Barf-Katzen 1,5 Tage allein--wie handhabt ihr das?

  • Themenstarter kittythekat
  • Beginndatum
kittythekat

kittythekat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2013
Beiträge
9
Ort
in der Nähe von München
Hallo,

ich werde nächstes Wochenende meine beiden gebarften Katzen allein lassen müssen, wir werden Sa in der Früh losfahren und ich werde am Sonntag am Nachmittag wieder da sein. Leider habe ich niemanden im Haus den ich fragen könnte, ob sie die Fütterung übernehmen würden.
als die beiden noch nicht roh gefüttert wurden, war das kein Problem, da habe ich zusätzlich zum Nafu noch ein Schüssel Trofu hingestellt.
Über Nacht allein war bisher auch nie ein Problem, da gab es nachmittags immer eine große Portion Barf, allerdings waren wir da mittags immer wieder daheim. Jetzt würden aber 2 Mahlzeiten "ausfallen" (Sa abend und So früh).
Wie würdet ihr das handhaben?
Meine Überlegung ist eine große Portion mit Barf und noch zusätzlich eine Dose Thunfisch pro Katze. Erscheint mir relativ wenig für anderthalb Tage. Nassfutter brauch ich nicht hinstellen, das wird nicht angerührt.
Soll ich doch noch zur Sicherheit Trofu dazustellen?

Wäre über Tipps sehr dankbar.

Viele Grüße kitty
 
Werbung:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ich würde sie generell nicht für so lange ohne Betreuung lassen.

Wie gehen sie denn mit TroFu um? Inhalieren sie das oder fressen sie das auch nicht über den Hunger hinaus?

Barf würde ich sonst echt nur die Menge hinstellen, die garantiert nach spätestens zwei Mahlzeiten aufgefressen ist. Das wäre mir sonst nix - nachher steht das da ewig rum. Vielleicht dafür sich noch fix nach einem Futterautomaten umsehen? Oder bleiben die auch offen und schließen sich nicht wieder?
Dann lieber TroFu ... allerdings ist das blöd, wenn es sofort gefressen wird aus Gier und dann nix mehr da ist.
 
Grobi

Grobi

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2011
Beiträge
1.832
Ort
Hamburg
Wenn ich in so eine Zwangslage kommen würde, dann würde ich mir vorher so zwei Futterautomaten mit Kühlelement kaufen. Da kann ich dann zwei Mahzeiten noch gefrohren hineingben und zu verschiedenen Zeiten öffnen lassen.

Allerdings müssten dann bei mir schon 4 ganze Familien gleichzeitig ausfallen.... sehr unwarscheinlich.
 
kittythekat

kittythekat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2013
Beiträge
9
Ort
in der Nähe von München
Ich würde sie generell nicht für so lange ohne Betreuung lassen.

Wie gehen sie denn mit TroFu um? Inhalieren sie das oder fressen sie das auch nicht über den Hunger hinaus?

Barf würde ich sonst echt nur die Menge hinstellen, die garantiert nach spätestens zwei Mahlzeiten aufgefressen ist. Das wäre mir sonst nix - nachher steht das da ewig rum. Vielleicht dafür sich noch fix nach einem Futterautomaten umsehen? Oder bleiben die auch offen und schließen sich nicht wieder?
Dann lieber TroFu ... allerdings ist das blöd, wenn es sofort gefressen wird aus Gier und dann nix mehr da ist.

Trofu wird bei uns nicht inhaliert, es wird nur als Notlösung angesehen, wenn nix anderes da ist (von den Katzen), ich hab hier keine Trofu-junkies, die mögen roh lieber ;)
also der Futterplatz ist kühl, das Futter trocknet nur langsam...

Mit Futterautomaten kenn ich mich nicht aus, meine beiden sind es gewohnt, das restliches Futter nicht sofort weg geräumt wird, daher wird auch bei normaler Fütterung langsam und wenig gefressen, dafür später "Nachschlag" geholt von dem was im Napf bleibt

also doch ein große Portion (2 Mahlzeiten) hinstellen? Ich bin ja am nächsten Tag nachmittags wieder da ...

Wenn ich in so eine Zwangslage kommen würde, dann würde ich mir vorher so zwei Futterautomaten mit Kühlelement kaufen. Da kann ich dann zwei Mahzeiten noch gefrohren hineingben und zu verschiedenen Zeiten öffnen lassen.

Allerdings müssten dann bei mir schon 4 ganze Familien gleichzeitig ausfallen.... sehr unwarscheinlich.

Wie funktionieren denn die Futterautomaten? Gehen die nur zu bestimmten Zeiten auf, oder immer wenn Katze vorbeischaut, ob was da ist?

Leider haben meine beiden Nachbarn ein gespaltenes Verhältnis zu meinen Katzen (und zu allen anderen Katzen in der Umgebung auch), da müsste ich mir eher um meine Katzen Sorgen machen; die Familie, die selbst ne Katze hat, ist nicht da und den Rest des Hauses kenn ich nur vom Sehen im Haus, mir vollkommen fremde Leute lass ich nicht ohne mein Beisein in meine Wohnung...leider ungünstige Nachbarschaftsverhältnisse :(
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
Einfach nur zwei Portionen hinstellen wird nicht reichen, denke ich - die gehen dir ja spätestens Sonntag früh die Wände hoch.

Wenn sie kein Nassfutter fressen, würde ich reichlich Trockenfutter und viel Wasser hinstellen.

Ich hab meine Katzen bisher noch nie länger als 24 Stunden alleine gelassen (würde ich so persönlich auch nicht) und es da immer so gemacht, dass ich einen Futterautomaten mit Kühlung aufgestellt habe, der alle paar Stunden 200 g Nassfutter "freigegeben" hat. So hatten sie dann quasi immer frisches Futter zur Verfügung und ich konnte mir sicher sein, dass sie sich nicht drum prügeln.
Rohfleisch würde ich nicht länger rumstehen lassen und auch nicht in einen Futterautomaten füllen.
 
kittythekat

kittythekat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Juli 2013
Beiträge
9
Ort
in der Nähe von München
Einfach nur zwei Portionen hinstellen wird nicht reichen, denke ich - die gehen dir ja spätestens Sonntag früh die Wände hoch.

Wenn sie kein Nassfutter fressen, würde ich reichlich Trockenfutter und viel Wasser hinstellen.

Ich hab meine Katzen bisher noch nie länger als 24 Stunden alleine gelassen (würde ich so persönlich auch nicht) und es da immer so gemacht, dass ich einen Futterautomaten mit Kühlung aufgestellt habe, der alle paar Stunden 200 g Nassfutter "freigegeben" hat. So hatten sie dann quasi immer frisches Futter zur Verfügung und ich konnte mir sicher sein, dass sie sich nicht drum prügeln.
Rohfleisch würde ich nicht länger rumstehen lassen und auch nicht in einen Futterautomaten füllen.

Da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt, die beiden fressen schon Nassfutter, solang es frisch ist (und nix anderes da ist ;)), wenn ich denen jetzt Roh, Nafu und Trofu hinstellen würde, würde das Nafu ignoriert werden...da werd ich mich morgen mal auf die Suche nach Futterautomaten machen.
Muss der zwingend eine Kühlfunktion haben? Das Futter steht eh immer an einem kühlen Platz, Zimmer geht nach Norden und selbst im Hochsommer geht die Zimmertemp nie über 18-20°C. Und am WE solls ja eh nicht warm werden...
 
Grobi

Grobi

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2011
Beiträge
1.832
Ort
Hamburg
Es gibt wohl verschiedene Modelle von Futterautomaten.
Und wenn sie frisches Nassfutter fressen, dann ist das sicher die beste Lösung.
Ich würde auf alle Fälle einen Automaten mit Kühlakku nehmen.:)
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
7
Aufrufe
1K
Kowhai
K
C
Antworten
1
Aufrufe
2K
SiRu
G
Antworten
5
Aufrufe
3K
Fellnase2009
Fellnase2009
SanneG
Antworten
8
Aufrufe
2K
Jaded

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben