Beckenbruch - Lähmung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 September 2014
Beiträge
1.103
  • #41
sorry, aber 2 Wochen ist Blödsinn! :mad:
lass dich da nicht beirren von so einer antiquierten Meinung!
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #42
Ja wie gesagt ich hatte es falsch geschrieben gestern.
Mit den 2 Wochen meinte ich daß man erstmal abwarten kann.
Es ist ja so daß durch die Lähmung auch die Blase von hand ausgedrückt werden muss.

Ach ja wie finde ich Jaqueca bei Facebook? Da kommt ziemlich viel wenn ich das eingebe in der Suche
 
Zuletzt bearbeitet:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #43
Ja, denke ich auch, dass es länger als 1-2 Wochen dauern wird. Denkt mal lieber in Monaten und wenn es dann doch schneller geht, dann wird ja niemand traurig sein.

Ich bin zwar nicht in Facebook, aber hier über die Seite kannst du sie vllt. doch erreichen.
https://www.facebook.com/KatzenmitBeinderung/?fref=photo[/url]
Sie kennt sich gut aus und kann Euch sicher gute Tipps geben.

Vllt. kannst du dir auch von der TÄin zeigen, wie man die Blase ausdrückt. Es soll gar nicht so kompliziert sein, wenn man den Griff raus hat. ;)

Welche Medikamente bekommt Luna? Kriegt sie nun Vitamit B Komplex?

Schön, dass es mit dem Umzug geklappt hat..........drücke weiterhin für Euch die Daumen......und finde ganz, ganz toll, dass Ihr die Maus nicht aufgibt.
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #44
Aufgeben möchten wir sie nicht.

Medikamente müsste ich nochmal checken.
Also was sie bekommt und ob sie Vitamin B bekommt.

Vorallem finde ich es ganz Toll von unserer Tierärztin daß sie angeboten hat Luna zu sich zu holen und "nebenher" zu pflegen! Das ist auch nicht selbstverständlich. Denn wer weiß was passiert wenn das Konto leer ist!

Wir besuchen sie heute wieder wenn möglich 2x und dann schaue ich mal
was es neues gibt.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.468
Ort
Maushausen
  • #45
Och Mensch, die arme Maus...was ihr da passiert ist mit dem Unfall.
Ich drücke die Daumen, dass sich die Nerven gut regenerieren und sie es mit der Zeit auch wieder schafft, allein aufs Klo zu gehen.

Schön, dass du dich so gut um sie kümmerst. Für dich ist das bestimmt auch nicht leicht, aber manchmal brauchen die Dinge ihre Zeit, um zu heilen...und zwei Tage sind ja nix.
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #47
@Mäuseplatz

Ja..was passiert ist wissen wir wie gesagt nicht genau. Hinten wurden
auf jedenfall Blutergüsse festgestellt und gebrochenes Becken.
Deutet schon auf Autounfall hin.

@cad-ratz

danke! ich werde es versuchen über Facebook.


Ansonsten gibt es einige Neuigkeiten:

-Temperatur hinten ist von gester 36,5 auf 38 angestiegen.
-Sie macht einen sehr munteren Eindruck und hat heute das erstemal
Trockenfutter von der Hand gefressen (das hat sie von der Tierärztin
bisher noch nicht gemacht.
-Sie bekommt Schmerzmittel und Vitamin B Komplex.
-Sie robbt herum - ausser der Temperaturanstieg hinten ist eben noch
leider alles gelähmt.

Ich besuche sie heute abend nochmal um 19:30.
Morgen dürfen wir sie auch besuchen und ich habe schon überlegt
ob ich ihre Freundin Amy mitnehmen soll zum Besuch (ehemalige Forumskatze
Resi)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #48
Das sind wieder gute Nachrichten, freue mich mit :)

Wie ist es mit dem Bruch? Muss er noch korrigiert werden oder ist er ein "schöner" Bruch und muss nur heilen?

Und wie ist es mit ihren Reflexen? Zeigt sie welche?

Ihre Freundin würde ich nicht mitnehmen, denke, die Katzen hätten nichts davon, eher nur Verunsicherung. ;)

Sehr gut ist auch, dass sie munterer ist und gar futtern möchte. Weiterso :)
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #49
Also die Ärtzin sagte der Bruch sei kein Problem.
Für mich (als Nicht-Arzt) sah er recht gerade aus auf dem Rötgen Bild.

Es sind an der Lähmung nur Tiefenreflexe da hieß es (das war gestern)
Heute habe ich gesehen daß die Oberfläche (Haut und Fell) Zittert.
Wobei das ja nichts zu sagen hat vermutlich.

Das stimmt - vorallem ist die Amy (Resi) ja sowieso ein Angsthase wenn sie
aus dem haus raus mus und in diese böse unheimliche Box muss!
Dann ists wohl besser so.
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #50
Gerade wieder besucht.
Ihre Hinterbeine sind vorne an den Zehen wieder ganz warm
fühlt sich für mich quasi nach Normaltemperatur an. Bei den Oberschenkeln und im Rückenbereich ist sie allerdings noch kühler (gemessen 38 Grad heute mittag).

Sie frisst Trockenfutter aus der Hand und die Ärtzin meinte ihre
Bauchspeicheldrysen-Entzündung wäre auf dem Weg der Besserung
und schon fast wieder gut.

Bei starken drücken an den Hinterbeiden hat sie geschrien (so quasi
genervt wenn man sie in ruhe lassen soll) Ich weis jetzt natürlich
nicht ob sie wirklich nur ihre Ruhe haben wollte oder ob das was
mit einer Reaktion zu tun hat.

Wir dürfen sie morgen auch besuchen, leider erst nachmittags möglich.
Aber jetzt folgt erstmal wieder eine Nacht des Hoffens.
 
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2014
Beiträge
3.468
Ort
Maushausen
  • #51
Das hört sich doch schon gut an.
Sie macht bestimmt in den nächsten Tagen noch weitere Fortschritte. Katzen sind zäh. :)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #52
Ja, das hört sich wieder gut an....freu, freu, freu....und dass es so weitergeht. :)

Passt bitte mit dem TroFu wegen Verstopfung auf.
Was hat Luna normalerweise gefuttert? Auch TroFu?
NaFu wäre sicher besser.

Weiterhin gute Besserung.
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #53
Ja ich hoffe auch daß es so weitergeht - das wäre super!
Heute können wir sie leider nur 1x besuchen nachmittags.

Also klar - Trockenfutter ist sicher nicht ideal....ist zumindest mal
besser als gar nichts fressen. Ich nehm mal heute wieder eine Dose
von ihrem gewohnten Nassfutter mit.

Normal gibts Bozita Nassfutter in 4 Sorten und ab und zu mal nen Naopf Trockenfutter zur Abweschlung bzw. nebenher.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #54
Dann lasst mal das TroFu wirklich komplett weg und füttert nur NaFu. Als Leckerlie ginge auch Flüssigsnacks oder Katzenpudding....etc. Hauptsache mehr flüssig.

Bald muss man auch sehen, wie es mit dem Kotabsatz klappt.

Bin schon ganz neugirig, wie es ihr dann heute geht.
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2015
Beiträge
2.936
  • #55
Ich kann nichts hilfreiches beitragen, aber ich lese+bange von Anfang an mit. Daumen drücken kann ich, und das ganz kräftig für euch und Amy!
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #56
Vielen Dank! Aber es geht um Luna. Der Forumskatze Amy gehts gut!
Ausser daß sie halt evtl. die Luna vermisst. Sie ist ziemlich aktiv
und rennt jeden tag im ganzen haus herum seit die Luna nicht mehr
da ist.
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #57
Aktuell:
Leider frisst sie vond er Tierärtzin nichts.
Vermutlich liegt es auch daran daß die Praxis fremd ist und dort auch andere Gerüche sind und sie dort alleine liegt.

Wir müssen jetzt mal prüfen

-Ob es möglich ist sie nach hause zu holen wenn ich sie selbst versorgen kann
bzw. mit Hilfe. (Ausmassierem, Medikamente) in der Hoffnung daß die
gewohnte Umgebung und jemand der immer da ist den sie kennt ihr hilft

-Wie lange der Zustand so noch bleibt (lähmung, sonstige Verletzungen,
funktion von Kot und Urin und dann wirklich darüber nachdenken wie und
ob das so in zukunft funktioniert und wie es für das Tier ist wenn sich nichts
verändert.

-Wenn es sich nur darum dreht daß die Katze nicht laufen kann wäre es
vielleicht auch für sie etwas angenehmer und sie könnte auch Tagsüber
teilweise alleine sein. (also kein Vollpflege Fall)
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #58
Habt Ihr schon versucht, sie zu füttern?
Z. B. Gourmet Gold Pastete, etwas auf den Finger und rein ins Schnütchen. Die meisten Katzen schlecken es auch freiwillig weg.

Und klar, Zuhause in gewohnter Umgebung wäre es schöner und wenn sie nicht dringend ärztliche Hilfe braucht, warum nicht. Deswegen war schon mal mein Vorschlag, dir zeigen zu lassen, wie man die Blase ausdrückt.

Hast du schon Silke erreicht?
Sie könnte dir auch sicher sagen, was in ihrem Zustand noch normal ist.
M. E. kann es noch einige Zeit so bleiben, wichtig wäre halt, dass sie futtert und es mit Urin und Kot klappt.
 
Zaubermäuse

Zaubermäuse

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juni 2014
Beiträge
1.312
  • #59
Es ist schön, dass sie so offensichtlich Fortschritte macht.

Wenn es ein glatter Bruch ist, der nicht operiert werden muss und die sonstige gesundheitliche Lage ok ist würde ich auch raten, sie heim zu holen.

Du solltest mal die TA fragen ob ein Käfig notwendig ist, vielleicht kann sie dir ja auch einen leihen.

Das mit dem Blasen ausdrücken kann man lernen. Aber manchmal klappt es erst nach en paar Versuchen.
Also lieber noch ein paar Tage dort unter Aufsicht üben bis das richtig gut klappt.

Und das mit dem Kotabsatz muss noch vorher geklärt sein.
Wenig essen, wenig bewegen fördern natürlich noch Kotprobleme.
Deshalb ist Flüssigkeit wichtig. Notfalls per Infusionen.

ich drücke weiter fest die Daumen :)
 
R

Raptor2k

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
146
  • #60
Hi,
wie gesagt sie frisst nicht bei der Tierärtzin aus der Hand.
Gestern hatte sie als wir da waren von unserer Hand gefressen.
Datum dachte ich es liegt vielleicht wirklich an allem fremden.
Es kann ja auch sein daß sie wieder Bauchschmerzen hat.

Die TA hat gesagt es wäre möglich sie zu holen. Was getan werden müsste:

-Lähmumung beobachten
-Füttern (also evtl. auch direkt in den Mund mit Spritze oder sowas)
-Ausmassierne (Kot und Urin - wobei es eine sogenannte Überlaufblase
sein also nciht ganz so schlimm)
-Diverse Medikamente verabreichen.

Ich kann das jetzt mal auf eine bistimmte Zeit versuchen.
Aber wenn sich am Zustand der Katze gar nichts verändert dann
wäre das nciht gut ( auch nicht für die Katze denke ich)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben