch das Katze vielleicht einfach aus Langeweile frisst.
 
F

Fannyluna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
12
  • #11
Das ist eine gute Frage! Fanny bekommt morgens 100 g Nassfutter von Felix und abends 20g Trockenfutter von Aldi Nord für Katzen bis 8 Jahre. Sie ist eine reine Wohnungskatze und spielt gerne abends mit Angel und Mäuschen an der Schnur.:verschmitzt:
 
Werbung:
Cassa

Cassa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
548
Ort
Düsseldorf
  • #12
Das ist eine gute Frage! Fanny bekommt morgens 100 g Nassfutter von Felix und abends 20g Trockenfutter von Aldi Nord für Katzen bis 8 Jahre. Sie ist eine reine Wohnungskatze und spielt gerne abends mit Angel und Mäuschen an der Schnur.:verschmitzt:

Wenn ich hin und wieder Trofu kaufe, nimmt Jimmy auch immer zu. :D

Das Gewicht liegt auch an der Qualität des Futters, TroFu und Felix könnte man mit Fast Food für den Menschen vergleichen.
 
Sulaika2005

Sulaika2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
655
Ort
NRW
  • #13
Das ist eine gute Frage! Fanny bekommt morgens 100 g Nassfutter von Felix und abends 20g Trockenfutter von Aldi Nord für Katzen bis 8 Jahre. Sie ist eine reine Wohnungskatze und spielt gerne abends mit Angel und Mäuschen an der Schnur.:verschmitzt:

:eek::eek::eek: ...Wie Bitte?...so wenig! :eek::eek::eek: Das ist vieeeel zu wenig!
Erstens ist Tockenfutter nicht so gut...aber dazu melden sich hoffentlich noch die Experten,
und zweitens ist 100 g Nassfutter ein Witz. Wie lange soll denn davon eine Katze satt bleiben!? Kein Wunder das die ständig Hunger hat.:(

Lass die arme Mietz mal soviel NaFu fressen wie sie mag...dann wirst du sehen wie sich das mit der Zeit einpendelt, wenn sie begriffen hat das sie nicht mehr Hungern muß sondern genug da ist!
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #14
Wow, das finde ich jetzt wenig ... ich habe sieben Katzen und verfüttere insgesamt ... äh, (mindestens) 8 x 400 g /2 = 4 x 400 = 1600/7 = äh, sagen wir mal ca. 220 g pro Katze - morgens 220 g und abends 220 g pro Katze und es ist 100 %-Fleisch-Futter ...

Les Dich einfach mal in die anderen Futtersorten ein - RopoCat, Animonda Carny, Schmusy (reines Thunfischfleisch ... da reichte gestern - nix, die wollten immer mehr ...), Amora, grau etc.

Oder in das Barfen - das ist total genial!
 
Cassa

Cassa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
548
Ort
Düsseldorf
  • #15
Ob 100g Nafu + 20g Trofu zu wenig ist, kann man schlecht beurteilen, wenn man weder Katze noch ihre Aktivität kennt.
Meine Flitzer fressen auch jeder nur 200g Nafu am Tag.
20g Trofu ist doch wie 60-80g Nafu schätze ich.

Ich würde der Katze aber auch eher ein Futter geben, was satt macht und gesünder ist.
 
F

Fannyluna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
12
  • #16
wie gesagt Fanny hat sich einen Murmelbauch angefuttert,das ist zur Zeit eine leichte sagen wir mal Diät, ich füttere aber in der Zusammenführung auf jedenfall schon mehr damit kein Futterneid entsteht. Danke vielmals für die tollen Futtertipps, das ich "Fastfood " füttere schockiert mich total!:wow:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Informier dich mal über Ernährung. Das Futter macht sie fett und nicht satt... Deshalb wird sie dick, aber hat ständig Hunger, sehr schlechte Kombi.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #18
wie gesagt Fanny hat sich einen Murmelbauch angefuttert,das ist zur Zeit eine leichte sagen wir mal Diät, ich füttere aber in der Zusammenführung auf jedenfall schon mehr damit kein Futterneid entsteht. Danke vielmals für die tollen Futtertipps, das ich "Fastfood " füttere schockiert mich total!:wow:

Mein Rat ist trotzdem 2-3 Mahlzeiten mittel-hochwertiges Nassfutter pro Tag anbieten. Jedes Mal soviel beide haben wollen. Das NaFu kannst du allerdings mit ein wenig Wasser strecken, so ist der Magen schneller voll. Das TroFu nur noch als Leckerli geben, denn dadurch das es trocken ist quilt es erst im Magen auf, dadurch stellt sich das Sättigungsgefühl später ein und die Kohlenhydrate darin tun ihr übriges. Zudem Fanny nebenher einfach mehr zur Bewegung anspornen.

Die Futtermenge reduzieren formuliere ich mal recht provokativ als "hungern lassen". So stellt sich nie ein natürliches Sättigungsgefühl ein und der Körper befindet sich dauerhaft im Sparmodus. Du müsstest ihr natürliches Sättigungsgefühl reaktivieren. Denn nicht zu viel Futter macht dick, sondern das falsche Futter und zu wenig Bewegung.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
4
Aufrufe
988
Momenta
M
Antworten
5
Aufrufe
921
Jonas86
Antworten
8
Aufrufe
3K
Gwenifere
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben