Bereue es. Bitte kein Hate

  • Themenstarter GebrochenesHerz94
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kitten abgeben trauer
Capella

Capella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Oktober 2022
Beiträge
368
Ort
Mönchengladbach
  • #41
Die Zynikerin in mir sagt, du solltest die Kitten behalten, aber schnellstens diesen Mann loswerden.:cool:

So sehr ich Katzen mag, kann ich total verstehen, dass du so schnell nach dem Tod des geliebten Katers nicht schon wieder neue Kätzchen aufnehmen mochtest. Warum wollte dein Mann die denn unbedingt haben? Also, hast du das Gefühl, das war, weil er die für seine eigene Trauerbewätligung braucht? Oder ist das so eine "Wenn erst neue Kitten im Haus sind, wirst du die schon schnell liebgewinnen und über den Kater besser hinwegkommen"-Nummer? Also schwingt da so ein "Ich weiß besser, was gut für dich ist als du selbst" mit?

Ich würde ihm ein klares Ultimatum setzen: "Entweder du kümmerst dich um die Kitten, oder wir vermitteln sie in ein gutes Zuhause weiter." Wenn er keinen Job hat, hat er ja problemlos die Zeit, mit ihnen zu spielen, die Katzenklos sauberzumachen, das rumfliegende Streu wegzusaugen, Katzenfutter zu kaufen etc. Dann merkst du ziemlich schnell, ob es ihm wirklich um die Kitten geht, oder darum, über dein Leben zu bestimmen und dich zu kontrollieren.

Wie auch immer du dich entscheidest, solltest du den Kitten gegenüber kein schlechtes Gewissen haben und dir auch von deiner Mutter und deinem Mann keins einreden lassen. Man merkt deutlich, dass es dir wichtig ist, was aus den Kitten wird. Und es war ja nicht deine Entscheidung, sie anzuschaffen. Lass die Schuld bei dem, der es verbockt hat.
 
  • Like
Reaktionen: Rumpelteazer
A

Werbung

biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
9.360
Ort
Steiermark
  • #42
Wie auch immer du dich entscheidest, solltest du den Kitten gegenüber kein schlechtes Gewissen haben und dir auch von deiner Mutter und deinem Mann keins einreden lassen. Man merkt deutlich, dass es dir wichtig ist, was aus den Kitten wird.
Die TE hat, wenn auch zögerlich, dem Kauf der Kitten zugestimmt und war bei der Besichtigung der Kitten dabei.

Es geht hier in erster Linie um die unschuldigen Kätzchen, die die jeweiligen Befindlichkeiten ihrer
Besitzer ausbaden müssen.
Und da ist ein schlechtes Gewissen sehr wohl angebracht, wurden die Kitten doch unüberlegt
angeschafft und sollen jetzt im Eiltempo wieder weitervermittelt werden.

Wer 1100 Euro für Vermehrerkitten ausgeben kann, hat meines Erachtens auch keinen finanziellen Engpass.
 
  • Like
Reaktionen: Quilla, Lilvy, Ayleen und 3 weitere
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
3.303
  • #43
Ich kann durchaus auch Verständnis für den Mann aufbringen. Die Art und Weise, wie er seinen Wunsch, sein Leben wieder mit Katzen zu teilen umgesetzt hat, war sicher alles andere als optimal. Aber er auch er trauert um den Kater. Aber warum sollte seine Art, mit dem Verlust umzugehen weniger Gewicht haben als die der Frau?

Mir haben die nach dem Tod meiner verstorbenen Tiere angeschafften Katzen immer geholfen, besser mit dem Verlust klarzukommen. Und in einer Partnerschaft würde ich erwarten, dass auch meine Bedürfnisse in dieser Situation berücksichtigt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: CasaLea, Early_Pamuk❤️ und biveli john
R

Rumpelteazer

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2016
Beiträge
5.765
Ort
Wien-Erdberg
  • #44
Es ist individuell, wie Menschen mit dem Tod im allgemeinen und im Besonderen mit dem ihrer Tiere umgehen. Wenn die Empfindungen von Partnern derart auseinanderklaffen, dann würde ich es als rücksichtsvoll betrachten, hätte der Ehemann seinen dringenden Wunsch nach neuen Katzen etwas zurückgestellt, das bedeutet ja noch nicht, dass ihm der Wunsch dauerhaft verwehrt wird, da ja beide offensichtlich Katzenliebhaber sind. Ich bin überzeugt, dass sich die beiden nach etwas Überlegungsfrist sozusagen "in der Mitte" getroffen hätten.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john und Poldi
Kyano

Kyano

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2016
Beiträge
5.813
Ort
Raum Stuttgart
  • #45
@biveli john @sleepy Lest euch doch bitte beide nochmal den ersten Beitrag durch.

Ich hab auch Verständnis, wenn jemand seine Trauer so verarbeitet wie der Partner von @GebrochenesHerz94 es gerade tut - das kann man machen wenn man alleine mit dieser Entscheidung leben muss aber nicht wenn der andere in dieser Lebensgemeinschaft noch nicht soweit ist und damit unglücklich ist.

Sie wurde überrumpelt, ihr Wunsch noch zu warten wurde ignoriert, sie erfuhr erst vom Besuch der Kitten als sie fast am Ziel waren.

Sie muss m.E. kein schlechtes Gewissen haben denn SIE macht sich wirklich Gedanken und tut alles Notwendige für die Kitten - ich kann es zwar nur vermuten aber denke eher mehr als derjenige, der sie unbedingt haben wollte.

Was das Geld angeht steht es mir nicht zu darüber zu spekulieren woher die 1.100€ kommen aber auch jemand der momentan ohne Arbeit ist kann Rücklagen haben.

@GebrochenesHerz94 Ich wünsche dir eine Entscheidung mit der es den Kitten gut geht bei der du aber auch nicht einfach zustimmst ohne damit zufrieden zu sein.

Alles Gute
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2019
Beiträge
2.508
Ort
Schweiz
  • #46
Hallo, mein Beileid zu den Verlusten.

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich würde mich aus der Verantwortung für die Kätzchen rausnehmen und mit meinem Mann einen schriftlichen Vertrag abschliessen. In dem Vertrag würde ich festhalten, wer welche Versorgung (auch die finanzielle) der Kätzchen übernimmt. Probezeit ein Monat. Wenn es mit den beiden Kätzchen in dem Monat nicht klappt würde ich die Abgabe der Kätzchen in die Wege leiten.

Ein weiser Mensch hat mir einmal in einer Krisensituation geraten nie in sehr belastenden Situationen eine Entscheidung zu treffen, die nicht rückgängig gemacht werden kann.
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
3.303
  • #47
Ich habe alle Beiträge gelesen und kann dennoch Verständnis für den Mann aufbringen.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john und Wasabikitten
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
9.360
Ort
Steiermark
  • #48
Was das Geld angeht steht es mir nicht zu darüber zu spekulieren woher die 1.100€ kommen aber auch jemand der momentan ohne Arbeit ist kann Rücklagen haben.
Das kann ich so nicht stehen lassen, in dem Gesuch " Wohnungskatzen in Not " steht sehr wohl,
dass die Katzen unter anderem auch aus finanziellen Gründen abgegeben werden sollen.:unsure:
 
  • Like
Reaktionen: Quilla, dieausdemmeerkommt und Pitufa
Kyano

Kyano

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juli 2016
Beiträge
5.813
Ort
Raum Stuttgart
  • #49
Das kann ich so nicht stehen lassen, in dem Gesuch " Wohnungskatzen in Not " steht sehr wohl,
dass die Katzen unter anderem auch aus finanziellen Gründen abgegeben werden sollen.:unsure:

Okay, das Gesuch hab ich nicht gelesen - dann nehme ich das zurück ;)
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: Mandagora und biveli john
M

Mandagora

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juni 2022
Beiträge
1.023
  • #50
Ich wollte mal nachfragen ob sich was getan hat beim Vermittlungsversuch? Ich drücke alle Daumen, dass sich jemand findet.

Ein weiser Mensch hat mir einmal in einer Krisensituation geraten nie in sehr belastenden Situationen eine Entscheidung zu treffen, die nicht rückgängig gemacht werden kann.

Eigentlich wissen wir das fast Alle und manche von uns handeln dennoch gegen ihren Verstand.
 
  • Like
Reaktionen: biveli john

Ähnliche Themen

L
Antworten
50
Aufrufe
9K
Herminekatze
Herminekatze
S
Antworten
19
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
N
  • Nicht registriert
  • Kitten
2 3
Antworten
52
Aufrufe
3K
Yarzuak
Yarzuak
L
  • Gesperrt
  • LauraSaskiaF
  • Kitten
2 3 4
Antworten
66
Aufrufe
4K
Louisella
Louisella
K
Antworten
2
Aufrufe
321
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben