Beckenbruch und OP

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sophieee

Sophieee

Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2011
Beiträge
81
Hallo alle zusammen,

dann will ich euch mal meine aufregende Zeit mit meiner Fellnase Potter erzählen.

Angefangen hat alles am 27. Juni ein Montag. Da kam sie morgens nicht nach Hause und da wußte ich schon, dass etwas passiert ist. Denn sie ist wie ein alter Mann, der sonst pünktlich auf der Matte steht und Essen will :aetschbaetsch2:

Naja wir dann alles abgesucht, das Dorf abgefahren, auf dem Grundstück gesucht, Nachbarn gefragt und und und. Die Suche blieb leider erfolglos und ich wurde immer mehr zum heulenden Wrack. Musste dann auch noch zur Arbeit.

Am Nachmittag nach endlosen Heulkrämpfen rief mein Freund dann an und erzählte, dass man sie gefunden hätte. Über unsere Tasso Nr. hatte die Tierärztin uns erreicht. Sie wurde angefahren und hatte sich dann noch in den Garten unserer Nachbarn geschleppt und blieb dort schreiend unter einem Baum liegen. Unsere Nachbarin rief dann die Polizei (wie auch immer man auf diese Idee kommt) und die Polizei rief dann die Tierärztin an.

Ich bin dann wie ne besengte Sau nach Hause und zur Ärztin. Konnte vor heulen kaum sprechen als ich meine kleine Maus da liegen sah und sie mich dann auch noch anmautze als sie meine Stimme hörte.
Die Ärztin sagte uns, dass sie morgen in eine Tierklinik müsste, wenn sie die Nacht überlebt. Das war eine beschissene Nacht voller Bangen :sad: Morgens gleich hat mein Freund sie dann in die Klinik gebracht unter großem Protestgeschrei von Potter (sie hasst Autofahren :aetschbaetsch1:).
Er rief mich dann an und sagte mir, dass sie operiert werden würde und sie ihr eventuell den Schwanz amputieren müssen. Als ich die Kosten hörte, zuckte ich kurz zusammen aber wir waren uns beide einig, dass Geld in diesem Falle keine Rolle spielt.
Nun gut also hieß es erst mal wieder warten.

Am Samstag durften wir sie dann abholen, Gott sah das schlimm aus. Sie wog nur noch 2,3 Kilo und ihr Hintern war rasiert….aber…. der Schwanz war noch dran :yeah: Der Arzt zeigte uns dann die Röntgenbilder und da musste ich erst mal schlucken. Auf beiden Seiten des Beckens war das Gelenk zertrümmert und das Becken stand wie ein V ab und der Beckenboden war rausgerissen. Arme Mietze :sad:
Gefühl im Schwanz hat sie nicht und auch ihre rechte Hinterpfote ist taub. Das kann laut Arzt aber mit viel Glück wieder werden.

Naja dann gings ab nach Hause in ihr neues Reich. Umgebautes Laufgitter mit Netz umspannt und ausgestattet mit ausrangierten Liegeauflagen (weil sie nicht hart liegen darf). Das fand sie auch ganz cool glaub ich :yeah:

Urin absetzen klappte auch ganz toll, aber der Kot machte uns Sorgen. Nachdem sie mehrmals vergeblich versucht hatte was herauszupressen sind wir dann letzten Montag zum Tierarzt und der holte nach einem Einlauf STEINHARTEN Kot heraus. Das war ein Gejammer sag ich euch:sad:
Morgens hab ich dann den Einlauf nochmal gemacht und mit Paraffinöl von oben nachgeholfen.
Das fand sie zwar überhaupt nicht witzig, aber seit dem flutscht es. :aetschbaetsch2:

Jetzt ist erst mal 4 Wochen strenge Käfigruhe angesetzt und dann gucken wir mal weiter.
Sorry wenn es ein bisschen länger geworden ist, aber das tat mal gut, dass ganze zu erzählen.

Bild gibt es wenn ich weiß, wie ich meine Bilder komprimieren kann:)

Sophie
 
Werbung:
Sophieee

Sophieee

Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2011
Beiträge
81
7601404boq.jpg
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9 Juni 2009
Beiträge
6.298
Alter
39
Ort
Köln
schön zu höhren das so ne komplizierte op bei euch gut verlaufen ist :)

mein bagira hat heute auch ne ähnliche op...
erst war ne hüftkopfnekrose vermutet wurden aber der op ta sagte mir dann heute früh das das wohl nen alter bruch der verbindungsstelle zwischen knochen und gelenkkopf ist...

konnte bei euch den der knochenkopf erhalten werden?
bei bagira müssen beide femoichkannmirdaswrodnichtmerken leider raus :(

drücke euch die daumen für die weitere genesung ;)
 
Sophieee

Sophieee

Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2011
Beiträge
81
Soweit ich mich erinnern kann, ja sie konnten sie erhalten, aber ich war so auf meine Katze fixiert, dass ich dem Doc kaum folgen konnte:smile:
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Das hört sich ja fürchterlich an. Schön das sie auf dem Weg der Besserung ist.
Ich drücke ganz fest die Daumen das es steil bergauf geht!!!
 
Sophieee

Sophieee

Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2011
Beiträge
81
das ist die Maus

7601537exv.jpg
 
Sophieee

Sophieee

Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2011
Beiträge
81
So sie hat jetzt auch schon das Fädenziehen hinter sich und die Wunde sieht auch schon sehr gut aus. Allerdings hat sie an einer Stelle ein bisschen Wundschorf abgekratzt (hat sich mit der Wunde am KaKlo gerieben:grummel:), und die Stelle ist jetzt ein wenig blutig.

Da ich nicht will, dass sich das entzündet, haben wir ihr die Krause draufgelassen und ich hab Bepanthen draufgeschmiert. Das halt ich aber nur bedingt für ne Lösung, da die Creme sich schön in der Decke verteilt, und nicht auf der Katze bleibt, wenn sie sich hinlegt.

Kann man Blauspray auf die Wunde machen, oder ist das nicht zu raten, wenn sie ein wenig offen ist?? Von Sprühpflastern (Menschen) halt ich nicht soviel...

Wäre dankbar über eure Hilfe.

P.S. Sie hat schon wieder ein wenig Gefühl in der einen Pfote und steht nicht mehr ganz so wie ein Hase und auch der Schwanz regt sich ein wenig höher in die Luft:yeah:
 
Sophieee

Sophieee

Benutzer
Mitglied seit
7 Juli 2011
Beiträge
81
Nochmal HILFE

Halle ihr Lieben,

die Wunde ist dank selbstgenähten Leibchen verheilt, jetzt aber hat sie sich ein Stück Fell blutiggeputzt (hab mal 5 min nicht hingeguckt:sad:).
Tja nachdem sie die Krause los war und ihren schönen Body tragen durfte, sind wir nun doch wieder zur Krause übergegangen.
Kann ich das irgendwie anders lösen? Sie maunzt uns die Ohren ab:smile:

Und wenn es interessiert, der Schwanz hängt nicht mehr schlapp und tot an ihr herunter, sondern steht auf halber Strecke:yeah:
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
3K
Luna&Bagira
Antworten
57
Aufrufe
20K
Deaflibelle
Antworten
2
Aufrufe
5K
christinem
2
Antworten
27
Aufrufe
2K
Elvira B.
Antworten
54
Aufrufe
15K
billy the kid
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben