Bernard schläft den ganzen Tag - mache mir Sorgen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
Mein sonst super fitter Kater Bernard (5 1/2) Monate hat die gesamte Nacht und den ganzen heutigen Tag geschlafen. Mal kurz ein Stellungswechsel und wieder wieder weiter gepennt. Er suchte auch die Nähe und kam auf den Schoss, hat dabei auch geschnurrt. Gefressen hat er auch kaum, hat ja nur geschlafen. Eben habe ich ihn einfach mal ins Klo geschoben, da hat er gepullert und einen festen Haufen gemacht.

Mache ich mir zu viele Sorgen oder stimmt da was nicht? Also es ist im Vergleich zu sonst echt unnormal.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Hört sich nach Fieber und Infekt an.
Geh zum Tierarzt.
Was macht der zweite Kater äh... Katze?
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
Die Bianca ist super fitt und rast hier durchs Haus. Bei ihr kann ich nichts feststellen. Ok, dann gehe ich am Montag mal zum Arzt. Würde das reichen? Oder soll ich es abhängig machen wie es ihm morgen geht?
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
Mal eine ganz blöde Frage ... wie misst man bei einer Katze Fieber? Rektal sicher auch. Ist da was zu beachten? Ab wieviel Temperatur ist Fieber? Er fühlt sich nicht unbedingt nach Fieber an. Wenn Fieber was könnte man da machen. Also nur für den Sonntag noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Wenn ein aktiver Jungspund nur schläft und kaum frisst, gehts ihm richtig mies!
Ich würde nicht bis Montag warten und ihn spätestens morgen zum Nottierarzt bringen, wenn er weiter nur schläft und nicht fressen mag.
Schnurren ist kein Hinweis, dass es ihm gut geht...

Wenn er Fieber hätte, könntest du nichts machen. :) Er muss untersucht und entsprechend behandelt werden. Alles Gute.
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
So, mir hat es keine Ruhe gelassen und ich bin zum Tiernotdienst gefahren. Er hat einen Infekt mit Fieber, es waren so 39,8. Er hat ein Antibiotikum und fiebersenkendes Mittel gespritzt bekommen. Es soll nun 24 Stunden wirken. Für morgen Abend haben wird das gleiche nochmal zur oralen Gabe mitbekommen. Sie denkt dass es morgen schon deutlich besser sein soll, sonst sollen wir am Montag nochmal kommen.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Gut, dass du noch gefahren bist. :)

Gute Besserung für den kleinen Schatz.
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
Für einen Neuling wie mich (und für alle anderen auch) ist das Forum echt Gold wert. Ich habe schon so viele wertvolle Tipps bekommen, einfach toll. Ein dickes Danke dafür.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.273
Gut das du heute noch gefahren bist.
Hätte dir auch den gleichen Rat gegeben.

Warscheinlich ist es wirklich nur ein harmloser Infekt.
Morgen wird es ihm bestimmt schon wieder besser gehen.:)
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
  • #10
Er hat eben 100 g Futter mit ordentlich Wasser dran weggefuttert ... das hat mich gefreut. Die TA meinte er braucht dringend Feuchtigkeit. Jetzt spaziert er zu mindestens etwas durchs Haus. Ich glaube die Medis wirken nun. Die TA meinte auch, dass es bis ca. 2 Jahren immer mal vorkommen kann, dass ein Infekt auftaucht ohne einen wirklichen Hintergrund ... ähnlich wie bei kleinen Kindern.
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #11
Das hast du gut gemacht, dass du gegangen bist.
Lieber einmal zuviel als zuwenig

Gute Besserung dem kleinen Fellpopo:pink-heart:
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #12
Der Vergleich hinkt sehr, aber Katzen können defintiv an einem Infekt erkranken. Egal, wie alt oder jung sie sind.
Super, dass er nun etwas fressen mag und auch Flüssigkeit zu sich nimmt. Das ist enorm wichtig.

Alles richtig gemacht. ;) Nun wird er hoffentlich schnell wieder fit.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.273
  • #13
Geht es Bernard wieder besser?
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
  • #14
Gestern ging es ihm schon viel besser und er hat gefressen, immer schön viel Wasser mit dran. Aber so 100% war es noch nicht, hat immer noch mehr geschlafen als sonst. Als am Abend die orale Gabe der Medis fällig war, ging es wieder bergauf. Heute morgen war ich richtig glücklich, als er durch das Haus geschossen kam und Fange mit Bianca gespielt hat. Ich denke er ist über dem Damm, aber ich beobachte ihn gut. Sonst gehe ich halt nochmal zum TA.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.273
  • #15
Freut mich das zu hören.

Was für Sorgen man sich doch um die kleinen Nervbolzen machen kann.:yeah:
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
  • #16
Ja genau ... habe mir richtig gewünscht: "bitte mach wieder Blödsinn und geh mir richtig auf die Nerven".
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.273
  • #17
Das kenn ich doch irgendwoher.:yeah:
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
  • #18
Wir waren heute doch nochmal beim TA .... :sad:

Bernard fing wieder an ruhiger zu werden und vor allem haben wir gesehen, dass er wohl Schmerzen an einem hinteren Bein hat, so in Oberschenkelgegend. Die Wirkung vom Metacam hat wohl nachgelassen. Wir waren bei unserem Haustierarzt und nicht beim gleichen der Notdienst hatte am Samstag. Er hat das Bein abgetastet und meinte es ist kein Bruch oder nichts mit der Hüfte. Nun gibt es zwei Möglichkeiten ...

1. Er hat eine Art Zerrung oder hat sich vertreten und deshalb hat er gefiebert und es ging ihm schlecht .... oder

2. Er hat tatsächlich einen kleinen Infekt und der Not TA hat ihm beim Spritzen des AB und Fiebermittels weh getan, vielleicht einen Nerv getroffen.

Ich soll es vorerst noch ein paar Tage mit Metacam versuchen, geht es bis Freitag nicht besser, wird er geröntgt und wir sehen weiter. Nach dem Metacam heute ging es ihm wieder schlagartig besser und er ist viel besser gelaufen. Man tut eine das alles leid.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.273
  • #19
Bernard ist aber auch ein Pechvogel.

Wie geht es ihm den heute morgen?
 
katjuscha1973

katjuscha1973

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2014
Beiträge
340
Ort
Dessau
  • #20
Heute morgen ging es ihm super, die Beiden haben sogar getobt. Aber ich finde mit dem Schmerzmittel kann man das immer nicht realistisch einschätzen. Mit dem Medi tut ja nichts weh. Mal sehen was die nächsten Tage bringen. Wir sollen selbst entscheiden wie lange wir das Metacam geben... ich denke mal so noch 3 Tage. Ich hoffe dieses Zeug ist nicht zu schlimm für den Zwerg.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

NalaMogli
Antworten
10
Aufrufe
1K
NalaMogli
NalaMogli
Lamitaria
Antworten
27
Aufrufe
3K
Lamitaria
Lamitaria
N
Antworten
12
Aufrufe
5K
N
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
caerolein
caerolein
Joana789
Antworten
7
Aufrufe
2K
Joana789
Joana789

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben