Bespaßung für schlichte Gemüter ;)

Motzfussel

Neuer Benutzer
Hallo :)

So allmählich wächst der Eindruck, Toby ist nicht ausgelastet. Dass er Nora oft zu wild ist, fiel quasi ab Tag 1 auf. Die zwei mögen sich offenbar zwar durchaus (es wird nebeneinander geschlafen, sich gegenseitig geputzt und als Nora beim TA war, hat er sehr irritiert nach ihr gerufen und gesucht). Nur: Spielen? Fehlanzeige. Er hat seine Momente, zu denen er Nora anpfötelt, das sieht nicht nach Aggression aus, sondern nach einer Aufforderung zum gutmütigen Raufspiel. Nora allerdings braucht er damit nicht kommen, die faucht und geht. Nehme an, Tobys Raufspiel ist ihr einfach zu doll.

Problem: Für viele Beschäftigungsmöglichkeiten ist der Kerl... Nun... Zu doof oder faul:oha:
Alles, das an Intelligenzspielzeug grenzt, ignoriert er. Kartons mit zerknülltem Papier und Leckerlie? Dreimal Schnüffeln und gehen. Bälle, die man herumschubsen muss, damit Futter rausfällt? Hab's ihm vorgemacht. Mehrfach. Kein Interesse. Fummelbrett? Er patscht drin Rum, bekommt aber nichts raus (selbst wenn man es an den Rand legt:dead:) und geht.

Der Kerl will toben und jagen. Die Spielangel scheucht er quer durch die Bude -bzw den Menschen, der dranhängt - am liebsten auf das Bett, da kann man so schön weich fallen, findet er ;) Spielmäuse werfen? Highlight. Nora lässt sich doch ausnahmsweise mal zum durch die Wohnung jagen auffordern? Kater glücklich.

Langsam allerdings verliert er das Interesse an Angel und co. Er jammert mehr. Gesprächig ist er ohnehin, aber er fordert zunehmend mehr Aufmerksamkeit, während er Spielangebote unsererseits zunehmend ablehnt.

Kurz und knackig: Ich fürchte, dem Kerl ist einfach langweilig.

Verdammt, die beste Lösung wäre vielleicht sogar ne dritte Katze. Aber ganz ehrlich wird das finde ich etwas knapp auf 75qm. Drei Katzen, zwei Menschen? Uff. Zumal ich mit Vergesellschaftung noch dazu älterer Tiere null Erfahrung und echt Respekt davor habe. An dem Gedanken müssen wir erstmal herumkauen.

Erstmal: Jemand Ideen für weitere Spielmöglichkeiten, bei denen der Herr toben kann? Der braucht körperliche Auslastung, keine geistige. Mir geht da etwas die Phantasie aus.



Nebenbei frage ich mich, wie der arme Kerl es mit dem Aktivitätsniveau bei einem älteren Paar ausgehalten hat. Die dürften kaum mit ihm durch die Bude gefetzt sein:(
 

Christian89

Neuer Benutzer
Versuch mal mit Geruchsspielzeug. Simba jagt den ganzen Tag Puddingbecherdeckel durcj die Bude. Dann hockt sie davor und hält die Nase dran. :D
 

Motzfussel

Neuer Benutzer
Versuch mal mit Geruchsspielzeug. Simba jagt den ganzen Tag Puddingbecherdeckel durcj die Bude. Dann hockt sie davor und hält die Nase dran. :D
Stinkekissen und co. sind auch nur für ein paar Minuten spannend. Haben auch eine Spielmaus mit Baldrian drin... Joa, nö. Is auch nix.

Alles, was nach Menschenessen riecht, finden beide uninteressant, weil sie einfach kein Interesse an Menschenessen haben. Nichtmal an Leberwurst oder Schinken. Von Joghurt etc ganz zu schweigen.



Nebenbei habe ich die böse Ahnung, dass die kahle Stelle an seinem Bein auch ein Langeweile-Ergebnis sein könnte. Ist weder gerötet, noch entzündet oder wund. Sieht nach abgelecktem Fell aus:sad:


Ich ahne, der Trend geht zur Drittkatze. Ohjemine.
Klingt nach Drittkatze, oder?
 

Quilla

Neuer Benutzer
Drittkatze ist natürlich immer eine Option. :)

Mir fallen als Aktivitätsspielzeug noch ein:

Korken (von Weinflaschen z.B.)
Ü-Eier-Umhüllung (die gelben ovalen Hüllen)
Hexbugs Nano
... zum raufen diese großen Raufe-Kissen oder auch "das Tier" (Wiesel oder wie das heisst)
Da Bird (statt schnöder Angel)
Cat Charmer (auch statt Angel)
Dragon Fly (ebenfalls statt Angel)
 

Motzfussel

Neuer Benutzer
Drittkatze ist natürlich immer eine Option. :)

Mir fallen als Aktivitätsspielzeug noch ein:

Korken (von Weinflaschen z.B.)
Ü-Eier-Umhüllung (die gelben ovalen Hüllen)
Hexbugs Nano
... zum raufen diese großen Raufe-Kissen oder auch "das Tier" (Wiesel oder wie das heisst)
Da Bird (statt schnöder Angel)
Cat Charmer (auch statt Angel)
Dragon Fly (ebenfalls statt Angel)
Ein raufekissen mit Katzenminze drin hat er. Ne Federangel auch. Den Rest probieren wir nochmal aus :)

Aber irgendwas sagt mir, dass ihr irgendwann ein Gesuch von mir lesen werdet. Nach einem gemütlichen, robusten, aber doch spielfreudigen Katertier... (Ein richtiger Wildfang passt nicht. Der buttert beide, insbesondere aber Nora, unter).
Ich merk schon... Da hat sich ein Gedanke in meinem Hirn festgesaugt. Richtig begeistert sind wir nicht. Aber langweilen soll er sich auch nicht. Und am Ende will man sie ja eh nicht mehr hergeben, ob zwei oder drei oder was auch immer ursprünglich eigentlich geplant war. Mensch denkt, Katze lenkt...
 

Quilla

Neuer Benutzer
Was unseren "Raufer" Bela z.B. total wuschig macht, ist noch (hab ich vorhin vergessen) eine große Straussenfeder.

Ich habe mal eine gekauft von einer Manufaktur für Katzenspielzeug - die war "an ner Angel" befestigt.
(und ruckzuck ab) :rolleyes:

Ich habe dann bei einem Shop bestellt (Straussenfarm in EU), drei verschiedene große Federn.
Meine Güte, wenn man die mit der Hand bewegt, dann geht die Luzi hier ab. :D

Vielleicht wär das auch noch was?
 

Cat_Berlin

Neuer Benutzer
Unser Tobe- und Auslastungsspielzeug für den gelangweilten Kater der beiden war.... Tari, aus Istanbul :D

Und ich denke schon, dass 75qm durchaus reichen können, es kommt halt viel auf den Schnitt an und darauf, ob sie auch in die Höhe können zb und/oder ein Balkon da ist.
 

Motzfussel

Neuer Benutzer
Quilla: Danke für den Tipp :) Wir probieren uns Mal durch. Wobei ih, je länger ich darüber nachdenke, befürchte, dass alles Spielzeug nur eine Übergangslösung sein wird. Allein schon, weil mein Freund aktuell coronabedingt mehr Zeit hat. Teilweise muss er Toby Vormittags zwei Stunden am Stück auspowern, bis er zufrieden ist. Das geht aktuell, aber was soll das werden, wenn er wieder mehr arbeitet?

Cat_Berlin: Balkon vorne, Loggia zur anderen Seite. Letztere müssen wir noch renovieren, aber die Fenster sind gesichert und dadurch, dass sie derzeit im Rohbauzustand noch als Lager für Kartons und co. dient, die gerade nicht in die Papiertonne passen, ist sie zwar für uns nicht nutzbar, für die Katzen aber sehr wohl. Höhe: Wir haben eine Wand im Esszimmer zur Kletterwand gebaut. Da stehen in der Mitte eine Vitrine und daneben ein Hängeregal mit Liegeplätzen drauf und links und rechts an den freien Wandseiten gibt's eben Wandkratzbaum-Elemente. Unsere Zwei nutzen die Wand allerdings wenig, meist, wenn sie ihre Ruhe haben wollen, dann wird auf die Vitrine gestiegen. Aber an sich mangelt es an derartigen Reviererweiterungen nicht.
 

Cat_Berlin

Neuer Benutzer
Das klingt doch nicht schlecht!

Und es eilt ja noch nicht. Ihr könnt in Ruhe zb hier ein Gesuch aufgeben und schauen, wen Euch die Pflegestellen evtl vorschlagen.
Wenn was passt, super, und wenn noch nichts dabei ist, dann schaut Ihr weiter.
Wir haben auch angefangen, bevor es richtig akut wurde, denn unter Druck sucht es sich weniger entspannt und man macht evtl einen Schnellschuss. Man will ja dann, wenn es eilt, auch schnell schnell den passenden Partner finden.
 

Motzfussel

Neuer Benutzer
Das klingt doch nicht schlecht!

Und es eilt ja noch nicht. Ihr könnt in Ruhe zb hier ein Gesuch aufgeben und schauen, wen Euch die Pflegestellen evtl vorschlagen.
Wenn was passt, super, und wenn noch nichts dabei ist, dann schaut Ihr weiter.
Wir haben auch angefangen, bevor es richtig akut wurde, denn unter Druck sucht es sich weniger entspannt und man macht evtl einen Schnellschuss. Man will ja dann, wenn es eilt, auch schnell schnell den passenden Partner finden.
Ja eben. Schnell schnell geht da gar nichts. Zumal der Umstand, dass Toby für Nora zu wild ist, nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass er dennoch eher ein Mädchenkater ist. Nora ist einfach SO wahnsinnig ruhig und zurückhaltend, die wäre mit fast jedem Raufkumpel überfordert. Der Durchschnittskater würde aber wohl alle beide gnadenlos unterbuttern, das muss schon auch ein eher sanfter Vertreter seiner Art sein.
 

Irmi_

Neuer Benutzer
Oder vielleicht auch eine aktive, etwas raufige Katze. ;)

Mir fällt jetzt sogar spontan Becky ein: Becky, Temperamentbündel sucht Refugium, *ca. 10.2017, PS 45739
(Thread anschauen kostet ja nix. :D)

Bei uns hilft auch, das Spielzeug durchzuwechseln. Wenn die Bastangel langweilig wird, kommt wieder der Schwungdraht dran und dann ist wieder der DaBird an der Reihe und danach das Federwedel, usw.

Beim Klicken anfangen hab ich festgestellt, dass es sehr viel einfacher geht, wenn man seinem Tier etwas beibringt auf Befehl zu tun, das es eh schon gerne tut.
Darum hat Irmi zuerst gelernt Männchen zu machen während Gesa dem Targetstab folgt. Umgekehrt haben sie es noch immer nicht erlernt. :rolleyes:
 

Motzfussel

Neuer Benutzer
Becky hatte ich tatsächlich auch schon im Auge ;)
Und war mir aus irgendeinem Grund unsicher.

Ich schaue mir ihren Thread später nochmal genauer an, erstmal muss ich arbeiten.
 

Irmi_

Neuer Benutzer
Ah, ich hab gerade Dein Gesuch angeschaut. Wenn er schon 10 ist weiß ich nicht, ob die dreijährige Becky passt.

Bei mir überlastet die 4jährige Irmi so wohl Schlaftabletten-Gesa(2) als auch Amadeus (10), von der Beschreibung her klingt Toby dem Amadeus sehr ähnlich.

Ich persönlich würde scheuere Katzen bei der Suche übrigens nicht gleich ausschließen. Schließen soll die Nr. 3 für Toby da sein und nicht für Euch Menschen. Das ist aber mein persönlicher Geschmack. ;)
 

Motzfussel

Neuer Benutzer
Ne, ging auch nicht um uns, hatte eher Sorge, dass ein Scheuchen mit... Naja scheu sein beschäftigt ist statt mit Toby? Nein? Ich hab keine Scheuchenerfahrung, nur mit scheuen Bauernhofkatzen und da ist es ja kein Problem, wenn die lieber im Heu nächtigen wollen statt in Menschennähe.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben