Barfen beim empfindlichen Magen

L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
Ich habe eine vielversprechende Barf-Katze mit Probleme.

Schon zu Beginn als sie bei mir einzog, mochte sie trockenes Fleisch als Leckerchen. Absolute Renner und daher dachte ich ans Barfen:).

Da sie aber sehr lange massive Magen-Darmprobleme hatte, haben wir alle Blutwerte und Kot kontrolliert und alles war in Ordnung. Sie wurde entwurmt und wir bekamen den sensiblen Magen durch Schonkost im Griff – wir gehen von Futterumstellung aus welches diese Probleme hervorriefen und ihre Neigung Abfall von draussen rein zu bringen und es mir zu schenken (Weisswurst, Suppenfleisch, Knochen eben was man so findet wenn Nachbaren es aus dem Fenster werfen!). Sie ist aber auch eine Jägerin (Mäuse).

Ich habe alle mittel bis sehr hochwertige NF zu probieren angefangen – mochte sie beinahe alles nicht, Ausnahme Auenland. Auch Miamor und Schmusy frisst sie gelegentlich. Als Ergänzungsfutter liebt sie nur Schesir, bekommt sie aber selten, nur wenn sie mal wieder alles verweigert.
Kein Mac, Biopur, Boos, Catz, Balduin, Ziwi peaks etc etc. Wir haben noch ein paar Futtersorte zum durch probieren :oops:.

Ich fing an, jede Woche ein kleiner Streifen frisches Fleisch zu verfüttern um ihre Vorlieben zu eruieren. Sie mag definitiv Lamm, Rind und Huhn. Hühnerherzen und Hühnermagen liebt sie aber eben getrocknet, frisch gar nicht. Sie nahm alles sofort an – der Teller ist leer gefressen, sie liebt es heiss und innig:zufrieden:. Daher entschied ich – 1 x die Woche eine kleine Portion zu geben und es langsam an Menge zu erhöhen. Ihre letzte war nun 50 g Lammfleisch gemischt.

Was ich aber feststelle, nach so eine Mahl – ganz gleich ob klein oder gross – frisst sie danach mindestens 24 Stunden nichts mehr oder kaum was und will nur TF. Sie bekommt 20 g max am Tag (Orijen oder Acana), ich hatte gehofft dies bald ganz wegzulassen.

Ihr Magengegend fühlt sich dann auch hart an und sie schläft durch dh wirklich 12-13 Stunden am Stück ! Nach etwa 1 Tag verschwindet die Härte um den Magengegend aber ich mache mir Sorgen ob Barfen jetzt richtig wäre wegen ihren empfindlichen Magen. Sie ist definitiv aber eine Barfkatze.

Vor ich meine TA jetzt konsultiere (der TA ist für Barfen generell), wollte ich einfach wissen, ob dieses Völlegefühl und dieser Harte um den Magengegend typisch ist. Habt ihr auch sowas zu Beginn der Rohfleischfütterung beobachtet bitte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.924
Ort
Hemer, NRW, D
Nein, typisch ist das nicht.
Es könnte aber durchaus an der unterschiedlichen Futterqualitäten liegen.
Wie sieht's denn aus, wenn Du nicht nur 1 Mahlzeit, sondern 2 bis 3 Tage mal nur Rohes*, bzw. Rohfleisch mit Möhrenbrei ;) (für die Verdauung), ggf. Eierschale gibst?




(*Das geht zum Testen auch schier - ohne jegliche Supplemente. Soll halt nur kein Dauerzustand sein...)
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
(Weisswurst, Suppenfleisch, Knochen eben was man so findet wenn Nachbaren es aus dem Fenster werfen!).

Zum Thema kann ich nicht wirklich was schreiben, aber was werfen denn bitte deine Nachbarn zum Fenster raus? Weißwürste?? :eek: Das ist ja fies. Solche Reste darf man doch nirgendwo hinschmeißen, allein schon wegen Ratten & Co.

Also bei uns gab es nie Probleme mit hartem Bauch oder sonstigen Verdauungsbeschwerden durchs Barfen. Ich denke auch, dass das nicht normal ist, vor allem nicht bei so kleinen Portionen Rohfleisch.

Die verschiedenen Fleischsorten sind ja unterschiedlich leicht verdaulich. Versuch vielleicht mal, wirklich bei einer einzigen Fleischsorte zu bleiben, Huhn oder Pute. Passiert das echt bei jedem Fleisch mit dem Völlegefühl etc.?
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
Nein, typisch ist das nicht.
Es könnte aber durchaus an der unterschiedlichen Futterqualitäten liegen.
Wie sieht's denn aus, wenn Du nicht nur 1 Mahlzeit, sondern 2 bis 3 Tage mal nur Rohes*, bzw. Rohfleisch mit Möhrenbrei ;) (für die Verdauung), ggf. Eierschale gibst?
(*Das geht zum Testen auch schier - ohne jegliche Supplemente. Soll halt nur kein Dauerzustand sein...)

Danke SiRu. Ich versuche mal 3 Tage lang mit Eierschalen, denn die Geschichte mit den Karotten und Schonkost hatten Folgen - die Maus entledigte die Karotten durch kräftiges ausschütteln der Hühnerstückchen, so dass die Türen, Fussboden und Wände voll gesprenkelt wurden ... lauter Karotten Pünktchen überall:stumm: :omg: Oh man:rolleyes:
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
Zum Thema kann ich nicht wirklich was schreiben, aber was werfen denn bitte deine Nachbarn zum Fenster raus? Weißwürste?? :eek: Das ist ja fies. Solche Reste darf man doch nirgendwo hinschmeißen, allein schon wegen Ratten & Co.

Also bei uns gab es nie Probleme mit hartem Bauch oder sonstigen Verdauungsbeschwerden durchs Barfen. Ich denke auch, dass das nicht normal ist, vor allem nicht bei so kleinen Portionen Rohfleisch.

Die verschiedenen Fleischsorten sind ja unterschiedlich leicht verdaulich. Versuch vielleicht mal, wirklich bei einer einzigen Fleischsorte zu bleiben, Huhn oder Pute. Passiert das echt bei jedem Fleisch mit dem Völlegefühl etc.?


Danke Chrissi, oh ja, ich habe meine Wutanfälle schon hinter mir gehabt und nach schreckliche 4 Wochen habe ich bei der Hausverwaltung Beschwerde eingereicht. Manchmal kommt sie noch mit was, letztens eine Speckschwarte :stumm:, und dann rufe ich die Verwaltung wieder an. Wir haben hier viele Katzen und da denkt wahrscheinlich einer, die werden es schon essen. Ich verstehe manche Leute nicht. Abartig:grr: Ich bin so froh, dass sie das Zeug mir schenkt, somit weiss ich halbwegs bescheid.

Ich habe bis jetzt nur Rind, nur Huhn und gestern nur Lamm - und es ist jedes mal so. Jetzt ist sie wieder munter und rennt draussen rum. Der Bauch ist wieder normal weich aber sie hat noch kein Hunger - ist auch nicht Zeit.
Ich versuche mal drei Tage lang nur rohes zu verfüttern. Heute gibt es mal Huhn. Ich versuche bei den 50 g zu bleiben.

Druck mir bitte die Daumen, denn die Maus ist eine absolute Barffan und sie soll es haben wenn es ihr gut tut.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
50g Hühnerstücke mit Haut und gemahlene Eierschale verschlungen :). Mit NF bleibt immer die Hälfte mindestens übrig.
 
premurosa

premurosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
635
Ort
Toscana
lol? Die Nachbarn werfen ihre Abfaelle aus dem Fenster???? Wo leben die denn bitte?

Sowas hab ich ja noch nie gehoert... Den wuerde ich versuchen anzuzeigen ..


Zum Thema:
Habe eine Darm-Schwache Katze und supplementiere das Futter hier mit Moorliquid von Luposan. Das baut die Darmflora auf und ich habe echt wahnsinns Erfahrungen damit gemacht.. Vielleicht ist das was fuer dich ;)
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
lol... :) Danke premurosa
Ich habe den Moorliquid heute Nachmittag gekauft - irgendwie zog es mich magnetisch an. Wenn sie es nicht mag dachte ich, geht es wie mit dem Futter - ab ins Tierheim.

Ich habe aus Spass ihr den Behälter vor der Nase aufgemacht und sie roch dran und schaute mich an als wenn bei mir alle Sicherungen durch wären:rolleyes: und rannte raus.

Aber probieren werden wir es. Nur die Menge wird problematisch sein. Wahrscheinlich erst nur eine sehr sehr minimaler Menge. Ich habe es vorhin probiert :eek:


Wir ahnen schon welche Nachbaren aber können es noch nicht beweisen aber wir beobachten.
 
premurosa

premurosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
635
Ort
Toscana
Man muss es halt gut untermischen, damit es nirgendwo zu dick aufgetragen ist..
Meine essen es eigentlich problemlos.. Pur natuerlich nicht und wenn es zu viel ist auch ungern.. Aber so ein TL auf den Tag verteilt ist ja echt wenig.

Hoffe, du machst genauso gute Erfahrungen wie ich :)
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
  • #10
Danke premurosa, ich fange morgen damit an, 1 TL über den Mahlzeiten verteilt. Ich hoffe auch auf gute Erfahrungen und es wäre toll wenn sie es mag, denn ihr Magen rebelliert mir zu oft. Ich berichte gerne
 
ChrissiCooper

ChrissiCooper

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
1.702
Ort
Berlin
  • #11
Mit dem Moorliquid habe ich auch supergute Erfahrungen gemacht, allerdings nach einer Giardienbehandlung. Hat extrem schnell gewirkt und wurde ganz problemlos mitgefressen im Futter (probier es mal, es ist eigentlich geschmacksneutral).
 
Werbung:
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
  • #12
habe ich :eek:, vor meine Katze es bekommt probiere ich fast alles :rolleyes:. Es ist wirklich geschmacks und geruchsneutral

Notfalls packe ich es wie heute mit den Eierschalen in kleine eingeschnittene Taschen :aetschbaetsch1: ;)

Ich stelle gerade fest, die Miez hat mit Huhn und Eierschalen keinen harten Magengegend. Ist jetzt schon drei Stunden. Hmm. Morgen probiere ich mal Rund pur mit Eierschalen
 
Zuletzt bearbeitet:
premurosa

premurosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
635
Ort
Toscana
  • #13
(probier es mal, es ist eigentlich geschmacksneutral).

Versteh ich das richtig, du hast das selbst probiert? :D

Mich gucken schon alle seltsam an, weil ich immer sage, dass zB Schesir und Porta21 nach ganz normalem Huhn schmecken und da nix dran ist, was man nicht auch selber essen wuerde.. Vll etwas nachsalzen :D
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
  • #14
1A, rohes Huhn mit Eierschale war bekömmlich und sie hat heute früh eine ganze 85 g Dose mit Fisch und Co vertilgt. :rolleyes:

Heute Abend wird Rind mit Eierschale und Moorliquid getestet.

Danke für die super Ratschläge:)
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
  • #15
an sich klappte es ganz gut, auch mit dem Rind, sie bekam zwar trotzdem ein harter Bauch aber es hielt zum Glück nicht lange an, dafür gab es satte Flatulenzen :stumm:. Ich denke der untergejubelte Moorliquid half auf jeden Fall. Sie war dann doch hungrig ein paar Stunden später, was vorher nicht der Fall war.
 
premurosa

premurosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
635
Ort
Toscana
  • #16
Freut mich, dass es ihr besser geht. :)
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
  • #17
ja,:) mich auch sehr. Und sie hat herausgefunden - alles Gute kommt aus dem Kühlschrank und sitzt seit zwei Tagen - morgens und Abends davor :rolleyes:

Vor ein paar Minuten alles fürs Barfen bestellt. Ich denke dies ist jetzt sehr klar und mit 20% ist es zu wenig. Ich versuche 50 / 50.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
  • #18
:rolleyes:Hibbel fast alle Barfsachen sind angekommen und ich habe Bierhefe vergessen... :verstummt:

na ja nobody is perfect
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.924
Ort
Hemer, NRW, D
  • #19
Ab zum DM und 'nen Packung Biolabor Bierhefe-Flocken kaufen.
(Bierhefe und unjodiertes, rieselhilfe-freies Salz und Lachsöl-Kapseln sind ja nu die Sachen, die wirklich am unproblematischten vor Ort zu kriegen sind...)
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
3.593
  • #20
na ja heute ist ausnahmsweise Freitag der 13.

seufz.... ich war heute einkaufen im Fressnapf, Apotheke... gghhh leider nichts. Auf die Idee mit dem DM bin ich gar nicht gekommen :dead:. Also, schaue ich ob ich die hier Vorort kriege.

Danke SiRu.

Dafür mag meine Miez Lachs und Lachs. Verschlungen wurde der Streifen.:rolleyes: Und mehr wollte sie wieder. Sass dann vorm Kühlschrank und hat wohl gehofft, da springt Lachs raus;). Sehr beharrlich die Kleine
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben