Bin am verzweifeln...(Gastritis)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
Hallo alle zusammen!

Bin so recht am verzweifeln.
Erst mal zu Vorgeschichte...:

Vor 2 Wochen hat alles begonnen...
Bruce (5 Monate alt) hat sich desöftern am Tag übergeben, sind natürlich gleich zum Arzt gegangen.
Er hat ihn geröngt und es stellt sich heraus das Bruce viel Luft im Darm hat (was sich dann gebessert hat)
Hinzu kommt das er Gastritis hat. Hat Antibiotika gegen Gastritis bekommen und schon hat das Kotzen aufgehört...eine Woche später hat er sich wieder übergeben, wieder Antibiotika bekommen, und dann war wieder alles gut.
Nur bis heute...heute besser gesagt vor einer Stunde hat er sich wieder übergeben.
Hinzu kommt das er FIP Titer 1:400 hat haben ihn dann nochmal getestet aber höchstwahrscheinlich ist bei ihm der FIP nicht ausgebrochen was jeder weiß, nicht zu 100% sicher ist.
Außerdem ist er fast nur mehr Haut und Knochen...er ist sehr müde und liegt nur mehr herum. Was "normal" ist wenn die Katze krank ist, aber wenn er weiter abnimmt sieht der Arzt schwarz für Bruce.
Zudem kommt noch das er Giardien hat....:(

Hat irgendjemand erfahrung mit Gastritis?
Ich hab hochkalorisches Futter bekommen das er zunimmt & gebe ihn regelmäßig Käsepappeltee.
Das er sich heute übergeben hat kann es sein das ich ihn schon zu viel gegeben hab...aber ich bin mir relativ sicher das es am Gastritis liegt.
Er hat zusätzlich wahrschienlich mit der verdauung ein Problem weil er manchmal Sachen auskotzt das er vor 6-8 Stunden bekommen hat.
Bei Menschen hab ich gehört das Joghurt gut gegen Gastritis hilft...glaubt ihr für Katzen würde das auch funktionieren? Katzen sollen ja keine Milchprodukte zu sich nehmen...bzw. nicht viel.

Danke im Vorraus
Lg Elly
 
Werbung:
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.536
Ort
Oberbayern
Du solltest so schnell wie möglich in eine Tierklinik etc. gehen.
Wahrscheinlich braucht er Infusionen. Auch sollte man abklären, warum er so teilnahmslos herum liegt. Wegen der Gastritis müßte er auch ein Magenmedikament z. B. Omeprazol bekommen.
Bei Giardien und Durchfall hat er bestimmt Flüssigkeit verloren, so dass er dringend eine Infusions- Behandlung benötigt.
Alles Gute!
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
Bin in ständiger Kontakt mit meinem Arzt.
Wir haben eh Mageschutz bekommen was wir ihn 2 mal Täglich geben müssen (heisst jedoch bei mir Nexium)
Zusätzlich haben wir Tropfen bekommen was seine Verdauung fördert.
Tabletten gegen Giardien, und noch ein Pulver hab jetzt kein Namen dafür aber es ist auch zur Unterstützung für seinen Magen.
Das er teilnahmungslos herumliegt, liegt daran das er Müde ist und nicht viel Energie hat (Er hat auch kein sonderlich großen Appettit deswegen tun wir ihn seit gestern mit einer Spritze füttern)
Er hat schon gestern eine Infusion bekommen und war eben auch gestern schon beim Arzt.

Aber bitte wieder zurück zum Thema...
Hat jemand eine Katze mit Gastritis? Würde Joghurt helfen? Oder andere Hausmittelchen die sein Magen unterstützden (außer Käsepappeltee)
Ich mein ich hab schon genügend Medikamente für ihn bekommen aber vl Lebensmittel die gegen Gastritis helfen..?
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.344
gut für den magen wäre mal dringend eine schonkost-diät ;)
frisches hühnchen, garen im gefrierbeutel (damit keine vitamine verloren gehen), warm servieren. zur not geht auch hipp babybrei, wird gerne genommen (auch dort bitte nur leichtverdauliches wie huhn).
kleine portionen, aber viele, über den tag verteilt, damit der magen wenig belastet wird.
dazu versuch mal SEB, das ist ulmenrinde (sllippery elm bark). gib sie ihm am besten über nacht ein, dann kann sie den magen und darm mit einem schonenden film überziehen. abstand zu fütterungen immer mindestens eine stunde, sonst kann das futter nicht verwertet werden ;)
übelkeitsbekämpfung wäre auch ein dringendes thema! gib mal versuchsweise nux vomica (D6 potenz, 5 globulis ins mäulchen) und schau, ob er dann besser appetit hat.
dazu bitte gaaaanz dringend die geschädigte darmflora aufbauen!!! erst die parasiten und dann mehrmals antibiotica, seine darmflora ist futsch. und somit kann er ja gar nicht richtig verwerten, logisch nimmt er nur ab :(
ein tolles mittel für darmflora-aufbau ist synbiotic D-C, das ist auch speziell für junge tiere. die kapseln kannst du öffnen und übers futter geben, wird problemlos gefressen. mindestens 2 monate lang geben!
dazu d-mannose, das ist super fürs klima des darmes und wirkt auch antibakteriell (speziell gegen colis). eine messerspitze übers futter über 2-3 monate lang.
toi toi toi!!!
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
Danke danke danke!
Wo kauf ich das?
Ich wohne in Österreich und weiß gar nicht wo man Tiermedizin kauft...bei der Apotheke oder beim Tierarzt? Oder einfach online?
Hab schon Globulis besorgt die nimmt er jetzt seit fast 2 Wochen aber wie geb ich die am besten rein?? Das ist soo schwer das in sein mäulchen zu bekommen. Am anfang hab ich es ihm in sein futter gegeben aber futter rührt er ja seit 2 Tagen kaum an.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.344
also wenn die globulis nux vomica sind (gegen die übelkeit), dann mit etwas lauwarmem wasser auf plastiklöffel auflösen und ins mäulchen spritzen (ohne nadel natürlich). globulis wirken durch die schleimhäute, deshalb sollten sie damit in berührung kommen ;)
SEB kannst du online bestellen, z.b. bei sandras tieroase, soviel ich weiss (vielleicht auch zooplus). aber das dauert dann lange, bis das kommt über die feiertage...ruf deine apotheken an und frag nach ulmenrinde, viele haben das oder können es schneller bestellen ;)
dazu würde ich bei deinem ta auch eine kalorienreiche paste holen oder "astronautenfutter"! er muss versorgt sein mit vitaminen etc, sonst baut er noch mehr ab! falls er die paste (z.b. nutrical, calopet) nicht so schleckt, verdünne sie mit etwas wasser oder noch besser hühnerbrühe, etwas nassfuttersauce und vielleicht mit etwas katzenaufzuchtsmilch, in spritze aufziehen und eingeben. wenig, aber öfters ;)
mach den nackenfaltentest, ob er ausgetrocknet ist!! wenn die nackenfalte stehen bleibt, flüssgkeit eingeben und morgen sofort zum ta für eine infusion ;)
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
Achso! Ok
Ja hab dieses Nutri Plus Gel. Hab da vom Arzt ein paar tricks wie ich es ihm geben kann bekommen falls er es nicht schleckt (auf den Gaumen streichen zb.)
Hab dann von Royal Canin (Bin kein Fan von der Marke aber momentan muss er ein paar gramm auf die waage kriegen...) "Recovery" und "Convalescence Support" und von Aniwell "Reaktiv" flüssig Tonicum bekommen.
Am besten alles in flüssig oder pasten form weil wenn es in festen form ist geht es kaum oder wenig durch sein Magen durch. Woran das liegt weiß der Arzt auch nicht genau. Ich glaub er sagte was von einem Bakterium oder er hat eine Stoffwechselstörung.
Und was ist mit Joghurt? Kann ich ihm was davon geben oder lieber lassen?
 
Medea1

Medea1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2012
Beiträge
543
Ort
Görsroth
Ich habe Joghurt noch nie gegeben. Wichtig war bei mir immer, dass vor allem konstant (also erst mal drei Monate nur eine sortenreine Sorte) gefüttert wurde. Kassiopaia hatte aber auch eine chronische Gastritis.
 
Lusci

Lusci

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2014
Beiträge
932
Ort
Gießen
Was bekommt er gegen die Giardien?

Was ich dir empfehlen würde: Hühnchen für ihn in Wasser kochen und dann mit der Brühe servieren, das ist leicht verdaulich und du bekommst Flüssigkeit in ihn rein

An deiner Stelle würde ich aber wirklich mit ihm in eine Tierklinik, wenn es ihm so schlecht geht :( das hört sich gar nicht gut an.
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #10
Wie gesagt war am Samstag beim Arzt.
Heute gehe ich nochmal hin, nach der Arbeit.
Das doofe ist das Bruce nicht gern das selbe jeden tag isst bzw. Seit Samstag isst er generell nicht mehr gerne.
Priorität ist mal das er ein paar Gramm auf die Rippen bekommt.
Er wiegt nur mehr 1.48kg :((( wenn es weiter fällt sehe ich auch schwarz.
Heute wird er wieder gewogen (meine Waage spinnt der zeigt weniger an was für mich ja erfreulich ist) drückt mir die Daumen das er zugelegt hat :((
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.536
Ort
Oberbayern
  • #11
Und, wie gehts ihm. was hat der Tierarzt gesagt? Das Gewicht ist ja sehr gering.
 
Werbung:
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #12
sorry das ich jetzt erst anworte...
Bruce haben wir am Sonntag auch einschläfern lassen müssen :(
Am Montag letzte Woche hat der Arzt bereits gesagt das es keine Therapie Chancen gibt...(er hat obwohl wir ihn zugefüttert haben abgenommen 1.40kg)
Mein Freund und ich wollten es nicht ganz wahr haben und haben trotzdem versucht ihn aufzupäppeln. Seit den letzten Arztbesuch ging es ihm dann aufeinmal besser und haben uns gedacht das liegt vl an den vielen Arztbesuchen das ihn so sehr gestresst hat.
Er hat angefangen zu betteln und hat sogar des öfteren alles aufgegessen.
Tja und dann am Sonntag der einsturzt...er wollte whsl aufs KaKlo und aufeinmal haben seine hinterpfoten nachgegeben und er konnte nicht mehr gehen...es war so als wäre unser Boden aus Eis und er rutscht die ganze zeit aus :(
Er hatte dann extrem Durchfall bekommen. Kot ist ihm regelrecht rausgeflossen. Und da haben wir den Schlussstrich gezogen und haben den Arzt angerufen der ihn erlöst hat...

Jetzt ist der Timothy ganz allein :(
Wollen uns eine neue Katze zulegen aber dafür lassen wir uns jetzt Zeit weil noch von Bruce die Viren herumschwirren (haben zwar alles desinfiziert aber man weiß ja nicht)
Und man nicht weiß ob Timothy sich nicht auch angesteckt hat....:(:(:(:(

Mit was Putzt ihr euren Boden & mit was Desinfiziert ihr eure Möbel?
Muss natürlich auch Katzen verträglich sein...

Dampfreiniger geht bei uns gar nicht da wir nur Parkett Böden haben (die sind empfindlich, weil die bissen Alt sind) und unser "Kratzbaum" eig eine KratzTonne & Holzregal (zum liegen) ist.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #13
Oh Elly, es tut mir sooo wahnsinnig Leid. Zwei Verluste in so kurzer Zeit, das ist wirklich schrecklich :( Ich hatte so gehofft etwas Positives zu lesen. Fühl dich gedrückt.

Desinfizieren kannst du mit Halamid (war früher Desifin), das tötet wohl fast alles ab, auch Katzenseuchen-Erreger und Giardien.
 
E

EllyMy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2014
Beiträge
116
  • #14
Danke Selina
:(

Ich bin nur am weinen wenn ich darüber nachdenke...vermisse ihn so schrecklich...sein süßes betteln nach futter.
Immer wenn ich ein Schokokugel aufmache ist er gleich angelaufen gekommen und hat gewartet bis ich die verpackung auf den boden geworfen hab und er hat damit gespielt bis es unter unser Regal geflutscht ist und er dann ganz lange versucht es wieder rauszuholen :pink-heart:
...wie er wie ein frettchen die Kratztonne hinaufklettert.
Er war ein süßer frecher Kater der immer seine Grenzen ausgetestet hat und nie nachtragend war.

R I P
Selina 15.07.2014 - 18.11.2014
Bruce 15.07.2014 - 28.12.2014

Jetzt bist du wieder bei deiner Schwester und ich bin so froh das ich dir ganz viel Liebe und ein warmes Platzerl schenken konnte.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
  • #15
kerze.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
4K
2 3
Antworten
51
Aufrufe
2K
Ayleen
Antworten
1
Aufrufe
91
Antworten
13
Aufrufe
8K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben