Bitte ein Rat!

F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
Hallo alle zusammen. ich bin neu hier im forum, weil ich ein problem mit unserer kleinen katze habe.

zuerstmal fülle ich den fragebogen aus, dann beschreibe ich mein problem. Ich hoffe, mir kann jemand helfen...


Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht:weiblich
- kastriert (ja/nein):nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
- Alter:4,5 Monate
- im Haushalt seit: einigen wochen
- Gewicht (ca.):
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): sorry, ich weiß nicht, ob sie normal groß ist für ihr alter

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor einer woche
- letzte Urinprobenuntersuchung: bisher keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:12 wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: regelmäßig immer wieder
- Freigänger (ja/Nein):nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: gut, sie spielen zusammen, schlafen auch immer wieder nebeneinander und putzen sich

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:jeden tag gereinigt, einmal die woche ausgewaschen
- welche Streu wird verwendet: klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): im bad. eines unterm waschbecken, das andere neben der toilette. (werden auch beide genutzt)
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: ist er nicht. dieser befindet sich in der küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor einer woche
- wie oft wird die Katze unsauber: unterschiedlich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: urin
- Urinpfützen oder Spritzer:pfützen
- wo wird die Katze unsauber: unterschiedlich
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): primär
- was wurde bisher dagegen unternommen: geputzt, sie zur toilette getragen, türen verschlossen


So, war gar nicht so einfach den fragebogen auszufüllen, da sich vieles in der geschichte besser erklären lässt (wie krankheitsbild) fang ich nun erstmal an zu erzählen:

Wir haben bereits eine große Katze (suki) und haben uns eine zweite gewünscht. vor ein paar wochen haben wir diese dann von einer befreundeten familie bekommen. (twit ist ihr name). sie war von anfang an stubenrein, bis vor einer woche. Sie hat also wochenlang immer bereitwillig in ihr katzenklo gemacht. dann fing es auf einmal an. zuerst auf den badvorleger, dann aufs sofa und als wir abends ins bett gehen wollten hatte auch dieses 3 runde pipi-pfütz-flecken. am nächsten morgen wurde dann auch in das bett unserer tochter gemacht. schließlich habe ich das internet benutzt um mir infos zu holen, an was dieses plötzliche pipi machen liegen kann. dort stand, dass katzen sich weiche stellen suchen würden, wenn sie eine blasenentzündung haben, um die schmerzen zu lindern. Ich habe also am Sonntag darauf geachtet, dass sie nicht ins kinderzimmer oder schlafzimmer kommen kann. Sprich ich habe die türen verschlossen. Außerdem habe ich sie immer wieder in ihre katzentoilette gesetzt, wenn ich das gefühl hatte, sie ist auf der suche nach einem stillen örtchen. Am montag früh sind wir dann gleich mit ihr zum tierazt, haben die situation beschrieben (urinprobe haben wir keine abgegeben, da auf weichem untergrund der urin ja gleich aufgesaugt wurde) Unsere Katze bekam eine spritze mit Antibiotika. außerdem haben wir eine paste bekommen, die wir die nächsten tage füttern mussten. immer morgens und abends. die kinderzimmer und schlafzimmertür habe ich aber vorsichtshalber trotzdem verschlossen gelassen. auf weichen stellen in den sonstigen räumen ist aber seither nichts mehr passiert. eine ecke habe ich noch im wohnzimmer, wo sie mir immer mal wieder aufs laminat macht.
Heute morgen bin ich aufgestanden, da es aber noch sehr früh war, hab ich mir später überlegt mich doch noch mal is bettchen zu kuscheln. leider hatte ich beim aufstehen die tür nicht wieder verschlossen, und als ich wieder ins bettchen stieg, war dieses nass an zwei stellen.

Wie kann das sein?
Blasenentzündung ist wohl ausgeschlossen und in den letzten tagen hatte sie auf nichts weiches mehr gemacht. am katzenstreu sollte es auch nicht liegen, da sie ja wochenlang dieses ohne probleme genutzt hat. sonstige veränderungen gab es auch keine...
Und was mache ich in der ecke im wohnzimmer?

Wäre schön, wenn mir irgendjemand einen rat geben könnte...
 
Werbung:
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Vielleicht behagt ihr die Haube nicht wirklich. Würde es mal ohne versuchen und dann weiter sehen
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo Frannylein und Willkommen

4,5 Monate: Da kannst Du für die kommenden ein bis zwei Wochen einen Kastrationstermin ausmachen, wenn die Katze soweit gesund ist.

Dann sollte eine Urinprobe gemacht werden und allgemein noch einmal beim Tierarzt vorbeigeschaut werden. Das muss ohnehin sein, wenn sie Kastriert wird.
Ist die andere Katze gleichalt?

Desweiteren gelten auch hier: Ersteinmal die "Universaltipps" ausprobieren.
Heißt in dem Fall
1) Noch zwei weitere Klos an unterschiedlichen Stellen aufstellen
2) Mindestens zwei Schalenklos aufstellen
3) Unterschiedliches Streu anbieten (viele Katzen bevorzugen feines, staubarmes und geruchsloses Streu)

Bei Bedarf die Klos 2 täglich reinigen. Auswaschen nur mit heißem Wasser.

Primär=vorzugsweiße/hauptsächlich. Du meinst sicher horizontal. Also Pipipfützen.

Die Stellen sollten gut entduftet werden (Myrtenöl z.B).
Wenn sie ins Bett macht: Waschmittel überprüfen. Katzenstreu wechseln. Bett=weich.

Desweiteren: Bitte nicht einfach so Antibiotika geben. Das ist unter Umständen einfach unnötige Belastung für den Körper. Was ist das für eine Paste, wie heißt sie?

Einfach mal die genannten Dinge ausprobieren.

Liebe Grüße
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
sehr schnelle antworten. erstmal danke!

Unsere große ist 3 jahre alt und natürlich kastriert.

Ob es ander der haube liegt wage ich zu bezweifeln. zum einen ist sie mit solch einer toilette bei unseren freunden aufgewachsen, zum anderen hat es sie die letzten wochen auch nicht gestört. als sie ganz frisch zu uns kam ist sie sogar einfach so in ihre katzentoilette, und hat mit dem deckel gespielt.

kastrieren mit 4,5 monaten? irgendwie hab ich im hinterkopf, das katzen mit einem halben jahr geschlechtsreif werden. und rollig ist sie noch nicht, das kenne ich von unserer großen bevor wieder diese kastriert haben. Bin ich da falsch informiert? (als unsere große zu uns kam, war sie schon zwei, ich weiß also nicht, wann genau sowas anfängt)

Ich meinte Boden, Taschen, Teppich, sofa, bett

Desweiteren: Bitte nicht einfach so Antibiotika geben. Das ist unter Umständen einfach unnötige Belastung für den Körper. Was ist das für eine Paste, wie heißt sie?
Einfach so ist übertrieben. zum einen verlässt man sich ja auf den rat des tierarztes, zum anderen hat es ja auch geholfen, eben bis heute morgen mein bett. sonstige teppiche, vorleger, sessel, sofa und stühle sind seit dem tierarztbesuch trocken geblieben.

Die salbe heißt: Amoxicillin
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Mit 2 Jahren ist es spät zu kastrieren und Katzen müssen nicht rollig werden, um sie zu kastrieren. Zudem gibt es auch eine stille Rolligkeit.

Unsauberkeit kann leider sehr viele Gründe haben und du hast schon sehr gute Tipps bekommen.
Mag ja sein, dass die Katze vorher zufrieden mit den Klos war...wenn du nicht versuchst, etwas zu ändern und das einfach auszuprobieren, wirst du nicht dahinterkommen, ob ihr die Klosituation nicht mehr angenehm ist.

Ich würde vor allem auch immer vorher den Urin untersuchen lassen. Eine Blasenentzündung führt häufig zu Unsauberkeit. Da sie mit Antibiotika behandelt wird, ist das nun schwierig. Es kann sein, dass diese nicht ausgeheilt ist. Lass das besser kontrollieren. MIT Urinprobe.
Wie lange wurde das AB gegeben?
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
Mit 2 Jahren ist es spät zu kastrieren und Katzen müssen nicht rollig werden, um sie zu kastrieren. Zudem gibt es auch eine stille Rolligkeit.

Unsere große ist uns mitten im winter (21 dezember) bei schnee eis und kälte jauelnd zugelaufen. wir waren mit ihr erst im tierheim um zu schauen, ob sie vielleicht gechipt ist. außerdem wurde sie entwurmt, und auf flöhe und sonstigen parasiten durchsucht. Dann haben wir sie wieder mit nach hause genommen, eine suchanzeige aufgegeben usw. nur einmal hat sich eine frau gemeldet, die aber feststellen musste, dass die katze nicht ihr gehört.
schließlich haben wir sie dann behalten und nach 2-3 mal rolligkeit kastrieren lassen.

sorry, wenn ich das so sage, aber der einleitende satz klang ziemlich vorwurfsvoll. was hättest du denn an meiner stelle getan?


Ich würde vor allem auch immer vorher den Urin untersuchen lassen. Eine Blasenentzündung führt häufig zu Unsauberkeit. Da sie mit Antibiotika behandelt wird, ist das nun schwierig. Es kann sein, dass diese nicht ausgeheilt ist. Lass das besser kontrollieren. MIT Urinprobe.
Wie lange wurde das AB gegeben?


Der TA meinte, wenn sich die situation nicht bessert, sollen wir wieder kommen, wenn möglich mit Probe. Keine Angst, dies hab ich auch vor. im übriegen wurde das mittel 3 tage gegeben. so, wie der doc es gesagt hat...
Hab ich ein schlechten tierarzt?
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Der Satz war kein Vorwurf, sondern einfach sachlich. Ich weiß langsam nicht mehr, wie man hier was schreiben soll, um niemanden auf die Füße zu treten.

Sorry, wenn es für dich als Vorwurf klang. Es war nicht so gemeint und wenn man immer wieder ähnliche Antworten gibt, wirds auch mal kurz und sachlich.

Ich würde nun fast schon auf eine Blasenentzündung tippen und dein Tierarzt wohl auch. Sonst hätte er kein Antibiotikum gegeben. Das leider auf Verdacht. Es wäre besser gewesen (das geht nun an den Tierarzt) vorher den Urin zu untersuchen.
Gib dann nochmal eine Urinprobe ab. Damit bist du auf der sicheren Seite.
3 Tage Antibiotika ist auch viel zu kurz!! Das sollte schon mindestens 5 Tage, besser 1 Woche gegeben werden.

Weißt du, wie du an eine Urinprobe kommst?
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
Sorry, dass ich dich falsch verstanden haben. aber als du geschrieben hast, das zwei jahre zu alt für eine kastration ist, hab ich mir gedacht, dass ich mal die geschichte unserer großen dazu schreibe, um klar zu machen, dass ich sie nicht hab ewig "leiden" lassen...

Gib dann nochmal eine Urinprobe ab. Damit bist du auf der sicheren Seite.
3 Tage Antibiotika ist auch viel zu kurz!! Das sollte schon mindestens 5 Tage, besser 1 Woche gegeben werden.

Weißt du, wie du an eine Urinprobe kommst?


Warscheinlich hab ich wirklich einen nicht sehr guten TA, sonst hätte er mir wohl gesagt, ich sollte dass mittel 5-7 tage geben und nicht nur drei. Andererseits steht in der packungsbeilage man soll das mittel 3-5 tage geben...

ich hab hier gelesen, dass man den urin mit einer "kelle" auffangen soll, falls es möglich ist. oder aufziehen mit einer spritze, wenn es eine pfütze beispielsweise auf den boden ist. das mit der kelle wird wohl eher schwierig werden. aber falls sie nochmal auf den boden pinkelt kann ich es mit einer plastikspritze aufziehen...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Wie gesagt: Es war nicht böse gemeint und bevor ich jemanden einen Vorwurf machen würde, frage ich natürlich erst nach dem "Warum".

Meine TÄ gibt ein Antibiotikum minimum 5 Tage, damit ein Infekt auch wirklich "ausheilt".

Da hast du die richtigen Tipps ja schon gelesen, wie du Urin auffangen kannst. :) Falls das nicht klappen sollte, muss entweder die Blase ausmassiert oder ein Katheter gelegt werden. Das ist nur leider schmerzhaft.
Ich hoffe, dass du etwas Urin sichern kannst und möglichst morgen ein Ergebnis bekommst. Warten würde ich nicht, da sie ja wieder unsauber war.

Falls der Urin okay ist, würde ich alle Pipistellen entsprechend "entduften" und mal eine Haube entfernen. So als erste Maßnahmen.
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
  • #10
Leider schaffe ich es morgen nicht zum tierarzt, da ich frühdienst habe und der doc am späten nachmittag schon geschlossen hat. aber am samstag vormittag gehts wieder hin. Daumen drücken bitte!!!

Die richtigen infos habe ich in der tat schon gefunden. auch wie das mit dem Myrtenöl und der reinigung funktioniert. Denn auch dieses kannte ich nicht. umso glücklicher bin ich dem forum beigetreten zu sein. mal sehen, was ich noch für interessante tipps und tricks finde...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #11
Ich drück dir die Daumen und hoffe, dass du noch viele Informationen findest. :)
 
Werbung:
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
  • #12
Sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo... Nun geht es weiter:

Also, wir waren in dem glauben, dass alles wieder in ordnung ist. unsere katze ging wieder brav auf ihr toilettchen. sogar schlafzimmer und kinderzimmertür waren wieder frei zugänglich. Bis heute!!!

Heute nachmittag fing es auf einmal wieder an. sie hat in 5 minuten tackt überall bierdeckel große pfützchen gesetzt! Dann hab ich sie im badezimmer eingesperrt um erstmal alles wieder sauber zu machen. schließlich kam mitten in meiner putzerei mein mann nach hause. den hab ich gleich dazu verdonnert mit der kleinen zum tierarzt zu fahren. urin hab ich dafür auch mit spritze aufgesaugt. es war nicht viel, aber besser als nix. in der praxis haben sie dann einen schnelltest gemacht, und festgestellt, dass die kleine katze blut im urin hat.

nun haben wir "zeug" bekommen, was man in die katzentoilette macht, anstatt streu, damit wir noch mehr urin bekommen (das zeug saugt urin nicht auf). morgen werden wir dann also noch mehr urin beim tier-doc abgeben, damit es noch besser untersucht werden kann. außerdem hat sie gleich wieder eine spritze bekommen, und wir haben wieder medizin bekommen. diesmal eine stärkere dosis, dafür aber nur einmal am tag.

tja, dabei hatte ich mich so sehr gefreut, dass sie nirgends mehr hinmacht, und ich alle türen auflassen kann. hmmmmmmmmmm, aber ich überleg schon die ganze zeit, warum die kleine schon wieder krank ist?! wie bekommen denn katzen blasenentzündung? ich mein, sie darf nicht mal auf den balkon, seit sie das erste mal krank war. kalt ist es bei uns eigentlich nie so richtig (ich bin eine frostbeule). was muss ich denn tun, damit sie das nächste mal nicht wieder krank wird????
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #13
Ich denke, dass man hier das Immunsystem stärken sollte und bei Blut im Urin wäre es auch sinnvoll auf Harnsteine hin unbedingt (!!) untersuchen zu lassen.

Was mich interessiert ist, wie lange sie beim ersten mal nun das Antibiotikum bekommen hatte?
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
  • #14
Sie hatte es 3 tage bekommen, so wie der doc es gesagt hatte, und wie es in der anweisung stand. dann hatten wir aber trotzdem nochmal ein pipi-problem, wie ich ja beschrieben hatte... ich habe "ihre ecke" anständig geputzt gehabt, auch die toiletten hab ich nochmal geschrubbt, sie noch einmal öfter am tag ausgeschaufelt usw. alles eben, was mir geraten wurde. und tatsächlich war das problem weg. auch wenn ich nach wie vor nicht genau weiß, was sie eigentlich gestört hatte... und heute nachmittag dann auf einmal hat sie alle 5 minuten irgendwo hingemacht. und dieses mal nicht auf weichen untergrund. sie hat in unsere badewanne, auf unseren badezimmerboden, zweimal im arbeitszimmer und zweimal auf den wohnzimmerboden gemacht. also nicht ein einziges mal auf eine weiche fläche. und dass alles innerhalb einer halben stunde.
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
  • #15
ich hab gerade nachgesehen. das zeug heißt katkor...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #16
3 Tage haben vermutlich wirklich nicht gereicht. Wie gesagt..meine TÄ gibt Antibiotika mindestens 5 Tage. Ich fand die kurze Therapie bedenklich.

Sie hatte nichts gestört. Sie hat Schmerzen. Vor allem ist die Blasenentzündung sehr heftig, wenn Blut beigemengt ist. Lass auch wirklich bitte auf Struvitsteine oder Calciumoxalatsteine hin untersuchen. Meine TÄ guckte zwar sparsam und war etwas zickig, als ich darauf bestand, aber Tarzan hatte dann Struvitsteine.

Was bekommt sie zu fressen?
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
  • #17
Sie bekommt morgens und abends nassfutter (kitekat), trockenfutter steht ihr tagsüber zur verfügung, da geht sie aber selten ran. genau wie unsere große.

Der doc meinte heute zu meinem mann, dass der urin eingeschickt werden soll, um ihn genauer zu untersuchen.
 
F

Frannylein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
10
  • #18
so: haben die urinprobe heute morgen zum doc gebracht. heute um 15.30 uhr also gerade eben haben wir angerufen und nach dem ergebnis gefragt: keine steinchen, keine kristalle... aber blut im urin. wir sollen sie weiter mit antibiotika behandeln, und wenn es nicht besser wird mit möglichst einer urin-probe wieder kommen...
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
6
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
V
Antworten
5
Aufrufe
2K
Majanne
Majanne
JackKatzenPirat
Antworten
9
Aufrufe
1K
JackKatzenPirat
JackKatzenPirat
K
Antworten
10
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben