BIOPUR Erfahrungen? Bio-Futter Empfehlungen gesucht

S

sashamccartney9

Gast
Servus!

Noch sind es ein paar Wochen, bis unser flauschiger Mitbewohner einzieht, dennoch beschäftigt mich die Sache mit dem Futter sehr. Der Herr soll hauptsächlich, wenn nicht sogar ausschließlich mit Nassfutter gefüttert werden, da er keine Zähne mehr besitzt. Laut Tierschutzorganisation kann er dennoch gut fressen. TroFu habe ich von Macs gekauft, auch mehr so für die Umstellung, da er derzeit noch Mischfütterung bekommt und ich ihm Durchfall o.ä. ersparen will. Nassfutter habe ich von Macs, Animonda Carny und Bozita gekauft.

Ergänzen will ich das aber noch mit einer weiteren Nassfutter-Marke, um ihm schön Abwechslung zu bieten, bevorzugt Bio. Jetzt habe ich in einem Online-Shop die Marke BIOPUR entdeckt, die mich aufgrund der Verpackung in Glas statt Aludosen sehr angesprochen hat. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich finde weder im Online-Shop noch auf der Herstellerseite eine Fütterungsempfehlung, dafür sieht die Zusammensetzung für mich als Laien aber ganz okay aus. Der Preis ist schon bisschen ordentlich, aber wenn es wirklich gut ist, bin ich das bereit zu zahlen.

Oder kann jemand anderes gutes Bio Futter empfehlen?

Vielen Dank!

Gruß,
Sasha
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.733
Ort
Düsseldorf
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Futter gemacht?
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
Noch nie gesehen, aber die Zusammensetzung lässt zu wünschen übrig. Was hat Reis im Katzenfutter zu suchen und dann noch mit 16%? Sonnenblumenöl muss auch nicht sein und wenn ich das richtig sehe, ist nicht einmal Taurin zugesetzt? Mir erschliesset sich nicht einmal aus der Deklaration, ob es ein Allein- oder Ergänzungsfuttermittel ist. Wenn die Sorte Huhn pur aber aus reinem Muskelfleisch besteht, müsste es nach meiner Auffassung ein Ergänzungsfutter sein. Also ich würde das ganz eindeutig nicht füttern.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.733
Ort
Düsseldorf
Danke für deine Meinung.
Hilft mir jetzt aber nicht wirklich weiter, weil ich gerne was zur Akzeptanz erfahren würde :)
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
Danke für deine Meinung.
Hilft mir jetzt aber nicht wirklich weiter, weil ich gerne was zur Akzeptanz erfahren würde :)

Sorry, ich dachte du wolltest schubsen :) Und da die TE was von einer "guten Zusammensetzung" geschrieben hat, wollte ich das nicht so stehenlassen
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.698
Ort
NRW
Guten Morgen! :)

Noch nie gesehen, aber die Zusammensetzung lässt zu wünschen übrig. Was hat Reis im Katzenfutter zu suchen und dann noch mit 16%? Sonnenblumenöl muss auch nicht sein und wenn ich das richtig sehe, ist nicht einmal Taurin zugesetzt? Mir erschliesset sich nicht einmal aus der Deklaration, ob es ein Allein- oder Ergänzungsfuttermittel ist. Wenn die Sorte Huhn pur aber aus reinem Muskelfleisch besteht, müsste es nach meiner Auffassung ein Ergänzungsfutter sein. Also ich würde das ganz eindeutig nicht füttern.

Danke, dass Du auf die Zusammensetzung (Biopur) aufmerksam gemacht hast, speziell auf die 16% Reis. :oops:
Bei FN steht noch, dass neben Muskelfleisch (Sorten Huhn und Rind) jeweils noch Leber enthalten ist, aber nicht wie viel.
Verfüttert habe ich es noch nie.

Oder kann jemand anderes gutes Bio Futter empfehlen?

Der Initiale post ist schon ein paar Tage her, ich weiß, aber vielleicht ist das Thema trotzdem noch interessant?
Wäre das Futter von Defu vielleicht was? Hatte zuletzt die 200g-Dosen mit Huhn, das mochten sie hier zumindest sehr gern, das bestell ich demnächst nochmal in 410g-Dosen nach. (Hab es bei FN gefunden; 6,88/kg in den 410g-Dosen. Bei dm gibt es das auch im Online-Shop, ich glaube auch Einzeldosen) Mal sehen, ob die Akzeptanz da auch so gut ist/bleibt.
Die Deklaration fand ich gut aufgeschlüsselt, so dass man weiß, was drin ist (auch, wenn jetzt vielleicht nicht unbedingt Möhren und Kartoffeln und Sonnenblumenöl und Licht[?]yams [?] drin sein müssten).
(Ist Lichtyams was esoterisches? 😂)

Zusammensetzung Defu Huhn:
96% Huhn* (davon 35% Fleisch, 30% Leber, 10% Herz, 10% Hals, 10% Magen, 5% Haut), 2% Karotten*, 1% Kartoffeln*, Sonnenblumenöl*, Lichtyams*.

Sind 30% Leber von 96% zu viel?
Sonst sind wohl nur 1000mg Taurin supplementiert.

Hat jemand Erfahrungen oder schon andere Sorten davon verfüttert?
Die Sorten: Huhn, Gans, Truthahn, Rind.
Speziell interessieren würde mich Gans (das Zoolove Bio Gans schmeckt offenbar ganz grauselig, da hungerten sie lieber 😾😾😾) und Truthahn.
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.057
Defu ist Futter einer anthroposophischen Firma, deshalb ja: esoterisch. Das mit dem Lichtyams ist das beste Beispiel dafür, aber auch ansonsten wird da eben heftig geschwurbelt.
Guck dir mal das Futter „mjamjam“an, ist allerdings nicht „bio“
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.698
Ort
NRW
Defu ist Futter einer anthroposophischen Firma, deshalb ja: esoterisch. Das mit dem Lichtyams ist das beste Beispiel dafür, aber auch ansonsten wird da eben heftig geschwurbelt.
Guck dir mal das Futter „mjamjam“an, ist allerdings nicht „bio“

Hey, ja, Mjamjam kenn ich, hab gerade gut was im Vorrat da, wird gefüttert (unter anderem!) und angenommen, sogar die Sorte 'Insekt mit Huhn' (, bisher ohne anschließendes erbrechen, wie von anderen Katzenleuten häufiger beobachtet 🍀🍀🍀). :)

Weil ich unterschiedliche Firmen und Zusammensetzungen füttere (gegen Mäkeln, für eine bessere Versorgung, etc.), suche ich immer nach weiterem Futter, auch gerne in Bioqualität. Ich hab echt nichts gegen bio, nicht falsch verstehen! :)

Defu produziert nach Demeter-Richtlinien, das ist dann auch anthroposophisch, richtig, und manchmal auch sehr seltsam, auch meiner Meinung nach. Deshalb die "Frage" mit dem Lichtyams. ;)
Ist das 'ne Sorte oder hat das was mit kosmischen Strahlen zu tun... ;)🌈✨✨✨

Aber es (Defu) ist besser zusammengesetzt/deklariert als das Biopur, um das es hier mal ging. Und weil es hier nicht nur um Biopur, sondern auch um sonstiges Biofutter ging, dachte ich, ich erwähne es mal, weil bei uns die Akzeptanz der Sorte Huhn so gut war (200g-Dosen, hatte ich über eb*y mitersteigert).

Defu war das erste Biofutter, was wirklich ging. Und ein paar Firmen haben wir schon durch:

Die Zusammensetzung von Yarrah (alle Sorten; 400- oder 410g-Dosen? oder auch 100g-Schälchen, Paté; die Bröckchen mögen sie hier nicht) finde ich nicht gut deklariert und die Akzeptanz war auch nicht so dolle, als wir das mal probiert haben. 😾😾😾

Das Zooloveplus Bio Sorte Gans in der 400g-Dose wurde gar nicht gewollt. Das war echt krass. :oops:
-> Edit: hatte den Namen falsch im Kopf

CF Bio war extrem matschig und ölig, als wir das getestet haben. Habe mal die 200g-Dosen durchprobiert, irgendwann. Das war auch leider nicht so dolle. Ich meine mich zu erinnern, dass Huhn einigermaßen ging? :unsure:

Und gab es nicht mal so Beutel von Hermann (gibt es die noch? verwechsel ich was?)? Auch Sorte Huhn, meine ich. Das war auch sehr matschig und kam nicht so gut an. 😾😾😾

Liebesgut haben unsere Katzen noch nie gefuttert.

Gibt es irgendein Futter in Bioqualität, dass Deine Katzen mögen? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.734
Ort
Oberbayern
Hey, ja, Mjamjam kenn ich, hab gerade gut was im Vorrat da, wird gefüttert (unter anderem!) und angenommen, sogar die Sorte 'Insekt mit Huhn' (, bisher ohne anschließendes erbrechen, wie von anderen Katzenleuten häufiger beobachtet 🍀🍀🍀). :)

Weil ich unterschiedliche Firmen und Zusammensetzungen füttere (gegen Mäkeln, für eine bessere Versorgung, etc.), suche ich immer nach weiterem Futter, auch gerne in Bioqualität. Ich hab echt nichts gegen bio, nicht falsch verstehen! :)

Defu produziert nach Demeter-Richtlinien, das ist dann auch anthroposophisch, richtig, und manchmal auch sehr seltsam, auch meiner Meinung nach. Deshalb die "Frage" mit dem Lichtyams. ;)
Ist das 'ne Sorte oder hat das was mit kosmischen Strahlen zu tun... ;)🌈✨✨✨

Aber es (Defu) ist besser zusammengesetzt/deklariert als das Biopur, um das es hier mal ging. Und weil es hier nicht nur um Biopur, sondern auch um sonstiges Biofutter ging, dachte ich, ich erwähne es mal, weil bei uns die Akzeptanz der Sorte Huhn so gut war (200g-Dosen, hatte ich über eb*y mitersteigert).

Defu war das erste Biofutter, was wirklich ging. Und ein paar Firmen haben wir schon durch:

Die Zusammensetzung von Yarrah (alle Sorten; 400- oder 410g-Dosen? oder auch 100g-Schälchen, Paté; die Bröckchen mögen sie hier nicht) finde ich nicht gut deklariert und die Akzeptanz war auch nicht so dolle, als wir das mal probiert haben. 😾😾😾

Das Zoolove Bio Sorte Gans in der 400g-Dose wurde gar nicht gewollt. Das war echt krass. :oops:

CF Bio war extrem matschig und ölig, als wir das getestet haben. Habe mal die 200g-Dosen durchprobiert, irgendwann. Das war auch leider nicht so dolle. Ich meine mich zu erinnern, dass Huhn einigermaßen ging? :unsure:

Und gab es nicht mal so Beutel von Hermann (gibt es die noch? verwechsel ich was?)? Auch Sorte Huhn, meine ich. Das war auch sehr matschig und kam nicht so gut an. 😾😾😾

Liebesgut haben unsere Katzen noch nie gefuttert.

Gibt es irgendein Futter in Bioqualität, dass Deine Katzen mögen? :)

Hast du schon das Futter von Pfotenliebe ausprobiert? Die Akzeptanz war bei uns sehr gut und das Futter ist qualitativ auf jeden Fall hochwertig.

Hochwertige gesunde Katzennahrung!

Was bei unserer Truppe, neben den Marken die wir standardmäßig verfüttern (Tasty Cat, Mjammjam und Macs), auch sehr gut ankommt ist das Futter von Boswelia und Hofgut Breitenberg. Allerdings hat das keine Bio-Qualität.
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.698
Ort
NRW
  • #10
Hast du schon das Futter von Pfotenliebe ausprobiert? Die Akzeptanz war bei uns sehr gut und das Futter ist qualitativ auf jeden Fall hochwertig.

Hochwertige gesunde Katzennahrung!

Was bei unserer Truppe, neben den Marken die wir standardmäßig verfüttern (Tasty Cat, Mjammjam und Macs), auch sehr gut ankommt ist das Futter von Boswelia und Hofgut Breitenberg. Allerdings hat das keine Bio-Qualität.

Vielen Dank, Pfotenliebe sehe ich mir geich mal an. :)(y)
Hofgut Breitenberg liegt schon im Einkaufskorb eines Online-Shops, ich hab es nur noch nicht bestellt. :)
Boswelia... das kann ich auch nochmal ansehen.
Tasty Cat und Mjamjam füttern wir auch. 😃
Das MACs ist bei uns durchgefallen - zumindest die 400g-Dosen, die Beutel waren in Ordnung. ❓ Habe da überlegt, nochmal andere Sorten auszutesten.
 
K

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.187
  • #11
Zusammensetzung Defu Huhn:
96% Huhn* (davon 35% Fleisch, 30% Leber, 10% Herz, 10% Hals, 10% Magen, 5% Haut), 2% Karotten*, 1% Kartoffeln*, Sonnenblumenöl*, Lichtyams*.
30 % Leber?
Esoterisch hin oder her, aber das da ist ein reiner Fakt, warum ich das Futter nicht geben würde. Da ist fast genauso viel Vit.-A-Supplement drin wie richtiges Muskelfleisch. Nie im Leben.
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.734
Ort
Oberbayern
  • #12
Vielen Dank, Pfotenliebe sehe ich mir geich mal an. :)(y)
Hofgut Breitenberg liegt schon im Einkaufskorb eines Online-Shops, ich hab es nur noch nicht bestellt. :)
Boswelia... das kann ich auch nochmal ansehen.
Tasty Cat und Mjamjam füttern wir auch. 😃
Das MACs ist bei uns durchgefallen - zumindest die 400g-Dosen, die Beutel waren in Ordnung. ❓ Habe da überlegt, nochmal andere Sorten auszutesten.

Wir füttern hauptsächlich 800g Dosen (bei 5 Katzen + Pflegis wäre alles andere Wahnsinn 😄), weswegen ich nicht so viel zu den unterschiedlichen Verpackungsgrössen sagen kann. Von Macs wird bei uns am liebsten Huhn mit Cranberry gefressen. Die Sorten mit Rind scheinen nicht ganz so lecker zu sein.

Sandras Schmankerl und Omnomnom fallen mir auch noch ein, falls du diese Marken noch nicht getestet hast.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.260
Ort
Alpenrand
  • #13
Zooplus hat ein eigenes Biofutter auf den Markt gebracht. In wie weit das gut ist oder nicht, habe ich allerdings noch nicht geschaut.
Heisst Zooplus BIO.

Faircat habe ich neulich irgendwo gesehen. Gibt es nur in Beutelchen..ist zwar nicht Bio zertifiziert, wirbt aber mit Nachhaltigkeit und fairer Produktion..
Wildes Land hat, soweit ich weiß, auch einige BioSorten.
Katzenliebe vertreibt Bio-Futter, Terra-Pura, Rosinas Finest und Edenfood fallen mir gerade noch ein..

Herrmanns wurde ja schon angesprochen. Neben den Beuteln gibt es auch 200g Dosen davon. Wir verfüttern hier hin und wieder die 200g Dosen und ich empfinde ich nicht als sonderlich matschig. Allerdings muss man schauen, da nicht alle Sorten Bio sind. Soweit ich weiß sind die Sorten Ente, Rind, Huhn und Gans bio die restlichen wie Kaninchen nicht.
Bei uns wird es so so lala gefuttert.

Pfotenliebe gibt es hier auch öfters und wird ganz gut angenommen. Wobei in ein oder zwei Sorten auch etwas Reis enthalten ist.

Die Krux bei den Biofuttern ist, das die zum Einem schwer zu ergattern sind, man müsste also über mehrere Shops bestellen was mir zu umständlich ist, dann sind manche in der Zusammensetzung etwas abenteuerlich und zu guter letzt müssen es meine Rabauken noch als Fressbar erachten, was sie natürlich in den meisten Fällen nicht tun..somit lege ich den Focus (leider) hier nicht auf Bio-Futter.
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.698
Ort
NRW
  • #14
Wir füttern hauptsächlich 800g Dosen (bei 5 Katzen + Pflegis wäre alles andere Wahnsinn 😄), weswegen ich nicht so viel zu den unterschiedlichen Verpackungsgrössen sagen kann. Von Macs wird bei uns am liebsten Huhn mit Cranberry gefressen. Die Sorten mit Rind scheinen nicht ganz so lecker zu sein.

Sandras Schmankerl und Omnomnom fallen mir auch noch ein, falls du diese Marken noch nicht getestet hast.

Ja, da sind die 800g-Dosen schon nötig. :)
Genau, allles mit Rind war nicht so toll. Huhn mit Cranberry hatten wir, meine ich, auch. Ich schau nochmal.
Sandras Schmanker habe ich hier, da probieren wir uns noch durch. :)
Omnomnom habe ich noch nie gekauft, nur davon gehört, da werfe ich auch mal einen Blick drauf. Danke!

Zooplus hat ein eigenes Biofutter auf den Markt gebracht. In wie weit das gut ist oder nicht, habe ich allerdings noch nicht geschaut.
Heisst Zooplus BIO.

Oh, das meinte ich mit dem "Zoolove Bio", aber ich hatte den Namen falsch im Kopf. :unsure: Gans ist da bei uns leider offensichtlich ein echtes No-Go. 😾😾😾 Schade, ich hatte mich gefreut.

Faircat habe ich neulich irgendwo gesehen. Gibt es nur in Beutelchen..ist zwar nicht Bio zertifiziert, wirbt aber mit Nachhaltigkeit und fairer Produktion..
Wildes Land hat, soweit ich weiß, auch einige BioSorten.
Katzenliebe vertreibt Bio-Futter, Terra-Pura, Rosinas Finest und Edenfood fallen mir gerade noch ein..

Das Faircat von Josera klingt eigentlich erstmal gut (müsste ich mir nher ansehen), nur sitzen hier 3 Katzen... Wenn Josera das Futter in Dosen füllen würde, fände ich das besser, so wäre das maximal etwas als "Bonus" oder so.

Danke, bis auf Wildes Land und Terra Pura ist mir von diesen Firmen keine bekannt. Sicherlich auch 'ne Recherche wert.

Pfotenliebe gibt es hier auch öfters und wird ganz gut angenommen. Wobei in ein oder zwei Sorten auch etwas Reis enthalten ist.

Oh schön, schon zwei positive Stimmen für Pfotenliebe. Da bestell ich doch mal was zum Testen.
Etwas Reis ist hier nicht problematisch. Ich fand den Anteil mit 16% bei Biopur nur seltsam und unüblich für ein Nassfutter.

Die Krux bei den Biofuttern ist, das die zum Einem schwer zu ergattern sind, man müsste also über mehrere Shops bestellen was mir zu umständlich ist, dann sind manche in der Zusammensetzung etwas abenteuerlich und zu guter letzt müssen es meine Rabauken noch als Fressbar erachten, was sie natürlich in den meisten Fällen nicht tun..somit lege ich den Focus (leider) hier nicht auf Bio-Futter.

Sehe ich auch so. Ehrlich, ich freue mich, wenn es gutes Biofutter gibt. Aber "wenn schon totes Tier, dann bio" ist eben nicht so einfach, wegen der Zusammensetzung, der Akzeptanz, wegen der Verfügbarkeit.
Manchmal ist das alles in konventionell zu haben, aber eben nicht in bio.
Da geb ich Dir Recht, der Fokus liegt hier auch nicht auf bio.

[Und ich kaufe offensichtlich auch fragwürdige Firmen (@bohemian muse hat mich schon beim Thema Cosma Soup darauf hingewiesen)...
Wobei ich dann nachgesehen habe. Neben Cosma steht auch auf Dosen von Almo, Shiny Cat, Feline Porta 21, Applaws "Product of Thailand". I can't unsee it. Von diesen Firmen habe ich noch Produkte da........................]

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.698
Ort
NRW
  • #15
30 % Leber?
Esoterisch hin oder her, aber das da ist ein reiner Fakt, warum ich das Futter nicht geben würde. Da ist fast genauso viel Vit.-A-Supplement drin wie richtiges Muskelfleisch. Nie im Leben.

Danke, Kuro! :) (y)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.734
Ort
Oberbayern
  • #16
[Und ich kaufe offensichtlich auch fragwürdige Firmen (@bohemian muse hat mich schon beim Thema Cosma Soup darauf hingewiesen)...
Wobei ich dann nachgesehen habe. Neben Cosma steht auch auf Dosen von Almo, Shiny Cat, Feline Porta 21, Applaws "Prdoduct of Thailand". I can't unsee it. Von diesen Firmen habe ich noch Produkte da........................]

Vielen Dank!

Ja, es tatsächlich so, dass fast alle Ergänzungsfuttermittel in Thailand produziert werden. Nicht nur das Futter von Cosma.
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.698
Ort
NRW
  • #17
Ja, es tatsächlich so, dass fast alle Ergänzungsfuttermittel in Thailand produziert werden. Nicht nur das Futter von Cosma.

Ich hab von den genannten Firmen (Cosma, Almo, Shiny Cat, Feline Porta 21, Applaws) Huhn oder sogar noch etwas Thuna da (oder Mischungen davon oder Huhn mit Lachs) - all das ist Ergänzungsfutter und hat "Product of Thailand" drauf.
Ich weiß nicht, was bei (Miamor, Greenwoods, etc. und) der Soup von z.B. Purina draufsteht (letzteres kaufe ich aus Prinzip nicht) und ich glaube, bei dem dm Dein Bestes Süppchen steht auch nichts drauf. Kann mir aber vorstellen, dass das Huhn, etc. auch von dort kommt.

Dazu werd ich für mich mal nach Artikeln, Dokus und soetwas suchen.

Und das geht noch weiter, fürchte ich.
Viele Firmen schreiben auf ihre Dosen, dass das Futter in Deutschland hergestellt wurde. Wenn da nicht steht, dass alles, was da an Tier verarbeitet wurde, aus Deutschland kommt - und das würden die doch schlauerweise garantiert aufdrucken und bewerben - , dann kann ich mir da auch nicht sicher sein, woher das tote Tier kommt, richtig? (Manchmal ist auch angegeben, dass alles aus Deutschland kommt, das gibt es auch.)
Und wenn man jetzt z.B. Känguru kauft, dann kommen die Tiere auch nicht aus Deutschland, nehme ich an...
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.260
Ort
Alpenrand
  • #18
Ja, es tatsächlich so, dass fast alle Ergänzungsfuttermittel in Thailand produziert werden. Nicht nur das Futter von Cosma.

Manchmal ist auch echt verwirrend..bei Miamor z.B sitzt die Herstellerfirma in Deutschland und ein Teil wird auch hier gefertigt, weshalb ich hier davon ausgegangen bin, dass ich also Futter aus Weitwegistan umgehe..tjaja..bis auf einer Charge dann mal auch der Vermerk "product of Thailand" stand. Ein Teil wird wohl doch nicht hier produziert, sondern eben in Asien..ich denke die kleinen Ergänzungsfutter-Dosen und Beutelchen nebst den Fisch Sachen ....
Also auch wenn man lapidar schaut wo der Hersteller sitzt, kann man sich dennoch nicht immer sicher sein..:confused:...
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.698
Ort
NRW
  • #19
Almo, Shiny Cat, Feline Porta 21, Applaws

Dehner Premium Lovely (Hühnerschenkel) 70g Dosen habe ich noch vergessen, da steht auch mindetsens auf dem Außenkarton "Product of Thailand".

Bei Schesir weiß ich es auch nicht.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.260
Ort
Alpenrand
  • #20
Ich hab von den genannten Firmen (Cosma, Almo, Shiny Cat, Feline Porta 21, Applaws) Huhn oder sogar noch etwas Thuna da (oder Mischungen davon oder Huhn mit Lachs) - all das ist Ergänzungsfutter und hat "Product of Thailand" drauf.
Ich weiß nicht, was bei (Miamor, Greenwoods, etc. und) der Soup von z.B. Purina draufsteht (letzteres kaufe ich aus Prinzip nicht) und ich glaube, bei dem dm Dein Bestes Süppchen steht auch nichts drauf. Kann mir aber vorstellen, dass das Huhn, etc. auch von dort kommt.

Dazu werd ich für mich mal nach Artikeln, Dokus und soetwas suchen.

Und das geht noch weiter, fürchte ich.
Viele Firmen schreiben auf ihre Dosen, dass das Futter in Deutschland hergestellt wurde. Wenn da nicht steht, dass alles, was da an Tier verarbeitet wurde, aus Deutschland kommt - und das würden die doch schlauerweise garantiert aufdrucken und bewerben - , dann kann ich mir da auch nicht sicher sein, woher das tote Tier kommt, richtig? (Manchmal ist auch angegeben, dass alles aus Deutschland kommt, das gibt es auch.)
Und wenn man jetzt z.B. Känguru kauft, dann kommen die Tiere auch nicht aus Deutschland, nehme ich an...

Die meisten Hersteller kaufen an sogenannten Fleischbörsen ein und hier wird nicht nur Fleisch aus Deutschland verkauft. Hinzukommt, dass bei den Futtern auch der Preis eine enorme Rolle spielt. Futter aus Tieren, welche nachverfolgbar aus Deutschland stammen oder gar Futter bei welchen die Hersteller ihre Fleischproduzenten selber auswählen und kennen (also den Landwirt z.B) sind preislich gesehen schwer zu vermarkten...da ist beim Konsumenten dann doch schnell die Schmerzgrene erreicht...was mir teilweise auch so geht. Pfotenliebe z.B würde ich gerne häufiger füttern..aber bei um die 2 Euro für ne kleine Dose sprengt das für täglich dann doch etwas den Rahmen....
🙃*irgendwas ist auch immer*🙃
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
17
Aufrufe
4K
Paula_am_Strand
Paula_am_Strand
ElfiMomo
Antworten
5
Aufrufe
584
ElfiMomo
ElfiMomo
S
Antworten
12
Aufrufe
378
oneironautin93
oneironautin93
C
Antworten
15
Aufrufe
2K
Cordiform
C
PaulineG
Antworten
52
Aufrufe
2K
PaulineG
PaulineG

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben