Barfanfänger braucht Hilfe

S

sofakaetzchen

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2009
Beiträge
42
Hallo zusammen,

ich möchte in 2 Wochen mit dem Barfen anfangen. Momentan bekommen meine zwei Katzen (Smoky 1 Jahr und 2 Monate, 4,7 kg Kater, Keesha 1 Jahr und 2 Monate, 4,3 kg Kätzin reine Wohnungskatzen) zweimal die Woche jeder 100g Rohfleisch ohne Supplementierung.

Vorgestellt hatte ich es mir so. Frühs bekommen sie von Vet Concept ca. 70g Nassfutter und bevor ich aus dem Haus geh stell ich noch Trockenfutter, auch von Vet Concept, hin. Abends bekommen sie dann 2x im Abstand von ca. 2 Stunden nochmal jeder ca. 35 g Rohfutter, also gesamt 70g pro Katze.

Ich wollte für den Anfang einen Teil vom Fleisch mit Felini Complete mischen. Das wären dann 487,5g Herz (15%), 162,5g Mägen, Niere o.ä. (5%) und 2600g Muskelfleisch (Rind, Huhn, Pute eventuell noch Ente).

Den anderen Teil wollte ich mit Easy Barf supplementieren. Und da ist meine Frage ob ich das so machen kann:

487,5g Herz (15%)
162,5g Leber (5%)
162,5g Ballaststoffe (Kartoffeln, Bohnen, Tomaten usw. 5%)
162,5g Mägen, Nieren o.ä. (5%)
2275g Muskelfleisch

nun zu den Suppelemente:

Easy Barf 32,5g
Knochenmehl von Grau 11,92g
gem. Eierschale o. Calciumcarbonat 10,83g
Taurin 3,25g (ist das so ok? reicht das aus? bei Easy Barf steht das 100 mg auf 100 g rohes Fleisch zugegeben werden soll)
Lachsöl 7 Kapseln
Bierhefe 48,75g (ist das zu viel?)
Vitamin E durch Weizenkeimöl o. Taxofit Vitamin E Kapseln (da weiss ich aber nicht wieviel ich dazu tun soll, habe keine Angaben gefunden. Es steht nur da anteilig dazu tun??)

Und dann noch die Frage was ich alles dazutun muss, wenn ich das Easy Barf weglasse. Es fehlen mir ja alle Spurenelemente.

Ich wäre für euer Hilfe sehr dankbar. :yeah:
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Na denn mal los... :D

Also zunächst, lass die Nieren weg. Nieren sind Entgiftungsorgane, das muss nicht sein. Vielleicht bekommst du Lunge oder Milz, sonst lass es bei den Mägen.

Gibt bitte keine Bohnen als Ballaststoffe, Hülsenfrüchte können Blähungen auslösen, nicht so gut, es gibt genug Alternativen. Tomaten nur, wenn passiert aus dem Tetrapack, die sind einmal abgekocht.

Gute Ballaststoffe sind gekochte Kartoffeln, Zucchini, Möhren, Gras, Kräuter wie Petersilie oder Löwenzahn (aber nie mehr als ein Esslöffel, den Rest anderes dazu). Gibt noch anderes, das fällt mir aber grad nicht ein.

Zu Ca/P kann ich nichts sagen, weil ich das Knochenmehl von Grau nicht kenne. Jedes Knochenmehl ist anders...

ansonsten würde ich EasyBarf nach dem Grundrezept supplementieren.
Taurin ist von der Menge okay.

Bierhefe ist definitiv viel zu viel! Muss denn in EasyBarf überhaupt noch Bierhefe rein???
Kannst du mal erzählen, nach welcher Methode du das Rezept berechnet hast? Irgendwas stimmt da nicht...

wenn du kein EasyBarf und kein Fellini nimmst, wirst du wohl natürlich supplementieren.
 
S

sofakaetzchen

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2009
Beiträge
42
Guten Morgen,

also mit dem EasyBarf da hab ich mir das mal selber zusammengerechnet wie es auf der EasyBarf-Seite steht unter: Wie sollte die ausgewogene, selbst zubereitete Futtermahlzeit einer Katze aussehen?

Das mit der Bierhefe wusst ich nicht ob ich es dazu tun kann. Bei den Inhaltsstoffen von EasyBarf hab ich keine Angabe dazu gefunden und bin da bei der Menge nach dem BARF-Baukasten gegangen.

Das Knochenmehl von Grau hab ich empfohlen bekommen.

Wie ist das mit dem Vitamin E?

Als Ballaststoffe könnte ich ja auch noch Reis o. Nudeln nehmen. Dann aber die gekochte Version abwiegen?
 
Candy019

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
Ich würde dir empfehlen dich auf www.dubarfst.eu etwas mehr in die Thematik einzulesen u. dich auch an den dortigen Grundrezepten zu orientieren, das ist für den Anfang leichter.

Eine weitere gute Seite ist:
http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html

Bei Felini Complete ist am Anfang der Vorteil, dass du wirklich nur dieses eine Pulver benötigst und sonst eigentlich nichts, eventuell könntest du noch Fett in Form von Schweineschmalz hinzufügen.

Von Getreide als Ballaststoffe rate ich dir ab, wenn man schon gesundes Futter den Katzen anbieten will, dann muss sowas nun wirklich nicht sein, Gemüse lässt sich viel besser verwerten.

Wir haben bei unseren Rezepten passierte Tomaten, fein geraspelte Gurken u. Alete Karottenbrei (Babynahrung) verwendet, sowas eignet sich viel besser als Getreidezusätze.

Das Vitamin E meistens in Form von Vitamin E-Tropfen hinzugefügt, da braucht man nur ganz wenig. Alternativ kannst du dafür auch Weizenkeimöl verwenden, das wird auf Dauer aber deutlich teurer.

Auf dubarfst.eu kannst du dir gegen eine Spende von € 2,00 auch einen Kalkulator runterladen, mit dem du deine eigenen Rezepte erstellen kannst.

Grundsätzlich erscheinen bei deinem Rezept die 7 Stk. Lachsölkapseln auf jeden Fall zuviel, wobei es natürlich auch auf deren Konzentration ankommt, da gibt es ja verschiedene Qualitäten.

LG, Andrea
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Tomaten nur, wenn passiert aus dem Tetrapack, die sind einmal abgekocht.

sollte man Tomaten wirklich nur gekocht geben :confused:

solange man normale reife (also nicht mehr grüne) Tomaten nimmt und den Stengel rausschneidet sollten sie doch auch roh kein Problem sein oder?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
sollte man Tomaten wirklich nur gekocht geben :confused:

solange man normale reife (also nicht mehr grüne) Tomaten nimmt und den Stengel rausschneidet sollten sie doch auch roh kein Problem sein oder?

niemand weiß nix genaues nich... :oops:

ich finde den Tetrapack einfach praktisch, den nehme ich dann, wenn es mal schnell gehen muss. Sonst sind hier Möhren und Zucchini so gut toleriert, das sind eigentlich meine Favoriten (und die der Katzen)
 
S

sofakaetzchen

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2009
Beiträge
42
Vielen Dank für euer antworten.

den Kalki von dubarfst habe ich schon bestellt und wurde gestern abend dann freigeschalten. Ansonsten werd ich erstmal das Grundrezept von Easybarf nehmen und das Felini complete bis ich etwas sicherheit damit hab.
 
Candy019

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
sollte man Tomaten wirklich nur gekocht geben :confused:

solange man normale reife (also nicht mehr grüne) Tomaten nimmt und den Stengel rausschneidet sollten sie doch auch roh kein Problem sein oder?

Wir haben letztes Mal auch frische Tomaten genommen u. püriert, hatte auch nur gelesen, dass sie wirklich reif sein sollten, nicht, dass man sie kochen müsste.

LG, Andrea
 

Ähnliche Themen

16+4 Pfoten
Antworten
31
Aufrufe
2K
16+4 Pfoten
16+4 Pfoten
I
Antworten
4
Aufrufe
1K
Labahn
P
  • Phlypstar
  • Barfen
Antworten
17
Aufrufe
9K
Phlypstar
P
joujou-seth
  • joujou-seth
  • Barfen
Antworten
12
Aufrufe
2K
joujou-seth
joujou-seth
PaulineG
  • PaulineG
  • Barfen
Antworten
15
Aufrufe
894
PaulineG
PaulineG

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben