Besessen von Kälte? Warum Muschi den Kühlschrank liebt - ich weiß es nicht.

C

Catastrophe

Benutzer
Mitglied seit
9 September 2020
Beiträge
41
Herzensgutes Muschi hat eine Angewohnheit entwickelt, dass, sobald ich den Kühlschrank öffne, sie hineinhuscht und ungerne wieder rauskommt. Vielleicht lag es an den heißen Tagen dieses Sommers, ich habe ihr inzwischen sogar extra ein Fach freigeräumt damit sie nicht immer über den Käse steigen muss und damit sie mehr Platz hat. Ferner habe ich den Kühlschrank gesichert, dass er nicht mehr ganz zuklappen kann, damit die Tür nicht versehehntlich zufällt, ich es nicht merke, und dann nach ein paar Stunden Frozenmusch habe. Und natürlich auch, damit Muschi nicht im Dunkeln sitzt keine Angst kriegt.

Auf jeden Fall ist dieses Verhalten ungewöhnlich - und ich bin mir unschlüssig, ob ich es gut finde.
Allerdings möchte ich ihr den Kühlschrank auch nicht ganz verbieten, weil sie ihn so liebt. Inzwischen haben wir kontrollierte Kühlschrankzeiten eingeführt, während ich Frühstücke und beim Abendbrot darf sie jeweils für 15 Minuten rein. Ich habe den Kühlschrank auf die kleinste Stufe gestellt, damit es sich nicht die Füße oder das Bäuchi verkühlt. Heute morgen habe ich noch eine Decke reingelegt. Auch überlege ich, dasselbe Kühlschrankmodell noch einmal zu kaufen, damit ich besser trennen kann Katze und Lebensmittel. Gerade jetzt in Coronazeiten hab ich Angst, dass an den frisch gekauften Lebensmitteln Coronarückstände sind, die Muschi ableckt.

Ich frage mich nur, warum der Kühlschank gerade so "in" ist. Letztes Jahr war es ein Wok. Muschi hat den Wok aus dem Schrank gezerrt und sich reingelegt, sie hat den Wok regelrecht in Beschlag genommen, sodass ich einen zweiten Wok gekauft habe, damit ich sie nicht versehentlich mitbrate. Inzwischen habe ich in fast allen Räumen einen Wok für sie aufgestellt.

Wie dem auch sei ... würdet ihr die Kühlschrankbesessenheit fördern oder nicht? Ich bring es nicht übers Herz, Muschi was zu verbieten, ich weiß, vielleicht ist das falsch.

Anbei wieder ein Bild aus der Anfangsphase der Kühlschrankobsession: Werktitel "Muschi - es sitzt im Kühlschrank und guckt."
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-09-10 um 12.21.38.png
    Bildschirmfoto 2020-09-10 um 12.21.38.png
    937,6 KB · Aufrufe: 87
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.716
Ort
Oberbayern
Ich würde meine Katzen definitiv nicht im Kühlschrank liegen lassen. Irgendwo muss man meines Erachtens Grenzen ziehen. Es ist einerseits gefährlich und andererseits will ich gar nicht wissen was für eine massive Energieverschwendung das wäre wenn ich im Hochsommer jeden Tag 30 Minuten oder länger die Kühlschranktür offen stehen lasse.

Hast du mal darüber nachgedacht, dass dein Kater diese Spleens vielleicht entwickelt weil er als Einzelkatze in Wohnungshaltung unterfordert und einsam ist?

Ich würde statt eines zweiten Kühlschranks von daher eher einen zweiten Kater empfehlen.
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2008
Beiträge
1.444
Ich würde es auch unterbinden. Meiner Meinung nach ist es kein Ausdruck von Liebe, keine Grenzen setzen zu können. Ich halte es eher für eine persönliche Schwäche. Aber jeder wie er mag.
 
C

Catastrophe

Benutzer
Mitglied seit
9 September 2020
Beiträge
41
Aber wer sagt denn, dass er einsam und ein Einzelkater ist? Es gibt noch Jürgen. Jürgen ist auch noch hier, Kater, 4 Jahre. Doch Jürgen ist eher ruhig und artig und eher biederer, intellektuellerer Natur. Derzeit guckt er sich was auf Arte an. Jürgen ist eher der Einzelgänger, wenngleich er sich mit Muschi nur distanziert versteht. Muschi sucht auch nicht Jürgens Nähe. Die beiden trifft man nur selten zusammen an, sie akzeptieren sich, aber sind nicht so dicke. Beide haben ein gutes Leben, weil ich so viel Zuhause bin und bespaße. Sie haben einen großen abgezäunten Balkon und eine 110 m2 Wohnung.

Angefügt ein Foto. Werktitel: "Jürgen."
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-09-10 um 13.04.55.png
    Bildschirmfoto 2020-09-10 um 13.04.55.png
    830 KB · Aufrufe: 51
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
6.716
Ort
Oberbayern
Du hast bisher in allen Beiträgen immer von einer Katze in der Einzahl geschrieben (egal ob es um Fenstersicherungen, Teppiche oder Kühlschränke ging), von daher lag die Vermutung nahe. Es freut mich aber zu hören, dass es auch noch einen zweiten Kater in eurem Haushalt gibt.

Den Kühlschrank als Liegefläche würde ich dennoch untersagen.
Wenn es bei euch im Sommer sehr heiß wird könntest du den Katern Kühlmatten anbieten. Die bekommt man eigentlich in jedem Zoohandel (oft auch beim Hundebedarf).
 
C

Catastrophe

Benutzer
Mitglied seit
9 September 2020
Beiträge
41
Ja, stimmt. Liegt wohl daran, dass Jürgen so unkompliziert und genügsam und brav und bieder ist und Muschi eher meine Aufmerksamkeit beansprucht. Jürgen käme nie auf die Idee, in den Kühlschrank oder an offene Fenster zu gehen (wobei man das auch nie ausschließen kann).

Foto. Werktitel: "Jürgen. Es ist sitzt am gekippten doch bewachtem Fenster."
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2020-09-10 um 13.20.14.png
    Bildschirmfoto 2020-09-10 um 13.20.14.png
    1,1 MB · Aufrufe: 57
merteuille

merteuille

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 November 2012
Beiträge
2.573
Ort
österreich
... weil ich so viel Zuhause bin und bespaße.

Nicht nur die Katzen, gell !?! ;)

Jürgen ist übrigens entzückend!
Und was das Muschi betrifft ... naja, da sollte man mal über einen Welpenkurs in der Hundeschule nachdenken!
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
2.083
Wenn du ne kalte Muschi willst, nimm lieber die hier: http://www.kalte-muschi.de/startseite/ :D
ich würde das auch nicht erlauben. Die Energieverschwendung wär mir da echt zu hoch. Abgesehen von dem Geschrei, wenn mein Gatte nachts Bier will und statt Bier ne Katze im Kühlschrank findet... Wobei - wär eigentlich lustig :D

Vielleicht kannst Du dem Muschmusch ja was anderes, kühles anbieten, das weniger Energie verbraucht. Z.B. könntest Du Kühlakkus in eine Decke packen und in einen Wok legen. Vielleicht findet der Musch das ja dann gleich doppelt geil!
 
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3 August 2020
Beiträge
1.013
Ort
Bochum ganz im Osten
  • #10
Werbung:
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
2.083
  • #14
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2020
Beiträge
1.532
  • #17
Ich hätte da die perfekte Lösung für dich: die Teppiche sollten doch sowieso weg... leg die in den Kühlschrank, dann bleiben die Pfötchen warm 🤣😇
 
L

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 April 2019
Beiträge
532
  • #18
Das ist absolut gewöhnliches Verhalten.
Herzensgutes Muschi hat eine Angewohnheit entwickelt, dass, sobald ich den Kühlschrank öffne, sie hineinhuscht und ungerne wieder rauskommt. Vielleicht lag es an den heißen Tagen dieses Sommers, ich habe ihr inzwischen sogar extra ein Fach freigeräumt damit sie nicht immer über den Käse steigen muss und damit sie mehr Platz hat. Ferner habe ich den Kühlschrank gesichert, dass er nicht mehr ganz zuklappen kann, damit die Tür nicht versehehntlich zufällt, ich es nicht merke, und dann nach ein paar Stunden Frozenmusch habe. Und natürlich auch, damit Muschi nicht im Dunkeln sitzt keine Angst kriegt.

Auf jeden Fall ist dieses Verhalten ungewöhnlich - und ich bin mir unschlüssig, ob ich es gut finde.
Allerdings möchte ich ihr den Kühlschrank auch nicht ganz verbieten, weil sie ihn so liebt. Inzwischen haben wir kontrollierte Kühlschrankzeiten eingeführt, während ich Frühstücke und beim Abendbrot darf sie jeweils für 15 Minuten rein. Ich habe den Kühlschrank auf die kleinste Stufe gestellt, damit es sich nicht die Füße oder das Bäuchi verkühlt. Heute morgen habe ich noch eine Decke reingelegt. Auch überlege ich, dasselbe Kühlschrankmodell noch einmal zu kaufen, damit ich besser trennen kann Katze und Lebensmittel. Gerade jetzt in Coronazeiten hab ich Angst, dass an den frisch gekauften Lebensmitteln Coronarückstände sind, die Muschi ableckt.

Ich frage mich nur, warum der Kühlschank gerade so "in" ist. Letztes Jahr war es ein Wok. Muschi hat den Wok aus dem Schrank gezerrt und sich reingelegt, sie hat den Wok regelrecht in Beschlag genommen, sodass ich einen zweiten Wok gekauft habe, damit ich sie nicht versehentlich mitbrate. Inzwischen habe ich in fast allen Räumen einen Wok für sie aufgestellt.

Wie dem auch sei ... würdet ihr die Kühlschrankbesessenheit fördern oder nicht? Ich bring es nicht übers Herz, Muschi was zu verbieten, ich weiß, vielleicht ist das falsch.

Anbei wieder ein Bild aus der Anfangsphase der Kühlschrankobsession: Werktitel "Muschi - es sitzt im Kühlschrank und guckt."
Das ist doch normal.
Katzen erkunden ihr Revier permanent und da der Kühlschrank immer geschlossen ist, nutzen sie jeden Moment, ihn zu besichtigen. Und da dort viele verschiedene Gerüche sind, ist dieser Ort interessanter als der Rest der Wohnung.

Ich lasse meine beiden maximal 30 Sekunden erkunden ,dann stupse ich sie mit der Hand raus. Wenn man das regelmäßig macht, verstehen sie das auch und gehen freiwillig raus, sobald man sie mit der Hand rausführt.

Im Kleiderschrank können sie z.B. länger rumstöbern.

Was ich nicht verstehe ist, dass du den Kühlschrank aufsperrst aus Angst, sie würden unentdeckt drinsein. Das sieht man doch.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben