Besser wieder ne Zweitkatze zur Siamesi/Thai dazu??

D

doribabe21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. März 2011
Beiträge
18
Hallo!!

Ich weiß jetzt nicht in welche Rubrik das hier am BEsten gehört, hoffe das passt so in etwa.


Also, am Samstag musste ich leider miterleben wie unsere geliebte Miezi direkt in ein Auto sprang. Sie begleitete mich wie schon so oft zuvor zur GAssirunde mit den Hundne. Auf dem Rückweg wartete sie nicht wie sonst an der Straße bsi wir rüber konnten, sondern sprang direkt in das Auto und hat es nicht überlebt. Sie musste zum Glück nicht lange leiden und ich konnte sie auf ihrem letzten Weg mit tröstenden Worten und streicheln begeiten. Warum sie an dem Morgen nicht mit ihrer Freundin zum Frühstück ging (die NAchbarin füllte gerade die Näpfe) sondern mit mir mitlief ist ebenfalls ein Rätsel für mich). Nun ruht sie hier bei uns im GArten :(


So, nun haben wir hier ja ihre Schwester (vermutlich, sie wurden beide damals ausgesetzt udn wir haben sie vom TH übernommen, gehen aber eben davon aus, dass es GEschwister sind/waren).
Ich denke für sie ist es definititv besser wenn sie wieder nen Freund bekommt, oder?? Die zwei haben arg viel miteinander gekuschelt waren auch drauße viel zusammen unterwegs.
Im Haus lebt noch ein perserkater, aber der lebt eben hier, die zwei haben nichts miteinander zu tun.

Nun sind wir am hin und her überlegen,w as denn für usnere Malu am BEsten wäre. Siamesen/Thai (unsere gehören eher zum alten Schlag) sind ja normal sehr gesellig.

Ich mein nichts und niemand kann usn unsere Miezi ersetzen, sie war ne gaz besondere Katze für uns und vor allem für unsere kleine Tochter, aber vermutlich wäre es schon ebsser wenn wieder jemand einziehen würde.
Denken auch wenn dann nur in Richtung Siam/Thai eben für Malu.
Oder doch jetzt die Konstellation so lassen wie sie ist??

Und wenn neue Katze, lieber älter oder jünger (malu ist jetzt so ca 3 jahre alt in etwa). Dann Kätzin oder KAter?? Wie gesagt, es lebt noch ein alter kastrierter Perserherr hier.
Und wenn wieder eine neue Katze, lieber so schnell wie möglich, oder abwarten. Ganz klar ist die nächsten 4 Wochen wollen wir eher nicht,d a unsere Tochter erst trauern soll udn wir ihr nicht vermitteln wollen: stirbt das eine Tier kommt halt das nächste als Ersatz. Evt dachtenw ir da dann an Ostern als kleines Ostergeschenk. Und ja ich weiß, Tiere solte man nicht shcenken, aber wir wissen was es mit der VErantwortung auf sich hat (nicht umsonst leben heir 4 Hudne und jetzt nur noch 2 Katzen ;) ) daher kann ich es schon vertreten zu Ostern ein neues FAmilienmitglied zu schenken.
Wie geht man denn nun in so einer Situation am Besten vor???

Ich wäre sehr dankbar über Meinungen, Vorschläge, Ratschläge etc :)
 
Werbung:
kruemel3385

kruemel3385

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
196
Ort
Bremen
das mit eurer süßen tut mir schrecklich leid. fühlt euch gedrückt.

da eure süße ein siam ist und die ja sehr gesellig sind finde ich die überlegung gut noch eine für sie dazu zu holen da sie ja wohl mit dem kater nicht wirklich was zutun hat.

das mit der trauerpfase finde ich total richtig nicht nur für eure tochter sondern auch für eure katze.

ich würde gucken ob ihr ein weibchen in ihrem alter +/- 1 jahr findet die auch vom charakter her zu eurer süßen passt.
 
D

doribabe21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. März 2011
Beiträge
18
super, danke schon mal :)


Und nö, mit dem Perserling hat sie rein gar nichts zu tun. Der kam ja ursprünglich nur als Pflegi bis das TH in vermitteln konnte und blieb dann. Alle Drei gingen sich aus dem Weg und haben sich akzeptiert aber eben nichts miteinander zu schaffen gehabt. Er genießt jetzt eben hier seinen Ruhestand und will von niemanden groß was wissen.

hat sonst noch einer eine Idee??

Also besser ist auf jeden Fall Kätzin, oder?

Und wie lange sollen wir denn warten, was macht da Sinn.

Wobei ich shcon am Überlegen bin, ob ich evt ne TK einschalte die unsere Malu mal frägt ob sie denn wirklich ne Freundin mag oder doch lieber die Aufmerksamkeit so genießt.
GEstern kam schon die MAus und meinte als wir ihr erklärten dass MAlu auch traurig sei, dass man ihr halt wieder eine Freundin holen muss.
Ach Mensch, das hätte so doch echt nicht sein müssen :(
 
Emmchen

Emmchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
876
Ort
Kamen
Hallo,

erst einmal tut es mir leid das Ihr Eure Katze verloren habt.

So wie Du Eure Situation beschrieben habt, finde ich es schon angebracht für Malu eine Partnerin zu holen.
Ob es jetzt auch was in Richtung Siam/ Siammix sein soll... Ich finde, da solltet Ihr Euch zu gegebener Zeit mal bei Tierschutzorganisationen/Tierheime umschauen. Da könnt Ihr dann den Charakter von Malu beschreiben und da kann man Euch sicher das ein oder andere Fellchen empfehlen. Vielleicht hat es dan auch Pflegestellen bei Euch in der Nähe das Ihr Euch dann schon mal mit dem Fellchen bekannt machen könnt.
Meist haben die Tierschutzorganisationen, die Tiere aus dem südlichen Europa vermitteln, einige Siammixe in der Vermittlung. Wenn Ihr für die Möglichkeit Tier aus dem Ausland offen seit, wäre das vielleicht auch noch eine Option für Euch.

Abschließend ist halt meine Meinung, das ein/e neue/r Partner/in schon für Malu schön wäre, aber den Zeitpunkt müsst Ihr für Euch rausfinden. Es bringt keinem was, wenn Ihr noch nicht bereit für einen weiteren Hausbewohner seit. Die Trauer ist jetzt noch frisch, in einigen Wochen kannst Du vielleicht eher daran denken einem neuen Fellchen ein Heim zu geben. Es muss ja nicht unbedingt bis Ostern sein. :) Aber wenn Ihr damit besser klar kommt: Macht wie Ihr das könnt. Ihr müsst bereit sein Euer Herz für ein neues Fellchen zu öffnen.
Ich persönlich würde für eine Kätzin plädieren. Wenn die Katzen mal in der Wohnung miteinander spielen und raufen... Kater sind da wohl doch etwas "handfester" zugange als Katzen. Das habe ich zumindest hier im Forum oft gelesen.
Ich selber haber hier einen reinen Weiberhaushalt und kann da sonst nichts weiter zu sagen.
 
D

doribabe21

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. März 2011
Beiträge
18
:)
Danke, also mit nem TH stehen wir im engen Kontakt. Eben aus dem wo unsere drei Miezen alle stamme. Bevor die Babymaus kam waren wir da oft zu Besuch. Diese BEsuche führten shcließlich auch dazu, dass sich unsere große Maus so arg mit Katzena nfreundete und wir letzendlich den Papa überreden konnten dass hier Stubentiger einziehen. ;)

Also gegen Auslandskatze haben wir nichts einzuwenden. HAben auch shcon gestöbert um einfach mal die Augen offen zu halten. So was hilft mir immer bei der Trauerbewältigung und unsere Miezi spürt hoffentlich dass sie für immer in unserem Herzen bleiben wird.

Wir schaun jetzt einfach mal und ich glaub ich halt mir die Option TK auch noch offe (muss ur noch den herrn des Hauses überzeugen) und dann werden wir schauen was die nächsten Wochen mit sich bringen
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
1K
starkeKatze
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben