besitzer macht Baby "kaputt" wenn es keiner nimmt

L

liney

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
7
Hilfe!
Ich habe keine Ahnung von Katzen und brauche euren Rat! Der Vater einer Freundin legt keinen Wert auf den Nachwuchs seiner Katze. Die Meisten Babys sind schon wo unter gekommen, eine ist noch übrig.
Er sagt, er macht sie "kaputt" wenn sie keiner nimmt. (2 Wochen alt)
Ich würde sie am liebsten nehmen, Wohne aber bis 2010 in einer 25Quadratmeter Wohnung, habe keine Erfahrungen mit Katzen und müsste sie alle 2 Wochen über Nacht mit zu meinen Eltern nehmen wenn ich da hinfahre.
Kann das eine kleine Katze packen, oder bin ich da zu euphorisch und sie wäre im Tierheim besser aufgehoben?
PS:die kleine könnte da noch ca 4 Wochen bleiben, wäre dann also 6 Wochen alt!
Ich bin für jede Meinung dankbar!
liney, 20
 
Werbung:
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
Mensch die arme kleine :(
Ich kann das nicht verstehen, warum lässt er die Mutterkatze nicht einfach kastrieren.
 
L

liney

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
7
Hallo! Weil er kein Herz für "Viecher" hat. Er lebt auf einem Bauernhof und Katzen laufen da halt rum...oder auch nicht..;-(
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Alles ist besser als "kaputt machen"!!! So ein *****.....:mad:
Sag auf jeden Fall mal zu, alles weiter findet sich, hier bekommst du Hilfe und Antworten!
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Ich sehe hier nicht die Grösse der Wohnung oder deine Unerfahrenheit als Problem. Das erstere kann man durch Kratzbäume und Liege-/Laufflächen an der Wand entschärfen. Beim zweiten Problem... ggg ... wir haben alle mal angefangen und helfen dir gern. Und wenn die Kleine von klein auf ans "Umziehen" gewöhnt ist, gibt es da auch kein Problem.

Das grösste Problem ist das Alter der Süssen. 6 Wochen ist noch viel zu klein. Da müssen die noch viel von der Mama lernen. 12 Wochen wäre optimal. Ausserdem - in dem Alter ganz alleine ohne kätzische Gesellschaft? Und du gehst ja auch noch den ganzen Tag arbeiten bzw. studieren.

Da hättest du innerhalb kürzester Zeit eine total gestörte kleine Mietz in der Wohnung.

Wo sind denn die anderen Babies? Kann sie nicht evtl. noch bei einem Geschwisterchen mit?
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
6 Wochen ist noch viel zu klein. Da müssen die noch viel von der Mama lernen. 12 Wochen wäre optimal. Ausserdem - in dem Alter ganz alleine ohne kätzische Gesellschaft?

Alles richtig - aber 6 Wochen ist vor allem zu jung zum Sterben. Deshalb würd ich ihn auf jeden Fall nehmen! Einen Freund dazu findest du bestimmt ganz leicht, es gibt ja soviele Kätzchen, die "kaputt gemacht" werden sollen (bei dem Ausdruck schüttelt es mich richtig ab)
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
ach ne wie kann man so was nur machen:mad:

nimm sie auf jeden Fall alles andere findet sich, hier bekommste schon hilfe keiner lässt dich im regen stehen, aber lass sie blo´ß net ihrem schicksal.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo liney,

sag auf jeden Fall zu das Kleine zu nehmen!

Alles ist besser als daß er es "kaputt" macht.

Ob du es behalten kannst, da können wir hier in den nächten Tagen und Wochen klären. Und wenn es nicht passt dann suchen wir ein geeignetes Zuhause für den Wurm!

Wo wohnst du (grobe Angabe Ort oder Gegend reicht!!) damit dir jemand helfen kann.
Das Klene sollte dann erst mal auf einer Pflegestelle unterkommen mit anderen Miezen, mit 6 Wochen ist es zu früh um alleine klar zu kommen.
 
L

liney

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
7
Mensch ist das schön mit jemanden zu reden, der sich auskennt!!!

Momentan sind es noch 3 Babys, zwei davon gehen zu einer bekannten meiner Freundin. Die nimmt nicht alle 3, warum auch immer...
Das Problem ist, dass der Mann wirklich kein Interesse hat, und er sich sicher keine Gedanken darum macht, was für die kleinen das Beste wäre.
Arbeiten tu ich im Schichtdienst, manchmal hab ich Nachmittags 3-4 Stunden frei, an anderen Tagen arbeite ich 11 Stunden..
Ich weiß echt nicht, ob ich der kleinen einen Gefallen damit tue, wenn ich sie aufnehme.
 
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
  • #10
Wo wohnst du denn?

Ich würde sie auch aufnehmen wenn sich niemand anderes findet der zb. näher dran wohnt. Und zur Not müssen wir evtl. eine Fahrkette organisieren.
 
L

liney

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2008
Beiträge
7
  • #11
Ich komme aus Nürnberg.
Eine 2. könnte ich echt nicht aufnehmen, dazu ist meine Wohnung viel zu klein.
Zu gesagt hab ich heute einfach mal, und jetzt mach ich mir Sorgen wie das werden soll..
Liebe Grüße, liney
 
Werbung:
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
  • #12
Ich komme aus Nürnberg.
Eine 2. könnte ich echt nicht aufnehmen, dazu ist meine Wohnung viel zu klein.
Zu gesagt hab ich heute einfach mal, und jetzt mach ich mir Sorgen wie das werden soll..
Liebe Grüße, liney

Mach dir keine sorgen, das wird schon klappen. Und wenn sie jemand anderes nimmt, hauptsache sie ist erstmal gerettet.
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #13
Ich würde dir auch raten sie erst einmal zu nehmen.
Alleine ist natürlich nicht ideal, aber immer besser als sterben!
Ob sie dann in gesellschaft kann kann man immer noch klären wenn sie erstmal da raus ist.... Unglaublich solche Menschen.

Nach Nürnberg kann ich nicht kommen, ich wohne in Bremen, aber als Pflegestelle würde ich mich auch gerne bereit stellen, wenn eine Fahrkette oder so gebildet werden könnte. Nur dauerhaft würde es nicht gehen, wegen der Kosten, und weil ich schon 2 Fellnasen habe.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #14
Ach Mann,

wenn es doch ein Bauernhof ist, so muss ihm doch wurst sein, ob die kleinen nun zwei oder drei Monate mit der Mama mitwuseln.

Wahrscheinlich hat er keinen Bock, Futter für sie zu kaufen. Vielleicht kannst du dich mit der Bekannten, die die anderen beiden nimmt absprechen, dass ihr Futter zahlt, damit die kleinen noch einen Monat länger bleiben können.

Die letzten vier Wochen sind ganz wichtig, da lernt das Kleine das Benehmen.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #15
Hallo,

wende dich an den nächsten Tierschutzverein. Die sind gerade auf Bauernhöfen sehr aktiv und führen Kastrationsaktionen durch. Die Babys können sie sicher im Handumdrehen vermitteln.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #16
@liney: Ich müsste es zwar noch mit meinem Freund absprechen, aber ich wohn in Gostenhof und wir könnten den kleinen Fellpopo zumindest als Pflegestele aufnehmen - haben ja eh gar zwei kleine mit 10 und 13 Wochen hier.

Oh Mann, wie können Menschen nur soo dumm sein. Aber ich kenn das selbst - komme ja ursrpünglich aus Eckental am Tor zur Fränkischen Schweiz :(
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2008
Beiträge
956
Alter
35
Ort
Nürnberger Land
  • #17
Hallo,

wende dich an den nächsten Tierschutzverein. Die sind gerade auf Bauernhöfen sehr aktiv und führen Kastrationsaktionen durch. Die Babys können sie sicher im Handumdrehen vermitteln.

Ganz ehrlich - der hier in Nürnberg vornehmlich agierende TSV ist fürn Ar**** die bekommen ihre Tiere nicht mal vermittelt, weil sie im SV vorschreiben, welche Futtermarken nur gefüttert werden dürfen! *an Kopf fass* Ich hab aber wegen Chili Kontakt zur Katzenhilfe Miau - die sind hier aus der Region und vermitteln normalerweise Katzen aus Gran Canaria - ich frag mal an ob ich das kleene Wutzi als PS nehmen kann und sie vermitteln es dann einfach mit.

Hoffe nur das ich meinen Freund breitschlagen kann - der ist schon zwei so Nerverl etwas angespannt ;) Aber nachdem er aus nem Züchterhaushalt kommt, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass er bei so was nein sagen kann und wenn nicht quartiere ich ihn für unbestimmte Zeit in die Einliegerwohnung bei seinen Eltern aus *scherz*
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #18
Hallo,

da ich aus Nürnberg komme. Kann ich das Kleine sicherlich erstmal als Pflegestelle aufnehmen.

Bitte melden (ggf. per PN)

Justine
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #19
Hallo!
Ich finde es ganz toll das Du das Kleine retten willst!
Erst mal ist es bei Dir sicherlich besser als sterben!
Aber eine Endlösung kann es so nicht sein.
Ein 6 Wochen altes Kitten kann man nicht alleine in eine Wohnung setzen und studieren gehen.
Dein Gefühl ist da ganz richtig, einen Gefallen würdest du dem Baby damit nicht so richtig machen. (Außer das Du ihm das Leben rettest natürlich!:))

Es gibt 2 Möglichkeiten.
Entweder Du nimmst 2 Kitten auf, keine Angst wo eine Katze Platz findet finden es auch zwei, oder Du gibst sie jemand aus dem Forum.
Dann ist sie auf alle Fälle in besten Händen.
 
annyway

annyway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2008
Beiträge
270
Alter
46
Ort
fürth
  • #20
huhuu liney,

ich finde es ganz wundervoll, dass du dem schätzelein helfen willst!

vielleicht meldest du dich mal bei der katzenhilfe mau unter 09126/280363 oder katzenhilfemau@yahoo.de

die haben verschiedene pflegestellen in nürnberg und umgebung. da leben auch mehrere kitten was meiner meinung nach gut für die sozialisierung wäre und wenn das kitten alt genug ist magst du es ja vielleicht zusammen mit einem kumpel von der pflegestelle adoptieren.

aus eigener erfahrung weiß ich, dass auch eine kleine wohnung katzengerecht eingerichtet werden kann...

lg
anny
 
Werbung:

Ähnliche Themen

angelheart
Antworten
27
Aufrufe
19K
Katie O'Hara
Katie O'Hara
V
2
Antworten
21
Aufrufe
6K
IchundIch
IchundIch
M
Antworten
52
Aufrufe
3K
PusCat
P
JackyLee
Antworten
8
Aufrufe
2K
JackyLee
JackyLee
G
Antworten
8
Aufrufe
3K
andacover
andacover

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben