Bitte Daumen drücken für ein Happy End

  • Themenstarter Starfairy
  • Beginndatum
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Gestern war ich mit einer Katze beim Tierarzt. Und dort in der Praxis wurden mir ein Wurf kleiner Kätzchen gezeigt...
Natürlich waren die Kleinen totaaal süß, niedlich und auch von der Farbe her aussergewöhnlich hübsch.

Und dann sah ich die Mutter. Und war sofort hin und weg. Eine sehr zierliche graue Kätzin.:pink-heart: Und so sehr voller Angst.

Spontan fragte ich nach, ob die Kätzin zu vermitteln wäre und ob ich sie bekommen könnte. Dann erfuhr ich ihre Geschichte: :eek: :grummel:

Eine Frau war auf einem Bauernhof, dort war die Kätzin und ihr 1 Tag alter Wurf. und der Bauer erklärte, er würde die Kätzchen in den Ofen werfen, sobald er angeschürt habe!!!!
Die Frau rastete wohl völlig aus, und wollte alle mitnehmen. Die Kleinen (1 Tag alt!) hätte sie sofort mitnehmen dürfen, aber die Mutterkatze wollte er nicht hergeben. Nach muß wohl ein langes Hin und Her gewesen sein, bis sie die Mutterkatze mitnehmen durft. Unter der Auflage, sie kommt zurück, und zwar unkastriert :mad:

Jetzt sitzt die Süße beim Tierarzt. Sie hat panische Angst vor Männern, vor allem, wenn die einen Stock in der Hand haben (wurde festgestellt, als jemand mit Krücken ins Zimmer kam) und etwas forscher auftreten.

Die Kleinen sind jetzt so 6 Wochen alt. Bisher hat sich der Bauer nicht gerührt. Niemand möchte ihm die Katze zurückgeben. Und schon gar nicht unkastriert.
Jetzt ist die große Hoffnung, daß es so bleibt und der sich nicht rührt und nach der Katze fragt. Weil definitiv wird sich niemand finden, der ihm die Katze zurückbringt. Wenn er sie wirklich haben will, muß er sich auf die Socken machen.

Gott, mir geht sie nicht aus dem Kopf. Wie sie sich da so in die Ecke drückte und man ihre Angst förmlich spüren konnte. Im Käfig läßt sie sich anfassen, aber eher so, daß sie es über sich ergehen läßt. Nicht so, wie eine Katze, die gerne gestreichelt werden will.

Ich denke gerade darüber nach, ob ich beim Tierarzt Bescheid geben soll, daß ich dem Kerl die Katze notfalls auch abkaufe. Es ist zwar oberste Sch...., dem Kerl auch noch Geld nachzuwerfen, aber viel wichtiger wäre es, das der die Katze nicht mehr kriegt. Oder was meint ihr?

Ich habe auch gefragt, ob man den nicht anzeigen kann. Aber der Tierarzt meint, nur weil der das gesagt hat, das reicht nicht aus (ich darf gar nicht daran denken, was dort auf dem Hof wohl schon passiert ist...) Aber solange es keine Zeugen oder Beweise gibt *kotz*

Bitte, drückt doch die Daumen, daß sich eine gute Lösung für die Maus findet!
 
A

Werbung

DragonIce

DragonIce

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2012
Beiträge
1.159
Alter
48
Daumen und Pfoten sind gedrückt!!!

Hoffentlich kriegt der Bauer das Tierchen nie wieder in die Finger.:grummel:
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.517
Alter
69
Ort
Birkenau (Odw)
Auch alles gedrückt, was geht.....

Menno, kann man den Bauern nicht in den Ofen werfen....
 
Kisa77

Kisa77

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2009
Beiträge
4.164
Alter
45
Mal blöd gefragt: Wenn sie kastriert ist, das kriegt der doch gar nicht mit, wenn alles verheilt ist. Also im schlimmsten Fall, daß er sie wiederkriegt.

Im besten Fall ist sie natürlich durch das leider offen stehende Fesnter abgehauen.
Einfach so.
Schade, aber nicht zu ändern.

LG Anita
 
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
Gibts vielleicht nicht ne Gebärmuttervereiterung oder nen Gesäugetumor, so dass sie aus gesundheitlichen Gründen leider kastriert werden mußte??? Sowas tritt ja leider sehr häufig auf, und da er der Besitzer ist, müßte er natürlich auch noch die Kosten dafür tragen, schließlich will er sie ja zurück haben!!!
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
35.063
Warum darf die Katze denn nicht kastriert werden, wenn die Kleinen sowieso unerwuenscht sind? Die Logik des Bauern erschliesst sich mir nicht.

Ist es nicht moeglich zu sagen, die Katze ist an irgendwas gestorben, Gebaermuttervereiterung oder sowas?

Daumen sind gedrueckt, dass sie nicht wieder in diese lieblosen Verhaeltnisse muss.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.686
Ort
Nordhessen
Ich schätze mal, die Katze soll unkastriert bleiben, weil in den Köpfen der Bauern immer noch das Vorurteil rumschwirrt kastreirte Katzen würden faul und jagen keine Mäuse mehr.

Was hast Du denn mit der Miez vor? Würdest Du sie behalten wollen?
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Hellyo, ich habe dieses Jahr 2 Katzen verloren. Und habe daher eh überlegt, ein Notfellchen aufzunehmen.
Und bei dieser Katze kann man nicht sagen, ob sie jemals wirklich mit den Menschen leben möchte oder lieber nur - natürlich gefüttert und so weit wie möglich versorgt - in einer Scheune. Nun, bei mir wäre beides möglich. Und solche Plätze sind auch nicht sooo leicht zu finden.

Deshalb habe ich jetzt das Suchen aufgehört und hoffe, daß sie hier einziehen kann. Also ja, ich würde sie behalten.
Einzige Bedingung, das sie in einer größeren Katzengruppe leben kann. Aber damit hatten die Bauerhofkatzen eigentlich selten Probleme. Die haben eher Probleme mit den Menschen.

Und sie sieht aus wie ein BK-Mix. Das war auch meine Jeany Mausekatze. Ich vermisse sie so sehr.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Rickie, die Logik von vielen Bauern bezüglich Katzen ist oft absolut nicht zu verstehen.

Z.B. war ich mal auf einem Hof, wo ich Heu gekauft habe. Da war ein Wurf junger Katzen. 1 Kater war halb so groß wie die anderen. Wir fragten, wieso der so klein ist.

Der Bauer meinte, das wäre halt ein Kümmerling, den müßte er wohl doch wegräumen. Wir wollten den Kleinen mitnehmen. Und dieser Wunsch mußte tatsächlich von allen Bewohnern 1/2 Std. lang diskutiert werden! Also wegräumen ist ok, aber hergeben???
Der kleine Kater zog übrigens bei uns ein und wurde ein wunderschöner großer Tigerkater. Leider wurde er nur 2 Jahre alt, dann starb er an FIP.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
35.063
  • #10
Ich schätze mal, die Katze soll unkastriert bleiben, weil in den Köpfen der Bauern immer noch das Vorurteil rumschwirrt kastreirte Katzen würden faul und jagen keine Mäuse mehr.

Was hast Du denn mit der Miez vor? Würdest Du sie behalten wollen?

Rickie, die Logik von vielen Bauern bezüglich Katzen ist oft absolut nicht zu verstehen.

Z.B. war ich mal auf einem Hof, wo ich Heu gekauft habe. Da war ein Wurf junger Katzen. 1 Kater war halb so groß wie die anderen. Wir fragten, wieso der so klein ist.

Der Bauer meinte, das wäre halt ein Kümmerling, den müßte er wohl doch wegräumen. Wir wollten den Kleinen mitnehmen. Und dieser Wunsch mußte tatsächlich von allen Bewohnern 1/2 Std. lang diskutiert werden! Also wegräumen ist ok, aber hergeben???
Der kleine Kater zog übrigens bei uns ein und wurde ein wunderschöner großer Tigerkater. Leider wurde er nur 2 Jahre alt, dann starb er an FIP.

Aha, Danke fuer die Antworten.
Die Leute sind dann genauso borniert, wie hier so einige, nur in die andere Richtung. Kastrierte und geimpfte Streuner sollen nicht wieder an ihrer vertrauten Umgebung ausgesetzt werden, weil sie eine Gefahr fuer Haushunde und -katzen darstellen. Am besten, alle Streuner toeten.:massaker:

Ich glaube, was in D das Problem mit vielen Bauernhofskatzen ist, kann man hier mit dem Streunerproblem gleichsetzen.
Will aber nicht weiter verwaessern.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #11
Der Bauer hat sich tatsächlich gerührt und will die Katze UND die Kitten wiederhaben.
Die Kitten sind alle schon vergeben. Das wurde ihm auch so gesagt, und die Kleinen wurden alle abgeholt. Leider dadurch zu früh, aber das ist ganz bestimmt das kleinere Übel.

Der TA will die Kätzin nur kastriert und gegen Bezahlung der angefallenen Kosten herausgeben. Der Bauer will die Katze haben, aber nicht bezahlen.

Wie es ausgehen wird, ist also total ungewiss. Euere Daumen sind also noch dringend gebraucht.

Arme Maus :mad:
 
Werbung:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #12
Ich drücke weiter die Daumen! Gibt es etwas Neues? Ich hoffe so sehr, dass du sie zu dir bekommst und sie nicht zurück muss!
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #13
Also, der Kerl hat sich bisher nicht nochmal gemeldet.

Da die Kleine ja nicht immer in der Praxis bleiben kann, die Sache aber eben nicht wirklich geklärt ist, ist es jetzt so, das der Tierarzt die Katze mit nach Hause nimmt.

Und vermutlich wird sie dann dort auch bleiben.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #14
Na, das ist ja immerhin besser als zurück. Aber du hast da auch dein Herz ein bisschen verloren, stimmts?

Nach Azana darf ich ja hier nicht fragen, ist der falsche Thread. Ich hibbel einfach mal weiter, die Woche Impfwirkungszeit ist ja bald rum.

Liebe Grüße in den Schnee zu Pferdchen, Hund und allen Katzen. :)
(Besonders an die Klecksnase! :pink-heart: )
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #15
Ja, stimmt. Aber wenn sie hier wäre und ich sie dann doch noch wieder abgeben müßte... geht gar nicht.

Ist aber letzlich nicht meine Entscheidung, sondern die vom Tierarzt, der niemanden mit in diese Geschichte reinziehen möchte. Und ich glaube, die Frau von ihm hat sich auch in die Katze verliebt.

Ich schreib dir gleich noch eine Mail wegen Azana.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
0
Aufrufe
705
Katzennetzwerk
K
C
Antworten
109
Aufrufe
10K
Starfairy
S
Arry
Antworten
12
Aufrufe
38K
Feli02
Feli02
P
Antworten
14
Aufrufe
2K
Patches
P
J
Antworten
18
Aufrufe
553
Captain Meow
Captain Meow

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben