Barfneuling

O

ody

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2015
Beiträge
23
Ort
1110
Hallo :)

Ich brauche eure Unterstützung weil so wie es ausschaut werd ich barfen müssen ;)

Der Gismo ist ein Allergiker. Er hatte immer wieder mit Durchfall zu kämpfen . Wurde auf Gardien und Bandwurm behandelt . Das ist aber alles vorbei.

Mittlerweile ist hab ich schon rausgefunden der Gismo keine Dose auf Dauer verträgt sofern er eine Marke verträgt.

Sein Bruder , der Buddy, ist ein kleiner dicker Allesfresser der eigentlich fast nie Probleme hatte ausser er hat vor lauter Gier zuviel gefressen :rolleyes:

Beide werden aktuell mit Fleisch gefüttert was vor allem dem Gismo super bekommt. Er hat überhaupt keine Probleme mehr...

So jetzt aber streikt der kleine Allesfresser . Er mag kein Pferd, kein Fisch und Rind nur sollala. Was mach ich mit ihm ?? Auch wenn ich Parmesan oder so drüberstreue frisst er es nicht . Er mag eigentlich am meisten Huhn/ Pute . Aber davon kann ja eine Katze ihr Leben lang nicht leben oder ?? Wird ja irgendwann fad?

Mit Zusätze hab ich noch nicht angefangen da ich mal getestet hab ob es überhaupt funktioniert.

Heute gibt es Kaninchen.. bin gespannt. :cool:

Habt ihr irgendwelche Tipps wie man die Katzen an andere Fleischsorten gewähnen kann ?? Wenn der Buddy keine Scholle mag heisst das das er dann auch keinen Lachs z.b mag ?? Oder ist das anders ??
 
Werbung:
O

ody

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2015
Beiträge
23
Ort
1110


Danke für eure Hile :)
 
M

MonaAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
235
Ort
Oberbayern
Ich kann dir leider nicht weiterhelfen, aber ich hatte gerade das Gefühl du sprichst von meinen beiden Rabauken. Der eine ein Allesfresser, der andere hat immer etwas Probleme. Ich möchte nun auch nach und nach mehr Rohfleisch füttern und lese mich nun seit ein paar Tagen durch diverse Threads hier.

Bin also auch gespannt, was alles für Antworten kommen :D
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
782
Hallo erstmal!

Schön, dass du deine Katzen gut ernähren willst.

Die meisten Katzen mögen am liebsten Geflügel und Kaninchen. Du kannst ja erstmal auch andere Teile des Tieres verwenden, etwa Schenkel, Brust, Mägen und Herzen untermischen und schließlich auch weniger beliebte Fleischarten.

Wichtig ist, dass die Katzen fressen. Mehrere Tage ohne Futter gehen gar nicht.

Dann ist aber auch wichtig, dass du alle Nährstoffe (Supplemente) zuführst. Entweder gleich alle auf einen Schwupps, oder behutsam nacheinander. Sehr wichtig ist Calcium, das brauchen gerade junge Katzen zum Wachsen. Vielleicht kannst du dich dazu auch schonmal hier und in einem der Barfforen einarbeiten. Die angepinnten Themen sind dazu interessant für dich.

Viel Spaß!
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
782
Achso noch zu deiner Frage:
Was heute bäh ist, kann morgen ein Leckerbissen sein.
Fleisch vom einen Laden ist vielleicht super, vom anderen unfressbar.
Da gibt es immer wieder Überraschungen.
Auf jeden Fall gilt das Motto: Gib nicht auf, bleib dran.
 
D

Deichkind&7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
884
Ort
NF
*wink*

sehr süss deine beiden! :pink-heart: und toll, dass du sie gesund ernähren willst!

.... Wird ja irgendwann fad?
....

naja, in freier natur gibt es täglich mäuse :D wird auch nicht fad, da bin ich sicher ;)

meine bande wird auch gebarft, so ziemlich ausschliesslich rind - da sie geflügel doof finden. das gibt es dann eben ab und an in form von dose. täglich dose würden sie nicht gerne futter: die eine fleischmahlzeit, die ich mit dose ersetze, wird geliebt - bei einer zweiten gucken sie schon komisch :D ausserdem ist der darm bei allen stabil, wenn ich bei fleisch bleibe.

"DAS" barfen gibt es nicht. du wirst vielleicht viel experimentieren müssen. jeder muss "seinen" weg - und den der katzen - finden. die einen mögen gewolft, die andern stückig. die einen wollen es vorher eingefroren, die anderen nur frisch. die einen lieben alle suppis, andere mäkeln. die einen mögen megaviel wasser im fleisch, die anderen rühren bei drei tropfen wasser nix mehr an. man muss offen sein und sich nicht verrückt machen. je mehr abwechslung, umso besser - aber nicht alle katzen machen das mit. wichtig ist: keinen "boah ey" drum machen. der grad zwischen mäklig machen und ausprobieren, was geht, ist nicht unbedingt breit. ;)

ich persönlich habe zb nie einen sog. kalkulator benutzt. manch einer wird mich für verrückt erklären, der nächste wird sagen: alles gut. ich barfe jetzt seit 2008 und habe pumperlgesunde katzen (frohbin). kann also nicht so verkehrt sein, wie ich das mache ;)

aber um nochmal eben auf deine frage zu kommen ;) du wirst es einfach versuchen müssen. mein dexter mochte früher eigentlich nur rinderherz. inzwischen frisst er auch anderes vom rind, kam ganz von selber. lachs pur (ist ein supplement, sollte nicht "einfach so", sondern schon bewusst gefüttert werden) mögen hier 2 oder 3, gebe ich ne runde sprotten (klar, die pösen geräucherten :D die gibt es vielleicht 2x im jahr in wirklich kleinen mengen) flippen hier 9 von 10 aus :D
wenn du mal was hast, was nicht sooo gern gefressen wird: statt parmesan vielleicht mal ein bisschen cat caviar oder trofubrösel drüber streuen. hier hilft dann auch mal zerbröselte cosma snackies.
vielleicht musst du auch nur mal die bröckchen größer oder kleiner schneiden - kann sein, dass das schon reicht.

versuch macht kluch :D viel spass beim ausprobieren und entdecken.
 
O

ody

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2015
Beiträge
23
Ort
1110
Danke für eure Antworten :)

Also Hühnerherzen wird gemocht, Hühnerleber geht so. Kaninchen wollen beide nicht . Zumindest nicht die gewolfte gefrorene Version. Da probier ich noch was anderes aus vom Kaninchen.

Man gibt ja Gemüse dazu wegen dem Ballaststoffen. Kann man da auch die Hipp Gläser nehmen für den Anfang ?? Da ich ja noch keine fertigen Gerichte machen kann und vorfrieren kann hab ich mir gedacht das es besser ist als jeden Tag ein bissal Gemüse zu kochen.

Wegen der Suppis hab ich mir gedacht ich nehm mal ein fertiges bis ich mich richtig eingelesen habe . Ausserdem muss ich das alles langsam testen beim Gismo. Nicht das er wieder einen Allergieschub kriegt.

Beide Katzen kriegen jeweils 200 gramm am Tag. Aber wiegt ihr das in roher Form oder in gekochter Form ab. Weil das macht schon einen Unterschied von der Portions größe her . Ich messen aktuell vom gekochten ab.

Taurin bekommen sie aktuell als Tropfen dazu.

Aber ich bin soooo glücklich 😊 kein durchfall mehr seit ich so füttere. Kein quälen beim Hintern abwischen . Kein tägliches Kackipfoten putzen mehr. Die Katzen sind viel mehr gesättigt bei 200 gramm ....

Die angepinnten Threads werd ich lesen bzw hab ich schon zum Teil gelesen :)

Da kommen ja noch spannende Zeiten auf uns zu gggg alles einmal in jeweils anderer Form servieren .
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.932
Ort
Hemer, NRW, D
Jupp, Baby-Gläschen Gemüse pur geht problemlos. Marke ist dabei egal. (Okay, auch hier gilt: Frag die Katzen. Die können schon mal komisch sein...:p)
 
O

ody

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2015
Beiträge
23
Ort
1110
Also kurzes Update :

gefressen wird gerne Huhn, Truthahn, Pute , Leber , Herz, Magen, Hipp Gemüsegläser, ...das wichtigste Es muss Flügeln gehabt haben und gekocht sein gggg zumindest für den Buddy . :D

Rind scheint nicht so ihre Sache zu sein. Okay ab und zu erbarmen sie sich und essen Faschiertes aber nur wenn Frauli nichts anderes hergibt bis am Abend ggg Suppenfleisch geht wenn man es stehlen kann aber wenn es serviert wird dann ist es bähh

Eine andere Fischsorte hab ich mir wieder mal um die Ohren hauen können. Sie wollen einfach keinen Fisch gg

Lachsöl und Futterkalk ( also lt Apotheke ist das Clacium) hab ich schon probiert. Geht ohne Probleme. Da machen sie echt keine Anstalten :)

Eine Frage hab ich noch an euch .

Wiegt ihr die Menge des Fleisches im rohen oder gekochten Zustand ab ?? 100 Gramm gekochtes Huhn schaut schon sehr viel aus. :confused:

Aja und noch eine wichtige Frage. Der Buddy haart viel mehr . Hat das mit der Umstellung zu tun oder ist gerade Zeit zum Fellwechsel ??

Sind meine ersten Katzis deswegen weiss ich das nicht so genau ;-) bis jetzt haben mich immer nur Hunde begleitet
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deichkind&7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2014
Beiträge
884
Ort
NF
  • #10
läuft doch gut bei euch! :D kein durchfall - super!!! :)

ich würde roh abwiegen, so aus dem bauch raus. putzen sie die 200g denn komplett weg? in der umstellungsphase kann es sein, dass sie unmengen fressen wollen :D der körper muss erst lernen, dass er das fleisch so gut verstoffwechseln kann, dass er gar nicht so viel braucht.

hier wird derzeit auch ordentlich fell gelassen - ich hoffe, sie läuten damit auch tatsächlich den baldigen frühling ein ;)

du kannst das gemüse übrigens auch roh dazugeben. ich püriere immer zucchini (rohe karotten schafft der pürierstab nicht :D ), kleiner geschnitten mit etwas wasser, einfach über´s fleisch gekippt. ich verwende 50g gemüse für ein kilo fleisch - das muss man aber mal austesten, kann mehr oder weniger sein.
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.932
Ort
Hemer, NRW, D
  • #11
Bei Barf wird immer auf's Rohgewicht des Fleisches abgestellt.
Auch bei der Fleischmenge pro Tag und kg Katz als solches.
 
Werbung:
O

ody

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2015
Beiträge
23
Ort
1110
  • #12
Ja sie putzen die 200 gramm ( jeweils 100 in der Früh und am Abend) gekochtes weg. Mal schneller mal langsamer :D

Danke für die Antworten :)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben