Bauchspeicheldrüsen-Entzündung, Lady verweigert fressen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
Hallo, meine Katze ist 21 Jahre, leidet zur Zeit an einer Bauchspeicheldrüsen-Entzündung.
Hat von 3,5 kg auf 1,7 kg abgenommen.

Ist seit Sonntag in ärztlicher Behandlung, bekommt seitdem Kochsalzlösung, B-Vitamin, Medikamente etc.. verabreicht, täglich beim TA.
Sie ist dehydriert und hat 3 Grad unter normal Temperatur.

Fütterung per Spritze Royal Canin Pulver mit Wasser angerührt.
Weigert sich aber selbstständig zu fressen, sämtliche Sachen ausprobiert (ausser Rind, da hat sie Allergie drauf)

- Katzenfutter Nass, sämtlich Sorten und Geschmacksrichtungen (wird nur 1-2 mal an der Sosse geschleckt das wars)
- Katzenmilch trinkt sie am Tag max 50 ml, Wasser rührt sie nicht an
- Gekochtes, Hühnchen, Herzen, Forelle usw... rührt sie auch nicht an
- Trockenfutter auch nicht
- Babybrei gestern einen EL, danach auch nicht mehr
- Leckerlis auch nicht

also auf deutsch gesagt... gar nichts

Was kann man noch tun das sie wieder frisst? Möchte sie nicht einschläfern lassen, weil sie vom Bluttest keine gesundheitlichen Probleme hat.
Sprich Niere, Schilddrüse, Herz usw... ist alles in Ordnung.

Hoffe das mir jemand helfen kann, die Tierärztin weiss keinen Rat.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Du könntest es damit versuchen, sie mit Reconvales Tonikum "zwangszuernähren". Sprich: Du gibst ihr mehrmals täglich einige Milliliter des Tonikums mit der Einwegspritze ins Mäulchen.

Bekommt sie denn was gegen die Übelkeit? Wie wurde die Bauchspeicheldrüsenentzündung denn genau diagnostiziert? Was für Medikamente bekommt sie genau? Ist da auch ein Schmerzmittel dabei?

Meine TÄ schwört auf das Pankreas Compositum von Plantavet. Sie meinte, damit hätte sie schon Katze von der Kippe geholt.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,

was bekommt sie denn für Medikamente? Bekommt sie was gegen Übelkeit?

Ich würde ihr statt Royal Canin, erst mal Hipp Baby Gläschen mit Hühnchen geben. Im RC ist ja doch einiges an Fett drin, was die Bauchspeicheldrüse noch mehr reizt.
 
Hemingway

Hemingway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2010
Beiträge
504
Ort
am schönen Niederrhein
Nicht nur was gegen Übelkeit sondern auch ein Schmerzmittel, schließlich hat das Öhmchen ziemlich starke Bauchschmerzen.

Gute Besserung dem alten Mädchen
 
F

Fiz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
900
Wichtig ist dass sie auch was gegen die Übelkeit bekommt. Ich würde sie auch versuchen mit Reconvales zwangszuernähren.

Ich habe ja schon super Erfolge mit Peritol gehabt. So als Anschub ist das immer gut. Da reicht auch wirklich schon eine viertel Tablette. Sprech mal deine TA darauf an.
 
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
Babynahrung mit Pute hab ich ihr heute per Spritze verabreicht,
Übelkeit hat sie überhaupt nicht.

Festgestellt durch Bluttest, war mit ihr schon vor 3 Wochen beim
Arzt wegen dem Gewichtsverlust, da wurde dann nur auf Niere und
Schilddrüse getestet.

Da sie mir am Sonntag umgekippt ist, vor Schwäche waren wir beim
Notarzt und die haben nach Blutabnahme (3 Stunden später per Anruf)
mitgeteilt das sie Bauchspeicheldrüsenentzündung hätte.

Was die Tierärztin ihr verabreicht weiss ich nicht so genau, Infusion
ist Kochsalzlösung, dann eine Spritze mit rotem Zeug und eine mit
durchsichtigem :/ sorry

Beklagen tut sie sich eigentlich nicht, (was sie eigentlich ständig macht sobald sie mal wehwechen hatte) entweder ist sie wirklich zu schwach (obwohl im Auto meckert sie schon) oder sie hat keine Schmerzen.
Sie ist einfach schwach auf den Beinen, taumelt ab und an, schläft viel.
Sonst verhält sie sich normal bis auf absolute Nahrungsverweigerung.

Hab mir das Tonikum direkt per Eilpost bestellt, werde es morgen direkt ausprobieren.

Hoffe das sie aber dann auch selbst wieder frisst, das ist unser grösstes Problem.

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Wichtig ist dass sie auch was gegen die Übelkeit bekommt. Ich würde sie auch versuchen mit Reconvales zwangszuernähren.

Ich habe ja schon super Erfolge mit Peritol gehabt. So als Anschub ist das immer gut. Da reicht auch wirklich schon eine viertel Tablette. Sprech mal deine TA darauf an.

Dem kann ich mich nur anschließen.
Auch hier hat Peritol schon Wunder gewirkt.

Frißt sie Nutrical oder Multivitaminpaste?
Mag sie Quark,Kochschinken,Leberwurst,Hänchenfleisch?
 
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
Im eigentlichen mag sie das, aber sie verweigert wirklich alles
Hatte mir gedacht das sie wenigstens etwas in den Magen bekommt, sogar ihre
heissgeliebte Sahne verweigert sie. Sämtliche Sachen die sie sonst liebt nimmt sie nicht. Vitaminpaste mag sie normal auch, nimmt sie aber auch nicht.

Sie beisst mittlerweile sogar bei Zwangsfütterung mit der Spritze die Zähne fest zusammen das es schwer wird.

Bin mehr als ratlos, werde morgen das Reconvales testen, habs mir schon mit Eillieferung bestellt.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Man sieht einer Katze nicht an, ob ihr Übel ist oder sie Schmerzen hat.
 
A

Angelina88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2014
Beiträge
144
  • #10
Also ich würde auch auf jedem Fall etwas gegen Übelkeit und schmerzen geben.

Als meine Maus ihre Pankreatitis hatte habe ich ihr auch nicht wirklich angemerkt das sie schmerzen hatte oder ihr übel ist. Als sie dann aber ihre Medikamente bekommen hat hat sie plötzlich wieder angefangen sehr gut zu fressen und hat sogar wieder gespielt.

Du hast mit den Medikamenten nichts zu verlieren, aber es könnte viel Lebensqualität für deinen stubentiger bedeuten. Leider sind Katzen meister darin schmerzen zu Verstecken. :(

Ein Mensch mit Pankreatitis bekommt übrigens auch IMMER Schmerzmittel, da eine Pankreatitis in der Regel äußerst schmerzhaft ist.

Wurde der fPli bestimmt? Nur über den fPli lässt sich eine Pankreatitis sicher bestimmen. Allerdings dauert der einige Tage und kann nur im fremdlabor bestimmt werden. Wenn das nicht gemacht wurde würde ich das auf jedem Fall nachholen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
  • #11
Hab heute die TA gefragt, in den Spritzen sind Schmerzmittel, gegen Übelkeit und Appetitanreger enthalten.
 
Werbung:
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
  • #12
Mittlerweile 1,5 KG und frisst immer noch nicht.
TA hat mir heute mitgeteilt das sie keine Hoffnung mehr hat.

Ich kanns aber noch nicht........
 
A

Angelina88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2014
Beiträge
144
  • #13
Was wurde den schon an Diagnostik gemacht? Welche Medikamente wurden den gegeben?

Großes Blutbild inkl. Feliner Pankreaslipase? Waren da irgendwelche Auffälligkeiten?

Bevor ich aufgeben würde würde ich mir die Meinung einer 2. Kompetenten Klinik holen.

Und ich würde probieren die Näpfe hoch zu stellen. Wenn Katzen übel ist fressen sie so lieber weil sie den Kopf nicht senken müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
  • #14
Wurden 2 Blutabnahmen gemacht.
Die erste war Verdacht auf Schilddrüse und Nieren.
War aber alles ok....
da sie aber weiter abgenommen hat und fressen dann komplett
verweigerte... wurde 2 Blutabnahme gemacht, da wurde mir
gesagt akute Bauchspeicheldrüsenentzündung...
Medikamente weiss ich die Namen nicht sind jedoch mehrere Spritzen
die sie jetzt seit einer Woche bekommt...
1x gegen Schmerzen
1x gegen Übelkeit
1x rote Flüssigkeit Spritze - Vitamin B irgendwas
1x Apettitanreger
1x Antibiotika
und Flüssigkeit per Infusion

Mit dem Fressen Näpfe hoch hab ich schon versucht, genau wie mit lauwarmen Fressen geben... hab sogar Forellen püriiert da hat sie mal
ungefähr einen Esslöffel von gefressen... aber das war vor 3 Tagen und
will sie auch nicht mehr haben.
 
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
  • #15
Sie testet fressen immer mal an...
meist maximal einen Teelöffel...
erst Babybrei schmeckte kurz dann wollte sie nimmer
auch die Tage danach nicht...
gleiche mit Hühnerherzen (die sie liebt) eins gefressen, danach nie wieder
usw... hab soviel Sachen durch von Schonkost, Spezialfutter etc...
Sie testet an und lässt es dann stehen...
Per Spritze Flüssignahrung schluckt sie artig runter aber auch max. 10 ml
alle 5 Stunden, sonst verweigert sie es und spuckt es aus oder beisst kräftig Zähne zusammen

ich hab sie von klein auf... und ich bin echt am verzweifeln... kann bald nimmer
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #16
Mir fehlen grad die Worte.Ich weiß nicht wirklich was ich schriben soll.

Aber wenn ich ehrlich sein soll,hört sich das für mich so an als ob für deine Katze ihre Zeit gekommen ist.
Der letzte liebesdienst den du ihr jetzt noch erweisen kannst ist sie in Würde gehen zul lassen.
Ich kann gut nachfühlen wie es dir grade geht.
Ihr beide werdet viel Kraft brauchen um diesen Weg zu gehen.Doch sie braucht jetzt dabei deine Hilfe.
Laß es nicht so weit kommen das sie sich Quälen muß das hat sie am ende ihres Lebens nicht verdient.

LG

Birgitt
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #17
Mir tut es auch sehr leid. Du weißt nicht zufällig, was das für ein Schmerzmittel war?
 
F

Finola

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. November 2014
Beiträge
8
  • #18
Ich danke noch mal allen die mir helfen wollten....
Heute morgen 8.40 Uhr musste ich sie leider schweren Herzens
einschläfern lassen. *wein*
Der einzige Trost ist das sie 21 gesunde glückliche Jahre hatte.
 

Anhänge

  • IMG_20140613_131533.jpg
    IMG_20140613_131533.jpg
    91,7 KB · Aufrufe: 16
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #19
Ach mann

Das tut mir Leid.

Der letzte Libesdienst ist auch immer der schwerste.

Gute Reise Lady
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
Der einzige Trost ist das sie 21 gesunde glückliche Jahre hatte.

Das ist, wie ich finde, sehr viel wert und ich hoffe, Du kannst Kraft aus diesem Gedanken ziehen.

Deinem kleinen Schatz wünsche ich eine gute Reise ins Regenbogenland.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben