Barfen beginnen

  • Themenstarter Surie
  • Beginndatum
S

Surie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
278
Alter
43
Hallo,

meine Motte hat bissher rohes Fleisch nicht angerührt. Immer wenn wir kochen und Fleisch auch essen habe ich seit zwei Jahren versucht ihr etwas anzubieten. Immer wurde es erst nach anbraten genommen. heute hat sie haber zu meiner großen Verwunderung 30g rohes Putenfleich verputzt.

Dieses Hochgefühl bei mir ist wunderbar. Ich würde sie gerne Teilbarfen, weil ich mir für den Anfang das suplimentieren nicht so ganz zutraue.

Ich bin mir aber deshalb mit den Mengen nicht so sicher.

Motte ist eh so eine mäkelige Katze, sie ist mir quasi nur die gelbe Aldi Dose(Aldi Nord).

Sie hat ordendlich zugelegt seit ich sie habe, sie bekamm natürlich 400g Nassfuter am Tag. Sie hat zur Zeit ca 5,1kg. Ich habe das Nassfutter schon auf ca. 250g am TAg reduziert und sie frisst auch ganz wiederwillig Miamour Beutel.

Wenn sie tatsächlich nun Pute mag, kann ich nur mit Putenfleich teilbarfen?

Und welche Mege Nassfutter und wieviel Putenfleisch sollte sie dann bekommen?

Ich habe von 30g pro Kg Körpergewicht gelesen. Gilt das auch bei Übergewicht?

Wenn ich 50% barfe geht das überhaupt ohne Suplimentieren und kann ich dann einfach jeden zweiten Tag barfen?

Sorry ich hab mich schon etwas eingelesen aber ich bin ehrlich ich hab ein totales Brett vorm Kopf. Ich will meiner Motte nicht schaden und bin total unsicher, vor allem weil sie so mäkelig ist.
 
Werbung:
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
Du kannst zwanzig Prozent barf geben ohne zu supplementieren. Bei fünfzig solltest du jedoch supplemente hinzugeben. Du konntest dann zb erstmal mit einem fertigsupplement wie felini c oder instinct vom tatzenladen beginnen und später zu natürlichen supplementen übergehen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Du kannst zwanzig Prozent barf geben ohne zu supplementieren. Bei fünfzig solltest du jedoch supplemente hinzugeben. Du konntest dann zb erstmal mit einem fertigsupplement wie felini c oder instinct vom tatzenladen beginnen und später zu natürlichen supplementen übergehen.

Wenn die Katze so mäkelig ist, würde ich mit Fertig-Supplementen aber noch warten und stattdessen lieber jeden fünften oder sechsten Tag einen Rohfleischtag einlegen. Oder alternativ jede fünfte oder sechste Mahlzeit roh füttern. Dann erst einmal andere Fleischsorten antesten und irgendwann langsam die Supplemente einschleichen.

LG Silvia
 
L

linus83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2012
Beiträge
503
Barfen bitte nur bis 20 Prozent ohne Supplemente.

Alles drüber ist Teilbarfen und muss supplementiert werden. Nur Pute ist dafür zu einseitig. Das wird auch sicher Putenbrust o.ä. gewesen sein? Zu wenig Fett.

Für den Anfang oder (aus meiner Sicht auch fürs Teilbarfen) gehen Fertigsupplemente. Felini Complete oder EasyBarf (schon ein bisschen komplizierter, dafür kannst Du Fleisch mit Knochen mitverfüttern).
InstinctsTC habe ich selbst noch nicht gefüttert.
Beachte, dass kaum eine Katze die Pulver pur mitfrisst. Stichwort "Suppisoße" - ich mische auch die Fertigsupplemente zusammen mit einem Hauch Gemüse und dem Wasser unter pürierte Herzen.

Ich würde an Deiner Stelle erstmal langsam und gemütlich anfangen, Deine Katze mit den diversen Fleischsorten und -zusammensetzungen vertraut zu machen. Gib Hähnchenherzen für den Anfang, steigere Dich über Pute, Gulasch (nur Rind, kein Schwein roh füttern), Suppenfleisch, Hähnchenmägen und -flügel, beachte die 20-Prozent-Regel und beginne erst mit Supplementen, wenn Deine Katze sich an Rohfleisch gewöhnt hat. :)
 
S

Surie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2011
Beiträge
278
Alter
43
Okay danke für die Hinweise, ich werd es langsam angehen, sonst mach Motte eh nicht mit.
 
H

hovi2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2012
Beiträge
4
Anfänger

Hallo an alle Barfer,
ich bin ganz neu hier und habe eine Frage.
Fange gerade an zu Barfen wegen Giardien die nicht verschwinden wollen.
Wie lange dauert es denn ca. bis die Giardien ausgehungert sind und wie bekomme ich etwas mehr Fett an meine Katzen? Ich habe das Gefühl das sie alle abgenommen haben habe aber im Moment nur Hühnchen und Putenfleisch das ich heute mit Rapsöl vermischt habe und das wollen sie nicht. Welches Öl ist gut geeignet und wird auch gerne angenommen? Habe mir Frostfutter bestellt ist aber noch nicht da.

Wäre für Hilfe sehr dankbar.

:confused:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Pflanzliches Öl ist nicht so gut, Du kannst es mit ungewürztem Schweine- oder Gänse-Schmalz versuchen. Oder Du schneidest einfach die Haut von Hühnerkeulen klein, da sitzt nämlich das Fett drunter.

LG Silvia
 
H

hovi2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2012
Beiträge
4
Anfänger

Danke werd ich besorgen.
Weis jemand wegen den Giardien bescheid? Wie lange brauchen die um ausgehungert zu sein? Ich füttere seit ca. 1 Woche nur noch rohes Fleisch und habe noch einmal mit Spatrix behandelt aber der Durchfall ist immer noch da.
Da es schon eine weile geht und ich immer 3 Tage , 1 Woche Pause und wieder
2 Tage Spatrix gegeben hab mach ich mir Sorgen wegen der Medi Gabe. Es immer nur eine der 4 die den Durchfall nicht weg bekommt.
Bin langsam am verzweifeln.:mad:
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Danke werd ich besorgen.
Weis jemand wegen den Giardien bescheid? Wie lange brauchen die um ausgehungert zu sein? Ich füttere seit ca. 1 Woche nur noch rohes Fleisch und habe noch einmal mit Spatrix behandelt aber der Durchfall ist immer noch da.
Da es schon eine weile geht und ich immer 3 Tage , 1 Woche Pause und wieder
2 Tage Spatrix gegeben hab mach ich mir Sorgen wegen der Medi Gabe. Es immer nur eine der 4 die den Durchfall nicht weg bekommt.
Bin langsam am verzweifeln.:mad:

Du musst die Medis gegen Giardien ausreichend lange geben. Danach werden immer noch tote Giardien ausgeschieden, deswegen macht man nicht direkt nach der Benandlung einen erneuten Giardientest. Er wäre auf jeden Fall positiv. Also eine Weile abwarten und dann erneut testen.
Der Darm wird durch Giardien sehr geschädigt, Katzen können noch lange Zeit nach den Giardien Durchfall haben.
Guck mal hier:
http://www.katzen-forum.net/parasit...thread-fuer-giardiengeplagte.html#post2818723
 
H

hovi2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2012
Beiträge
4
  • #10
Dank für die antwort,
ich hab das ganze schon 3 mal!!!! Durch, alles mit Dampfreiniger geputzt usw....
Aber wie lange dauert es bis die Viecher mit Barfen ausgehungert sind, das ist meine wichtigste Frage. Kann ich mit Barfen auch eine neue Ansteckung verhindern oder zumindest den Viechern schwer machen?:confused:
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #11
Dank für die antwort,
ich hab das ganze schon 3 mal!!!! Durch, alles mit Dampfreiniger geputzt usw....
Aber wie lange dauert es bis die Viecher mit Barfen ausgehungert sind, das ist meine wichtigste Frage. Kann ich mit Barfen auch eine neue Ansteckung verhindern oder zumindest den Viechern schwer machen?:confused:

Hast Du auch Desifin benutzt? Dampfreinigen ist nicht für alles optimal. Eigentlich nur für glatte Flächen.
Ich kann Dir nicht sagen ob es überhaupt möglich ist Giardien nur über die Ernährung loszuwerden. Das bezweifel ich.
Auf jeden Fall wird es sie nicht mästen. Giardien brauchen ja Kohlenhydrate und die bekommen Deine Katzen ja nicht.
Geh doch mal in den Thread den ich Dir verlinkt habe, da sind viele Leute unterwegs die sich damit aus eigener Erfahrung auskennen.
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #12
ergänzend zur Antwort von Jule:

ja. du kannst mit Barfen die Giardien aushungern, aber nur, wenn du sie gleichzeitig medikamentös bekämpfst. Rechne mal mit 4-6 Wochen, dann sollten alle vorhandenen Giardien platt sein. Wenn du dann noch weiter barfst, finden evtl. Nachkömmlinge keine Nahrung mehr.

Wichtig sind aber wirklich auch die begleitenden Maßnahmen, sprich vor allem die Medikamente und z.T. Disifin o.ä.
 
H

hovi2

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2012
Beiträge
4
  • #13
Anfänger

Hallo und Danke für die Antworten.

Zum Desinfi hab ich Chlorix genommen. Gibt es etwas besseres?
Wegen der Medis noch ne Frage, wie oft und wie lange kann ich Spatrix geben, das kann ja auch nicht gut sein. Die letze Gabe waren 3 Tage, 5 Tage Pause dann 2 Tage. Vor ca. 1,5 Wochen.

Bin Froh mich mit jemanden austauschen zu können, das geht mir langsam aufs Gemüht, die Kleine tut mir so leid immer wieder diese Scheiß Viecher.:grummel:
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben