Barf-Anfänger Fragen

  • Themenstarter yeast
  • Beginndatum
  • Stichworte
    anfänger barf fragen
yeast

yeast

Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2021
Beiträge
33
Hallo, ich hoffe ehrlich, dass ich mit dem Thema jetzt nicht die 300ste bin, aber ich hätte ein paar verschiedene Fragen...

Ich bin am Überlegen, ob ich meinen beiden Katzen nicht, zumindest 1-3x die Woche "Teilzeit"barf anbieten soll. Ein bisschen hab ich mich in das Thema schon eingelesen und es gibt eigentlich nur gute Gründe dafür - gesünder, stinkt nicht, Hinterlassenschaften stinken nicht?(Stimmt das? :D), kein Dosenmüll!!, gut für die Zähne wenn an großen Brocken rumgekaut werden muss und vor allem die Katzen fahren totaaaal drauf ab :-D.

Das einzige was mich da noch etwas zögerlich macht ist: Der Preis. Momentan fütter ich Cosma ( etwa 4,90€ pro kg) , MACs (ca. 3,20€ pro kg mit den riesen 800g Dosen) und AlmoNature (2,20€ pro kg), beide fressen alles meistens sehr brav. Ich möcht jetzt keinen Müll verfüttern, aber Bio/Luxus muss auch nicht sein, außerdem fressen sie auch Mäuse und anderes Zeug das sie fangen können, das ist wohl sowieso das allernatürlichste :-D
Also wenn ich (erstmal teilweise) umstellen will auf barf, sollte mich das nicht so viel mehr kosten. Ich bestell alles auf zooplus, da ist das Barf Angebot jetzt nicht so riesig und sehr teuer...(10+€ pro kg).
Ich bin aus Österreich, also Fleisch aus Deutschland zu bestellen kommt mir dann auch wieder etwas schräg vor? Woher besorgt ihr euch euer Fleisch? Ich dachte da auch an Metzger die vllt Reste verkaufen, oder das -50% Fleisch im Supermarkt, das man gleich zubereiten sollte. Hab mir da, um ehrlich zu sein aber jetzt auch noch keinen KG Preis ausgerechnet. Kann man das überhaupt so 1:1 vergleichen - kommen Katzen mit echtem/reinem Fleisch länger aus als mit Dosenfleisch?

Wieviel g Fleisch kann man also mit wieviel g Dosenfutter in etwa gleichsetzen? Was macht ihr mit dem Fleisch, wenn es nicht sofort gefressen wird - vor allem im Sommer stell ich mir das mit den Fliegen echt eklig vor. Das ist mit dem Dosenfutter schon schlimm genug, wenn es mal ein paar Stunden zu lang allein gelassen wird...außerdem wird es alt ja sicher auch nicht mehr gesund sein für die Katze, da mach ich mir bei dem Dosenzeug um ehrlich zu sein immer etwas weniger Gedanken (maximal 12h alt im Napf, kommt aber recht selten vor, wenn Katze mal wieder meint pingelig sein zu müssen)

NUR rohes Fleisch alleine sollte man ja nicht geben, reicht da so ein Universalpulverl wie das hier zB --> https://www.zooplus.at/shop/katze/katzenfutter_ergaenzung/zusaetze/vitamine/969225 aus?

Ich würde mich um ein paar Antworten/Tips freuen, ich werde mich natürlich auch selbstständig noch genug in das Thema einlesen, bevor ich da irgendwas überstürze. Wie oben geschrieben ist das eigentlich eine win win win win win Situation für alle...deshalb reizt es mich schon, das ganze zumindest 1-3x die Woche zu machen.

Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Kuro

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.509
zumindest 1-3x die Woche "Teilzeit"barf anbieten soll.
Wenn deine Katzen das mitmachen. Es gibt Besitzer*innen, die mit der Umstellung kämpfen und dann gibt es diejenigen, die nur Teilzeit wollen, aber deren Katzen keine Lust mehr auf Dose haben. Letzteres muss nicht passieren, aber ich erwähne das gern, damit im Hinterkopf schon mal Plan B bereitliegt.

Das einzige was mich da noch etwas zögerlich macht ist: Der Preis. Momentan fütter ich Cosma ( etwa 4,90€ pro kg) , MACs (ca. 3,20€ pro kg mit den riesen 800g Dosen) und AlmoNature (2,20€ pro kg), beide fressen alles meistens sehr brav. Ich möcht jetzt keinen Müll verfüttern, aber Bio/Luxus muss auch nicht sein, außerdem fressen sie auch Mäuse und anderes Zeug das sie fangen können, das ist wohl sowieso das allernatürlichste :-D
Die Erstanschaffung ist etwas teurer. Aber die Supplemente reichen meist länger als eine Futterbestellung und damit relativieren sich die Ausgaben. Ich empfehle auch immer, erstmal ein paar Rezepte zur Probe durchzurechnen, von Erfahrenen prüfen zu lassen und wenn das alles okay ist, auf Basis der verwendeten Mengen zu bestellen.

Sind das da übrigens zwei Ergänzungsfutter und ein Alleinfutter?

Ich bestell alles auf zooplus, da ist das Barf Angebot jetzt nicht so riesig und sehr teuer...(10+€ pro kg).
Das Fleisch da finde ich reichlich mau. Und bei den Einzelsupplementen gibts nur eine wirklich gute Adresse, wo es auch alles gibt, was es braucht und das ist Lillys Bar.

Woher besorgt ihr euch euer Fleisch?
Ich bin aus Deutschland und habe ohnehin nur im Supermarkt gekauft. Ich meine aber, dass es auch in Österreich ein paar Barfshops gibt, bei denen eins bestellen kann.

Wieviel g Fleisch kann man also mit wieviel g Dosenfutter in etwa gleichsetzen?
Anfangs oft mehr (wenns gleich gut ankommt, weils lecker ist), später dann meist weniger. Aber nicht unbedingt enorme Unterschiede, das hängt von der bisherigen Futterqualität ab.

Was macht ihr mit dem Fleisch, wenn es nicht sofort gefressen wird - vor allem im Sommer stell ich mir das mit den Fliegen echt eklig vor.
Dose kippt schneller als Barf, letzteres trocknet eher ein (natürlich nicht in der direkten Sonne stehen haben).

NUR rohes Fleisch alleine sollte man ja nicht geben, reicht da so ein Universalpulverl wie das hier zB -->
Als Einstieg funktioniert das, wenn du keine Kitten damit füttern willst.
Und auch danach als Abwechslung.
Das allein? Nein. Sollte eher nicht gemacht werden, denn das ist zu einseitig. Da braucht es eher noch zwei weitere solcher Präparate und gut Abwechslung beim Fleisch.

Ich würde mich um ein paar Antworten/Tips freuen
dubarfst
Das ist der größte Tipp, denke ich.
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_ und yeast
yeast

yeast

Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2021
Beiträge
33
Vielen Dank für die raschen und ausführlichen Antworten :)

Ab und zu geb ich ihnen schon ein bisschen Rohfleisch, wenn ich selber was für mich koch und herschneide ;-) als Leckerlie, das andere Futter verschmäht haben sie mir bisher aber noch nie.

Cosma ist Ergänzung, die beiden anderen Alleinfuttermarken.

Ich glaub Vollzeitbarf wär für den Anfang sowieso zu viel für mich, ich les mich da grad ein wenig rein :-D Also würd ich sowieso erstmal klein anfangen. Gut zu wissen, das mit dem Pulverl. Und danke für den Link -werd ich mir gleich anschauen ! Danke!
 
Kuro

Kuro

Forenprofi
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
1.509
das andere Futter verschmäht haben sie mir bisher aber noch nie.
Barf schmeckt halt anders als reines Fleisch.

Es kann passieren, dass Barf nicht angerührt wird. Oder dass reines Fleisch ganz nett ist, aber Barf der absolute Knüller.

Ich denke immer, wenn ausschließlich Barf nicht möglich ist, erst lernen, danach mit der Umsetzung anfangen. Wenn dann nämlich tatsächlich nur Barf genommen wird, fühlt eins sich wenigstens sicherer. Musst du nicht machen. Aber ich habe in den letzten sieben Jahren zu viele Menschen gesehen, die von jetzt auf gleich komplett mussten und nicht wussten, wie.
 
  • Like
Reaktionen: yeast
Leuchtendes_Grün

Leuchtendes_Grün

Benutzer
Mitglied seit
18. November 2021
Beiträge
44
Ich bin aus Österreich, also Fleisch aus Deutschland zu bestellen kommt mir dann auch wieder etwas schräg vor? Woher besorgt ihr euch euer Fleisch?
Ich wohne in einer größeren deutschen Stadt. Dort gibt es BARF-Läden und in denen kaufe ich ein. Das ist meistens preislich günstiger als Supermarkt-Fleisch und man bekommt dort so interessante Dinge wie beispielsweise Lammherzen. Bestellen tue ich nichts, denn das kommt mir unschön vor wegen des Kühlungs-Aufwands. Keine Ahnung, ob es in Deiner Gegend auch BARF-Läden gibt.
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
649
Ich kann vermelden, dass sich eine meiner Kätzinnen völlig auf Barf eingeschossen hat. Da ich das Fleisch bereits supplementiert nicht einfrieren darf (frisst sie dann nicht) und ich also immer frisch zubereiten muss, gibt es aus Zeitgründen 2x/Woche Dosenfutter - jedes Mal ein Drama. Aber was den Kot betrifft, stimmt es, dass er bei ihr nicht riecht.
Meine andere Kätzin frisst hin und wieder mal ein Stück Rohfleisch, aber bloß nicht supplementiert - dann ist es bäh. Sie liebt aber ihr Dosenfutter.
Mein Kater frisst beides, Rohfleisch und Dose, wobei er beim Rohfleisch am meisten darauf abfährt, dass ich es zum Fangen/Jagen durch die Bude schmeiße.
Also drei Katzen mit drei unterschiedlichen Herangehensweisen :D Wenn du also nicht permanent barfen möchtest, hoffe ich für dich, deine sind nicht so drauf wie Lulu hier (die an den Tagen, wenn es Dose gibt, den Kühlschrank immer mal wieder aufmacht, um zu schauen, ob da nicht doch Fleisch drin ist :LOL: )
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.450
Ort
Vorarlberg
Servus.
In Österreich kann man gut bei lovelypetcare (Sitz in Wien) bestellen. Zooplus hab ich bisher noch nie versucht.
Wenn man rein kommt ist der Metro (eigentlich Großhandel) auch eine ganz nette Adresse, wenn man z.B. mal eben eine ganze Schweineschulter verarbeiten will.
 
  • Like
Reaktionen: Kuro und yeast
Schlumps

Schlumps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2017
Beiträge
459
Ich bin aus Österreich, also Fleisch aus Deutschland zu bestellen kommt mir dann auch wieder etwas schräg vor? Woher besorgt ihr euch euer Fleisch? Ich dachte da auch an Metzger die vllt Reste verkaufen, oder das -50% Fleisch im Supermarkt, das man gleich zubereiten sollte. Hab mir da, um ehrlich zu sein aber jetzt auch noch keinen KG Preis ausgerechnet. Kann man das überhaupt so 1:1 vergleichen - kommen Katzen mit echtem/reinem Fleisch länger aus als mit Dosenfleisch?

Eine gute Adresse in Österreich ist wohl https://www.wildbarf.at/ Auch wenn die Adresse anderes suggeriert, gibt es dort nicht nur Wild. Manche Leute lassen sich aufgrund der guten Qualität sogar Fleisch, speziell das Wild, nach Deutschland schicken. Ich selbst habe leider keine Erfahrung mit dem Shop, da ich die Menge, die aufgrund der Selbstkühlung nötig wäre, nicht in meinen TK bekomme. ☹️

Ansonsten mal nach Barf-Läden in deiner Umgebung Ausschau halten. Wobei ich zumindest in Deutschland die Erfahrung gemacht habe, dass die sowohl vom Sortiment als auch von der Expertise der Besitzer, was Beratung betrifft, meist auf Hunde ausgerichtet sind, weniger auf Katzen. Man sollte also im Zweifelsfall selbst zumindest ein gewisses Grundwissen haben, wenn man dort einkaufen geht, sonst lässt man sich Sachen aufschwatzen, die nicht wirklich katzengerecht sind.

Ebenfalls kannst du - abhängig davon, wo du wohnst, mal schauen, ob du vielleicht einen Schlachthof in der Nähe hast. Dort kann man u.U. auch ganz gute Angebote mitnehmen.

Supermarkt ist auch eine gute Quelle, nur leider erfahrungsgemäß die teuerste Variante, wenn man nicht regelmäßig 50% Angebote erwischt.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.450
Ort
Vorarlberg
Eine gute Adresse in Österreich ist wohl https://www.wildbarf.at/
Ui, danke, die kenne ich noch nicht. (Auch wenn ich nicht die Zielperson bin XD )

Man sollte also im Zweifelsfall selbst zumindest ein gewisses Grundwissen haben, wenn man dort einkaufen geht, sonst lässt man sich Sachen aufschwatzen, die nicht wirklich katzengerecht sind.
Das kann ich nur unterschreiben.
Manche erzählen einem echt hahnebüchenen Unsinn.
 

Ähnliche Themen

SiRu
  • SiRu
  • Barfen
Antworten
8
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
Colada
  • Colada
  • Barfen
7 8 9
Antworten
164
Aufrufe
13K
shantira
shantira
Aventurin
  • Aventurin
  • Barfen
2
Antworten
24
Aufrufe
4K
Nonsequitur
Nonsequitur
L
  • Lisloddeh
  • Barfen
Antworten
15
Aufrufe
2K
Saphira15
S
H
  • Horst&Uwe
  • Barfen
Antworten
13
Aufrufe
3K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben