Barfen für totale Anfänger !?

cowgirl84

cowgirl84

Benutzer
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
34
Hallo,

Nachdem ich mich intensiv mit dem Thema Katzenfutter beschäftigt habe möchte ich mich nun ans Teil Barfen wagen.
Ich habe bisher das Futter von Trocken auf Nassfutter umgestellt.
Letzte Woche habe ich Rindergulasch gekauft (nur ein paar Stücke) um zu probieren ob sie es mag. Sie hat es sehr gerne genommen. Kann ich jetzt einfach anfangen ihr regelmäßig roh zu füttern? Oder muss ich irgendetwas beachten?
Wie groß schneide ich denn meine Fleischstücke?(meine Miez denkt nämlich sie hat keine Zähne :rolleyes:)
Und ich habe gelesen das man auch Hünerhälse füttern kann und Knochen, wo bekomme ich soetwas her?

Vielen Dank:)
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

toll, dass Du Dich mit dem Thema Ernährung auseinandersetzt und noch toller, dass Deine Katze das bereitwillig annimmt;).

Ich würde da auch gerne mehr machen, hatte aber bislan noch nicht so die Zeit mich einzulesen. Es gibt ein Forum "Du barfst", da bekommt man wohl viele Infos.

Supplementieren sollte man, soweit ich weiß, ab 20% Rohfleischfütterung. Bei Lucky Land gibt es z.B. "Anfängertüten" mit gemischten Supplementen, vielleicht wäre das was? Bislang sind wir immer unter den 20% geblieben, deswegen habe ich da leider keine Erfahrunge. Bestimmt melden sich noch BARF-Profis.

Bei uns gibt es an Rohfleisch z.B. Hähnchenflügel oder Keulen, Kaninchenklein (gibt es bei Metro recht günstig als TK), alles mit Knochen, und Rindergulasch oder Hack und Hähnchenherzen und -mägen. Leber gibt es nie, weil man davon nur geringe Mengen füttern soll, wenn ich mich richtig entsinne. Rohen Fisch gibt es auch gelegentlich, d.h. eigentlich TK-Fisch, den ich dann eben auftaue. Da werden eigentlich alle Sorten gerne gegessen.

Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg,
Tina
 
cowgirl84

cowgirl84

Benutzer
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
34
Wie zerkleinere ich den zb Hänchenflüge oder andere Knochen bzw wie groß müssen diese Stücke sein? Ich hab irgendwo gelesen das Hänchenknochen splittern sollen, ist das anders?
 
C

Calabrones

Gast
Wie zerkleinere ich den zb Hänchenflüge oder andere Knochen bzw wie groß müssen diese Stücke sein? Ich hab irgendwo gelesen das Hänchenknochen splittern sollen, ist das anders?

Katzen die Barfanfänger sind haben in der Regel nicht die Kraft Knochen zu zermalmen. Ich würde lieber mit rohem Fleisch anfangen, da die Stücke immer größer werden lassen und ihnen dann mal getrocknete Hühnerkrägen (gibt es u.a. bei Lucky-land zu bestellen) geben. Können sie das alles problemlos kauen, dann kannst Du ihnen auch einen kompletten rohen Hühnerflügel etc. geben.

Geflügelknochen splittern nur, wenn das Geflügel gegart ist.
 
Annabell

Annabell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
26
Ort
Berlin
hi,

ich geben meinen beiden 1-2 x die woche rinder-gulasch, rohes rinderherz oder hühnerherzen. luna mags sehr gerne , lucky nur wenn nix anderes da ist. ich lasse die stücken immer so groß wie möglich , damit sie auch richtig kauen müssen und zerteilen müssen, ist ein bischen wie zähneputzen. ich geb auch immer etwas Taurin übers rohe fleisch, da das ja im normalen katzenfutter zugefügt ist, wenn ich aber roh fütter muss ich das selber dazu geben.

viel Erfolg weiterhin beim Barfen!
Annabell
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
hi,

ich geben meinen beiden 1-2 x die woche rinder-gulasch, rohes rinderherz oder hühnerherzen. luna mags sehr gerne , lucky nur wenn nix anderes da ist. ich lasse die stücken immer so groß wie möglich , damit sie auch richtig kauen müssen und zerteilen müssen, ist ein bischen wie zähneputzen. ich geb auch immer etwas Taurin übers rohe fleisch, da das ja im normalen katzenfutter zugefügt ist, wenn ich aber roh fütter muss ich das selber dazu geben.
viel Erfolg weiterhin beim Barfen!
Annabell


wenn du herz fütterst könntest du dir das sparen da herz eine taurinquelle ist
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hallo cowgirl84,

bislang habe ich hier nur still mit gelesen, aber mich würde interessieren, wie so deine ersten Erfahrungen waren? Berichte doch mal!
 
cowgirl84

cowgirl84

Benutzer
Mitglied seit
17 April 2008
Beiträge
34
Also sie bekommt jetzt 1-2 mal in der woche Rindergulasch, und das nimmt sie auch sehr gerne Rinderhack und Hünerherzen nimmt sie nicht so gerne. Wir sind jetzt son bisschen am rumprobieren:)
 
darkkittycat

darkkittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
205
Alter
36
Ort
Solingen
  • #10
ich habe heute mal ein bischen Huhnnerkeule ausprobiert. mal schauen ob sie es überhaupt fressen.
 
darkkittycat

darkkittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
205
Alter
36
Ort
Solingen
  • #11
das haben die mit leidenschaft gefressen. freu.
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #12
das haben die mit leidenschaft gefressen. freu.

Super! das ist ja ein toller Start! Dann solltest du unbedingt dabei bleiben und öfter mal roh geben, damit deine Kleinen daran gewöhnt bleiben.

Nur dran denken, kein Schweine- und kein Pferdefleisch füttern!
 
darkkittycat

darkkittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
205
Alter
36
Ort
Solingen
  • #14
ich glaube die haben zu gierig gefressen den heute morgen waren ein paar stellen erbrochenes mit dem rohfleisch in meinem wohnzimmer verteilt
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Ich hab festgestellt, daß Rindfleisch viel besser gekaut wird, wenn es nicht in Würfel sondern in Streifen geschnitten wird, als 'Einstieg' ins Kauen wesentlich besser geeignet.
Die Miezen müssen das Futtern von Rohem wohl erst wieder lernen, und das geht ganz gut. Mit der Zeit wissen sie, wie was gekaut und zerrupft werden muß, um wirklich bekömmlich zu sein.
So ists auch mit Hühnerflügelchen. Davon würde ich als Einstieg die Spitzchen erst nehmen, noch klein zerteilt und man wird feststellen, wie sie lernen, damit umzugehen.

Rohe Geflügelknochen splittern nicht, aber an Geflügelbeinen würde ich den spitzigen Knochen (Schienbein oder Wadenbein?) auf jeden Fall wegmachen.

Zugvogel

PS: Auch beim Barfen kommt zutage, daß Katzen Neophobiker sind, alles Neue in den meisten Fällen zuerst mal ablehnen. Beharrliches Anbieten kann aber zum gewünschten Erfolg führen, denn im Laufe der Zeit lernen die Miezen den Geruch und die Konsistenz von Rohem kennen und vielleicht auch schätzen. Nur nicht aufgeben!
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16
Es kann auch sein, dass die Futterumstellung etwas heftig war.
Uns passiert das ja gelegentlich auch, wenn wir in Urlaub sind und uns "Montezumas Rache" ereilt...

Zugvogels Tipp zum Streifenschneiden ist super! So mache ich das auch!
 
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
  • #17
Hi
ehm, verzeiht wenn ich jetzt was Frage was schon irgendwo hier steht und ich es dann ausversehen überesen hab:oops:, aber :
Was genau darf ich den nun jetzt meinen Katzen geben?
Soll es roh oder gekocht sein?
Im Geschäft gibt es ja so Pakete mit abgepackten Innereien, darf ich die meinen Katzen auch geben?
Seid mir nit böse ich bin ein purer Anfänger :oops:
Lg
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #18
Seid mir nit böse ich bin ein purer Anfänger :oops:

Ist doch kein Problem, wir freuen uns doch immer, wenn Anfänger ins Barfen-Forum kommen ;)
Und Anfänger waren wir auch alle mal :p

Also, du darfst alles Fleisch füttern außer Schweinefleisch (da könnte ein Virus drin sein, obwohl es sehr unwahrscheinlich ist) und außer Pferdefleisch (das solltest du aufheben, weil es in der Futterindustrie nicht verwendet wird, darum eignet es sich besonders gut zum testen, worauf dein Tier allergisch ist, falls sich mal eine Allergie entwickelt). Innereien kannst du verfüttern, aber nicht die Entgiftungsorgane wie Nieren und Leber.

Du solltest roh füttern (nicht gekocht), dann aber die komplette Mahlzeit roh und maximal jede 5. Mahlzeit. Wenn du mehr Rohes fütterst, musst du supplementieren und dich genauer informieren.

Das tust du dann (oder schon jetzt, wenn dich das Thema interessiert und die Katze Rohes auf Anhieb mag) am besten hier: dubarfst - Das Barf-Magazin - Start

Und frag ruhig weiter!!!!
 
Darkness1985

Darkness1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
114
Alter
35
Ort
Euskirchen
  • #19
Danke für die super Antwort :)
Hab auch sofort ein paar Fragen :oops:
Warum dürfen die denn keine Niere und Leber bekommen?
Dachte bisher immer das die extra für Tiere im Geschäft abgepackt sind :rolleyes: Tja ja ^^ man lernt immer wieder dazu :D

Und warum wird nur Roh verfüttert?
Mein Doc hat mir immer vorhaltungen gemacht wenn ich gesagt hab das die Rohes Fleisch bekommen :confused:

Jede 5. Mahlzeit?
Ist das dann sozusagen ein "Einstieg", so dass man später mehr rohes Fleisch füttet?

Auf der Seite hab ich mich gestern schon ein wenig umgeschaut ^^
Werd mich aber Heut noch mehr damit beschäftigen :D
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #20
:D ich hab´s ja so gewollt :rolleyes:

Leber und Niere sind Entgiftungsorgane, darum sammelt sich in ihnen der "Abfall" des Körpers. Man kann sie füttern, aber nicht zu viel. Die Leber hat dabei noch ein besonderes Problem, die ist der Hauptlieferant für Vitamin A. Das ist Lebensnotwendig, und wenn du vollbarfst (mehr als 20%), musst du einen Anteil von 3-5% Leber füttern. Allerdings gehört Vitamin A (sowie D und E) zu den fettlöslichen Vitaminen; was zuviel im Körper ist, lagert sich ein. Sowohl zuviel als auch zu wenig ist schlecht für die Katze, deswegen muss man da genau wissen was man tut.

Recht hast du mit der Annahme, dass jede 5. Mahlzeit ein Einstieg ist. Willst du mehr barfen, musst du auf ein gewisses Maß an Ausgewogenheit achten, z.B. ausrechnen, wieviel Leber du füttern musst, siehe oben. Bevor du dich mit dieser Materie auseinander setzt, solltest du erst mal deine Tiere an das rohe Fleisch gewöhnen und dich so nach und nach einarbeiten.

Der Grund, warum roh gefüttert wird, ist unter anderem, dass kaum jemand so genau weiß, was in gekochtem Fleisch noch drin ist an Nährstoffen und was nicht. Da machen ja schon ein paar Grad Kochtemperatur viel aus. Es gibt aber noch andere Gründe.

Und dein Tierarzt.... :rolleyes: Nicht jeder ist vom Barfen überzeugt, und das ist ja auch völlig in Ordnung. Welche Vorhaltungen macht er denn? Zu den meisten Ideen, die TÄ haben, gibt es andere Ideen, die du im Barfer-Forum findest. Das Pro und Contra der verschiedenen Standpunkte abwägen musst du alleine :)

So, und was willst du als Nächstes wissen??? :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

  • Soraya282
  • Barfen
2
Antworten
26
Aufrufe
6K
Soraya282
Antworten
4
Aufrufe
600
Surie
  • Kater Charlie
  • Barfen
Antworten
8
Aufrufe
1K
E
Antworten
208
Aufrufe
420K
bohemian muse
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben