Bioresonanz - wie sind Eure Erfahrungen ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Hallöchen,
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

KFME

Gast
Nur gute Erfahrungen.
Kira gehts dank Bioresonanz inzwischen wieder so gut, dass sie frisst, zunimmt und einfach genial drauf ist.
Okay, einige Ereignisse werfen sie in ihrer Genesung jedesmal zurück, aber im Gegensatz zu Februar ein Unterschied von 100%.

Daher: Teuer, aber sehr empfehlenswert.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Halloooo-hooooo!!!!!!

Ich denke, hier gibt´s so viele, die Bioresonanz haben machen lassen:confused:

Keiner da im Moment:rolleyes:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich kann Dir in diesem Fall leider nicht weiterhelfen, weil ich selber noch jemanden suche, der Bioresonanz macht und zwar hier in der Ecke
weissnix.gif


Zugvogel
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Hmm müssten sich aber noch mehr melden ... :confused:
 
T

tiha

Gast
Hallo Silke, meine Erfahrungen kennst Du ja. Deshalb schreib ich hier nichts Weiteres...;)
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
So, dann äußere ich mich noch, vorhin war ich nicht da... mußte meine Matheklausur dringend in den Sand setzen:rolleyes:

Joe bekommt seit knapp 2 Monaten BR. Und eigentlich war alles supi. Wir haben Allergien herausgefunden wie zb gegen Reis, Kuhmilch, Mais, best. Fischsorten. Und er hatte Bakterien. Leider war ich noch zu blond, um zu wissen, dass man auch Bakterien je nach Art mit der BR wegbekommt.
Naja, auf jedenfall ging es dem Joe vor 3 Wochen so gut wie nie, seitdem ich ihn habe.
Leider hat er sich dann wohl noch Milben eingefangen, woher oder welche da sind, kann ich dir leider nicht sagen.
Was ich dir sagen kann, dass der TA die trotz Geschapsel (dh. Hautprobe) die Milben nicht gefunden hat. Die TÄ (das ist da eine Gemeinschaftspraxis) hat die Milben aber mittels BR dann MO diagnostiziert!
Momentan behandeln wir also gegen Milben. Ich hoffe, dass wir die Milben damit in den Griff bekommen.
Abschließendes Fazit: ich finde die Bioresonanz gut, denn ich merke, wie sie dem Joe hilft ...
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
Warum MUSS man denn dann die Bioresonanz machen mit den Behandlungen:confused::confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tiha

Gast
Meine TÄ arbeitet mit den Haaren. Wenn sich Allergien rausstellen, muss Du eine Zeitlang die Allergieauslöser meiden. Während dieser Zeit behandelt sie mit BR (d. h. die Katze bekommt entsprechende Globuli). Danach kannst Du Deine Katzen wieder ganz langsam mit den ehemaligen Allergieauslösern zusammen bringen und es dürfte dann auch nichts mehr passieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KFME

Gast
  • #10
Meine Ärztin behandelt lieber mit Blut, da angeblich genauer.
Is aber wurscht, ich denk, viel Unterschied machts net.
Mit dem Blut wird ausgetestet, wo die Katze kränkelt und so, also Entzündungen, Parasiten, Allergien...
Danach erfolgen dann Sitzungen, um die Ursachen quasi zu... nun, wie ich das beschreiben soll weiß ich nicht.
Bei jeder Sitzung wird ein Braunglas mit pipette ins Bicom gestellt und so wird da irgendwas in das Wasser übertragen. Das muss ich zumindest Kira 3mal tgl 5 Tropfen geben.

UND ES HILFT!
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
  • #11
Ach ja Joe hat einen Chip, den muss er tgl. 2h am Halsband tragen. Es gibt glaub ich auch die Möglichkeit von Globulis....
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
14K
MollyGrue
M
Antworten
28
Aufrufe
2K
Streifenhörnchen
Streifenhörnchen
Antworten
12
Aufrufe
23K
OMalley2
O
Antworten
1
Aufrufe
15K
NorskSkogkatt
NorskSkogkatt
Antworten
83
Aufrufe
10K
stubentiger2
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben