Bin Unsicher! Teil 2

kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
Hallo Ihr Lieben,

habe im Juni schon mal den Thread bin unsicher hereingesetzt.

Bei mir wohnen 2 Hauskater (beide 11 Jahre alt) und die waren schon immer zusammen.
Ende Mai habe ich eine 11 Jahre alte Perserlady aus dem Tierheim in Pflege genommen.
Die Zusammenführung lief, wenn ich es mir im nachhinein recht überlege ganz gut.
Sie haben Sich kaum geschlagen und auch nicht so viel gefaucht.

Mittlerweile ist unsere kleine Diva ja schon einige Wochen bei Uns und fühlt sich meines Erachtens schon zu sehr zu Hause:)
Sie eigntet sich von meinem Snooker die ganzen Plätze an und der lässt sich Alles gefallen.

Wenn Snooker dann mal doch auf seinen Kratzbaum geht, lauert die kleine Hexe unten bis er runter kommt und dann faucht Sie und haut auch nach dem Armen.
Der rennt dann lieber weg.
Normalerweise müsster er Unsere Perserdiva mal eins auf die Backe haun, aber das macht Er nicht.

Letztens war mein anderer Kater Spencer auf dem KaKlo und Bonny hat sich in einer Kiste nahe des Kaklos auf die Lauer gelegt.
Da hab ich erst gedacht: Aha die versteckt sich jetzt.
Von wegen, als Spencer in Sichtweite war, ist Sie wie ein Springteufel fauchent und schlagend aus der Kiste gesprungen.

Meine Zwei fauchen eigentlich kaum noch, aber bei Bonny ist es anders.
Ich habe gemerkt, daß Sie oft wenn etwas zu schnell ist sauer wird.
Bin mir so unsicher, ob sich das noch gibt oder ob man das so lassen kann?
Wird sich Bonny überhaupt noch ändern?
Bonny fühlt sich eigentlich sehr wohl und ist ein richtiger Wonneproppen.
Da Sie vor dem Tierheim ausgesetzt wurde, weiß ich halt nicht viel über Ihre Vorgeschichte.
Mittlerweile hab ich auch einen Feliway-Stecker, aber ich glaube Bonny lässt das sehr unbeeindruckt.
Was kann ich noch tun? Habt Ihr Erfahrungen mit Zusammenführung alter Katzen? Bin für jeden Tipp dankbar.
Alles Liebe
Kerstin
Alles Liebe
Kerstin
 
Werbung:
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
kann leider nicht helfen, stecke quasi in einem ähnlichen problem ;)

aber ich schubse mal
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
grundsätzlich ist Bonny als Mädchen natürlicherweise das ranghöchste Mitgleid deiner Gruppe- und das fordert sie gerade vehement ein.
Ich würde ALLE Tiere der Gruppe- angefangen bei Snooker , dann Spencer und dann Diva markieren und ihr so klar machen, dass sie EIN Mitglied der Gruppe ist, DAZU gehört und keine Angst haben muss, wieder aus der Gruppe ausgeschlossen zu werden- so, wie es ihr in ihrer letzten Gruppe/ihrem letzten Zuhause ergangen ist
 
M

Momenta

Gast
Hallo Kerstin,

ich hatte Dir in Deinem anderen Thread schon einiges dazu geschrieben.

Eine Bachblütentherapie für die Kater als auch für Bonny wäre überlegenswert. Die Kater müssen selbstbewusster auftreten und Bonny milder gestimmt werden.

"Ganz anders" wird Bonny nicht, so wie auch die Kater nicht "ganz anders" werden. Es kann sicher ein Kompromiß gefunden werden.

Wichtig ist, daß Du das derzeitige Ungleichgewicht aushalten kannst und die Katzen so förderst, wie es ihnen gut tut.


Den Tip von Raupenmama, die Katzen zu markieren, lehne ich zutiefst ab, da man damit den Tieren nicht hilfst, sondern sie demütigt und das nicht meiner Vorstellung von Zusammengehörigkeit entspricht.
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
Hallo Ihr Zwei,

was ist denn gemeint mit markieren?:confused:
Stehe im Moment auf dem Schlauch.:oops:

Das Mädels immer am ranghöchsten sind hab ich schon gehört "g"
fast wie im wahren Leben.

Was ist eigentlich, wenn man ein paar Mädchen in einer Gruppe hat?
Eigentlich wollte ich nie ein Mädchen, immer nur Kater.
Na ja, wo die Liebe hinfällt.

Bachblüten mach ich mich noch schlau.
Hatte erstmal den Feliway-Stecker gekauft.

Bitte um ganz viele Ratschläge

Alles Liebe
Kerstin
 
M

Momenta

Gast
Hallo Kerstin,

Du könntest einen Tierheilpraktiker anrufen und um einen Hausbesuch bitten. Wenn er/sie Erfahrung mit Katzenverhalten hat, dann wird er/sie Dir sicher auch sagen können, ob und in wieweit die Gruppe im Ungleichgewicht ist.


Wichtig ist, die Katzen zu beschäftigen. Jede Katze hat ihre Vorliebe und wenn Du das dann positiv verstärkst, wird auch das Selbstbewusstsein besser.


Ich habe Dir schon Links zu diversen Spielen gegeben. Vielleicht ist etwas für die Tiere dabei.


Knurren, Fauchen und mal jagen ist dann nicht "schlimm", wenn sich kein Tier versteckt, also dauerhaft und stundenlang unsichtbar ist.

Wenn sich Katzen um einen Platz streiten, richte zwei, drei neue "besondere" Plätze her. Keine Katze kann alle Plätze gleichzeitig sichern ;)


Übergriffe am/im Katzenklo gehen garnicht!!!!!!!



Da Raupenmama von ihrem Tip so überzeugt ist, kann sie Dir das selbst schildern.
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
Hallo Claudia,

nein, keiner versteckt sich ewig.
Mein Snooker versucht immer mit Bonny zu sprechen und die hält gar nix davon.
Die haben schon mal mit der Angel zusammen gespielt.
Abwechselnd aber immerhin.

Am Besten ist es, wenn alle Drei Malzpaste bekommen, denn da wird alles Andere vergessen.
Gestern haben Bonny und Snooker zusammen mit mir im Bett geschlafen.
Ich war die Grenze zwischen Beiden. Das hat mich total gefreut.

Danke für deine guten Ratschläge
Gruß
Kerstin
 
M

Momenta

Gast
Hi Kerstin,

na das liest sich doch toll :eek: :rolleyes:


Trotzdem läuft es noch nicht rund. Wie gesagt, eine THP wäre eine Möglichkeit allen Katzen den entsprechenden Kick in die richtige Richtung zu geben.

Ansonsten Lob, viel viel Lob. Schau mal in meinen Thread in der Galerie "Warum es auch mit Katzensenioren spannend ist". Dort siehst Du verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten.

Die schwarzweiße Kätzin ist angstaggressiv und erträgt Nähe von Artgenossen nur leidlich. Aber mit Beschäftigung und viel Lob und Motivation kann man einiges positiv verändern.


Wenn die Katzen Malzpaste liegen, noch eine Idee von mir:

Nimm drei flache Teller, mach dort Malzpaste drauf. Verdecke dann die Malzpaste mit eine Hälfte vom Plastik-Ei (Ü-Ei). Zeige den Teller, laß sie schnuppern, zeige das Ei, laß sie daran schnuppern und zeige ihnen, wie Du das Ei über die Malzpaste stülpst. Sie werden daran pfoteln und haben dann ein Erfolgserlebnis.
Diese Übung kannst Du immer weiter ausbauen, je nach Neigung und Fähigkeit der einzelnen Katze.

Solche Erfolgserlebnisse baut insbesondere schüchterne, ängstliche Katzen auf und wenn man diese Übungen für die intelligenten Tiere immer schwerer macht, können diese mehr nachdenken und werden belohnt :)
 
M

Momenta

Gast
Hallo Kerstin,

wie sieht es bei Euch aus?
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
  • #10
Hallo Claudia,

sorry, war eine Weile nicht im Forum.
Es wird immer besser...Freu!

Habe für unsere Wohnung einen zweiten Feliway-Stecker.
Ich weiß nicht ob es daran liegt, aber es ist richtig ruhig geworden.
Es wird kaum noch gefaucht und unsere kleine Diva setzt sich sogar manchmal in die Nähe von den Anderen und beobachtet Diese.

Sie sind friedlich zu dritt in Flur oder Küche und das ohne Schläge und Fauchen.
Demnächst werde ich mal Bilder von den Dreien reinsetzen.

Alles Liebe und vielen Dank für die tollen Ratschläge

Kerstin
 
M

Momenta

Gast
  • #11
Hallo Kerstin,

ooohhh, mein Herzchen hüpft und ich freue mich von Herzen für Euch!!!

Und über Bilder freue ich mich natürlich noch mehr :)

Kerstin, meine Daumen werden weiterhin gedrückt und ich wünsche Euch, daß es stetig kleine Schritte NOCH BESSER wird!!!!
 
Werbung:
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
  • #12
Hallo Claudia,

heute hat sich Bonny vor lauter Freude das es Futter gibt, an Spencer´s Hintern gestreift.:D
Vor einer Stunde lag Sie in der Küche neben dem Katzengras und Spencer hat davon gefressen.
So langsam werden die Zwei auch und Er meckert auch weniger über Sie.
Mit meinem Snooker gab es ja nicht so große Probleme.
Er findet sich damit ab, daß eine kleine Zicke "g" im Haus ist.
So, heute Abend mach ich Bilder.

Bis bald
Kerstin
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
  • #14
Hallo Claudia,

irgendwie bekomm ich es nicht auf die Reihe Bilder hier rein zu stellen.

Arrgh!!

Werde aber nicht aufgeben und probiers weiter.
Mittlerweile näselt Spencer und Bonny ab und zu mal miteinander und das Ganze ohne zu fauchen. Freu!!

Am 13.08 entscheidet sich, ob ich auf Bonny eine allergische Reaktion habe oder es die Schilddrüse ist.

Brauche ganz viel gedrückte Daumen.
Es läuft jetzt Alles so doll und wir wollen unsere kleine Maus nicht mehr hergeben.

Alles Liebe
Kerstin
 

Anhänge

  • katzenforum 00001.JPG
    katzenforum 00001.JPG
    73,3 KB · Aufrufe: 38
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
  • #15
Hi,

nochmal Ich.

Glaube es hat doch geklappe!
Wenn ja, kommen morgen noch mehr von meiner Dreier-Bande:D

Gruß
 
M

Momenta

Gast
  • #16
Hallo Kerstin,

das Foto ist noch nicht freigeschaltet...ich bin schon ganz gespannt :) :) :)


Es hört sich einfach nur toll an und ich freue mich sehr, daß Du nicht aufgegeben hast!!!!


Was die Katzenhaarallergie angeht, so musst Du für Dich entscheiden, was für Dich und die Tiere richtig ist.

Bei mir wurde vor kurzem eine Katzenhaarallergie festgestellt, nicht nur per Prick-Test, sondern definitiv im Blut. Da sich meine Beschwerden in Grenzen halten, ist die Abgabe der Tiere völlig indiskutabel...schließlich werden auch nicht die Gräser gerodet, wenn ich eine Pollenallergie hätte ;)
Was anderes wäre, wenn die Allergie so ausgeprägt wäre, dann ein Erstickungstod droht...da bliebe natürlich wenig Spielraum.

Ich drücke Dir die Daumen, daß sich für Euch alles gut regelt!
 
M

Momenta

Gast
  • #17
Hi Kerstin,

hier ist Dein Schatz :)

attachment.php
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
  • #18
Hallo Claudia,

setze am Wochenende ein paar Bilder rein.
Mein armer Allergiker-Kater hat furchtbare Schmerzen und Durchfall.
Wir waren heute mal wieder beim Tierarzt.

Bis Bald
Kerstin
 
M

Momenta

Gast
  • #20
Hallo Kerstin,

wie sieht es bei Euch mittlerweile aus?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

kerstin
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
kerstin
kerstin
L
Antworten
4
Aufrufe
442
Motzfussel
M
M
Antworten
129
Aufrufe
5K
Froschn
Froschn
J
Antworten
0
Aufrufe
169
jeudyzaragossa
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben