Bio BARF Kosten

  • Themenstarter Mausefan
  • Beginndatum
M

Mausefan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
552
Hallo an alle Barfer,
ich wollte mal diejenigen fragen, die Bio Barfen, was zahlt ihr wöchentlich? Meine Mutter macht einmal wöchentlich für 2 Personen aus unserer Familie Fleisch und zahlt 9 Euro für ein Alnatura Putenschnitzel!? Ich weiß nicht, wieviel Gramm, aber was kostet es dann eine Katze mit täg. 200 -400g zu füttern? Bio Barf ist dann sicher sehr teuer.
 
Werbung:
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!

So richtig kann ich dir auf deine Frage nicht antworten, da ich zwar barfe, aber nicht bio....

Ich kann dir aber sagen, dass eine Katze von Barf keine 200-400g frisst. Vielleicht max. 200g, aber ehr weniger.
Eine normal aktive Katze benötigt pro Tag laut meines Kalkulators z.B. 137,5g. Ungefähr natürlich. Da kommen dann ja noch diverse Supplemente, Wasser, Fett usw dazu, sodass die Gesamtmasse mehr beträgt, aber reines Fleisch wie gesagt 137,5g ;)

Liebe Grüße, Natalie
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Hallo an alle Barfer,
ich wollte mal diejenigen fragen, die Bio Barfen, was zahlt ihr wöchentlich? Meine Mutter macht einmal wöchentlich für 2 Personen aus unserer Familie Fleisch und zahlt 9 Euro für ein Alnatura Putenschnitzel!? Ich weiß nicht, wieviel Gramm, aber was kostet es dann eine Katze mit täg. 200 -400g zu füttern? Bio Barf ist dann sicher sehr teuer.

Ich kann dir aber sagen, dass eine Katze von Barf keine 200-400g frisst. Vielleicht max. 200g, aber ehr weniger.
Eine normal aktive Katze benötigt pro Tag laut meines Kalkulators z.B. 137,5g. Ungefähr natürlich. Da kommen dann ja noch diverse Supplemente, Wasser, Fett usw dazu, sodass die Gesamtmasse mehr beträgt, aber reines Fleisch wie gesagt 137,5g ;)

Zugegeben, 400g wird man i.d.R. nur bei Kitten benötigen, aber über 200g können die größeren Exemplare schon verdrücken.

Man muss allerdings nicht mit magerem Bio-Putenschnitzel für den menschlichen Verzehr barfen. Ich würde mich bei den Kosten eher an ganzen Tieren (bei Geflügel), Bio-Futterfleisch oder Biofleischabschnitten orientieren. Wobei das Biosiegel vielleicht auch nicht notwendig ist, wenn man in der Umgebung eine Quelle mit vergleichbaren Haltungsbedingungen hat. Persönlich ist es mir bei meinem Bedarf, bei gerade mal zwei Tieren, allerdings auch zu teuer, da ich keine günstige Bezugsquelle in der Nähe habe und auch die Preise in den Frostfutterfleischshops "ziemlich" hoch sind.

Bei dem Biofleischshop den ich kenne würden mich meine Beiden im Monat ca. 300-400 Euro Kosten. Aber ich brauche am Tag auch ca. 420g Fleisch.
 

Ähnliche Themen

Granini
Antworten
17
Aufrufe
4K
mrs.filch
M
C
  • cindycath
  • Barfen
2
Antworten
26
Aufrufe
10K
cindycath
C
Nervkeks
  • Nervkeks
  • Barfen
Antworten
8
Aufrufe
968
Nervkeks
Nervkeks
Ankaa
2 3
Antworten
40
Aufrufe
20K
SiRu
W
  • Wattebausch
  • Barfen
Antworten
17
Aufrufe
2K
Sirija

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben