Baulärm bei ängstlicher Katze

missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Oh Leute, habe gestern erfahren, dass demnächst bei uns das Dach neu gemacht wird - und ich wohne ja direkt drunter :eek:.

Nun ist ja Amy eine total ängstliche Katze und verkriecht sich schon beim geringsten Geräusch im Treppenhaus unter dem Bett oder der Couch.

Heute hat z.B. der Nachbar unter mir ein paar Dinge runter getragen, weil er auszieht. Amy war natürlich schon wieder unter dem Bett und selbst nachdem es schon wieder längere Zeit ruhig war, kam sie fast auf dem Bauch ins WZ gerutscht, natürlich mit schreckgeweiteten Augen.

Wie soll das werden, wenn da zig Handwerker über uns rum turnen und Lärm machen????? Und das geht sicher ein paar Tage, mir graut :glubschauge:.
Bachblüten habe ich vor Monaten schon versucht, hat nix bewirkt. Sie hat nach wie vor Verdauungsprobleme, die sicher durch diesen Stress nicht besser werden.

Zuerst dachte ich, packe ich meine Katzen ein und fahre zu meiner Schwägerin. Die zieht aber demnächst iwann auch um und vor allem, Amy fürchtet sich auch so schrecklich vor fremden Gesichtern, auch bei Besuch ist sie spurlos verschwunden. Dann wäre sie zusätzlich noch in einer fremden Umgebung, mit einer fremden Person :eek::eek:.

Hat jemand eine zündende Idee??? Am besten wäre wohl eine schalldichte, blickdichte Box :sad:.
 
Werbung:
T

teppichkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2012
Beiträge
554
Zylkene schon versucht? Hilft auch keine Wunder, macht es für Deine Katze aber vielleicht ein bisschen leichter.
Ich habe auch so einen sensiblen Kater. Er hat mehrere sichere Rückzugsorte, in die er sich im Bedarfsfall verzieht und ich hoffe, dass er sich dort auch in für ihn beängstigenden Situationen hinreichend sicher fühlt. Ich würde also versuchen Deiner Katzen solche Möglichkeiten in allein Räumen der Wohnung zur Verfügung zu stellen. Und ein Klo in die Nähe stellen.
Mehr weiß ich leider auch nicht. Manchmal überrascht mich mein Kater, weil er auf manche, eigentlich erschreckende Geräusche (wie Fehlzündungen) gar nicht reagiert, auf Alltagsgeräusche dafür um so mehr. Ich denke es liegt daran, das er bei fremden Geräuschen noch gar keine Gelegenheit hatte Angst davor zu entwickeln.
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
Würde jetzt auch zu Zylkene raten, damit habe ich in den unterschiedlichsten Situationen gute Erfolge erzielt.
Hab hier ja auch so hyperscheue Zwerge rumflitzen, hatte da wegen Silvester nen guten Tip bekommen, glaube ,war von Willy11, mal gucken, ob ich den mal schnell finde.

Wäre dann ne Versteckmöglichkeit betreffs Schall - Isolierung.
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
Hier ist es

So gehts meiner Freundin in der Innenstadt sie wohnt am Alex in einer 1 Zimmerwohnung .Fahre heute hin und mache alles Dicht und ein Schrank wird umgeräumt und mit Decken und Stoyroporplatten eingekleidet.2 Schallbrecher sind auch 2 dünne Matratzen von Ikea seit 3 Jahren.Die kleben an der Flur und Stubentür bezogen mit Stoff.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
danke...

Zylkene schon versucht? Hilft auch keine Wunder, macht es für Deine Katze aber vielleicht ein bisschen leichter.
Ich habe auch so einen sensiblen Kater. Er hat mehrere sichere Rückzugsorte, in die er sich im Bedarfsfall verzieht und ich hoffe, dass er sich dort auch in für ihn beängstigenden Situationen hinreichend sicher fühlt. Ich würde also versuchen Deiner Katzen solche Möglichkeiten in allein Räumen der Wohnung zur Verfügung zu stellen. Und ein Klo in die Nähe stellen.
Mehr weiß ich leider auch nicht. Manchmal überrascht mich mein Kater, weil er auf manche, eigentlich erschreckende Geräusche (wie Fehlzündungen) gar nicht reagiert, auf Alltagsgeräusche dafür um so mehr. Ich denke es liegt daran, das er bei fremden Geräuschen noch gar keine Gelegenheit hatte Angst davor zu entwickeln.

..für die Antwort. Zylkene habe ich noch nicht versucht und möchte im Moment auch nicht zuviel rum probieren, da ich ja an ihrer Verdauung immer dran bin.

Leider liegt ja die komplette Wohnung unter dem Dach, also kann ich keinerlei Rückzugsmöglichkeiten frei halten. Aber weil Du das sagst: stimmt, wenn so ein schiet Düsenjäger die Schallmauer durchbricht, da reagiert sie relativ gelassen, erstaunlicherweise.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
lieb...

Würde jetzt auch zu Zylkene raten, damit habe ich in den unterschiedlichsten Situationen gute Erfolge erzielt.
Hab hier ja auch so hyperscheue Zwerge rumflitzen, hatte da wegen Silvester nen guten Tip bekommen, glaube ,war von Willy11, mal gucken, ob ich den mal schnell finde.

Wäre dann ne Versteckmöglichkeit betreffs Schall - Isolierung.

...von Dir @Pinsel, aber ich kann doch Amy nicht 8 Stunden in einen 50cm breiten Schrank einsperren, und das 2 oder 3 Tage :oha:. Silvester hat sie heuer GsD relativ gut überstanden, also wesentlich besser als im Jahr davor, scheint noch nicht alles verloren zu sein, gell :verschmitzt:.
Da ich seit Monaten alles mögliche in die Katze rein fabriziere, wg. dem Darmproblem, möchte ich jetzt mit Zylkene keinen "Versuch" starten, denn das wird ja auch über den Darm "verarbeitet".

Ach da lob ich mir die Missi, die ist so coooool :cool:.
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
...von Dir @Pinsel, aber ich kann doch Amy nicht 8 Stunden in einen 50cm breiten Schrank einsperren, und das 2 oder 3 Tage :oha:. Silvester hat sie heuer GsD relativ gut überstanden, also wesentlich besser als im Jahr davor, scheint noch nicht alles verloren zu sein, gell :verschmitzt:..

Meinte das doch auch als Rückzugmöglichkeit für die Süsse.Wenn es ihr zu unheimlich wird, das sie sich dann, bei Bedarf dort verstecken kann.
Und wenn es nicht zu schlimm ist, halt wieder vorkommen, halt freien Zugang an einen Ruhigeren Ort, den sie aber auch jederzeit wieder verlassen kann.

Als hier beim Nachbarn damals das Dach gemacht wurde, war es auch hier, dank der engen Bebauung und nem reinsten Schalltrichter, echt heftig.
Aber, nachdem das tagelang ging, haben sich meine Schisser dran gewöhnt, und wussten, das ihnen nix passiert dadurch.
 
8

8Pipo8

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2013
Beiträge
315
Ort
796
Bei meinen Eltern sind auch grad die Handwerker im Bad. Felix ist natürlich sehr neugierig, aber kaum kommt ein Arbeiter flitzt er weg:D

Manchmal schon merkwürdig, neugierig wie sau aber wenn es drauf an kommt...:pink-heart:
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
wahrscheinlich....

Meinte das doch auch als Rückzugmöglichkeit für die Süsse.Wenn es ihr zu unheimlich wird, das sie sich dann, bei Bedarf dort verstecken kann.
Und wenn es nicht zu schlimm ist, halt wieder vorkommen, halt freien Zugang an einen Ruhigeren Ort, den sie aber auch jederzeit wieder verlassen kann.

Als hier beim Nachbarn damals das Dach gemacht wurde, war es auch hier, dank der engen Bebauung und nem reinsten Schalltrichter, echt heftig.
Aber, nachdem das tagelang ging, haben sich meine Schisser dran gewöhnt, und wussten, das ihnen nix passiert dadurch.

..werde ich das so versuchen müssen. Schrank unten leer räumen, die Türe einen Spalt offen lassen, damit sie rein und raus kann, wie es beliebt. Die Blusen drüber werden wohl ne Menge Lärm fern halten :smile:.
Ich denke, das wird die beste Möglichkeit sein. Siehste mal, das Forum hilft immer weiter :aetschbaetsch1:.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben