Behandlung Bissverletzung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
ich mache mal der einfachheit halber nen neuen thread auf.

lotte wurde letzte woche vom nachbarskater gebissen - und zwar hinten rechts so zwischen oberschenkel und po.
die wunde hat sich entzündet und wurde gespült (donnerstag). sie bekam eine AB-spritze + schmerzmittel.
samstag war ich zum nachschauen beim TA und sie hatte hohes Fieber (40,5°). die wunde war aber schon kleiner geworden (angeblich...). ich bekam AB in tablettenform mit (2 x täglich clinacin).
sonntag und montag ging es lotte augenscheinlich gut - normales verhalten, kein fieber.
gestern morgen wieder fieber (knapp 40°) und abgeschlagenheit. die wunde erschien beim tasten dicker. also gestern abend wieder tierarzt. die wunde war wesentlich grösser geworden und nach leichtem druck floss jede menge eiter und blut ab. die wunde wurde erneut gespült und zusätzlich zum AB soll sie 1 x täglich schlangengift zur verbesserten wundheilung bekommen.

vorhin war mein mann - eigentlich nur zum wunde spülen - beim tierarzt. da lotte aber wohl massiv dran herumgeleckt hat, sah alles nicht viel besser aus. auch das gewebe drumherum ist in mitleidenschaft gezogen. also wurde die wunde getackert :eek:.
sie hat jetzt eine halskrause drum und ich kaufe nachher für sie passenden baby-bodies. die verordneten medikamente soll sie weiter nehmen.

jetzt habe ich ein paar fragen bzw. brauche tipps:
- wie lange bleiben wohl die klammern drin (mein geschockter mann hat vergessen zu fragen)?
- was kann man noch auf die wunde machen, was die heilung beschleunigt
- kann ich irgendwas füttern, was die "selbstheilungskräfte" beschleunigt?
- gibt es sonst noch etwas, was ich beachten sollte (ausser, dass die süsse stubenarrest hat)

lotte ist übrigens 9 monate alt, kastriert, geimpft (tollwut, schnupfen, seuche, leukose) und ansonsten quietschgesund.
 
Werbung:
serenissima

serenissima

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
1.788
Ort
glei bei Wean
Ach Du Schei.....:(

laß Dich erstmal drücken! Meine Rabauken kommen ja auch öfter mit Kampfspuren nach Hause, aber so schlimm wars GsD noch nie! :eek:

Meine TÄ hat mal eine ca. Handtellergroße Wunde eines ca.6 Wochen alten Findlingskater mit Leukase-Salbe behandelt, und ich war hinundweg wie schnell die gewirkt hat, seither kommt sie bei uns auf alle möglichen Wunden (ich behandel grad einen scheussliche Brandwunde an meinem Arm damit) und ich bin sehr angetan davon. Vielleicht fagst Du Deinen TA mal danach. Sonst kann ich leider nix dazu sagen, ausser, dass ich ganz fest die Daumen drück!

Liebe Grüße
Uschi
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Oh je, das ist übel :eek:

Ich würde weiter nichts auf die Wunde machen gut daraf achten das die Wunde sauber bleibt. Der Ta hätte ja sonst Etwas mitgegeben,

Soweit mir bekannt kommen solche Klammern nach 7 - 10 Tagen ab.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
So ein Mist :(

Du könntest auch deinen TA mal nach Calendula und Heilerde befragen:
Calendule = Ringelblume, hat antibakterielle Wirkung und verhindert Entzündung/Eiterbildung. Kann als Salbe oder Tinktur äusserlich bei kleineren Wunden (leichte Verbrennung, Schürfwunden, Schnittwunden, Prellung, Quetschung,...) aufgetragen werden.

Heilerde bindet Giftstoffe und Säuren. Sie kann äusserlich, dick angerührt mit Wasser, als Wickel bei Prellungen, Quetschungen, Ekzemen, juckenden Ausschlägen verwendet werden.
Sie sollte jedoch nicht angewandt werden,wenn eine Nierenerkrankung vorliegt

Nachbars Kater wurde nach einer Verletzung am Rücken (entweder Bisswunde oder er hat sich irgendwo an einem Zaun etc.verletz) mit beiden Sachen behandelt.
Nach 2 Tagen war die Wunde super am abheilen.
Aber bitte mit TA abkären;)

Weiterhin Daumen feste gedrückt :)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Stella,

da hatte der Kater aber richtig fiese Bazillen weitergegeben. Ich drücke die Daumen dass Lotte sich schnell wieder erholt und die Wunde bald abheilt.
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
heilerde, calendula und arnika hätte ich da.

bespreche ich morgen mit der tierärztin.
der tipp "leukase salbe" ist auch notiert.

habe nen zuckersüsses baby-shirt für die süsse gekauft - werde ich dann meiner "püppi" heute abend anziehen.
 
A

Angel-Jacky

Gast
Och Mensch, die arme Lotte...ich drücke weiterhin die Daumen, dass es ihr endlich bald wieder besser geht...:(
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
die wunde sieht echt fies aus. :(

die baby-klamotten waren leider zu gross - also muss sie wieder kragen tragen.
sie trägt das aber mit fassung - sie ist ne echte frohnatur, zum glück.
fressen wollte sie nur ein wenig, am allerliebsten trofu aus meiner hand. :oops:

die anderen miezen sind rührend um sie besorgt. sie wird beschnüffelt, abgeschlabbert und alle suchen ihre nähe. dolle bande haben wir da.

ein paar gedrückte daumen wären trotzdem nicht schlecht.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Vielleicht per Hand die Klamotten bisl enger nähen?
Und meine Daumen hast du...und wie ;)
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #10
Micky wurde auch vorgestern operiert, weil sich eine Bisswunde böse entzündet hat und unter der Haut vereitert war. Er wurde auch getackert und gestern bei der Kontrolle sagte mein TA, die Klammern müssen zehn Tage dran bleiben. Nächsten Donnerstag soll ich in die Sprechstunde kommen, dann werde sie entfernt.

Zur schnelleren Heilung gebe ich Micky im Moment einfach nur ganz viel Ruhe und schmuse mit ihm, wenn er das möchte.
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
  • #11
ojeh, alles liebe für deinen micky.

lotte liegt wieder im gästezimmer auf dem bett - im arm meines mannes - und geniesst das sehr.
10 tage? puh...

und die wunde ist nicht komplett getackert, unten ist sie ein stück offen, da soll das sekret abfliessen.

meine tierärztin hat mein vollstes vertrauen - ich kenne sie persönlich schon seit 20 jahren.
sie geht auch immer auf meine vorschläge (bzw. meine "forenweisheiten" ;) ) ein und geht mögliche behandlungen in ruhe mit einem durch. das einzige was dort nervt, ist die völlig chaotische praxisorganisation - aber das scheint bei tieräzten ja öfter mal vorzukommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #12
Wir senden auch ganz viel positive Energie für die kleine Lotte!!

Alle Däumchen und Pfötchen sind gedrückt - vor allem die vom "Leidensgenossen" Paulchen
dgi72s.jpg
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #13
ich drücke ebenfalls die daumen!
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
  • #14
ach stimmt ja, dein paulchen ist ja auch so ein "gewaltopfer". ihm auch alles gute.

eine sache ist mir allerdings aufgefallen. unsere vier wurden ja inzwischen alle (mehrfach) vom roten brutalo-kater verprügelt. die mädels hatte dabei wesentlich grössere körperliche probleme als die jungs - haben es aber seelisch super weggesteckt.
die beiden jungs mussten teilweise nicht mal zum tierarzt, dafür sind sie aber tagelang völlig geknickt und extrem liebebedürftig. meine sensiblen katerchen...
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
  • #15
heute gibts mal positive berichte vom tierarzt: die klammern sind schon wieder draussen, die wunde verheilt endlich sehr gut, lotte hatte kein fieber und wir müssen erst dienstag wieder hin. :)
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #16
das klingt doch echt gut,
schön, dass es wieder aufwärts geht!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #17
Klasse News ! Weiter so !
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
  • #18
wieder mal ein kurzer zwischenbericht. die wunde verheilt weiter gut, die tierärztin hat gestern lediglich etwas borke abgepult.

leider muss lottchen weiter mit dem trichter rumlaufen. sie bekommt ihn nur zum fressen und zur nachfolgenden putzerei ab.
sie ist dann immer ratz fatz an der wunde am lecken und nagen und dazu ist die neue haut darauf noch viel zu dünn.

daher kann sie natürlich momentan nicht raus und das bei dem schönen wetter. sie nimmt es mit einer gewissen gelassenheit, nur ab und zu dreht sie schon ein wenig durch, mauzt und jault und verprügelt stofftiere und nervt meinen mann, der ja zu hause arbeitet. :eek:

ich werde ihr heute mittag mal ein katzengeschirr besorgen, damit sie wenigstens an der leine rauskann. mal schauen, ob das funktioniert.
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
  • #19
ich werde ihr heute mittag mal ein katzengeschirr besorgen, damit sie wenigstens an der leine rauskann. mal schauen, ob das funktioniert.

Das hab ich vor ein paar Tagen auch mit Micky testen wollen. Ich hab ihm Whiskys Geschirr angezogen und bin mit ihm vor die Haustüre. Eigentlich hatte ich geplant, dass wir ein wenig in unserer Gasse rumschlendern und danach vor der Haustüre sitzen, wo er sonst auch immer sehr gerne liegt. Er wollte aber gleich wegstürmen und die Leine hat ihn unsanft gebremst. Das Laufen mit ihm konnte ich ganz vergessen. Dann hab ich ihn auf den Arm genommen und auf dem Fußabtreter vor der Hautüre abgesetzt. Da blieb er auch eine Weile sitzen, aber ich musste die Leine sehr kurz machen, damit er erst gar nicht wegrennen und Tempo machen konnte und so ruckartig wieder gebremst wurde.
Ich muss morgen mit ihm zum TA und dann bekommt er seine Klammern weg.
 
*stella*

*stella*

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
6.705
Alter
53
Ort
im auenland
  • #20
unsere "aktion laufgeschirr" ist heftig gescheitert.

lotte hat es sich ganz lieb anlegen lassen. als sie dann aber draussen loslaufen und den zug der leine gespürt hat, ist sie völlig durchgedreht. mit gesträubtem fell und unter wildem gefauche und gespucke sah sie aus wie ein tasmanischer teufel. :eek: meinem mann ist es dann gelungen, eine decke über sie zu werfen und ich habe sie hochgenommen. innerhalb von wenigen sekunden war sie wieder ruhig.

also muss sie wohl leider weiterhin drin bleiben. :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

*stella*
Antworten
98
Aufrufe
141K
anjaII
Mel08
Antworten
7
Aufrufe
341
racoon20
racoon20
Bonnie<3Clyde
Antworten
17
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben