Bentonit, kennt sich da jemand aus?

  • Themenstarter Tocil
  • Beginndatum
Tocil

Tocil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2007
Beiträge
113
Ort
Westerwald
Nachdem ich in letzter Zeit bei zwei Streumarken (Golden Grey und Tigerino) die Erfahrung gemacht habe, dass sich die Qualität extrem verschlechtert hat - die Farbe der Streu änderte sich von grau nach beige, gleichzeitig wurden Gerüche sehr viel schlechter gebunden und alles ziemlich schmierig - las ich hier, dass es anscheinend einen Rohstoffmangel bei Bentonit gibt und die Großhändler den Streuherstellern nun eben das beige, schlechtere anbieten. Das erklärt natürlich den parallelen Qualitätsabfall bei verschiedenen Marken, wenn alle letztlich bei denselben Großhändlern in Kanada beziehen.

Was ich aber nicht verstehe: Warum kommt das alles überhaupt aus Kanada? Laut Wikipedia gibt es Bentonit unter anderem in Griechenland und auch in Deutschland. Ist das aus Kanada einfach das billigste? Sind die anderen Vorkommen etwa auch abgebaut und es gibt 'ne Bentonitkrise??

Mich würde halt interessieren, ob es mittelfristig gar keine gute Bentonitstreu mehr geben wird, oder ob es sich um ein temporäres Problem handelt.
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Also wir kaufen schon relativ lange das Premiere Sensitive vom Fressnapf und sind damit nach wie vor zufrieden!
Es ist ergiebig, staubt nicht so doll und klumpt gut.
Ausserdem stinken die Katzenklos nicht.
 
Fabienne1985

Fabienne1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
361
Ort
Heidelberg
Also ich habe damals alle gängigen Betonitstreus ausprobiert. Von billig bis teuer und keines hat mich wirklich überzeugt.

Ich bin inzwischen bei Cats Best Nature Gold angelangt und würde nie wieder ein anderes nehmen. Wenn das Klo hoch genügt eingefüllt ist, dann stinkt es nicht. Lässt sich über den Biomüll entsorgen und meine Wohnung ist endlich Sandfrei :D Und die Samtpfoten meiner kleinen sind nicht mehr durch das Streu verklebt und ganz ganz wichtig: Meine Katzen riechen herrlich nach Katzen und nicht nach Lavendel oder Babypuder :oops:

Auf die Frage, warum alle Betonitstreus aus Kanada kommen, kann ich dir leider nicht beantworten. Vllt vermarktet es sich besser? Kanada klingt wohl besser als Griechenland etc :confused:
 
Tocil

Tocil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2007
Beiträge
113
Ort
Westerwald
Mh, dann weiß dazu wohl niemand etwas Genaueres, oder? :(

Ich war mit Golden Grey acht Jahre lang zufrieden (nachdem ich vieles anderes ausprobiert hatte), Holzstreu o.ä. käme deshalb für mich nur in Frage, wenn es definitiv keine brauchbare Bentonitstreu mehr gäbe, so viel Spaß macht die Ausprobiererei einfach nicht.

Ach so, der Stoff heißt übrigens BeNtonit. Habe ich auch erst gestern entdeckt. :oops:
 
N

Neutro Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2014
Beiträge
7
Ort
Affing-Mühlhausen
Fragen zu Bentonit und Katzenstreu

Ich werde gerne eure Fragen, sofern es sich nicht um Betriebsgeheimnisse handelt, wahrheitsgemäß versuchen zu beantworten.
Ich bin selbst Hersteller von Katzenstreu und habe 2 Katzendamen, die mir sehr wichtig sind.
Eventuell kann ich dazu beitragen, einige Missverständnisse und sogenanntes Halbwissen richtig zu stellen.
Nun bin ich gespannt auf eure Fragen.
Robert Neumair
 
Tocil

Tocil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2007
Beiträge
113
Ort
Westerwald
Na ja, ich hatte ja im Grunde schon geschrieben, was mich interessiert. Im einzelnen wäre das:

  • Ist die offenbar nachlassende Bentonitqualität ein temporäres oder ein dauerhaftes Problem (das Erdöl ist ja schließlich auch irgendwann aufgebraucht)?
  • Ist das ein kanadisches Problem oder ein weltweites?
  • Und wieso scheint Katzenstreu-Bentonit fast ausschließlich aus Kanada zu stammen?
  • Gibt es für den Konsumenten irgendeinen Weg, zu erkennen, ob ein Streuhersteller mit dem qualitativ nachlassenden Bentonit arbeitet, bevor er das Zeug bestellt (ok, bei Biokats steht auf der Website, dass deren Bentonit aus Bayern stammt)?

Vielen Dank schon einmal, dass Sie sich bereit erklären, das (so weit wie möglich) zu beantworten!
 
N

Neutro Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2014
Beiträge
7
Ort
Affing-Mühlhausen
Hallo Tocil,

es gibt so gut wie keine nachlassende Bentonitqualität. Es gibt nur verschiedene Bentonitsorten in den jeweiligen Qualitäten. Bentonit findet sich auch in vielen medizinischen Produkten. Dort darf es gar keine "so offensichtliche" Qualitätsunterschiede geben.
Der bekannteste hellgraue Bentonit wird nach Kanada exportiert und lediglich dort verarbeitet. Die Firma, die diese Bentonitgrube besitzt, exportiert zur Zeit nicht die Mengen nach Kanada, die dort von den Abfüllern und Katzenstreuherstellern verlangt werden.
Das Fazit ist ein Engpass, den viele Firmen auszugleichen versuchen.
Aus Kanada kann ein Importeur 26 Tonnen Bentonit in einen 40 Fuß Container laden. Aus USA z.B. sind in der Regel nur 20 Tonnen möglich. Alles eine Frage des Frachtpreises. In Kanada haben sich deshalb die meisten Bentonitabfüller angesiedelt, da sie direkten Zugang zum Hafen und zur Bahn haben.
Ersichtlich ist es für den Endverbraucher eigentlich nicht, welche Bentonitqualität sich im Produkt befindet. Kaum ein Katzenstreuproduzent nennt den Rohstoff, der im Beutel steckt. Erst wenn ein Katzenbesitzer im Forum über die schlechte Qualität schreibt, merken es auch die anderen. Was ich bis heute sehr zum schmunzeln finde, ist die Tatsache, daß über ein Produkt, das unter mehreren Markennamen angeboten wird, auch tatsächlich mehrere Verbrauchermeinungen darüber existieren.

Nun, es gibt zumindest 2 grundlegende Bentonitsorten:

1) Kalziumbentonit
2) Natriumbentonit (auch Sodiumbentonit genannt)

Bentonit ist übrigens ein reiner Naturstoff. Es ist "verwitterte Vulkanasche".

Natriumbentonit ist "in der Regel" schneller in der Klumpenbildung und besser in der Geruchsbindung als Kalziumbentonit. Er ist aber auch teurer, da er seltener ist als Kalziumbentonit.
Es gibt Natriumbentonit in den verschiedensten Preisklassen, Farben und Qualitäten. Ebenso wie auch Kalziumbentonit.

Der hellgraue Natriumbentonit ist schon sehr gut aber ein eventuell besserer Rohstoff als dieser hat auch einen höheren Preis zur Folge.

Je mehr Firmen im Vertriebsweg von Katzenstreu mitverdienen, umso billiger muß dann der Rohstoff sein, um den Endverbraucherpreis zu halten. Das Problem beim Bentonit-Katzenstreu ist das hohe Gewicht, das den Preis auch zusätzlich verteuert.

Leider sind meiner Meinung nach die meisten europäischen Bentonitsorten (bis auf 2) den Ansprüchen vieler Katzenbesitzern nicht gewachsen.

Ich hoffe, ein wenig aufgeklärt zu haben.

Robert Neumair
 
Zuletzt bearbeitet:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
Danke Robert, das ist sehr interessant.

Sag mal, kann ich als Kunde erkennen welche Form von Bentonit ich gekauft habe? Ich glaube ich gehe gleich mal die Deklaration eines Streusackes studieren:D

Und wie erklärst Du als Experte, dass Katzenhalter die Geruchsbindung so unterschiedlich bei dem selbem Streu empfinden?
Ist das Einbildung ?
 
Tocil

Tocil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2007
Beiträge
113
Ort
Westerwald
Toll, da verstehe ich ja einiges mehr jetzt. Und kann auch aufhören, mir Kanada als eine riesige Bentonitgrube vorzustellen. ;)

Interessant wäre natürlich, zu wissen, welche Streusorten identisch sind, aber ich verstehe völlig, wenn du das nicht sagen kannst. Was die Nutzererfahrung mit Streus angeht, sind die Eindrücke aber in der Tat sehr verschieden, das habe ich auch bereits festgestellt.
 
N

Neutro Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2014
Beiträge
7
Ort
Affing-Mühlhausen
  • #10
Hallo zusammen.

Kalziumbentonit ist in der Regel leichter als Natriumbentonit, deshalb gibt man hier auch gerne das Volumen beim Inhalt an, also Liter. Am Verhältnis von Gewicht zu Volumen lässt es sich also am ehesten erkennen, was da im Beutel steckt.

Natriumbentonit hat ein spezifisches Gewicht von ca. 1, d.h. 1 Liter ist ca. 1kg.

Da der Trocknungsgrad für Katzenstreu bei beiden Rohstoffen in etwa identisch ist, kann man es gut vergleichen. Eine höhere Feuchtigkeit bei Bentonit bedeutet eine schlechtere Saugkraft, eine geringere Feuchtigkeit sorgt für ordentlich Strandeffekt.

Zur unterschiedlichen Geruchsbindung gibt es mehrere Möglichkeiten.

Der Standort der Katzentoilette, großer Raum oder kleiner Raum, Fußbodenheizung oder normale Heizkörper, offene Katzentoilette oder mit Haube. Eine Schwingtür in der Haube ist für Klumpstreu eher problematisch da die Frischluftzufuhr, die der Bentonit zum schnellen austrocknen benötigt, behindert wird. Es ist dann wie in einem Treibhaus und der Trocknungsprozess dauert sehr lange.
Und dann ist natürlich noch der PH-Wert des Urins von Bedeutung, also die Ernährung oder eine Krankheit.
Einbildung ist es nur, wenn alle diese Faktoren nicht verändert werden und 2 identische Produkte nur wegen ihres unterschiedlichen Markennamens verschieden bewertet werden, was mich eben in diesem Fall zum schmunzeln bringt.

Jeder große Vertrieb versucht weitgehend sein Sortiment in Eigenmarken umzustellen. Das bedeutet für den Kunden, daß er eben diesen Eigenmarkennamen nur dort bekommt. Der Inhalt dieser Eigenmarkenprodukte wird in der Regel von namhaften Firmen produziert, die ebenfalls auch noch für weitere Unternehmen deren Eigenmarken herstellen.

Für mich ist das alles Unsinn, denn es gibt z.B. 1 Hersteller und dann noch viele (auch identische) Eigenmarken, die er produziert. Und jeder Inhaber so einer Eigenmarke meint, dieses Produkt gäbe es nur bei ihm.

Wer das Internet aufmerksam verfolgt, kann auch ein bisschen Einblick gewinnen, welche Produkte weitgehend identisch sein könnten :verschmitzt:
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #11
Wer das Internet aufmerksam verfolgt, kann auch ein bisschen Einblick gewinnen, welche Produkte weitgehend identisch sein könnten

Schön wäre natürlich, wenn das mal offen gelegt würde, das was da derzeit abläuft ist in meinem Augen staatlich geförderter Kundenbetrug... wie an so vielen Stellen.. leider ist das Gesetz da wie in in den allermeisten Fällen auf Seiten der Firmen und der Kunde guckt in die Röhre... auch dass man einfach mal auf einen anderen Inhalt umstellt ohne die Menschen zu informieren ist so eine Sache.. da leidet die Qualität, aber man zahlt immernoch den gleichen, oft ja sehr hohen Preis...

Das Premiere Sensitive hab ich btw nun auch wieder gekauft, nachdem ich (innerhalb einer Lieferung) enorme Qualitätsunterschiede im Tigerino hatte, wobei ich mich da eh vom tollen Preis hab verführen lassen.. das Nuggies hat ja nirgendwo sonderlich gute Bewertungen und bröckelt hier auch wie Sau.. ^^
 
Werbung:
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #12
Wer das Internet aufmerksam verfolgt, kann auch ein bisschen Einblick gewinnen, welche Produkte weitgehend identisch sein könnten :verschmitzt:

Man kann natürlich auch über den EAN-Code rückwärts suchen:
http://www.gepir.de/v31/v31_client/gtin.aspx?Lang=de-DE

Bei den interessanten Produkten ist die Angabe dann aber aus "Datenschutz-Gründen" *schenkelklopf* nicht einsehbar. So bei fast allen Discounter-Produkten (sofern diese überhaupt die EAN Nummer angegeben haben und nicht nur die interne Laufbezeichnung).
Sonst kauft ja keiner mehr den Original Almette (Aldi Frischkäse Faß lässt grüßen) oder Exquisa Frischkäse z. B. :grin:
Manchmal ist auch eine Tochterfirma angegeben, da muss man dann etwas mehr suchen. War bei irgendeinem Katzenfutter so, hab aber vergessen welches.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Der bekannteste hellgraue Bentonit wird nach Kanada exportiert und lediglich dort verarbeitet

Je mehr Firmen im Vertriebsweg von Katzenstreu mitverdienen, umso billiger muß dann der Rohstoff sein, um den Endverbraucherpreis zu halten.
Wenn man sich dann überlegt, daß das ganze trotz Transportweg nach Kanada und retour günstig sein muß, da sonst nicht gekauft wird - na prost Mahlzeit.

Aber warum ausgerechnet Kanada?
 
N

Neutro Cat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Oktober 2014
Beiträge
7
Ort
Affing-Mühlhausen
  • #14
Das mit dem EAN-Code ist so eine Sache. Zurück verfolgen bringt hier kaum etwas, da jeder Eigenmarkenbesitzer auch gleich seine eigenen EAN-Codes verwendet.
Ein kleines Betriebsgeheimnis muß es schon geben, da ein Mitbewerber natürlich immer herauszufinden versucht, aus was ein Top-Produkt besteht und woher seine Rohstoffe stammen.
Heute ist es mehr an der Tagesordnung, ein gutes Produkt zu kopieren als selbst ein neues zu entwickeln. Meistens werden jedoch bereits vorhandene Produkte einfach in einen Beutel mit anderem Namen abgefüllt, sogar ohne diese zu verändern. Das führt zu einer übertriebenen Produktvielfalt, die überhaupt nicht notwendig wäre. Aber jeder will seine Eigenmarke haben.
Eine Eigenmarke ist in meinen Augen sogar eher schädlich. Produziert der Zulieferer der Eigenmarke einmal Müll, dann ist es dahin mit dem guten Ruf des Eigenmarkenproduktes und der tatsächliche Produzent kommt mit einem blauen Auge davon. Aber das Produkt ist ruiniert.
Kanada ist ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Dort haben sich die meisten Betriebe angesiedelt, die Bentonit abfüllen oder verarbeiten.
Einer hat vor vielen Jahren dort angefangen und hatte enormen Erfolg und schon kamen viele andere mit dazu, die auch so großen Erfolg haben möchten. Ist in Kanada halt Tradition so wie zu Zeiten des Goldrausches. Manche Dinge ändern sich nie :yeah:
Bitte keine falschen Schlüsse ziehen. Ich mag Kanada und bin auch mit einem Kanadier befreundet.
 
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #15
Wer das Internet aufmerksam verfolgt, kann auch ein bisschen Einblick gewinnen, welche Produkte weitgehend identisch sein könnten :verschmitzt:

Ich hab heute mal wieder ein bisschen nach Streu recherchiert und ich komme nicht umhin, eine mehr als auffällige Ähnlichkeit zwischen
Primox Blue Signal
und
Premiere White Sensation – blue control
festzustellen.
Beide Waschmittelduft, beide blaue "Signalperlen", beide Antibakterielle Zusatzstoffe, rein vom Bild her sieht Körngröße und Farbe auch gleich aus.
Unterschied: Das Primox kostet 0,95€/1L, das Premiere 1,25€/L.

Jetzt sind angeblich Primox und Golden Grey Master vom gleichen Abfüller, womit die Frage aufkommt, ob Premiere und Primox nicht im Prinzip alle vom gleichen Abfüller (pet-earth, Golden Grey ist die Eigenmarke..) kommen und nur einen anderen Handelsnamen bzw. Einzelhändler als Vertrieb nutzen (dadurch Unterschiede in Korngröße und Duft..).

Verschwörungstheorien... :wow:
 
Tocil

Tocil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2007
Beiträge
113
Ort
Westerwald
  • #16
Jetzt sind angeblich Primox und Golden Grey Master vom gleichen Abfüller, womit die Frage aufkommt, ob Premiere und Primox nicht im Prinzip alle vom gleichen Abfüller (pet-earth, Golden Grey ist die Eigenmarke..) kommen und nur einen anderen Handelsnamen bzw. Einzelhändler als Vertrieb nutzen (dadurch Unterschiede in Korngröße und Duft..).

Keine Ahnung, aber das gleichzeitige "beige werden" von Golden Grey und Tigerino (Zooplus-Eigenmarke) ließ mich vermuten, dass diese beiden wohl aus demselben Haus kommen. War das bei Primox denn auch so?
 
woizerl

woizerl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. August 2014
Beiträge
455
Ort
Bayern
  • #17
Ist das Tigerino auch aus Kanada? Damit wirbt Golden Grey ja auch meine ich. Zur Farbänderung kann ich nichts sagen.
 
Tocil

Tocil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2007
Beiträge
113
Ort
Westerwald
  • #18
Ja, aus Kanada kommen diese feinen grauen Streus ja praktisch alle bzw. werden dort abgefüllt (siehe oben).
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben