Bekomme meine Katzen einfach nicht "zahm" :(

T

Tamieh

Benutzer
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
77
Hey also
seit 2 Wochen? wohnen nun Tamieh und Simba bei mir. Sie bewegen sich mittlerweile auch in dem Raum in dem ich mich aufhalte aber rennen nach wie vor weg wenn ich mich bewege (auch wenn ich mich langsam bewege). Ich habe eine Trinkschale im Flur stehen. Wenn einer von den beiden dort trinkt und ich aus dem Wohnzimmer komm rennt derjenige auch gleich weg. Also egal ob ich auf denjenigen zulauf oder sonstwohin..sie rennen weg :confused:
Wenn ich nach ihnen greife das selbe.

Wenn ich Simba mit Spielzeug oder Leckerlies anlocke und ihn dann erwische lässt er sich streicheln und es scheint ihm dann auch zu gefallen aber 10 Sekunden später rennt er wieder vor meiner Hand weg :mad:

Ich hab das Gefühl die beiden haben absolut kein Interesse an mir und wollen lieber alleine sein. :(

Sie kommen nicht freiwillig zum Spielen, kuscheln oder sonstwas..

Denkt ihr das wird noch was? Meine letzten zwei Katzen waren auch Wilfänge aber bei denen ging es trotzdem schnell :(

Nichtmal schöne Fotos kann ich von den beiden machen. Dabei wollte ich euch doch endlich mal welche zeigen..

Achja.. Tamieh hat n neues Spiel entdeckt.. Ins Katzenklo koten, es rausschubsen und mit der Pfote auf dem Boden verteilen -.-
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
NICHT anlocken und dann packen, zwangsstreicheln oder nach ihnen greifen. Damit lernen sie nur, dass sie Angst vor deiner Hand haben müssen.

Versuch' lieber, mit Spielzeug und Leckerlis so viel Vertrauen aufzubauen, dass sie sich dir freiwillig nähern und nicht mehr bei jeder Bewegung weglaufen.
Erst, wenn sie verstanden haben, dass von dir keine Gefahr droht, kommt der nächste Schritt. Den müssen aber die Katzen gehen, nicht du.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Sind beides ehemalige Wildlinge? Woher hast du sie? Wie alt sind sie? Erzähl mal bisschen was über sie, bitte.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
Hallo Tamieh,

ich finde, dass 2 Wochen noch lange kein Grund zur Sorge sind. Katzen sind vom Wesen her genau so verschieden wie Menschen. Manche gehen sofort auf Dich zu, andere sind eher zurückhaltend oder schüchtern und brauchen etwas länger, um mit Dir "warm" zu werden.

Hab Geduld mit den beiden. Sie werden ganz bestimmt bald zutraulicher werden.

Viele Grüße!
 
T

Tamieh

Benutzer
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
77
Sind beides ehemalige Wildlinge? Woher hast du sie? Wie alt sind sie? Erzähl mal bisschen was über sie, bitte.

ja beide sind ehemalige Wildlinge und sie ist 3 Monate alt und er ca. 4 1/2. Ich hab sie vom Tierschutzverein.
 
IceTea

IceTea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
382
Ob sie sich noch zu Schmusekatzen entwickeln oder nicht wird dir wohl niemand sagen können. Klar kann es sein, dass sie noch auftauen und zutraulicher werden. Kann aber auch sein, dass sie einfach keine Schmusekatzen werden. Sind halt auch nicht alle gleich.

Was meinst du denn mit "sie rennen weg"? Laufen sie einfach davon so auf die Art "keine Lust auf Streicheln" oder sieht es eher nach Angst aus? Was weist du denn von ihrer Vergangenheit?

Zwangskuscheln würd ich lassen, dass macht das ganze wohl nicht besser. Auch wenn es schwer fällt, aber wart lieber bis sie zu dir kommen.
 
T

Tamieh

Benutzer
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
77
wovor ich auch Angst hab ich dass die beiden nie Interesse an mir oder an kuscheln mit mir haben werden weil sie ja zu zweit sind :(
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
ja beide sind ehemalige Wildlinge und sie ist 3 Monate alt und er ca. 4 1/2. Ich hab sie vom Tierschutzverein.


Dann sollte dir der oben genannte Link weiter helfen können. Wichtig, nein, am Wichtigsten überhaupt ist, dass du sie nicht bedrängst. In keiner Weise.
 
T

Tamieh

Benutzer
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
77
  • #10
Ob sie sich noch zu Schmusekatzen entwickeln oder nicht wird dir wohl niemand sagen können. Klar kann es sein, dass sie noch auftauen und zutraulicher werden. Kann aber auch sein, dass sie einfach keine Schmusekatzen werden. Sind halt auch nicht alle gleich.

Was meinst du denn mit "sie rennen weg"? Laufen sie einfach davon so auf die Art "keine Lust auf Streicheln" oder sieht es eher nach Angst aus? Was weist du denn von ihrer Vergangenheit?

Zwangskuscheln würd ich lassen, dass macht das ganze wohl nicht besser. Auch wenn es schwer fällt, aber wart lieber bis sie zu dir kommen.

nein sie haben definitiv Angst. Rennen unters Bett, hinters Sofa, unters Sofa usw.
Ich weiß dass er bei nem Schützenverein gefangen worden is und sie is zusammen mit ihrer Mama und ihrer Schwester gefangen worden. Haben beide ca. 3 Monate draußen gelebt und dabei wahrscheinlich nie Kontakt zu Menschen gehabt.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #11
wovor ich auch Angst hab ich dass die beiden nie Interesse an mir oder an kuscheln mit mir haben werden weil sie ja zu zweit sind :(

Abwarten. Wildlinge, wenn man richtig mit ihnen umgeht, werden irgendwann klettiger als alle anderen Katzen. ;)

Sind beide schon kastriert?
 
Werbung:
T

Tamieh

Benutzer
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
77
  • #12
Abwarten. Wildlinge, wenn man richtig mit ihnen umgeht, werden irgendwann klettiger als alle anderen Katzen. ;)

Sind beide schon kastriert?

Ne die Frau vom Tierschutzverein sagte ich soll noch warten bis die beiden 6 Monate alt sind :)
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5 Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #13
Erst drei bzw. vier Monate sind sie?
Das wird :)
Aber du musst die Katzen das Tempo vorgeben lassen. Versuche nicht, sie zu streicheln, bis sie deutliche Signale aussenden, dass sie das auch möchten.
Der erste Schritt ist, dass sie sich angstfrei in deiner Nähe aufhalten.
Dafür würde ich ebenfalls mit Leckerlis und Futter arbeiten.

Bei jungen Katzen habe ich gute Erfahrungen gemacht, die Schüchternheit durch Spiele abzubauen, am ehesten durch Spielangeln und Wedel mit einem langen Stab - dabei müssen die Katzen nämlich nicht so nah an dich ran. Das geht aber natürlich nur, wenn die Katzen keine Angst vor dem Spielzeug haben ;) Evtl. können sie zum Beispiel mit langen Palmwedeln oder Grashalmen mehr anfangen als mit gekauften Federwedeln.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Ne die Frau vom Tierschutzverein sagte ich soll noch warten bis die beiden 6 Monate alt sind :)

Tus nicht. Du hast eine Katze und einen Kater, die werden sich demnächst so richtig in die Wolle kriegen, wenn der erste anfängt, geschlechtsreif zu werden. Und dann hast du so richtig Stress. Zwei eh scheue Katzen, die sich auch noch gegenseitig beharken.
Lass sie - beide gleichzeitig - zeitnah kastrieren.
 
T

Tamieh

Benutzer
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
77
  • #15
Tus nicht. Du hast eine Katze und einen Kater, die werden sich demnächst so richtig in die Wolle kriegen, wenn der erste anfängt, geschlechtsreif zu werden. Und dann hast du so richtig Stress. Zwei eh scheue Katzen, die sich auch noch gegenseitig beharken.
Lass sie - beide gleichzeitig - zeitnah kastrieren.

geht das so früh schon? :)
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #16
wovor ich auch Angst hab ich dass die beiden nie Interesse an mir oder an kuscheln mit mir haben werden weil sie ja zu zweit sind :(

Da musst Du keine Angst haben. Katzen, die vom Wesen her schmusig sind, werden zum Kuscheln zu Dir kommen, auch wenn sie zu zweit sind.

Bonnie & Sammy sind Geschwister und lieben sich über alles. Trotzdem holen sich beide oft Streicheleinheiten von mir und kommen auch zum Kuscheln und schmusen zu mir.
 
T

Tamieh

Benutzer
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
77
  • #17
Erst drei bzw. vier Monate sind sie?
Das wird :)
Aber du musst die Katzen das Tempo vorgeben lassen. Versuche nicht, sie zu streicheln, bis sie deutliche Signale aussenden, dass sie das auch möchten.
Der erste Schritt ist, dass sie sich angstfrei in deiner Nähe aufhalten.
Dafür würde ich ebenfalls mit Leckerlis und Futter arbeiten.

Bei jungen Katzen habe ich gute Erfahrungen gemacht, die Schüchternheit durch Spiele abzubauen, am ehesten durch Spielangeln und Wedel mit einem langen Stab - dabei müssen die Katzen nämlich nicht so nah an dich ran. Das geht aber natürlich nur, wenn die Katzen keine Angst vor dem Spielzeug haben ;) Evtl. können sie zum Beispiel mit langen Palmwedeln oder Grashalmen mehr anfangen als mit gekauften Federwedeln.

hoffentlich hast du recht und das wird noch :) ich hab sone angel mit mäusen und federn dran da spielen die beiden gerne mit =)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #18
geht das so früh schon? :)

Ja. Am besten lässt du es beim Tierarzt des Tierschutzvereines machen. Tierärzte, die nicht für den Tierschutz arbeiten, stellen sich bei frühen Kastrationen oft doof an und erzählen dir den gleichen Schmonzes warum das nicht gut wäre, den Tierärzte vor 50 Jahren erzählt haben.
 
S

saniva

Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2011
Beiträge
96
Ort
Tel Aviv
  • #19
also ich kann mich junipir 1981 nur anschliessen! ich hab dieses jahr selber 3 wildlinge bei mir aufgenommen. die umstaende waren zwar etwas anders aber im grunde doch mit deinen zu vergleichen. die jungen wurden bei uns im garten geboren und aufgezogen. da die mutter und die kitten ziemlich unterernaehrt aussahen und ich so ein tiernarr bin, haben wir angefangen sie anzufuettern. hier mal n bischen kaese zugeworfen, ne scheibe fleischwurst oder mal ne dose thunfisch... das was halt so da war. anfangs haben sie sofort die flucht ergriffen sobald sie nur ein geraeusch vernommen haben. irgendwann konnten wir uns sogar auf die treppe setzen und ihnen beim fressen zusehen und so haben sie sich langsam an unsere presaenz gewoehnt. nach einer woche oder so haben wir dann mal probier mit einem duennen kabel mit ihnen zu spielen und siehe da das fanden die ganz toll!
nach 2 monaten haben sie sich dann sogar bis zu uns in die wohnung getraut. dann kam dann auch das erste richtige katzenfutter zum einsatz. die sahen nur den napf und kamen schon angerannt. die mutter hatte sie zu dem zeitpunkt schon verlassen. sie haben es sich dann auch nach und nach gefallen lassen das man ihnen waehrend des fressens mal mit der hand ueber den ruecken strich. aber wie gesagt nur beim fressen. danach waren es wieder panikkatzen wenn man ihnen nur zu nahe kam.
naja, was soll ich sagen? die drei sind mittlerweile die weltgroessten schmusebacken geworden die ich mir vorstellen kann. alle treteln was das zeug haelt, schlafen bei uns im bett oder auf uns oder neben unseren koepfen auf dem kopfkissen und stimpy sabbert mich regelrecht voll weil er vor ekstase nicht weiss wohin mit sich. die drei leben jetzt mit uns zusammen und sind quasi unsere babys! gestern haben wir auch alle drei kastrieren lassen und koennten uns ein leben ohne sie garnicht mehr vorstellen!
das ganze ist ein prozess. gib ihnen einfach die zeit die sie brauchen um warm zu werden und zeig ihnen das sie dir vertrauen koennen.
das wird schon!

lg sandra
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben