Barf für Fundkater mit Niereninsuffizienz im Endstadium

  • Themenstarter Seppicat
  • Beginndatum
  • Stichworte
    barf futter niereninsuffizienz

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
Hallo meine Lieben, hier bin ich mal wieder. Nachdem ich Leo jetzt endlich gesund bekommen habe und beide Katzen jetzt Barf und hochwertiges Nafu fressen habe ich jetzt einen neuen Sorgenfall.

Am Montagabend ist mir ein Kater zugelaufen. Es hat sich gestern rausgestellt, dass er zusätzlich zu starker Unterernährung (er hat 3,1 kg bei ganz ordentlicher Größe), dehydrierung und einem starken Atemwegsinfekt mit Zahnfleischentzündung auch noch eine Anämie, eine Niereninsuffizienz im Endstadium und starke Herzgeräusche hat. Er wird zwischen 10-12 Jahre geschätzt. Ich habe jetzt schon 270 € beim Tierarzt gelassen Bis jetzt und die meinen dass er nicht mehr lange zu leben hat und man ihm die Zeit nur noch mit Schmerzmitteln leichter machen kann.

In einer Katzengruppe in Facebook wurde mir allerdings gesagt, dass Katzen auch mit dieser Krankheit noch ein paar Jahre leben können wenn man richtig füttert und die anderen Organe mitspielen.

Jetzt die Frage: Was kann ich tun um sein Leben zu verlängern? Bin gerne bereit was zu investieren und für ihn extra barf zu machen, falls er jetzt ganz bei mir bleibt. In der Gruppe war von Phosphatbinder oder sowas die Rede? Ich kenne mich mit solchen Erkrankungen leider gar nicht aus...

Ich Bitte nochmals um eure Hilfe

Vielen Dank im Voraus!
 
A

Werbung

CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.179
Ort
Köln
Hey,
Dein Anliegen wird hier untergehen.
Schau doch mal bei "Innere Krankheiten" im Thema "Fragen zu CNI" und schreibe dort.
Da sind die Fachfrauen :)
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.098
Toll das du das Katerchen bei dir aufgenommen hast.
CNI Katzen können noch eine gute Zeit vorsich haben.

Hoffentlich meldet sich hier noch jemand der dir mehr dazu sagen kann.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.369
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte doch einen Moderator den Beitrag in den Bereich Nierenerkrankungen zu verschieben.
Dazu einfach auf das rote Dreieck unten links im Beitrag klicken und eine Begründung angeben.
 
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
Vielen Dank, habe ich gemacht! :)
 
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
Jemand der mir helfen kann? Jetzt nachdem ich die gepinnten Themen gelesen habe, habe ich sehr Sorge ob er überhaupt eine Chance hat mir der Anamie und den Herzgeräuschen zusätzlich.
Kann mur jemand etwas dazu sagen? Gibt es noch eine Chance oder soll ich ihn erlösen lassen?
Ich würde ihn so gerne retten, er ist das reinste Goldstück ♥
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.098
Was hat der TA den bis jetzt gemacht?
Bekommt er außer Schmerzmilltel noch andere Medikamente?

Hast du den den Eindruck das er leidet?
An erlösen würde ich erst denken wenn er dir zeigt das er nicht mehr kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
Also es wurde fip und felv test gemacht, die waren Gott sei dank negativ.
Ultraschall - Nieren vergrößert und in der Struktur verändert, Milz in der Struktur verändert. Blase ist okay.
Entnahme von Urin aus der Blase, dies ist wohl viel zu dünn.
Großes Blutbild - nierenwerte wohl unter aller sau, die ta meine dass 70-80% der nieren kaputt sind. Das Wasser würde nur einmal durchlaufen.
Leukozyten erhöht, liegt aber vermutlich am Atemwegsinfekt.
Blutwerte an sich schlecht, das Blut ist viel zu dünn - Änämie
Und ein starkes Herzgeräusch, dass aber noch nicht geklärt ist, weil der herzspezialist nicht da war.

Die ta meinte dass eine weitere behandlung aufwendig und nicht wirklich erfolgversprechend wäre. Er müsste eine Bluttransfusion, Infusionen etc. Stationär bekommen und die meinte dass das sehr hohe Kosten für eine fremde Katze wären.
Aber das bekomme ich schon irgendwie hin wenn es ihm noch helfen kann. Habe auch schon einen Spendenaufruf gestartet in fb. Aber er ist halt durch die Unterernährung und dehydrierung sehr schwach.

Er frisst schon, aber mehr schlecht als recht. Im Moment gebe ich ihm CatzFinefood mit extra bierhefe und Taurin, weil er bei barf noch etwas skeptisch ist und ich mir wegen der supplementierung nicht sicher war.
Er frisst wirklich nur wenn ich daneben sitze, streichle und auf ihn einrede.

Er ist ziemlich wacklig auf den Beinen, die meiste Zeit liegt er vor der Heizung und schläft. Wenn ich komme maunzt er immer, schnurrt und genießt das Kraulen. Er hat noch ziemlich pfeifende Atmung und sein Bäuchlein gluckert meistens ziemlich extrem, dann muss er Pippi oder kot absetzen. Häufig macht er irgendwo hin, aber 3x hat er mittlerweile auch schon den Klo getroffen *stolz sei*
In die duschwanne pinkelt er auch ganz gerne ^^

Heute morgen hat er einen etwas fitteren Eindruck gemacht, ist die ganze zeit hinter mir her gewackelt. Er ist einfach so ein zuckerstück :)

Ich habe metacam Schmerzmittel zum eingeben bekommen, die ta meinte aber das soll ich nur noch heute geben, um die nieren nicht zu sehr zu belasten. Und Antibiotika hab ich mitbekommen, das soll ich ab Samstag geben wenn das 4-tages depot aufgebraucht ist.

Wenn ich Glück habe bekomme ich heute Nachmittag den Besitzer raus, aber der ta der ihn tätowiert hat weiß nicht ob er noch Unterlagen davon hat, er muss erstmal suchen.
Und die ta in der Klinik wollten nicht soviel machen wenn wir eventuell heute den besitzer ermitteln können, der ja dann die entscheidungsgewalt hätte.
Heute Abend hole ich einen ausdruck der genauen Testergebnisse ab in der Klinik, damit ihr die auch habt.

Vielen dank schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Wien, AT
Bitte lass auch den Blutdruck messen. Zu hoher Blutdruck schädigt die Nieren immer weiter. Herzerkrankungen und CNI gehen oft Hand in Hand.

Ich habe selbst ein CNIchen mit HCM. Als er 4 war wurde die CNI diagnostiziert und in der TK sagten sie mir, dass er nicht mehr lang durchhalten würde. Tiggi ist nun stolze 15 Jahre alt und es geht ihm blendend. :zufrieden:
Katzen mit CNI sind nicht per se dem Tod geweiht, sondern sie können noch schöne Jahre haben.

Weil du schreibst, sein Bauch gluckert - wurde die feline Pankreaslipase auch getestet? Wenn nicht, bitte nachholen. Mein Sam hatte lange auch diese Symptome und es hat sich als eine Pankreatitis herausgestellt.

Dem Kater alles Liebe und gute Besserung!
 
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
  • #10
Super! Vielen Dank für die Infos und die Hoffnung! :)
Das wird ja eine Hektik heute nach der Arbeit, zu megazoo neues Futter holen und nochmal mit ihm zum ta. :(
Ich mache mir solche Sorgen ich wäre viel lieber bei ihm Zuhause :*(
 
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
  • #11
Oh okay. Werde ich dann auf jeden Fall weglassen! Hatte nur gelesen dass b-vitamibe gut wären
 
Werbung:
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
  • #12
Vielen Dank! Das werde ich machen, werde auch heute Abend direkt nochmal zum ta fahren, mir die ganzen werte ausdrucken lassen und bei ihm Blutdruck und die pankreatitis abklären lassen!
 
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
  • #13
Also beim Tierarzt ist nichts mehr vermerkt. Er weiß nur dass der kater nur einmal vor 14 Jahren zur Kastration und Tätowierung da war. Also ist Streicher wohl dich schon etwas älter als gedacht. Infos über die Besitzer sind nicht mehr im System vermerkt. Also bleibt fürs erste die Verantwortung bei mir und den Katzenschutzfreunden. Ich werde jetzt nach der Arbeit nochmal zum Tierarzt fahren, den Blutdruck kontrollieren lassen, auf Pankreatitis untersuchen lassen und mir anhören welche Behandlung sie vorschlagen und welche Kosten anfallen würden. Außerdem renalzin, nux vomica und evtl. Renes equisetum comp besorgen. Als Schmerzmittel wurde mir ja statt metacam empfohlen onsior zu nehmen. Darauf werde ich die ta auch mal ansprechen.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.098
  • #14
Was ist den heute beim Tierarzt rausgekommen?
 
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
  • #15
Ich war doch nicht mit ihm beim Tierarzt. Er scheint ziemlich fit zu sein, marschiert grade in der Wohnung rum wie heute morgen. Da ist er mir die gabze Zeit hinterher gedackelt der süße ♥ Meine Schwester meinte auch als sie eben da war er sähe schon etwas kräftiger aus, obwohl er noch wacklig auf den Beinen ist. Gefressen hat er auch ganz gut.

Die von den Katzenschutzfreunden meinte ich soll lieber nur die Testergebnisse abholen und ihm Ruhe gönnen. Am Montag wenn ich Urlaub habe soll ich dann zu denen ihrer partner-ta fahren nach kempenich. Ist zwar 20min Fahrt, aber da würde ich über die viel günstigere Preise und ehrliche Aussagen bekommen. Die meinte sie wäre sehr gut und hätte Ihnen schon viele vermeintlich hoffnungslose Fälle gerettet. Und wenn ich dahin gehe könnten sie mich auch viel einfacher bei den behandlungskosten unterstützen.

Ich habe beim Tierarzt Renalzin geholt was ich ihm eben dazu gegeben habe und terra faelis futter, das wurde mir empfohlen. Die Testergebnisse habe ich jetzt auch. Ich Stelle sie euch ein.

Liebe grüße, dana

P.s. verzeiht die tippfehler + groß und Kleinschreibung, muss im Moment mit dem handy tippen :(
 

Anhänge

  • 20150102_231244.jpg
    20150102_231244.jpg
    84,5 KB · Aufrufe: 21
  • 20150102_231252.jpg
    20150102_231252.jpg
    85 KB · Aufrufe: 9
  • 20150102_231259.jpg
    20150102_231259.jpg
    91,4 KB · Aufrufe: 10
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
  • #16
Das hier ist er. Das im Bad ist das älteste (von Montagabend), das wo er zusammengerollt liegt von heute abend
 

Anhänge

  • 20141231_175128.jpg
    20141231_175128.jpg
    85,5 KB · Aufrufe: 34
  • 20150102_005752.jpg
    20150102_005752.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 32
  • 20150102_080426.jpg
    20150102_080426.jpg
    74,6 KB · Aufrufe: 29
  • FB_IMG_1420235370454.jpg
    FB_IMG_1420235370454.jpg
    88,4 KB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #17
Oh okay. Werde ich dann auf jeden Fall weglassen! Hatte nur gelesen dass b-vitamibe gut wären

In Bierhefe sind allerdings sowieso nicht genug B-Vitamine, als dass sie in so einem Fall groß was bringen würden. Gerade bei einer Niereninsuffizienz mit Anämie brauchen Katzen vor allem höhere Dosen B12. Das kann man spritzen lassen oder man kann die B-Tabletten von Selectavet nehmen, da ist B12 recht hoch dosiert.

Da die Nierenwerte wirklich schon heftig erhöht sind, würde ich im Moment auch keine Futterexperimente machen und auf barfen umstellen. Aufgrund des drastisch erhöhten Phosphatwerte würde ich ein Futter mit moderatem Phosphatgehalt plus Phosphatbinder geben oder zum Teil sogar Nierendiät, so wenig ich normalerweise auch davon halte.

Mir fehlen bei dem Blutbild auch die Schilddrüsenwerte - ein geriatrisches Profil sollte bei einem Kater in dem Alter eigentlich Pflicht sein und ich verstehe nicht, warum die Klinik bzw der Tierarzt das nicht von selbst gemacht haben. Herzprobleme, Nierenerkrankungen etc. können nämlich auch Folge einer Schilddrüsenerkrankung sein.

Ich kann Dir auch nur den Rat geben, Dich an die yahoo group nierenkranke Katze zu wenden. Bei den hohen Nierenwerten würde ich Dein Hilfegesuch auch mit "eilt" kennzeichnen.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.098
  • #18
Das ist aber ein hübscher Kerl.:pink-heart::pink-heart:

Wie geht es ihm den heute?
 
S

Seppicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
25
Ort
MYK
  • #19
Guten Abend, bzw. Gute Nacht. Heute morgen und heute abend war der kleine recht fit. Jetzt macht er mir etwas Sorgen. Er war etwas schlapp eben und wenn ich ihn am bauch angefasst habe hat er gejammert. Hab ihm darum etwas metacam gegeben. Hat mir auch eben aufs bett gestrullert :wow:
Er hat heute ca. 150g terra faelis mit zwei pumpstößen renalzin gefuttert. Ich hätte gerne mehr in ihn rein bekommen aber er frisst immer nur gut wenn ich länger weg war, sonst muss ich es ihm immer hinterher tragen. ..

Ab heute habe ich Gott sei Dank Urlaub und kann mich viel intensiver um ihn kümmern. Ich werde jetzt sofort mal in diese yahoo group gehen und da die Geschichte vortragen.
Am Montag geht es zu der ärztin der tierschutzfreunde und Höre mir an was die zu sagen hat, dann lasse ich da schilddrüsenprobleme auch noch abklären.

Liebste grüße
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
10.098
  • #20
Wie geht es Streicher den inzwischen?
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben