Beängstigend agressiv!

nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Ich hab das zwar schon unter "Kätzisch für Anfänger" gepostet, brauch jetzt aber doch noch Euren Rat!
Mein Mann ist seit Sonntag im Krankenhaus. Die Tiere spinnen total! Gestern hab ich Hund Fernando zu meiner Schwiegertochter Anja ins Geschäft gebracht. Ihre Hündin Luka ist bei der Arbeit dabei und die Hunde verstehen sich sehr gut. Ich bin dann zu meinem Mann ins Krankenhaus gefahren. Nach Feierabend hat Anja Fernando zu uns nach Hause gebracht und Luka natürlich mit nach oben genommen. Als ich eine viertel Stunde später angekommen bin, fand ich einen aufgeregten Fernando, eine hechelnde Luka, und eine Anja vor, deren Adrenalinspiegel sehr gestiegen war. Tür zum Tierzimmer war zu.
Was war passiert?
Kater Leo hat sich, bei Lukas Anblick, total aufgeplustert und ist direkt auf die Hündin losgegangen. Ohne Fauchen! Agression pur!
Anja ist es, durch beherztes Auftreten, gelungen, Leo ins Tierzimmer zu scheuchen und die Tür zu schliessen.
Anja hat selber zwei Katzen, aber dass nicht nur der Schwanz zu einem Puschel wird, sondern der ganze Kater, war ihr auch neu.
Als ich Leo später rausgelassen habe, hat er zuerst, mit dickem Schwanz, die ganze Wohnung durchsucht und hat Hund Fernando ausführlich abgerochen, bevor er sich wieder beruhigt hat.
Gibt es solches Verhalten auch bei Euch? Ich versteh es nicht! Leo liebt Hunde!

Heute vormittag war ich bei meinem Mann im Krankenhaus, Hund Fernando war bei Anja und Luka im Geschäft. Als ich mit Fernando nach Hause gekommen bin, wurden wir von Kater Leo mit hochaufgerichteten, aufgeplusterten Schwanz empfangen. Bevor er uns begrüsst hat, hat er erst geschaut, ob ausser uns noch wer kommt, dann hat er Fernando gündlichst abgerochen.
Dann wurden Schwanz und restlicher Kater wieder normal.
Es wäre schon nett, wenn unsere Kinder uns zusammen mit Luka besuchen könnten. Kann man gegen dieses Verhalten von Leo was tun?
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
ich nehme einfach an das eurer hund nach fremden hund riecht, da er den ganzen tag mit dem anderen hund zusammen ist.
alles was fremd riecht ist auch fremd... das merkt man zb wenn ein tier aus der gruppe länger beim ta war ( aufenthalt) und nach ta riecht... die werden auch wie fremde behandelt
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Versuche es mit Felifriend für alle Tiere!Ein Geruch eine Sippe oder so ähnlich.

Denke aber daran, auch ihr bringt einen verdammt miesen Geruch mit.....:smile: das läßt sich im Moment nicht ändern.;)

LG
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich denke das wird an den verschiedenen gerüchen liegen.

hast du was, nachdem du immer riechst? eine bodylotion? sowas? eine handcreme? die natürlich nicht gerade zu 100% aus parfüm besteht?

und dann vor dem heimkommen kurz einpinseln, überall drüberstreichen, hände, klamotten, usw., hund, nur ein minimales duftfilmchen. dann riecht alles nach 'mami'.

inkl. katze.

felifriend ist natürlich auch sehr wirksam bei solche situationen. sagt man.

liebe grüsse
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Dein Leo braucht endlich Katergesellschaft. Den kriegst du nie zufrieden, wenn du ihn weiterhin alleine hältst.
Das weisst du aber selbst. Also tu was. :)
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Dein Leo braucht endlich Katergesellschaft. Den kriegst du nie zufrieden, wenn du ihn weiterhin alleine hältst.
Das weisst du aber selbst. Also tu was. :)
Balli, nach der Aktion, die Kater Leo mit Luka veranstaltet hat, bin ich sehr im Zweifel, ob das mit einem 2. Kater gut gehen würde?:confused:
Kater Leo wurde vielleicht doch nicht ohne Grund als Einzelkater vermittelt!
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.213
Meine Vermutung währe das Leo einfach etwas durcheinander ist.
Warscheinlich macht es ihm zu schaffen das dein Mann nicht da ist.
Auch der Tagesablauf ist im Moment warscheinlich anders als normalerweise.
Viele Katzen reagieren sehr extrem auf Veränderungen und zeigen das durch die unterschiedlichsten Verhaltensweisen.
Natürlich spielen auch die Gerüche die Fernando mitbringt eine große Rolle.
Hast du schon einmal probiert Leo Notfalltropfen zu geben?

Luka würde ich an deiner Stelle erstmal nicht mit in die Wohnung lassen.
 
N

Nicht registriert

Gast
War das das erste Mal, daß Deine Tochter mit den Hunden kam, ohne daß Du Zuahuse warst`?

LG
Claudia
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Meine Vermutung währe das Leo einfach etwas durcheinander ist.
Warscheinlich macht es ihm zu schaffen das dein Mann nicht da ist.
Auch der Tagesablauf ist im Moment warscheinlich anders als normalerweise.
Viele Katzen reagieren sehr extrem auf Veränderungen und zeigen das durch die unterschiedlichsten Verhaltensweisen.
Natürlich spielen auch die Gerüche die Fernando mitbringt eine große Rolle.
Hast du schon einmal probiert Leo Notfalltropfen zu geben?

Luka würde ich an deiner Stelle erstmal nicht mit in die Wohnung lassen.

Luka darf definitiv nicht mehr so schnell kommen!
GsD ist mein Mann seit heute 11 Uhr wieder zu Hause. Beide Tiere belagern ihn!:D Gestern hat Leo auch fast nichts gefressen. Könnte aber auch an dem schwülen Wetter liegen.
Am 21.7. muss mein Mann für eine weitere OP ins Krankenhaus.
Wäre es evt. sinnvoll, die Tiere schon kurz vorher mit Notfalltropfen zu behandeln?

War das das erste Mal, daß Deine Tochter mit den Hunden kam, ohne daß Du Zuahuse warst`?

Es war das erste Mal! Ging einfach nicht anders. Allerdings hab ich mir Leos Reaktion nicht so krass vorgestellt.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #10
Es war das erste Mal! Ging einfach nicht anders. Allerdings hab ich mir Leos Reaktion nicht so krass vorgestellt.

Das KONNTE nicht ausgehen als so. Euer Fehler. Nicht der des Katers oder des Hundes.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #11
Das KONNTE nicht ausgehen als so. Euer Fehler. Nicht der des Katers oder des Hundes.

Hinterher ist man immer schlauer!;) Dass Kater Leo die Luka nicht freudestrahlend empfängt hab ich erwartet, aber diese Agression nicht.
Ich dachte eher, dass er sich zurückzieht!
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #12
Hinterher ist man immer schlauer!;)

In so einem Fall (Katze und unbekannter Hund) kann man das auch schon vorher wissen, ohne Einstein sein zu müssen :D

Dass Kater Leo die Luka nicht freudestrahlend empfängt hab ich erwartet, aber diese Agression nicht.
Ich dachte eher, dass er sich zurückzieht!

Wie du erzählt hast, ist er ja auch nicht direkt auf ihn los. Erst, nachdem du den Raum verlassen und ihn mit deiner Schwiegertochter und dem Hund allein gelassen hast.

Man kann Hund und Katze genauso wenig mal eben zusammenschmeissen wie Katze und Katze.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #13
Man kann Hund und Katze genauso wenig mal eben zusammenschmeissen wie Katze und Katze.
Hat aber mit Hund Fernando problemlos funktioniert!

Schon klar, Fernando war zuerst da und Leo war der "Eindringling".:oops:
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Eben. ;)

*Fülltext*
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.258
  • #15
Also, ganz ehrlich .... soooo schlimm finde ich das Verhalten nicht.

Einfach eine Zusammenfuehrung machen, damit sowohl Hund als auch Kater sich aneinander gewoehnen koennen.

Dass der Kater Fernando mag heisst noch lange nicht, dass er sich bei und mit jedem anderen Hund wohl fuehlt. Er kann aber vom Zuschauen lernen, dass wenn Fernando sich gut mit Luka versteht, dass Luka nicht gefaehrlich und ein Feind ist.

Beispiel - mein Kater kennt seine Hunde, bei denen er gesittet wird, wenn ich reise und die bei mir sind, wenn Herrchen reist. Und trotzdem ist der erste Moment in der Tuer bei uns zuhause immer eine sehr "plueschige" Begruessung. Erst nach und nach beruhigt sich Kater und kommt an um zu schauen und dann auch um zu schnuppern. In seiner Sittingstelle dagegen plustert er sich nie auf sondern rennt stets sofort zu allen Hunden fuer einen Nasenstupser hin.

Jetzt gerade habe ich einen der bereits bekannten Hund bei mir und einen kleinen noch nicht wirklich bekannten Hund. Dieser kleine hat Angst vor fremden Katzen und reagiert dementsprechend laut und dass, obwohl er immer mit einer Katze zusamemngelebt hat -schmusen, spielen-. Nur vor fremden Katzen hat er schiss.....

Die fuenf Katzen reagieren alle gleich und aehnlich wie Leo (nur haben die nie die Chance zum Angreifen, da ich aufpasse).

Ich mache zur Entspannung nun ein Training.... gehe mit dem Hund an der Leine zu der Katzengruppe, bleibe aber in Abstand und dann geh ich wieder mit dem Hund. Das wiederholen wir mehrmals. Und was ist.... jetzt kommen schon neugierige Katzennasen an und wollen einfach mal schnuppern, wenn Hund und ich gemuetlich kuscheln ....

Und obwohl es sich grausam anhoert, dass der Hund im Haus nur an der Leine und wenn ich nicht da bin, nur im Garten ist, so fuehlt er sich doch deutlich sicherer, wenn er an der Leine ist und ich direkt neben ihm bin. Ich hab es schon mit einem Trenngitter probiert, dass die Katzen sofort verstanden und fuer gut befunden haben. Der Hund jedoch nicht und Panik bekommen hat.

Ich denke mal, wenn das so weiter geht, werden hier bald fuenf Katzen mit einem kleinen Hund schmusen und balgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Kann man gegen dieses Verhalten von Leo was tun?

Es war das erste Mal! Ging einfach nicht anders. Allerdings hab ich mir Leos Reaktion nicht so krass vorgestellt.



Aber sicher.....lernen, Wissen aneignen...dann brauchen die Tiere nicht für die Unwissenheit der Menschen zahlen.


Ich finde es schlimm, wieviele Fehler hier im Forum zu lesen sind, die auf die Menschen zurückzuführen sind.

Sie merken garnicht, wieviele Probleme sie selbst verursachen.

Ich kann spontan 5 Threads von 5 verschiedenen Usern aufzählen, bei denen mir die Fehler beim Tier gesucht werden....und der Mensch garnicht auf die Idee kommt, daß er selbst dafür verantwortlich ist.


Claudia
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.258
  • #17
so sieht das bei mir aus .... Der Hund hat etwas schiss vor fremden Katzen und fuehlt sich wohl, wenn ich dabei bin. Die Katzen haben schiss vor dem Hund. Und was ist? jetzt nach 5 Tagen, die der Hund da ist, kommt solch ein Bild zustande (von gestern abend) - alle sind ruhig und relaxt und Katze ist neugierig.

7650556fhq.jpg



also - einfach mit Geduld die Tiere miteinander bekannt machen!
 
Zuletzt bearbeitet:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #18
Aber sicher.....lernen, Wissen aneignen...dann brauchen die Tiere nicht für die Unwissenheit der Menschen zahlen.

Ich hab es doch schon eingesehen!:rolleyes:
Aber der Mensch ist auch nicht perfekt und es waren einfach unglückliche Umstände. Ich sag es nochmal: Hinterher ist man immer schlauer!:oops:

Dass der Kater Fernando mag heisst noch lange nicht, dass er sich bei und mit jedem anderen Hund wohl fuehlt. Er kann aber vom Zuschauen lernen, dass wenn Fernando sich gut mit Luka versteht, dass Luka nicht gefaehrlich und ein Feind ist.

Naja, das Problem ist, dass Fernando von Luka oft ziemlich genervt ist.:oops: Luka war ein halbes Jahr alt, als sie aus Malta zu uns kam und hat dort völlig isoliert, auf einem Hausdach angekettet, gelebt. Fernando gibt sich unendlich viel Mühe, Luka die Hundesprache beizubringen und es ist schon sehr viel besser geworden, aber nach wie vor ist Luka ziemlich "durchgeknallt". Ich denke das Beste wird sein, wenn mein Mann Luka übernimmt und ich Kater Leo, am Besten wenn Fernando nicht dabei ist. Irgendwie kriegen wir das schon hin!:(
 
MANII

MANII

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2010
Beiträge
959
Alter
35
Ort
Schweiz
  • #19
ist er den zum ersten mal auf diesen hund getroffen?

ich kann dir von meiner erfahrung berichten, obwohl ich nicht weiss ob es das selbe ist.

mein manfred wurde vor ca 2 monaten von einem hund gejagt, wodurch er böse gestürzt ist und sich dolle den mund aufgechlagen hat...wenn er nun dessen halter sieht (ohne hund versteht sich!) blustert er sich total auf und dreht völlig durch. sogar seine haare am hinterkopf stehen gerade nach hinten. neimals sieht man ihn sonst so...er hat unglaubliche angst vor ihm.

also,der geruch langt bereits auf 3 meter für ihn um völlig durchzudrehen!!!!
ich glaube das es echt böse enden könnte wenn er ihm wieder begegnet...
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #20
ist er den zum ersten mal auf diesen hund getroffen?

ich kann dir von meiner erfahrung berichten, obwohl ich nicht weiss ob es das selbe ist.

mein manfred wurde vor ca 2 monaten von einem hund gejagt, wodurch er böse gestürzt ist und sich dolle den mund aufgechlagen hat...wenn er nun dessen halter sieht (ohne hund versteht sich!) blustert er sich total auf und dreht völlig durch. sogar seine haare am hinterkopf stehen gerade nach hinten. neimals sieht man ihn sonst so...er hat unglaubliche angst vor ihm.

also,der geruch langt bereits auf 3 meter für ihn um völlig durchzudrehen!!!!
ich glaube das es echt böse enden könnte wenn er ihm wieder begegnet...

Kater Leo ist erst seit sieben Wochen bei uns und ich weiss nur, dass er von Hand aufgezogen wurde und mit Hunden zusammengelebt hat. Er liebt Hunde!

Mit Luka haben wir ihn noch nicht zusammengebracht, eben weil Luka total aufdreht. Und auch bei Leo lag nicht mal mehr ein einziges Haar am Körper an. Er sah so aus, wie Du es von Deinem Manfred beschreibst.
Wenn sich bei uns die Situation wieder beruhigt hat ( mein Mann muss nächste Woche noch einmal operiert werden) werden wir nochmal einen Versuch starten und Luka zu uns in die Wohnung lassen. Mein Mann ist bei allen unseren Tieren, auch bei denen, die bei Sohn und Schwiegertochter wohnen, der absolute Chef. Deshalb muss mein Mann einfach dabei sein.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

nandoleo
Antworten
10
Aufrufe
1K
Jubo
nandoleo
Antworten
3
Aufrufe
1K
CampinoF1
CampinoF1
nandoleo
Antworten
1
Aufrufe
670
Nicht registriert
N
nandoleo
Antworten
43
Aufrufe
4K
Kalintje
Kalintje

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben