Barfstart für die 3 CoonieChaosPrinzessinen

Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
Hallo zusammen

Ich würde sehr gerne meine Mädels anfangen zu Barfen jedoch stehe ich vor zwei Problemen:

1. Nyx Ohnezahn hat immer sehr wenig Appetit und isst nicht wirklich viel. Rohes Fleisch hat sie bis jetzt nie gross angenommen. Die anderen verputzen es immer sehr schnell und ich seh nicht ob sie auch isst, da sie sehr scheu ist.

2. Ich habe keine Ahnung vom Supplementieren und wenn ich mich einlese fühl ich mich als würde ich Chinesisch lesen.

Zuhause habe ich: TCPremix Plus, Felini Complete, Felini Taurin, Rinderfettpulver Grau, Seealgenmehl Grau, Knochenmehl Grau.

Nun meine erste Frage: ist es möglich meine Katzen einigermassen gesund zu ernähren mit Fertigsupplementen? Ich bin sehr schlecht in allem was mit Rechnen zu tun hat. Gibt es sogar jemand von euch der gerne mal ein Rezept locker machen würde? :)

Wenn ja wie weiss ich welches Fleisch ich mischen kann?
Folgendes Fleisch ist aufm Weg zu uns:

Trutenfleisch geschnetzelt 2 x 250gr.
Lachsfilet geschnetzelt 2 x 200gr.
Rinderleber gehackt 2 x 200gr.
Kaninchenfleisch gehackt 2 x 250gr.
Poulethälse gehackt 2 x 250gr.
Pouletfleisch gehackt 2 x 250gr.
BARF- Mischung Poulet 2 x 200gr.
BARF-Mischung Wild 2 x 200gr.
Lammfleisch geschnetzelt 2 x 250gr.

Es würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte diesen schweren Start zu schaffen :oops:
Und die Zähne meiner Mädels wären wahrscheinlich auch froh.

Grüsse aus dem Herzen der Schweiz :pink-heart:
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Selber rechnen brauchst du eigentlich gar nicht. Es gibt dafür einmal den Kalkulator von du barfst und den Rechner von einfach barf.....Beide kannst du gegen eine kleine Gebühr herunterladen. Meiner Ansicht nach macht es Sinn sich beide Rechner zu holen, da beide mit unterschiedlichen Bedarfs- und Nährwerten rechnen.

Mann kan seine Katzen mit verschiedenen Fertigsupplementmischungen mit Sicherheit auch gesund ernähren, allerdings ist das eine ziemlich kostspielige Variante.

Wenn du Angst hast, dass eine Katze zu wenig frisst, würde ich mir die Anschaffung von Futterautomaten überlegen.

Welches Fleisch du mischen kannst, liegt einzig und allein am Gusto deiner Mietzen. Wenn du noch gar nicht weißt welche Sorten und Schnittgrößen sie bevorzugen, würde ich erst mall alles getrennt anbieten. Viele Katzen mögen auch kein fertig gekauftes gehacktes Fleisch....da musst du einfach durchprobieren...
 
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
Selber rechnen brauchst du eigentlich gar nicht. Es gibt dafür einmal den Kalkulator von du barfst und den Rechner von einfach barf.....Beide kannst du gegen eine kleine Gebühr herunterladen. Meiner Ansicht nach macht es Sinn sich beide Rechner zu holen, da beide mit unterschiedlichen Bedarfs- und Nährwerten rechnen.

Mann kan seine Katzen mit verschiedenen Fertigsupplementmischungen mit Sicherheit auch gesund ernähren, allerdings ist das eine ziemlich kostspielige Variante.

Wenn du Angst hast, dass eine Katze zu wenig frisst, würde ich mir die Anschaffung von Futterautomaten überlegen.

Welches Fleisch du mischen kannst, liegt einzig und allein am Gusto deiner Mietzen. Wenn du noch gar nicht weißt welche Sorten und Schnittgrößen sie bevorzugen, würde ich erst mall alles getrennt anbieten. Viele Katzen mögen auch kein fertig gekauftes gehacktes Fleisch....da musst du einfach durchprobieren...

Ich habe öfters gelesen, dass man zb ein bisschen Lachs dazugeben soll zum Fleisch oder gewisse Innereien.

Wie weiss ich wie viel von den Innereien und Muskeln ich reinmischen darf? Bzw kann ich auch mal eine Portion nur mit Lachs geben? Weil Lachs wird hier vereehrt....
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.732
Ort
Hemer, NRW, D
Das "sagen" Dir die Kalkis - also wieviel von was in's Futter darf.

Lachs gibt höchstens 'nen Snack.
Mitberechnen, und die 2 Wochen Portion als 1 Zwischenmahlzeit füttern - optimalerweise mit Leber im wöchnetlichen Wechsel.

(Je nach Rechner kommen so um die 50 g Lachs auf's kg Fleisch in's Barf - und 1 kg Fleisch reicht 'ner normalverfressenen, normalgroßen katze ungefähr 8 Tage...)
 
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
Gibt es den irgendwo eine *Einkaufsliste*?

Also welche Supplemente gebraucht werden?

Sorry für das ganze Gefrage... ich bin hier vollkommen überfordert:(
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hier ist ne gute Einkaufsliste für den Anfang: http://blaue-samtpfote.de/barf/barf010001/barf01000102/barf01000102.html

Wobei du das Weizenkeimöl weglassen kannst/solltest (das wird als Vitamin-E-Supplement nicht mehr empfohlen, nimm stattdessen die Tropfen von Allcura, die auf der ersten Liste stehen). Statt Fortain würd ich direkt Rinderblut vom Schlachter empfehlen, wenn du an welches rankommst. Und statt Schmalz Fleisch mit genügend Fett dran, bzw. extra Hühnerhaut, Rinderfett oder dergleichen, das kann man in den meisten Barfshops mitbestellen.
Und vergiss die Preise, die bei den Pülverchen dabeistehen, die sind auch nicht mehr aktuell.

Vielleicht verstehst du das mit der Supplementierung besser, wenn du dir z.B. die Grundrezept von dubarfst anschaust: http://dubarfst.eu/forum/index.php/...lemente-easyB-A-R-F-und-Instinct-TC-geändert/ bzw. http://dubarfst.eu/forum/index.php/Thread/24771-Grundrezept-mit-Knochen/
Wobei ich schon dringend empfehlen würde, dass du dir verinnerlichst, welches Supplement welche(n) Nährstoff(e) abdeckt: http://dubarfst.eu/forum/index.php/Thread/23899-Wie-kommen-Vitamine-und-Mineralien-ins-Futter/
Sonst besteht Gefahr, dass du wirklich schwere Fehler machst und deine Miezen dadurch auf Dauer krank werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
Gibt es den keine Allgemeine Rezepte?

Ich muss ehrlich sagen vor dem ganzen Supplementieren habe ich recht Respekt.. je mehr ich mich einlese umso mehr sagt mir mein Gefühl bleib bei Nafu.

(Sorry wenn es sich "faul" anhört, aber ich habe da echt bange.)

Habe mich bei du-barfst Angemeldet... irgendwie klappts aber nicht, dass ich da reinkomme :S
 
Zuletzt bearbeitet:
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Hast Du einen Kalkulator aus dem Internet geladen? Dann mach den doch einfach mal auf, da trägst du einfach mal Fleisch ein was Du bekommst und gehst die Tabelle runter, guckst was er für die verschiedenen Bereiche an Zusätzen vorsieht und dann spielst Du mit den Mengenangaben bis es passt. Das ist kein Hexenwerk! Und anfangs kannst Du das abwechselnd mit Fertigsupplemente-Mischungen geben wie zB Felini Complete.

Im Du Barfst Forum gibt es auch ein paar Grundrezepte.
Damit kannst Du auch im Wechsel mit den Fertigmischungen anfangen und dir während dessen mehr Wissen anlesen.

Die Verwirrung legt sich schnell ;) einfach anfangen!
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Es gibt sog. Pauschalrezepte......dadurch das da aber auch nur von pauschalen Nährwerten ausgegangen wird a la man nehme x kg Fleisch + x kg Innereiein für x kg Katze + x g des jeweiligen Supplementes sind die alles andere als genau.

Wo genau ist den dein Problem mit den Supplementen, bzw. warum meinst du, dass die Nassfutterindustrie das besser hinbekommt als du?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #10
Gibt es den keine Allgemeine Rezepte?
In meinem Beitrag direkt über deinem hab ich ein paar davon verlinkt. Sorry, aber wenn du die Links nicht öffnest, die man dir gibt, dann wird das nix mit dem Einlesen ;)
Ebenso kann/muss man beim Barfen lernen, Texte genau zu lesen, und notfalls auch noch ein zweites oder drittes Mal. Und ja, so gut wie jeder fühlt sich anfangs überfordert mit der Informationsfülle. Das bessert sich mit der Zeit, wenn man am Thema dranbleibt und nach und nach Übersicht gewinnt.
 
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
  • #11
Ich glaube da habe ich etwas falsch formuliert :)


Ich dachte an Rezepte für den Anfang, bis ich das ganze iiiirgendwann verstanden habe :) Ich habe die Überweisung an dubarfst schon gemacht und warte nun auf den Kalkulator.

Habe mich auch versucht dort anzumelden aber habe irgendwie das Bestätigungsmail nicht bekommen, vielleicht kommt es mit der Zahlung.

Heute ist das Paket mit dem Fleisch gekommen. Folgenden Inhalt:

Lammfleisch geschnetzelt 2 x 250gr.
BARF-Mischung Wild 2 x 200gr.
BARF- Mischung Poulet 2 x 200gr.
Pouletfleisch gehackt 2 x 250gr.
Poulethälse gehackt 2 x 250gr.
Kaninchenfleisch gehackt 2 x 250gr.
Rinderleber gehackt 2 x 200gr.
Lachsfilet geschnetzelt 2 x 200gr.
Trutenfleisch geschnetzelt 2 x 250gr.

Meine Mädels kennen rohes Fleisch...nun meine Frage:

Soll ich probieren ob sie das TCPremixPlus annehmen oder zuerst 1-2 Mahlzeiten ohne Supplemente?

Von Z+ ist noch folgendes auf dem Weg zu uns:

1 10336.1 - Rinderfettpulver - 400 g
1 12444.0 - Grau Seealgenmehl - 400 g
1 12451.0 - Grau Knochenmehl - 400 g
1 139328.1 - Felini Taurin - 200 g
2 139342.1 - Felini Complete - 250 g
 
Werbung:
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
  • #12
In meinem Beitrag direkt über deinem hab ich ein paar davon verlinkt. Sorry, aber wenn du die Links nicht öffnest, die man dir gibt, dann wird das nix mit dem Einlesen ;)
Ebenso kann/muss man beim Barfen lernen, Texte genau zu lesen, und notfalls auch noch ein zweites oder drittes Mal. Und ja, so gut wie jeder fühlt sich anfangs überfordert mit der Informationsfülle. Das bessert sich mit der Zeit, wenn man am Thema dranbleibt und nach und nach Übersicht gewinnt.

Hallo Nonsequitur

Ich glaube da ist was in den falschen Hals gekommen sorry dafür :oops:

Habe dein Link schon gesehen (vergessen darauf zu Antworten), habe auch gesehen, dass Lillys bar auch in die Schweiz liefert :yeah:

Ich dachte nur, das es für den Anfang sicher einfacher ist mit TCPremix und Felini Complete zu beginnen :)

(Hab mir übrigens die Links in den Favoriten drin und habe es schon einmal überflogen (muss ja noch arbeiten:D))
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
767
  • #13
Ich glaube da habe ich etwas falsch formuliert :)


Ich dachte an Rezepte für den Anfang, bis ich das ganze iiiirgendwann verstanden habe :)

Und in dem Link sind die Grundrezepte drin.
Danach kannst du arbeiten bis du mit dem Kalki trainiert bist.

Genauso auch mit TCPremix und Felini Complete, steht alles in den Links...

;)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #14
Ich glaube da habe ich etwas falsch formuliert :)


Ich dachte an Rezepte für den Anfang, bis ich das ganze iiiirgendwann verstanden habe :)

Gibt es nicht. Die muss man je nach Katzengewicht und vorhandenem Fleisch eben selber berechnen. Es sei denn man nimmt Pauschalrezepte.
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #15
Du brauchst vor Barf jetzt wirklich nicht so große Angst haben, dass ist einfacher, als es aussieht. Du solltest wissen, wofür die einzelnen Supplemente gut sind (und die "Grundsupplemente" sind wirklich überschaubar, halte Dir immer vor Augen, dass wir mit dem Futter eine Maus "nachbauen" wollen. Eigentlich sind das nur Vitamin-E-Tropfen, Fortain/Blut (-> Eisen), Calzium/Phosphor, Salz, Jod, B-Vitamine, Taurin, sowie Vitamin D und A. Wenn Du länger barfst, hast Du vermutlich für jedes Supplement verschiedene Varianten, aber erstmal reicht ja die einfach Ausstattung.)

Die Frage der Umstellung, tja... Meine Jungs haben vorher kein rohes Fleisch gefressen, da ging nur die Variante gut durchgekocht. Das habe ich sukzessive immer weniger werden lassen und habe anfangs eben nur Küken, Hühnerflügel usw. laufen lassen bis ich komplett auf Barf umgestiegen bin. Karla hingegen (sie kam später zum Katzenpack dazu) kannte vorher zwar rohes Fleisch, aber kein komplett supplementiertes Barf. Sie frisst, seit sie hier lebt, eigentlich nichts anderes, vom ersten Tag an. Ich würde glaube ich ein Rezept ausprobieren, den Katzen anbieten und schauen was passiert.
Die Umstellung ist schon eine sehr individuelle Sache.
 
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
  • #16
Du brauchst vor Barf jetzt wirklich nicht so große Angst haben, dass ist einfacher, als es aussieht. Du solltest wissen, wofür die einzelnen Supplemente gut sind (und die "Grundsupplemente" sind wirklich überschaubar, halte Dir immer vor Augen, dass wir mit dem Futter eine Maus "nachbauen" wollen. Eigentlich sind das nur Vitamin-E-Tropfen, Fortain/Blut (-> Eisen), Calzium/Phosphor, Salz, Jod, B-Vitamine, Taurin, sowie Vitamin D und A. Wenn Du länger barfst, hast Du vermutlich für jedes Supplement verschiedene Varianten, aber erstmal reicht ja die einfach Ausstattung.)

Die Frage der Umstellung, tja... Meine Jungs haben vorher kein rohes Fleisch gefressen, da ging nur die Variante gut durchgekocht. Das habe ich sukzessive immer weniger werden lassen und habe anfangs eben nur Küken, Hühnerflügel usw. laufen lassen bis ich komplett auf Barf umgestiegen bin. Karla hingegen (sie kam später zum Katzenpack dazu) kannte vorher zwar rohes Fleisch, aber kein komplett supplementiertes Barf. Sie frisst, seit sie hier lebt, eigentlich nichts anderes, vom ersten Tag an. Ich würde glaube ich ein Rezept ausprobieren, den Katzen anbieten und schauen was passiert.
Die Umstellung ist schon eine sehr individuelle Sache.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Ich habe hier schon fast Angst etwas zu fragen... aber ist ja sehr oft der Fall :)

Ich werde jetzt einfach 3 Mahlzeiten in der Woche durch rohes ersetzten und dann mal mit TCPremix starten (hab ja schon ne Packung zuHause). Danach werde ich mich irgendwann ans Kalkulieren trauen:)

Habe heute die Bestätigung vom dubarfst Kalkulator bekommen und kann mich endlich richtig einlesen und muss hier niemand mehr belästigen (so fühlt man sich wenn man gewisse Antworten hier liest...)

Icch wünsche einen wunderschönen Abend!
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #17
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Ich habe hier schon fast Angst etwas zu fragen... aber ist ja sehr oft der Fall :)

Angst vorm Fragen brauchst Du nicht zu haben! Ich denke, jeder hier wird beim Barf-Start erstmal verunsichert gewesen sein. Man hatte nur beim Lesen das Gefühl, dass Du Dich eigentlich gar nicht einlesen möchtest und Du einfach nur ein "Patentrezept" von den Foris haben wolltest.



Ich werde jetzt einfach 3 Mahlzeiten in der Woche durch rohes ersetzten und dann mal mit TCPremix starten (hab ja schon ne Packung zuHause). Danach werde ich mich irgendwann ans Kalkulieren trauen:)

Das klingt doch schon mal gut! Du wirst sehen, wenn Du das ein paar mal gemacht hast, ist es gar nicht so schwer. Wenn Du auf natürliche Suppis umsteigst musst Du dann nur schauen, wie Deine Damen das annehmen. Je nachdem wie empfindlich sie beim Futter sind, musst Du die verschiedenen Pulverchen vielleicht einschleichen oder einzeln testen (Fortain macht da wohl oft Spirenzchen, ist ja auch ein neuer, eigenartiger Geschmack - bei uns kommt Blut z.B. viel besser an und ich finde, es verarbeitet sich besser).

Berichte doch bitte, wie es läuft! Achso, noch nachträglich: Willkommen im Club der Matschtanten! :D
 
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
  • #18
Angst vorm Fragen brauchst Du nicht zu haben! Ich denke, jeder hier wird beim Barf-Start erstmal verunsichert gewesen sein. Man hatte nur beim Lesen das Gefühl, dass Du Dich eigentlich gar nicht einlesen möchtest und Du einfach nur ein "Patentrezept" von den Foris haben wolltest.





Das klingt doch schon mal gut! Du wirst sehen, wenn Du das ein paar mal gemacht hast, ist es gar nicht so schwer. Wenn Du auf natürliche Suppis umsteigst musst Du dann nur schauen, wie Deine Damen das annehmen. Je nachdem wie empfindlich sie beim Futter sind, musst Du die verschiedenen Pulverchen vielleicht einschleichen oder einzeln testen (Fortain macht da wohl oft Spirenzchen, ist ja auch ein neuer, eigenartiger Geschmack - bei uns kommt Blut z.B. viel besser an und ich finde, es verarbeitet sich besser).

Berichte doch bitte, wie es läuft! Achso, noch nachträglich: Willkommen im Club der Matschtanten! :D

Gestern und vorgestern wurde nur schon beim rohen Fleisch (auch das gedünstete) alleine gemäkelt.

Als ich von Trofu auf Nafu umgestellt habe, habe ich von einem Tag auf den anderen nur Nafu hingestellt. Nach 3 Tagen hungern wurde es akzeptiert und seitem essen sie Nafu.

Kann ich das mit dem rohen Fleisch gleich machen? Wie lang sollten sie maximal hungern wenn sie auf die Barrikaden gehen?

Ich habe mich schon sehr überwunden rohes Fleisch anzufassen... aber Blut kann ich weder sehen noch riechen.. da kippt eine ganz schnell um:dead:
Ich hoffe schon sehr darauf das Fortain angenommen wird :)

Soll ich dies beim fleisc
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
767
  • #19
Gestern und vorgestern wurde nur schon beim rohen Fleisch (auch das gedünstete) alleine gemäkelt.

Als ich von Trofu auf Nafu umgestellt habe, habe ich von einem Tag auf den anderen nur Nafu hingestellt. Nach 3 Tagen hungern wurde es akzeptiert und seitem essen sie Nafu.

Kann ich das mit dem rohen Fleisch gleich machen? Wie lang sollten sie maximal hungern wenn sie auf die Barrikaden gehen?

Ich habe mich schon sehr überwunden rohes Fleisch anzufassen... aber Blut kann ich weder sehen noch riechen.. da kippt eine ganz schnell um:dead:
Ich hoffe schon sehr darauf das Fortain angenommen wird :)

Das Umstellen von TroFu auf Nassfutter dürfte ein ganzes Stück schwieriger sein als Barf einzuführen. Da bist du dann ja schon erprobt.

Wie lange deine Katzen hungern können, mußt du entscheiden. Meine z.B. müssen täglich futtern, sonst werden sie krank. Aber deine sind ja jung und soweit fit?

Bevor das Barfen am Fortain scheitert kannst du immer noch Eisentabletten nehmen. Das ist auch in Ordnung, klar nicht natürlich, aber besser als nichts.
Meine mögen das Fortain auch nicht besonders.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.732
Ort
Hemer, NRW, D
  • #20
Fortain ist geruchlich schlimmer als Blut. :oops:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben