Bin richtig verzweifelt - Katze hat Durchfallm und verweigert Medis

  • Themenstarter xXEisixX
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
X

xXEisixX

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
77
Hallo zusammen

Wie aus der Überschrift schon zu sehen ist, bin ich richtig verzweifelt.
Kurz zur Vorgeschichte: Wir haben vor ca. 1 Monat zu unserem (Freund)-Waisen wieder ein Kätzches dem TH dazugenommen.
Unser eingesessener Kater war sehr verwöhnt und seit dem Tod seines Freundes der absolute Mittelpunkt. Er hat ziemlich Probleme, das andere Kätzchen anzunehmen....aber das ist eine andere Geschichte.

Zwei Wochen, nachdem die neue Katze bei uns eingezogen ist, begannen beim Kater die gesundheitlichen Probleme und ein TA Besuch war fällig. Die Symptome waren Futterverweigerung und er hatte irgendwie eine komische Stimme beim Schreien. Der TA konnte in seiner Schnauze nichts Auffälliges feststellen, gab ihm aber sicherheitshalber ein Antibiotikum. 2 Tage später war wieder alles ok.
Seit vergangener Woche haben beide Katzen enormen Durchfall. Vorgestern waren wir beim TA und der tippte auf Giardien. Wir haben Tabletten bekommen und Diätfutter.

Und jetzt komme ich zu meinem Problem: Mein Kater nimmt die Tabletten nicht und ich verzweifle schon langsam. Ich hab sie pulverisiert und mit Leberstreichwurst vermischt. Nix!
Dann habe ich Schinken klein geschnitten und wieder seine tägl. Dosis hinzugemischt. Nix!
Dann habe ich die Dosis in sein Diätfutter gemischt in der Hoffnung, dass der Hunger es runtertreibt. Aber er verweigert mittlerweile auch das Futter.
Am 1. Tag bin ich bei der Medis Eingabe so vorgegangen, wie es mir der TA gezeigt hat. Das Ergebnis war, dass der Kater sich jetzt in die hinterste Ecke unter dem Bett verkriecht, sobald ich in seine Nähe komme.
Ich weiß nicht, wie ich ihn dazu bekommen kann, seine Tabletten zu nehmen. Ich muss dazusagen, dass er ein sehr kräftiger Bursche ist und 7 kg Katze nicht einfach so zu bändigen sind, wenn er nicht mag.

Hat jemand Tipps für uns?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

caramiabella

caramiabella

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
18.801
Alter
51
Ort
Saarland
Hallo,

was heisst, der TA "tippt" auf Giardien?

Wurde kein Test gemacht? :confused:

Hast du mal eine Sammelkotprobe abgegeben?

Wie riecht der Kot, welche Farbe hat er? Sorry, bisschen eklig, aber wichtig ;)

Welche Medis sollst du dem Katerchen geben?

Das Kätzchen bekommt keine Medis?

Und warum das Diätfutter? Hast du es mal mit Schonkost versucht?

Sorry für die vielen Fragen...und das ist nur der Anfang :)
 
X

xXEisixX

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
77
Hallo,

was heisst, der TA "tippt" auf Giardien?

Wurde kein Test gemacht? :confused: nein, es wurde bisher noch kein Test gemacht. Aufgrund der Symptome meinte die TA, dass der Verdacht auf Giardien naheliegt.

Hast du mal eine Sammelkotprobe abgegeben? nein, auch das wurde noch nicht gemacht. Die Kotproben wären lt. TA nach Ende der Tablettenkur zu untersuchen.

Wie riecht der Kot, welche Farbe hat er? Sorry, bisschen eklig, aber wichtig ;)
hmmm.....schwer zu beschreiben. Der Kot riecht intensiv nach Katzenkot. Momentan ist er hellbraun und sehr, sehr flüssig.


Welche Medis sollst du dem Katerchen geben? Ponocur 500 mg ....3/4 Tablette pro Tag.

Das Kätzchen bekommt keine Medis? Doch die bekommt die gleichen Tabletten, jedoch nur 1/3. Bei ihr ist es allerdings kein Problem, die unters Futter zu mischen. Sie ist noch nicht wählerisch.


Und warum das Diätfutter? Hast du es mal mit Schonkost versucht?
Nein, mit Schonkost habe ich es noch nicht versucht. Als der Durchfall für meine Begriffe akut wurde, bin ich ab zum TA und der hat mir auch dieses Diätfutter empfohlen und mir 2 Packungen davon mitgegeben. Damit sich der Darm beruhigen kann.

Sorry für die vielen Fragen...und das ist nur der Anfang :)

Ich bin froh, wenn mir jemand Ratschläge gibt.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Sammel bitte 3 Tage lang den Kot und gib auf Verdacht KEINE Tabletten.
Ohne Diagnose, bitte keine Behandlung.
Ich würd da sogar die Tierarztpraxis wechseln. Das ist unverantwortlich und ich bin echt geschockt, dass auf Verdacht Panacur einfach verabreicht werden soll. Das geht gar nicht! Du kannst nichts dafür. Wenn du schon Kot abgibst, dann lass ein Kotprofil bitte erstellen. Nicht nur auf Giardien untersuchen lassen.

Du kannst den Kot auch mit Streu in ein Schraubglas oder eben ein gut zu verschließendes Gefäß geben und nach der Entnahme in den Kühlschrank stellen. Mach das bitte. Wenn du heute anfängst zu sammeln, kannst du die Sammelkotproben Montag direkt einreichen. Ich würd da aber wirklich eine andere Praxis aufsuchen.

Das würd meine TÄ echt nie machen und hatte das auch nie gemacht! Erst eine gesicherte Diagnose; dann eine Behandlung. Bin echt geschockt.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xXEisixX

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
77
Ich wohne in einem kleinen Ort und wir haben genau 2! Tierärzte.

Einer davon ist schuld daran, dass mein 2. Kater voriges Jahr eingeschläfert werden musste und wir sind jetzt beim besseren.

Wir haben diese Tablettenkur bereits begonnen und ich weiß nicht, ob man einfach so abbrechen kann.

Ich mach mir total Sorgen um mein Katerchen. Es geht ihm nicht gut.....er liegt nur noch rum, frisst nix, trinkt nix und wenn er wirklich mal ein paar Brocken Futter zu sich genommen hat, verlässt das wieder umgehend seinen Körper. Heute hat er sogar 3 x erbrochen. Zwar nur Schleim, weil er ohnehin nichts im Magen hat, aber immerhin.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Das ist wirklich ein Dilemma. Gibts eine Tierklinik? Ich musste dafür auch fast eine Stunde fahren (einfache Fahrt). Im Notfall hilft nichts anderes.

Panacur sind keine Bonbons. Es könnten Giardien sein, aber das ist spekulativ. :(
Es nützt alles nichts. Das Kotprofil muss gemacht werden.
Hast du Huhn zuhause? Gabs Päppelnahrung von der Praxis?
Huhn kannst du in Wasser auskochen und das Fleisch nebst Brühe (Huhn-Wasser) verfüttern.

Er kann wirklich alles mögliche haben. Bei einem Magen-Darminfekt zB. hilft Panacur 0. Im Gegenteil. Das klingt nicht gut, was du schreibst. Ich würd den Kater in eine Tierklinik fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
trinkt der kleine matz?

sonst: wie hier schon geschrieben: kot sammeln und dann ab zum labor. so wird das nix.

sollten es giardien sein, kann man immer noch mit medis dagegen vorgehen.

wenn dem kater das panacur eh nicht einzuflößen ist, musst du eh nochmal von vorne anfangen.

es ist also so gesehen,kein thema, wenn du ihm das panacur jetzt nicht mehr gibst.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
Kann mich Engelstaub nur anschließen, fahre bitte mit deinem Kater schnellstmöglich in eine Tierklinik für eine vernünftige Diagnose.
 
X

xXEisixX

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
77
nein, er trinkt nicht :-(
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #10
seit wann frisst er nicht mehr? seit wann trinkt er nicht mehr?
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
Mach bitte den Nackenfelltest. Es kann gut sein, dass dein Kater eine Infusion benötigt.
 
Werbung:
X

xXEisixX

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
77
  • #12
Die nächste Tierklinik ist in Wien.....ca. 2 1/2 Std. Fahrtzeit. Er ist noch immer total gestresst vom letzten TA Besuch. Die letzten 8 Jahre war er niemals außerhalb der Wohnung.
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.517
Alter
69
Ort
Birkenau (Odw)
  • #13
Oh, wie schlimm....

Ich kann es gut verstehen, dass Du dir Sorgen machst.

Das was die anderen gesagt haben, kann ich nur unterstreichen.

Bitte, fahre in eine gute Tierklinik. Nichts fressen und nichts trinken ist super gefährlich!

Wenn er nichts frißt, kann es zu einem Leberschaden kommen!

Hast Du ReConvales Tonikum im Haus. Damit kannst Du ihn eine zeitlang über Wasser halten.

Wenn er Durchfall hat, kommt noch das Problem der Dehydrierung dazu. Er trocknet aus!

Ich halte den Fall für sehr ernst und rate dringend eine gute TK aufzusuchen!

Alles Gute

Ulli
 
X

xXEisixX

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
77
  • #14
Mach bitte den Nackenfelltest. Es kann gut sein, dass dein Kater eine Infusion benötigt.

Ich komme im Mom. nicht an ihn ran....er hat sich wieder unters Bett verkrochen. Aber er ist sicher schon sehr trocken. Morgen früh fahren wir zum TA, damit er eine Infusion bekommt.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #15
Hast du denn Huhn oder Hühnerbrustfilet zuhause, um eine Brühe zu kochen und sie unters Bett zu schieben?
Das klingt eben gar nicht gut, wenn er sich auch noch verkriecht. Ihm gehts sehr schlecht.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #16
Ich komme im Mom. nicht an ihn ran....er hat sich wieder unters Bett verkrochen. Aber er ist sicher schon sehr trocken. Morgen früh fahren wir zum TA, damit er eine Infusion bekommt.

Ich würde den Kater nicht zum TA, sondern in die TK nach Wien bringen, auch wenn der Weg weit ist, denn du kommst neben der benötigten Infusion nicht um eine vernünftige Diagnose herum.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #17
Ich komme im Mom. nicht an ihn ran....er hat sich wieder unters Bett verkrochen. Aber er ist sicher schon sehr trocken. Morgen früh fahren wir zum TA, damit er eine Infusion bekommt.

wie lange geht das denn jetzt so?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #18
ach so... hast du thunfisch im haus? mag er das?
 
X

xXEisixX

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2013
Beiträge
77
  • #19
seit wann frisst er nicht mehr? seit wann trinkt er nicht mehr?

seit Donnerstag. Da hat er abends 1/2 Schüsselchen Diätfutter gefressen und auch getrunken. Freitag hat er nur geschlafen und wenn er rauskam dann nur, um das Klo zu besuchen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.408
Alter
54
Ort
NRW - Münsterland
  • #20
mag er vielleicht das andere futter? sonst etwas? wie gesagt thunfisch (vor allem der saft!)

bei mäkelnden oder kranken katzen würd ich keinesfalls auf diät bestehen....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

xdSandra
2 3 4
Antworten
71
Aufrufe
4K
xdSandra
xdSandra
R
Antworten
10
Aufrufe
7K
Zugvogel
Z
D
Antworten
21
Aufrufe
1K
ichbindas
ichbindas
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
5K
teufeline
teufeline
G
Antworten
4
Aufrufe
4K
Gina96
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben