Bin jetzt Katzenpapa und benötige noch etwas Hilfe :)

  • Themenstarter minimalwerk
  • Beginndatum
M

minimalwerk

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2011
Beiträge
41
Hallo liebe Community,

seit 10 Tagen bin ich nun Katzenpapa von zwei 13 Wochen jungen Kittens. Ich bin 33 Jahre und mein ganzen Leben lang hatten wir zu Hause Katzen. Erfahrungen mit den Samtpfoten sind also da. Jedoch ziehe ich nun zum ersten mal alleine Kittens groß.
Habe dieses Forum hier schon verschlungen und einige sehr gute Ratschläge und Tipps entdeckt. Jedoch entwickelten sich auch etliche Fragestellungen, die für mich alle ungeklärt im Raume hängen. Diese würde ich hier gerne mal los werden und hoffe auf Rege Beteiligung.

Aber erst mal zu meinen Mäuschen. Es sind zwei Mädels (Geschwister), 13 Wochen jung, Mischlinge, schwarz und wurden von einer Katzenaufzieh-Mutter, die ehrenamtlich für ein Tierheim arbeitet, von einem Abriss-Grundstück geholt und aufgepeppelt. Beide haben eine Wurmkur erhalten und wurden entlaust. Zudem mit Homöopathischen Mitteln wie z.B. Echinacea, Bella Donna und Rescue Tropfen behandelt. Auch ich bin eher der Freund von homöopatischer Medizin. Beiden geht es blendend und beide spielen sich die Seele aus dem Leib. Eine ist noch etwas schreckhaft und mag noch nicht angefasst werden die andere möchte wiederum nichts anderes als gekrault zu werden.

Von morgens bis am frühen Abend schlafen sie und ab 19 Uhr geht der Terror los :grin: ... Natürlich mit einigen Pausen und Nickerchen zwischendurch... Morgens um halb sechs wenn ich aufstehe sind beide noch wach.

Als Futter gebe ich Ihnen momentan Real Nature Kitten (NaFu) und BioPlan Kitten (TroFu) was sie auch genussvoll verschlingen. Auch Wasser trinken beide sehr gut.



Nun aber zu meinen Fragen:

1. Zum Real Nature Kitten möchte ich jetzt auch noch Animonda Carny Kitten (oder "Vom Feinsten") und Miamor Kitten füttern um Ihnen etwas Abwechslung zu gönnen und meinen Geldbeutel auch zu entlasten. In einigen Beiträgen habe ich jetzt aber gelesen, dass das Kitten Futter im Grunde eine Mogelpackung wäre und man auch ohne Probleme hochwertiges Adult Futter verabreichen kann. Stimmt das so, und kann oder sollte ich sogar mehrere Sorten auftischen?

2. Momentan bekommen meine beiden Kittens wie folgt Ihre Nahrung. Morgens um 06:00 Uhr bevor ich zur Arbeit gehe jeder 200g NaFu (wenn ich gegen sechs von der Arbeit komme sind beide Fressnäpfe leer) und abends so gegen 19 Uhr nochmal soviel sie fressen wollen. Über den Tag steht halt noch das BioPlan TroFu bereit. Ist das so OK oder soll ich was umstellen? Ich bin halt Montag bis Freitags definitiv immer in der Zeit von 06:15 bis 17:45 Uhr nicht zu Hause und kann daher in dieser Zeit auch nicht mit NaFu füttern. Oder reicht es wenn sie morgens und abends ausreichend NaFu hingestellt bekommen? Wenn ja, wieviel NaFu sollte ich denen morgens geben? Wird das nicht schlecht über den Tag?

3. Irgendwo hatte ich mal gelesen dass Kitten ruhig auch hochwertiges TroFu neben dem Nafu bekommen sollen damit sich der Kauapparat gut entwickelt und gestärkt wird. Andererseits lese ich auch häufig dass man am besten TroFu nur als Leckerli anbieten soll. Was stimmt denn nun?

4. Kann man den Kittens auch rohes Fleisch wie Hühnchen oder Hühnerherzen geben? Wenn ja wie oft, wie viel und was muss man beachten? Ich möchte nicht barfen einfach nur mal für Zwischendurch. Ist das OK?

5. Da meine Kittens nicht raus können und dadurch als Hauskatzen leben müssen kommt die Frage der Impfung und der Kastrierung auf. Ich habe jetzt schon häufiger gelesen, dass Impfungen sehr anstrengend für Katzen sein sollen. Ist eine Impfung also nicht unbedingt erforderlich? Und wie sieht es mit dem kastrieren aus. Wann sollte man dies machen?

6. Hat einer Erfahrungen mit Katzenkrankenversicherungen? Ich habe hier schon Links zu 2 Anbietern gefunden. Dort hat man die Wahl zw. einem Vollschutz von ca. 25,- EUR pro Katze und Monat oder einem OP-Schutz für ca 8,- EUR pro Katze und Monat. Was empfehlt ihr mir?


Ich hoffe dies war jetzt nicht zu viel Text und nicht zu viele Fragen. Wäre schön, wenn ich hier noch meine letzten Fragen beantwortet bekäme.

Lg, Frank
 
Werbung:
C

citro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2010
Beiträge
101
1. Animonda vom Feinsten ist ganz gut. Kittenfutter bringt meines wissens nicht mehr oder weniger, mehrere User hier kaufen auch für ihre ausgewachsenen katzen kittenfutter wenn dieses nicht in einer "normalen" Version vorhanden ist. Wir haben auch 2 Kitten und füttern seit Anfang an auch Animonda von Kitten bis Adult ist da alles vorhanden. Ich meinte aber gehört zu haben, das paar Kitten Adult Futter nicht vertragen, kann aber auch ein Gerücht sein.

2. Momentan mit den Kalten Temperaturen geht das noch besser, aber im Sommer sollte das Futter nicht zu lange rumstehen wegen Fruchtfliegen und anderen Biestern :D. TroFu ist ziemlich umstritten und sollte in deinem Fall nur über die Zeit gegeben werden wo du nicht da bist (wie du es auch machst), allerdings würde ich es nicht einfach nur so hinstellen, wir werfen immer eine Portion in einen grösseren karton mit ganz viel zerknullter Zeitung drin, und die suchen dann einzelne Stücke über 2h.

3. sollten die Futter experten was dazusagen, wir füttern eignetlich 3-4x täglich Nass. und pro tag eine Portion Trofu in die Karton kiste (etwa 150g)

4. Ja kannst du, beliebt ist bei unserer "bauernhofkatze"(kommt von da) auch Hüttenkäse, das liebt sie über alles. Naturjoghurt und Quark kriegt sie auch an und zu. Beim Fleisch sollte es einfach nicht roh sein und kein Schweinefleisch. Rind und Pute kannst du gerne geben, ist aber teuer als normales Futter.

5. Impfen war bei uns noch nie ein problem, die Kastra wird so mit Monat 5-6gemacht, bei Katzen merkt man es i.d.R wenn sie rollig werden.

6. Die meisten haben ein Extra Konto angelegt und zahlen jeden Monat darauf Geld ein, da i.d.R die Versicherungen für dich nicht lohnenswert sind. Kastra usw musst du sowiso selber bezahlen.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
1. Du kannst genauso auch hochwertiges Nassfutter für Adult füttern oder es mischen, Kittenfutter und Adultfutter. (siehe auch Nassfutterthread im Ernährungsunterforum)

2. Für Kitten ist das schon ein langer Zeitraum, könntest evtl. einen Futterautomaten aufstellen oder halt morgens gleich nach dem Aufstehen füttern, dann noch einmal nachfüllen (wieviel bekommst du dann schon mit), sobald du wieder daheim bist und bevor du ins Bett gehst noch einmal.

3. Trofu würde ich ganz weglassen und höchstens als Leckerli füttern.

4. Es ist gut wenn man sie von klein auf daran gewöhnt, du kannst gerne rohes Fleisch in gröberen Stücken füttern, dass ist sehr gut für die Zahnreinigung und für die Kaumuskeln. Sie dürfen außer Schwein eigentlich jedes Fleisch füttern. Wenn du mehr als 20 % ihrer Futtermenge rohes Fleisch fütterst, musst du aber supplementieren, siehe dazu auch Barfen in den Ernährungsunterbereich des Forums.

5. Bei reiner Wohnungshaltung reicht Katzenschnupfen und -seuche als Impfung.

6. Ist Geschmackssache, ich würde keine abschließen, lieber etwas auf die hohe Kante legen für den Bedarfsfall.
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
Hallo minimalwerk,

ich versuch mal deine Fragen zu beantworten, nach meiner Erfahrung:

1. Kittenfutter ist nicht zwangsläufig nötig - hast du aber Katzen die das Futter gewöhnt sind und generell auch einen etwas empfindlichen Verdauungstrakt haben, musst du vorsichtig sein mit der Umstellung - das gilt auch später bei Adultfutter, immer nur nach und nach umstellen. Hat bei meinen gut funktioniert.

2. Zwei mal am Tag NF wäre mir zu wenig. Es gibt sog. Futterautomaten, die das Futter zu bestimmten Zeiten frei geben. Das würde ich dir mal empfehlen zu versuchen, so müssten sie nicht zu lange auf TF zurück greifen, was nicht die beste Ernährung darstellt.

3. Kann ich nicht viel zu sagen - meine bekommen immer mal Rohfleisch, das hat die bessere Wirkung auf die Kaumuskeln und vorallem ist es gesünder für Zähne und Katze. Da musst du sehen wie sie das annehmen... wie die Zähne entwickelt sind und wie klein du es dann ggf schneiden musst.

4. - siehe 3., du kannst es aber auch durchaus mal gekocht anbieten, mögen meine auch sehr gerne :aetschbaetsch2:

5. Der Basisimpfschutz sollte auf jeden Fall gemacht werden. Ich hab meinen aber z.B. die Tollwutimpfe erspart. Auch kastrieren solltest du beide so früh wie möglich. Rolligkeit ist - mal ganz von der Gefahr, der ungewollten Schwangerschaft - nicht angenehm für die Tier und du ersparst ihnen damit später einiges an Rumquälerei. Mach das auf jeden Fall!

6. Meine beiden sind bei der Agila zu jew. 25 EUR monatl. versichert. Ich möchte einfach auf nummer sicher gehen, wenn eben doch mal was ist. Hier ist aber z.B. die Vorsorge wie Impfungen schon inbegriffen. Bisher hab ich sie nicht gebraucht aber man weiß ja nie...

Hoffe, das hilft dir! :smile:
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
1. Zum Real Nature Kitten möchte ich jetzt auch noch Animonda Carny Kitten (oder "Vom Feinsten") und Miamor Kitten füttern um Ihnen etwas Abwechslung zu gönnen und meinen Geldbeutel auch zu entlasten. In einigen Beiträgen habe ich jetzt aber gelesen, dass das Kitten Futter im Grunde eine Mogelpackung wäre und man auch ohne Probleme hochwertiges Adult Futter verabreichen kann. Stimmt das so, und kann oder sollte ich sogar mehrere Sorten auftischen?

Von Premiumfuttermarken brauchst du nicht auf Kittenfutter zurückgreifen. Du kannst auch Adult nehmen. Von mehr als 3 verschiedenen Marken solltest du Jungtiere nicht unbedingt füttern. Die verschiedenen Zusammensetzungen können den Magen-Darm-Trakt irritieren.


2. Momentan bekommen meine beiden Kittens wie folgt Ihre Nahrung. Morgens um 06:00 Uhr bevor ich zur Arbeit gehe jeder 200g NaFu (wenn ich gegen sechs von der Arbeit komme sind beide Fressnäpfe leer) und abends so gegen 19 Uhr nochmal soviel sie fressen wollen. Über den Tag steht halt noch das BioPlan TroFu bereit. Ist das so OK oder soll ich was umstellen? Ich bin halt Montag bis Freitags definitiv immer in der Zeit von 06:15 bis 17:45 Uhr nicht zu Hause und kann daher in dieser Zeit auch nicht mit NaFu füttern. Oder reicht es wenn sie morgens und abends ausreichend NaFu hingestellt bekommen? Wenn ja, wieviel NaFu sollte ich denen morgens geben? Wird das nicht schlecht über den Tag?

Trofu würde ich ganz weg lassen. Wenn, dann nur als Leckerli. Wieviel du morgens hinstellst, mußt du selbst ausprobieren. Eigentlich sollten 400 Gramm von hochwertigem Dosenfutter ausreichen bis du abends kommst. Kitten sollen so viel fressen dürfen, wie sie möchten. Im Sommer sollte Nassfutter nicht länger als 4 Stunden offen stehen.

3. Irgendwo hatte ich mal gelesen dass Kitten ruhig auch hochwertiges TroFu neben dem Nafu bekommen sollen damit sich der Kauapparat gut entwickelt und gestärkt wird. Andererseits lese ich auch häufig dass man am besten TroFu nur als Leckerli anbieten soll. Was stimmt denn nun?

Das ist quatsch. Die meisten Trofusorten sind so klein, daß die Katzen sie kaum zerkauen, sondern nur schlucken. Ein positiver Effekt auf Kieferknochen oder Zähne konnte nie nachgewiesen werden. Trofu kann mehr schaden als gut tun, daher würde ich es einfach ganz weglassen. Deine Katzen sind nicht drauf angewiesen. Außerdem ist es die unnatürlichste Art der Ernährung für Katzen.


4. Kann man den Kittens auch rohes Fleisch wie Hühnchen oder Hühnerherzen geben? Wenn ja wie oft, wie viel und was muss man beachten? Ich möchte nicht barfen einfach nur mal für Zwischendurch. Ist das OK?

Ja, du kannst deinen Katzen rohes Fleisch geben. Du mußt und solltest es nicht abkochen. Nur Schweinefleisch darf man nur gekocht geben (wegen Pseudotollwut). Von Frischfleisch benötigen Katzen mengenmäßig deutlich weniger. Man rechnet so 40 Gramm pro Kilo Körpergewicht (bei Kitten etwas mehr). Um nicht supplementieren zu müssen, solltest du mit Frischfleisch nicht mehr als 30% des Tagesbedarfs abdecken.


5. Da meine Kittens nicht raus können und dadurch als Hauskatzen leben müssen kommt die Frage der Impfung und der Kastrierung auf. Ich habe jetzt schon häufiger gelesen, dass Impfungen sehr anstrengend für Katzen sein sollen. Ist eine Impfung also nicht unbedingt erforderlich? Und wie sieht es mit dem kastrieren aus. Wann sollte man dies machen?

Impfungen sind sehr anstrengend für Katzen? Eine Katzenseucheninfektion ist nicht nur anstrengend, sondern verläuft auch tödlich! Katzenseuchenerreger und auch Katzenschnupfenviren kannst du mit den Straßenschuhen oder an deiner Kleidung mit in die Wohnung bringen. Daher solltest du auch Hauskatzen dagegen impfen. Also Seuche und Schnupfen. Mehr nicht. Das solltest du umgehend machen lassen.
Die Kastration nach der ersten Rolligkeit oder mit 6-8 Monaten.


6. Hat einer Erfahrungen mit Katzenkrankenversicherungen? Ich habe hier schon Links zu 2 Anbietern gefunden. Dort hat man die Wahl zw. einem Vollschutz von ca. 25,- EUR pro Katze und Monat oder einem OP-Schutz für ca 8,- EUR pro Katze und Monat. Was empfehlt ihr mir?

Ich kenne keine Versicherung, die sich lohnt. Die regelmäßigen Impfungen und die Kastration übernimmt die Versicherung in der Regel nicht. Auch viele OP´s werden nicht gezahlt. Das Geld ist besser investiert, wenn du monatlich 25 Euro pro Katze in eine Spardose steckst und es für Notfälle aufbewahrst.

Liebe Grüße,
Constanze
 
Nameless

Nameless

Benutzer
Mitglied seit
15. November 2010
Beiträge
56
Ort
Bayern
6. Meine beiden sind bei der Agila zu jew. 25 EUR monatl. versichert. Ich möchte einfach auf nummer sicher gehen, wenn eben doch mal was ist. Hier ist aber z.B. die Vorsorge wie Impfungen schon inbegriffen. Bisher hab ich sie nicht gebraucht aber man weiß ja nie...


sorry, dass ich kurz dazwischen frage:
25 Euro, pro Katze und Monat?
bei 2 Katzen 600 Euro im Jahr :eek:

Echt?

Danke für die Info
Helen
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Hallo und Herzlichen Glückwunsch zu den Kleinen!

Scheinst ja wirklich gut vorbereitet zu sein!

Zu Futter wurde dir ja schon alles beanwortet. troFu nur als Leckerli. Nassfutter kannst du ruhig schon Adult geben´. Animonda enthält sehr wenig Taurin, ich habe damals meinen Kitten noch Cachet Select von Aldi zugefüttert eben um auch bisschen den Geldbeutel zu schonen :D Das Futter hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältniss!

Beim Impfen folgendes: Grundimmunisiert sollten die kleinen schon werden. Zumindest gegen Katzenseuche und -schnupfen. Jedes Jahr (so wie es Tierärzte empfehlen) würde ich nicht impfen, mache ich auch nicht. Du hast recht, Impfungen belasten den Körper und ein Schutz ist nicht strikt nach einem Jahr weg! Wir impfen uns auch nicht jedes Jahr und ich musste selber letzten November spühren, wie einen eine simple Impfung schlachen kann. Grundimmunisierung würde ich machen danach dann allerhöchstens alle 4 Jahre zum impfen.

LG

Alshams
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Das wäre mir aber neu - Katzen kann man schon vor der 1. Rolligkeit kastrieren (siehe auch Thema Frühkastration)...

Stimmt, das ist veraltet.

Katzen kann man schon mit 3 Monaten kastrieren.

Meine beiden wurden mit 5 Monaten kastriert und sind trotzdem zwei wunderschöne, große und gesunde Katzen geworden :pink-heart:
 
M

minimalwerk

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2011
Beiträge
41
  • #10
wahnsinn, danke für die vielen hilfreichen Antworten!
Dann werde ich das TroFu jetzt nicht mehr geben und schaue mir mal diese NaFu-Spender an. Falls da einer ein Produkt-Tipp hat dann immer her damit :)

Auch danke für die Impfung Tipps. Habe mir jetzt einen Tierarzt Termin für kommenden Dienstag geben lassen. Werde da auch direkt mal schon nen Termin Ende Februar, Anfang März für die Sterilisation vereinbaren.

Bzgl. dem NaFu. Soll ich jetzt erstmal die anderen Sorten unter das Real Nature Kitten mischen oder sofort auf einen Schlag umstellen?

Lg und nochmals vielen Dank für euer Hilfe :pink-heart:
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #11
Die neuen Futtersorten erstmal untermischen. Später, wenn sie alle Sorten kennen, mußt du nichts mehr mischen.
 
Werbung:
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #12
Das wäre mir aber neu - Katzen kann man schon vor der 1. Rolligkeit kastrieren (siehe auch Thema Frühkastration)...

Och jo....sach bloß! Man kann viel! Aber was davon alles wirklich sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt!

Frühkastra ist Tierschutz, mehr nicht. Es hat keine Vorteile für das Kätzchen. Da es sich um zwei Mädchen handelt, die keinen Freilauf bekommen, kein Kater im Haus ist, besteht nicht die Gefahr, daß sie gedeckt werden.
 
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
  • #13
M

minimalwerk

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2011
Beiträge
41
  • #14
nochmals danke... ihr seid Klasse :)
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #15
Och jo....sach bloß! Man kann viel! Aber was davon alles wirklich sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt!

Frühkastra ist Tierschutz, mehr nicht. Es hat keine Vorteile für das Kätzchen. Da es sich um zwei Mädchen handelt, die keinen Freilauf bekommen, kein Kater im Haus ist, besteht nicht die Gefahr, daß sie gedeckt werden.

Aber eine Rolligkeit ist auch nicht so toll für's Tier. Wenn man sie mit 5 Monaten kastrien lässt, dann ist das völlig okay. Das ist keine Frühkastration sondern eine ganz normale!
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #16
Och jo....sach bloß! Man kann viel! Aber was davon alles wirklich sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt!
Warum soll eine Kastration vor Einsetzen der Geschlechtsreife denn nicht sinnvoll sein? Für die Katze hat sie keine statistisch nachweisbaren Nachteile, und für den Menschen ist sie sogar von Vorteil, weil er sich den Umgang mit Rolligkeitssymptomen, Markiererei etc. erspart. Also unterm Strich find ich die sehr sinnvoll.

Frühkastra ist Tierschutz, mehr nicht. Es hat keine Vorteile für das Kätzchen.
Da bin ich mir nicht sicher, auch was die "extreme" Frühkastration angeht. Zwar nicht wegen der Kastration an sich, aber ich hab jetzt schon aus etlichen unterschiedlichen (nicht nur Tierschutz-)Quellen gehört, dass Kätzchen eine Vollnarkose um so schneller und problemloser wegstecken, je jünger sie sind. Ich verfolge ein paar Tierschutz-Blogs aus den USA mit, und es ist immer erstaunlich, wie die Kätzchen dort ab einem Kilo Körpergewicht kastriert werden und schon ein paar Stunden später wieder rumspringen, als wär nix gewesen. Auch die Mädels.
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #17
Da bin ich mir nicht sicher, auch was die "extreme" Frühkastration angeht. Zwar nicht wegen der Kastration an sich, aber ich hab jetzt schon aus etlichen unterschiedlichen (nicht nur Tierschutz-)Quellen gehört, dass Kätzchen eine Vollnarkose um so schneller und problemloser wegstecken, je jünger sie sind. Ich verfolge ein paar Tierschutz-Blogs aus den USA mit, und es ist immer erstaunlich, wie die Kätzchen dort ab einem Kilo Körpergewicht kastriert werden und schon ein paar Stunden später wieder rumspringen, als wär nix gewesen. Auch die Mädels.

Das stimmt!

Meine Katzen waren Abends wieder fit, als sie Mittags kastriert wurden. Die Kater meiner Freundin wurden mit 9 Monaten kastriert und haben es deutlich schwerer verkraftet!
 
franzi1502

franzi1502

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2010
Beiträge
1.157
Ort
Baden-Württemberg
  • #18
Ich hab den hier:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/fressnapf/futterautomaten/futterauomaten_sonstige/97626

Die ich bei Petplus24 bestellt habe funktionierten leider nicht wirklich.
Hab jetzt einen von Haustierexpress.de und der funzt.
Ist halt gut, weil man die beiden Klappen auf unterschiedliche Zeiten einstellen kann. Ich bin auch etwa so lange auf Arbeit wie du. Rechne mir die Stunden aus bis ich wieder da bin und teile durch 3.
Früh kriegen sie ja noch direkt in ihren Napf und dann gehen die Klappen 2 mal in einem gleichen Abstand auf bis ich nach Hause komme.

Also wenn du dich hierfür entscheidest, unbedingt vor der ersten Benutzung testen ob er auch wirklich aufgeht.
 
M

minimalwerk

Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2011
Beiträge
41
  • #19
rütteln und ziehen die Katzen denn nicht an dieser Futterstelle. Kann mir vorstellen, dass die auf Brechen hinaus da ran wollen und alles auf den Kopf stellen :D

Aber ich versuche das auch mal.

Gebe meinen beiden Terroristen ja gerade noch neben dem Real Nature anderes Futter. Das Animonda vom Feinsten mögen sie. Das Animonda Carny (Rind und Putenherzchen) fassen die gar nicht an. Das Miamor Ragou Royal mögen sie glaube ich auch... da muss ich aber noch weiter testen.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
stecknadel

stecknadel

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.751
Ort
Pfungstadt
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

karambolagex
2 3 4
Antworten
73
Aufrufe
7K
karambolagex
karambolagex
Zagrato
Antworten
9
Aufrufe
3K
M
L
Antworten
10
Aufrufe
1K
L
1
Antworten
19
Aufrufe
3K
Bine221
Bine221

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben