Beratung zur Zusammenstellung hochwertigen und ausgewogenen Futters benötigt

F

FailCast

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2015
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich bin Dosenöffner und Kraulsklave von 2 Stubentigern. Vor einiger Zeit war ich noch Student und dementsprechend waren Geld und Zeit zu knapp um sich um hochwertiges Futter Gedanken zu machen. Da ich mittlerweile nun zu den Besser-Verdienern gehöre, will ich natürlich auch meine Katzen entsprechend verwöhnen.

Dementsprechend habe ich mich ein wenig erkundigt und habe das Gefühl nun noch weniger zu wissen als vorher. Der Urwald an Futtermarken ist so dicht, dass man sich den ganzen Tag damit beschäftigen könnte. Die EINE Futtermarke scheint es nicht zu geben, zumindest habe ich bei fast jedem Futterhersteller immer Kommentare gefunden ala "Sorte X enthält zu viel/wenig Y". Am besten schien mir der Ratschlag einfach mehrere Marken zu füttern, damit sich das wieder ausgleicht.

Mein Budget liegt so bei 80 Euro für Nassfutter im Monat, was bei dem Verbrauch einer 400g Dose pro Tag so ca. 7,50 Euro/pro Kilo Futter ergibt. Trockenfutter dient nur als Leckerlie und wird nach Bedarf bestellt.

Nach eigener Recherche habe ich dann erstmal jeweils 2 Sorten a 6x400g von Granapet, MACs und CatzFineFood bestellt. Leider habe ich die Rechnung ohne Mr. Pingelig gemacht. Wärend unser einer Kater praktisch jeden Müll schluckt, wollte der andere wohl Restaurant-Tester werden. Eine Sorte MACs, hat ihm offenbar wirklich geschmeckt, die andere war i.O. genauso wie die beiden Sorten Granapet. Von CatzFineFood wurde eine Sorte komplett abgelehnt, die andere erst verspätet gefressen, als ihm klar war, dass er nichts anderes bekommt. Zu letzterem Hersteller muss ich auch sagen, dass ich den Inhalt im Vergleich zu den anderen Herstellern auch nicht so richtig ansprechend fand.

Die Lösung scheint recht einfach, andere Hersteller ausprobieren, aber diesmal mit ein bisschen Beratung.

Die eine Sorte MACs werde ich wohl beibehalten und die andere so lange variieren, bis fest steht, was gemocht wird. Vielleicht gibt es auch eine Mischpackung, was das ausprobieren vereinfacht.

CFF fliegt ganz raus und Granapet werd ich wohl noch andere Alternativen testen bevor ich mich entscheide. Nur brauche ich bei der Alternativen-Suche nun ein wenig Rat, welche ihr empfehlen könnt:

Ich wollte bei der nächsten Bestellung das Feringa Fleisch pur ausprobieren. Die anderen Sorten die ich mir angeschaut hatten waren immer als Ergänzungsfutter deklariert. Könnt ihr mir vielleicht noch ein paar gute Alleinfutter Alternativen nennen? Da das MACs deutlich unter den 7,50 Euro/pro Kilo liegt, ist es nicht schlimm wenn die Empfehlungen da etwas drüber liegen.

Als Rahmenbedingungen wären folgende genannt:

- hochwertig und ausgewogen
- 200g Dosen (400g steht mir zu lange offen rum)
- bei ZooXXXX beziehbar (ist kein Ausschlusskriterium, aber weniger Arbeit und Versandkosten als bei 3 verschiedenen Läden zu bestellen - außerdem hab ich da einen Rabattvertrag ;) )




Noch zum Trockenfutter:

Ich hab jetzt eine Sorte Orjen ausprobiert. Wird gefressen und soll wohl recht gut sein. Was mich ein wenig stört ist, dass die einzelnen Stückchen so klein sind und vergleichsweise weich. Wir nutzen das Trockenfutter hauptsächlich um unseren Großen ein wenig Bewegung zu verschaffen, indem wir es über ihn werfen. Er springt dann immer hoch und versucht es zu fangen. Unserer anderer Kater ist etwas Zahnsteinanfällig und sollte deswegen (laut TA) großes und festes Trockenfutter kauen, um der Zahnsteinbildung etwas vorzubeugen.

Hier wäre die Frage, welches Trockenfutter hat größere Stücken wo die Katzen auch ein wenig kauen müssen, ohne jetzt an Qualität zu sparen? Empfehlungen? Es können auch gerne 2 verschiedene Sorten sein.

MfG FailCast
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.920
Ort
Mittelfranken
Hallo grüß dich,

Herzlich Willkommen hier im Forum!
Toll das du dir soviel Gedanken um die Fütterung deine Katzen machst.
Bei meinen Katzen hat die Umstellung circa ein halbes Jahr gedauert. Du kannst dem Kater, der es noch nicht möchte, Teelöffel weise das gute Futter Unterzeile Schrottfutter mischen und ihn damit langsam umstellen. Das über einen langen Zeitraum hinweg steigern, ich spreche hier fünf Wochen
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Katzen kauen nicht! Deshalb ist Trofu gegen Zahnstein Quatsch. Viel besser ist ein Stück Fleisch, zB vom Rind. Teste mal ob das gefressen wird. Allerdings ist der Anfang mit weicherem Hühnerfleisch leichter, weil Katzen, die Fleisch nicht gewöhnt sind mit dem festeren Rind nicht gleich was anfangen können.

Empfehlen bei hochwertigen Sorten ist schwer, da jeder Stubentiger seinen eigenen Kopf hat bei dem was er mag.

Schau mal bei Sandras Tieroase rein. Da gibt es Mixpakete zum probieren und man kann auch einzelne Dosen bestellen. Wenn du deine Kriterien für gutes Futter festgelegt hast (jeder legt Wert auf unterschiedliche Dinge und DAS Futter gibt es nicht, wie du ja schon festgestellt hast), sollte es dir nicht schwerfallen noch mehr Marken zu finden, die sich lohnen getestet zu werden.

Ich würde mich auch gar nicht festlegen auf bestimmte Marken und Sorten. Was heute lecker ist muß nicht unbedingt übermorgen auch noch so gut ankommen.
Es kann also durchaus sein, dass in einigen Wochen das heute verschmähte Futter plötzlich zum Leckerfutter mutiert.
 
F

FailCast

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2015
Beiträge
2
Danke für die Hinweise.

Was das Rind angeht: Das schon aber vorher wenigstens durchgaren, oder roh?

Zum Trofu: Meine TA hatte mir letztes Mal so ein Probepaket von Royal Canin mitgegeben. Da waren die Stücke recht groß, sodass die beiden es vorher mehrmals zerbeißen mußten, bevor es runter ging. Glaube sie meinte eher sowas statt "kauen". Habe RC aber nicht in den Empfehlungen gesehen, die ich bisher gelesen habe, weswegen ich das nicht bestellt habe. Aber lassen wir das mit dem Zahnstein mal aussen vor, etwas größere Stücken wären schon ganz gut (zum werfen und fangen durch Kater).

@EagleEye: Mit dem Untermischen ist generell ein guter Tip, aber ich denke bei unserem einen Kater ist es wirklich eher, dass er nur das frißt was ihm wirklich schmeckt, also keine Gewöhnungsproblem. Immerhin hat er ein paar Sorten sofort und gut gefressen und eine hat er regelrecht verschlungen. Ich glaube er mag einfach keinen Fisch. Der andere frisst eh alles.

Ich werd bei der nächsen Bestellung einfach mal noch mehr mischen und ganz genau beobachten was gut weg geht und was nicht. Vor der Bestellung schau ich mir mal die Zusammensetzung hier im Forum an.

Noch eine Frage, wie würdet ihr Grau einordnen? Habe gelesen, dass die da wohl etwas viel Lunge und Niere reinmischen sollen.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Rohfleisch - oder hast du schon eine Katze gesehen, die die Maus vorher in den Topf wirft? ;)

Rohfleisch ist mit das beste, was du deiner Katze geben kannst.
Ich hab angefangen mit Gehacktem. Das hat zwar keinen Zahnreinigungseffekt, aber die Katzen konnten sich an das Rohfleisch gewöhnen.
Mittlerweile bekommen sie das Fleisch in handlichen Stücken. Ich geb ihnen gerne Gulaschfleisch (da frag ich immer nach schön sehnigem) oder Hühnerfleisch.
Sehr gerne genommen werden auch Hühnerflügel (aber das hat gedauert, bis sie kapiert haben, dass man das fressen kann :D ) und Hühnerherz und Hühnermagen.

Es geht eigentlich alles außer Schwein. Immer alles roh, dann sind Knochen auch kein Problem. Niemals gegarte Knochen irgendwie dazugeben (also gegarte Hühnerflügel z.B.).

Mit Rohfleisch lassen sich auch gut Futterspiele machen. In abwaschbare Fummelbretter geben, leere Klopapierrollen (die kann man ja immer wieder entsorgen - da gibts ja immer Nachschub ;) ), oder Eierbecher, Eierkartons usw.


Wenn du Trockenfutter nur zum werfen gibst, dann ist es ja mehr ein Leckerli. Da lass ich immer alle fünfe gerade sein und nimm das was gemocht wird und eben auch eine gute Größe hat. Les noch ein wenig hinten durch, was so alles drin ist. Aber wir Menschen essen auch ab und zu Schokolade und es schadet nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Summerkiss
Antworten
16
Aufrufe
3K
JK600
F
Antworten
7
Aufrufe
522
cakehole
cakehole
Hadji
Antworten
2
Aufrufe
12K
L
D
Antworten
8
Aufrufe
504
racoon20
racoon20
T
Antworten
46
Aufrufe
3K
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben