Besseren drat zum Kater kriegen?

TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
Hallo erstmal :)
Mein Kater sieht meinen vater sozusagen als sein Herrchen an und das jetzt seit 7 Jahren :(
Nun wollte ich fragen, wenn ich nun alles für ihn mache (d.h. futter geben, jagen, spielen, klo sauber machen usw) wird er vielleicht mich als sein herrchen sehen? Es ist ja eigentlich auch mein Kater, nur ich war damals zu jung alles zu machen.
Danke schonmal für die Antworten :)
MFG Daniel
 
Werbung:
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
Hallo Daniel, wie sieht das denn aus?
Kommt er denn nie zu dir zum kuscheln oder
spielen???
Klar, wenn du die Versorgung übernimmst, wirst du
sicher einen besseren Draht zu eurem Kater bekommen.
Aber....ob er dich dann mehr lieb hat, als deinen Vater,
kann keiner voraussagen.
Versuchs doch einfach mal.:):)

viel Glück !
 
TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
Danke für die schnelle Antwort:)
Kuscheln naja selten. Wenn ich nicht da bin schläft er immer in meinem Bett. Wenn ich da bin will er zwar, aber och dreh mich zu viel für ihn im
schlaf :D Spielen tut er auch mit mir jedoch wenn ich ihn 2 min alleine lasse wegen den Hausaufgaben oder so, muss ich sein vertrauen wieder durch 10 minütige streicheleinheiten gewinnen. In den letzten tagen läuft er mir überall nach und er frisst auch mein essen sofort und ist nicht wie zu anfang immer skeptisch :D aber keine ahnung ich habe das gefühl er akzeptiert mich, nicht er mag mich. reines bauchgefühl.
MFG Daniel
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
Ne, so wie du ihn beschreibst, ist er
ganz normal zu dir. Und ich würde jetzt nicht
sagen, das er dich nicht mag.
Klar, macht er die Fliege, wenn du im Schlaf zu viel
zappelst. Aber er läuft dir hinterher, das würde er sicher
nicht machen, wenn er dich nicht mag.


Was erwartes du von ihm???
 
TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
dass er sich zum beispiel einfach so mal zu mir legt nicht wenn ich ihn erst 10 min streicheln muss. das ist mein problem. ich bin einen tag weg schon vertraut er mir nicht (frisst nicht sofort, kommt garnicht zu mir) also ich will nicht unbedingt 7 tage die woche nur mit meinem kater spielen ;D
MFG Daniel
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
na ja, aber Katzen sind halt keine Hunde.
Katzen sind meistens etwas eigen und kuscheln
nur wann sie wollen.
Gehst du immer zu ihm hin um ihn zu streicheln?

Versuch ihn doch mal völlig zu ignorieren, warte bis
er auf dich zukommt.
 
sapphire&penny

sapphire&penny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Mai 2010
Beiträge
170
Ort
Fürth
Die Katzen, die ich kenne haben keine Herrchen ;)
 
TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
Das mit dem Herrchen war auch so gemeint, dass mein Vater von Tomi nie angegriffen wird oder sowas :D Auch wenn er mit ihm spielt nur minimal.
Mich und meine Mutter kratzt und beist er schon sehr stark :D
Das war damals auch das problem das Tomi nicht mit anderen Katzen auskam und man hat uns geraten nur eine zu nehmen.
Wenn ich ausziehe und das von der arbeit her geht, kaufe ich mir 2 schöne kurzhaarige :pink-heart: (keine ahnung wie die rasse heißt :p)
 
MANII

MANII

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2010
Beiträge
959
Alter
35
Ort
Schweiz
naja, nach den was du schreibst scheinst du ein junger herr zu sein, der warscheinlich viiiiele andere sachen hat welche ihn beschftigen...ausgehen, freunde trefen, schule oder arbeit. das ist ja völlig normal, so soll es auch sein...

aber dann kannst du von tom nicht erwarten, dass wenn du mal zeit für ihn hast er 3 meter freudengümpe gibt...er organisiert sich sein leben nun mal (bisher) ohne dich:D

ich bin der meinung, dass gerade eine katze sich ihre menschen ganz genau aussucht, da können wir kaum was dagegen tun.
natürlich kannst du durch erwähnte punkte ihn mehr auf dich fixieren, dass er aber dich nun als sein "herrchen" ansieht, kann ich mir kaum vorstellen.

ich wünsche dir aber viel glück bei der mission: mehr liebe von tommy:D
 
TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
  • #10
naja, nach den was du schreibst scheinst du ein junger herr zu sein, der warscheinlich viiiiele andere sachen hat welche ihn beschftigen...ausgehen, freunde trefen, schule oder arbeit. das ist ja völlig normal, so soll es auch sein...

aber dann kannst du von tom nicht erwarten das wenn du mal zeit für ihn hast er 3 meter freudengümpe gibt...er organisiert sich sein leben nun mal bisher ohne dich:D

ich bin der meinung, dass gerade eine katze sich ihre menschen ganz genau aussucht, da können wir kaum was dagegen tun.
natürlich kannst du durch erwähnte punkte ihn mehr auf dich fixieren, dass er aber dich nun als sein herrchen" ansieht kann ich mir kaum vorstellen.

ich wünsche dir aber viel glück bei der mission: mehr liebe von tommy:D

Vielen Vielen Dank :D

Ja schon klar hab ich mir auch schon gedacht, ich meine wenn man Erwachsen ist und dann von der Arbeit kommt gibts bestimmt nichts besseres als mit seinem Kater zu spielen :)
Nur jetzt hab ich noch andere Sachen zutun :/
Nun gut ich versuche wenigstens, dass er mich etwas mehr mag :))
MFG Daniel
 
MANII

MANII

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2010
Beiträge
959
Alter
35
Ort
Schweiz
  • #11
Vielen Vielen Dank :D

Ja schon klar hab ich mir auch schon gedacht, ich meine wenn man Erwachsen ist und dann von der Arbeit kommt gibts bestimmt nichts besseres als mit seinem Kater zu spielen :)
Nur jetzt hab ich noch andere Sachen zutun :/
Nun gut ich versuche wenigstens, dass er mich etwas mehr mag :))
MFG Daniel




siehste, hab ich mir gedacht:D


HIIIIIILFE, laut deiner aussage bin ich erwachsen:eek::eek::eek::eek::eek::D
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Hallo Daniel,

dass er sich zum beispiel einfach so mal zu mir legt nicht wenn ich ihn erst 10 min streicheln muss. das ist mein problem. ich bin einen tag weg schon vertraut er mir nicht (frisst nicht sofort, kommt garnicht zu mir)

das hat nichts mit Vertrauen zu tun, sondern mit der katzentypischen Eigenständigkeit.

Katzen knipst man nicht an oder aus (zumindest die meisten nicht ;)).
Man knipst keine Zuneigung an, auch kein Vertrauen, auch keine Gemeinsamkeit.

Bei Katzen zählt das Gefühl im Herzen, denn sie schauen Dir nicht vor die Stirn, sondern direkt ins Herz. Wer nicht mit dem Herzen dabei ist, der wird auch von bestimmten Katzen nicht diese Zuneigung bekommen.

Mein Moritz lässt sich z.B. garnicht "nebenbei streicheln". Entweder bin ich mit meiner Aufmerksamkeit bei ihm und wenn ich das nicht bin, gibt es eine Verwarnung und dann Striemen.

Mein Yogi kann man auch nebenbei puscheln. Ob nun volle Aufmerksamkeit oder nicht....der macht da keinen Unterschied. Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit.

Wenn Du "Deine eigenen Katzen" haben willst, dann wäre es doch jetzt schon mal die perfekte Übung dem Kater Deines Vaters zu zeigen, wie aufmerksam zu bist und ihn so annimmst wie er ist. Und ganz wichtig: lerne Katzenverhalten zu lesen, denn Katzen zeigen ihre Gefühle deutlich mit ihrer Körpersprache.
Ein gutes Schulungsprogramm für Deine eigenen Katzen, wobei man niemals vergessen darf, daß auch "eigene Katzen" nicht automatisch so reagieren wie der Mensch es gerne hätte ;)
 
TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
  • #14
Hallo Daniel,



das hat nichts mit Vertrauen zu tun, sondern mit der katzentypischen Eigenständigkeit.

Katzen knipst man nicht an oder aus (zumindest die meisten nicht ;)).
Man knipst keine Zuneigung an, auch kein Vertrauen, auch keine Gemeinsamkeit.

Bei Katzen zählt das Gefühl im Herzen, denn sie schauen Dir nicht vor die Stirn, sondern direkt ins Herz. Wer nicht mit dem Herzen dabei ist, der wird auch von bestimmten Katzen nicht diese Zuneigung bekommen.

Mein Moritz lässt sich z.B. garnicht "nebenbei streicheln". Entweder bin ich mit meiner Aufmerksamkeit bei ihm und wenn ich das nicht bin, gibt es eine Verwarnung und dann Striemen.

Mein Yogi kann man auch nebenbei puscheln. Ob nun volle Aufmerksamkeit oder nicht....der macht da keinen Unterschied. Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit.

Wenn Du "Deine eigenen Katzen" haben willst, dann wäre es doch jetzt schon mal die perfekte Übung dem Kater Deines Vaters zu zeigen, wie aufmerksam zu bist und ihn so annimmst wie er ist. Und ganz wichtig: lerne Katzenverhalten zu lesen, denn Katzen zeigen ihre Gefühle deutlich mit ihrer Körpersprache.
Ein gutes Schulungsprogramm für Deine eigenen Katzen, wobei man niemals vergessen darf, daß auch "eigene Katzen" nicht automatisch so reagieren wie der Mensch es gerne hätte ;)

Vielen Dank :)
Meinst du damit, ich soll nicht zwanghaft versuchen meinen kater dazu zu bringen mich mehr zu mögen, in dem ich ab und zu mal ihn füttere, sondern mit voller Begeisterung bei der Sache bin und er dann von alleine mehr zu mir kommt? :)
MFG Daniel
 
MANII

MANII

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2010
Beiträge
959
Alter
35
Ort
Schweiz
  • #15
Scheint so :D Aber ich will auch Erwachsen sein und ne eigene Wohnung haben und meine eigenen Katzen haben :)



hui, anscheinend geht das mit dem erwachsen werden schneller als man denkt!!:D

wie alt biste den?

ich denke auch, dass du das zusammenleben mit tom nutzten solltest..

denn wer sich richtig einem tier hingibt macht für sein leben unbezahlbare erfahrungen...

wenn du dein herz für ein tier öffnest, richtig...ohne jegliche erwartungen, bekommst du etwas zurück das mit geld nicht zu bezahlen ist..

probiere es aus...erwarte nichts, und du wirst etwas zurückbekommen was mit worden nicht zu beschreiben ist...
 
TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
  • #16
hui, anscheinend geht das mit dem erwachsen werden schneller als man denkt!!:D

wie alt biste den?

ich denke auch, dass du das zusammenleben mit tom nutzten solltest..

denn wer sich richtig einem tier hingibt macht für sein leben unbezahlbare erfahrungen...

wenn du dein herz für ein tier öffnest, richtig...ohne jegliche erwartungen, bekommst du etwas zurück das mit geld nicht zu bezahlen ist..

probiere es aus...erwarte nichts, und du wirst etwas zurückbekommen was mit worden nicht zu beschreiben ist...

Vielen Dank :)
Ich bin 15 (bzw. werde ich 15 am 7.10)
Sowas hab ich schon total oft gehört.
Die Beziehung zwischen Haustier und Mensch ist eine Sprache ohne Worte und trotzdem verstehen sich Haustier und Halter immer wieder :)
Das sieht man immer bei meinem Vater er weis immer was klein Tomi will :D
MFG Daniel
 
MANII

MANII

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2010
Beiträge
959
Alter
35
Ort
Schweiz
  • #17
Vielen Dank :)
Ich bin 15 (bzw. werde ich 15 am 7.10)
Sowas hab ich schon total oft gehört.
Die Beziehung zwischen Haustier und Mensch ist eine Sprache ohne Worte und trotzdem verstehen sich Haustier und Halter immer wieder :)
Das sieht man immer bei meinem Vater er weis immer was klein Tomi will :D
MFG Daniel[/QUOTE


du bist mal ne coole socke ...15 jahre und machst dir solche gedanken...:D

aus dir wird bestimmt mal ein super typ:D

also geniesse die zeit die kommt...die wird nämlich super..

und irgendwann wenn du dich ausgetobt hast, lieber zuhause auf dem sofa bist als jedes weekend auf der piste wird das auch mit dem "herrchen" sein:p:D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Hi Daniel,

Meinst du damit, ich soll nicht zwanghaft versuchen meinen kater dazu zu bringen mich mehr zu mögen, in dem ich ab und zu mal ihn füttere, sondern mit voller Begeisterung bei der Sache bin und er dann von alleine mehr zu mir kommt? :)

Nein, Du musst Dich nicht anstrengen, sondern ihn akzeptieren wie er ist und Dich selbst interessant machen ;)

Mag der Kater Leckerlies? Dann bastel ein Fummelbrett (muß nix großes sein) http://www.katzenfummelbrett.ch/ und zeige ihm, wie das geht.

Es reichen für den Anfang leere Toilettenpapierrollen, Pappboxen etc.
Zeige ihm das Leckerlie, lege es zu Beginn neben die Rollen und dann irgendwann rein.

Laß ihn suchen, erkunden, setz Dich einfach daneben und lobe ihn.

Wenn Du Zeit mit ihm verbringst, dann mit vollem Herzen. Es muß keine Stunde sein, es können auch nur 20min sein, 20 min volle Aufmerksamkeit. Anfang wird er sich wundern, evt. sogar verunsichert sein. Setz Dich einfach zu ihm und verbringe aktive aufmerksame 20 min.

So lernt Ihr Euch neu kennen. Bringe z.b. Kastanien mit, Laub, Rasenschnitt und lege das in einen Karton. Zeige es ihm, setz Dich dazu.


Das alles ist nicht aufwändig, aber es wird Euch zueinander bringen :)
 
TomiIstMeinKater

TomiIstMeinKater

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 September 2011
Beiträge
117
Ort
Gelsenkirchen
  • #19
Danke Moment-a ich werde das versuchen :)

Eine frage habe ich aber: Kann man leckerlies miteinander verbinden?
also so: ich habe eine schachtel leckerlies, die nur zum füllen des magens sag ich mal sind, eine schachtel für die stärkung der zähne und eine anti-hairball alle von whiskas. darf ich ihm von jedem eins auf einmal geben oder entsteht ne chemische verbindung oder sowas im magen?`XDD

MFG Daniel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
215
16+4 Pfoten
Antworten
6
Aufrufe
2K
Cleopatra2012
Antworten
10
Aufrufe
503
BlackSquirrel
2
Antworten
36
Aufrufe
5K
Antworten
8
Aufrufe
386
-Malina-
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben