Bayb Katze hat fieber und läuft nicht BITTE UM SCHNELLE HILFE

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MaverikMS2001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
12
Hallo,

meine kleine Katze war völlig gesund. Am Do. letzte Woche bin ich mit Ihr zum TA um ihn impfen zu lassen. Er wurde gegen Katzenseuche/schnupfen geimpt. Am Sonntag lag er auf einmal teilnahmslos in der Ecke ich bin sofort zum TA gefahren. Dieser sagt der kleine habe fieber und gab Ihm zwei spritzen. Dsweiteren ist mir aufgefallen das sie die rechte Pfote nicht belastet hat und hochhielt. Der TA meinte aber es sei nichts "kaputt". Am Montag bin ich erneut zum TA und der kleine hat immer noch fieber. Seid heute möchte er gar nicht mehr laufen ihm scheint alles weh zu tun. Laut TA ist das fieber runter und er meint das wären "Wachstumstörungen"

Nun frage ich euch kennt jemand die Sympthome ? Bin ich zu überempfindlich oder soll ich eine zweite Meinung einholen. Ich meine warum nehemen die nicht mal eine Blutprobe oder ähnliches ?? Der kleine ist nun 12 Wochen.

Bitte um schnelle Hilfe.
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Klingt in meinen Augen eher nach Calici oder Herpes ( also impfreaktion) geh mit den Infos bitte SOFORT zu einem anderen TA udn hol dir eine zweite meinung
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Bitte Bitte pack den Kleinen so schnell wie möglich ein und fahr in eine Tierklinik bei dir in der Nähe!!! Verliere keine Zeit...

Wo wohnst du denn? Vielleicht kann dir ein Fori eine Klinik in deiner Nähe empfehlen???
 
N

nadine76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
660
Ort
Odenwald / bei Darmstadt
Also ich würde an Deiner Stelle keine Minute mehr warten, sondern den Kleinen sofort einpacken und in die nächste Tierklinik bringen.
 
catweazlecat

catweazlecat

Forenprofi
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
1.440
Ort
Hünstetten-Görsroth
Kann mich den anderen nur anschliessen. Bitte geh mit dem Kleinen umgehend zu einem anderen Arzt. Der hat ja wohl den Schlag nicht gehört zu behaupten das wäre normal.
In diesem Alter ist Fieber schnell tödlich!

Drücke fest die Daumen das du einen kompetenen Arzt findest, besser noch eine Klinik denn der Zustand hört sich mehr als bedrohlich an!

Alles Gute für den Zwerg!
 
S

Saymuhtome

Gast
Also Mattigkeit, Unlust, Gelenkschmerzen und erhöhte Temperatur sind ja ganz normale Impfreaktionen. Aber nicht über eine Woche später. Und wie man da auf Wachstumsstörungen kommt, ist mir mehr als schleierhaft.

Erhöhte Temperatur ist bei Kitten immer Alarmzeichen, Trägheit umsomehr.

Also ab zum TA, aber schleunigst.
 
M

MaverikMS2001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
12
Hallo ich war bei einer anderen TA. anscheinend schlägt as Antibotikum an. 38,1 C Sie hat den kleinen genaustens untersucht und hat eine schmerzhafte stelle am rücken gefunden. Diagnose LWS trauma. Sie hat nun die stellen lokal betäubt und ich soll schauen ob sich eine besserung auftut. Ansonsten will Sie ihn morgen an eine Infusion hängen ???? Jetzt hab ich natürlich doch ein wenig panik die Nacht !!!!!!!!

Sie war wesentlich besser ausgestattet als mein bisheriger TA. Geräte vom allerfeinsten supernett und kompetent. Trotzdem für den Fall der Fälle ich komme aus Limburg wo wäre denn hier die nächste Tierklinik ?
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
S

Saymuhtome

Gast
  • #10
Hallo ich war bei einer anderen TA. anscheinend schlägt as Antibotikum an. 38,1 C Sie hat den kleinen genaustens untersucht und hat eine schmerzhafte stelle am rücken gefunden. Diagnose LWS trauma. Sie hat nun die stellen lokal betäubt und ich soll schauen ob sich eine besserung auftut. Ansonsten will Sie ihn morgen an eine Infusion hängen ???? Jetzt hab ich natürlich doch ein wenig panik die Nacht !!!!!!!!

Sie war wesentlich besser ausgestattet als mein bisheriger TA. Geräte vom allerfeinsten supernett und kompetent. Trotzdem für den Fall der Fälle ich komme aus Limburg wo wäre denn hier die nächste Tierklinik ?

Ähm, wieso Antibiotika? Wogegen? oder hab ich da was überlesen?

Was das LWS-trauma angeht: Kein Grund zur Panik. Meist drückt das Trauma (Hämatom) und verursacht Schmerzen, manchmal auch motorische Ausfälle. Wenn noch Pfotengefühl vorhanden ist (wird sie wohl gestestet haben) kann man meist schon tief durchatmen.

Auch vor einer Infusion brauchst Du dir keine Sorgen machen. Denke, Deine TA wird dem Kleinen dann hochdosiert blutverdünnende Mittel geben um das Hämatom quasi "aufzulösen" bevor es zu Schäden an den Nervenbahnen kommt.

Allles Gute,
muh
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #11
Hallo ich war bei einer anderen TA. anscheinend schlägt as Antibotikum an. 38,1 C Sie hat den kleinen genaustens untersucht und hat eine schmerzhafte stelle am rücken gefunden. Diagnose LWS trauma. Sie hat nun die stellen lokal betäubt und ich soll schauen ob sich eine besserung auftut. Ansonsten will Sie ihn morgen an eine Infusion hängen ???? Jetzt hab ich natürlich doch ein wenig panik die Nacht !!!!!!!!

Sie war wesentlich besser ausgestattet als mein bisheriger TA. Geräte vom allerfeinsten supernett und kompetent. Trotzdem für den Fall der Fälle ich komme aus Limburg wo wäre denn hier die nächste Tierklinik ?

Da ich auch aus Limburg komme,bzw. 5 km davon weg,würde ich gerne mal wissen,bei welchen TA du zuerst warst.Gerne per PN:)

Drücke die Daumen für dein Zauberwesen
 
Werbung:
M

MaverikMS2001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
12
  • #13
Da bin ich ja beruhigt. Zum Antibiotika: Er hat am So, Mo und heute Antibiotika und Schmerzmittel von dem anderen Arzt bekommen. Das war ja der Grund dafür das ich eine zweite Meinung wollte. Er hat sich mein Tamy nicht einmal angeschaut fieber gemessen und Antibiotika gegeben, kein abhören tasten oder ähnliches. So langsam habe ich das gefühl TA verhalten sich wie normale Ärzte egal was man hat man bekommt Antibiotika.....
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #14
Was das LWS-trauma angeht: Kein Grund zur Panik. Meist drückt das Trauma (Hämatom) und verursacht Schmerzen, manchmal auch motorische Ausfälle. Wenn noch Pfotengefühl vorhanden ist (wird sie wohl gestestet haben) kann man meist schon tief durchatmen.

huhu muh... wir reden hier von einem kitten...da sind Traumata selten... hinzukommt, dass Hämatome selten mit Fieber einhergehen

Das AB wird zum Fiebersenken gegeben worden sein-um eine infektion sofort zu bekämpfen...
Anders , als bei erwachsenen Tieren,hat man bei kitten keine chance ,erst auf das Ergebnis eines Antibiogramms zu warten....
 
M

MaverikMS2001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
12
  • #15
Also ich hoffe ja auch das hier nur zwei Faktoren zusammen gekommen sind. LWS Trauma plus infektionkrankheit. Ich habe noch 2 Katzen und hoffe das dort keine Sympthome auftreten (zitter).

Nur wie gesagt der erste Arzt hat die schmerzen im Rücken nicht gefunden. Die kleine hat richtig aufmiautzt als die Ärtztin drauf gedrückt hat.
 
M

MaverikMS2001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
12
  • #16
so und nun drückt mir die Daumen.....


tamy.jpg
 
E

Ela

Gast
  • #17
Wird gemacht - ich hoffe, es ist bald wieder alles ok
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #18
Ich drücke natürlich mit!
Vor allem hoffe ich das die Anderen sich nicht anstecken!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
Also ich hoffe ja auch das hier nur zwei Faktoren zusammen gekommen sind. LWS Trauma plus infektionkrankheit. Ich habe noch 2 Katzen und hoffe das dort keine Sympthome auftreten (zitter).

Nur wie gesagt der erste Arzt hat die schmerzen im Rücken nicht gefunden. Die kleine hat richtig aufmiautzt als die Ärtztin drauf gedrückt hat.

Sind deine beiden anderen denn geimpft?
Die Schmerzen im Rücken können auch durch-viruell bedingte- Neuralgieen hervorgerufen worden sein... müssen also bei der esten Untersuchung noch garnciht vorhanden gewesen sein
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #20
ohhh mannomann - da hast Du ja was hinter Dir!
Wie ist denn der heutige Stand? Wie geht es ihr? und wie geht es den anderen Beiden?
lg Heidi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
18K
G
Antworten
44
Aufrufe
20K
M
Antworten
10
Aufrufe
12K
Birgitt
B
Antworten
10
Aufrufe
2K
Kittenchaos
K
Antworten
18
Aufrufe
8K
O
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben