Balkontür nachts offen lassen?

K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo!

Ich weiß, dass viele Dosis ihre Balkontür auch nachts offen lassen. Ich würde das auch gerne tun (allein schon wegen der kühlen Luft in der Nacht), hab aber irgendwie Schiss, dass "was passieren" könnte:oops::(. Nachdem ich hier im Forum und auch sonst einige Horrorgeschichten gehört habe von Katzen, die sich total im Netz verhedderten/verhakten oder von Katzen, die trotz installiertem Katzennetz (fast) vom Balkon fielen, bin ich noch unsicherer geworden:(.

Da wir einen Südbalkon haben und sich unsere Wohnung (unterm Dach) total aufheizt, müssen wir die Balkontür mind. von 11-17 Uhr geschlossen halten, da sonst zuviel Hitze in die Wohnung dringt.

Ich habe bissfestes (d.h. edelstahlverstärktes) Netz von Kramers. Einerseits habe ich Angst, dass sich der eine oder andere Haken doch mal aus dem Dachüberstand lösen könnte (wenn z.B. eine Katze das Netz hochklettert), andererseits - und das halte ich für die größere Gefahr, weil es in meiner Anwesenheit schon mehrfach passiert ist - habe ich Angst, dass Emma oder Othello mit ihren Krallen im Netz hängen bleiben könnten. Da der Edelstahldraht ja in das Netz eingewoben ist, bleiben die Krallen dann zwischen Draht und Netzmaterial hängen:(.
 
Werbung:
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Wenn Du Dir so unsicher bist, eben weil die Katzen so oft hängen bleiben, dann lass es lieber. Sonst schläfst Du noch schlechter, aber nicht wegen der Hitze sondern vor Sorge.

Ich lass die Balkontür auch nachts zu, die beiden können bis ca. 23 Uhr raus, dann ist Feierabend.
Allerdings habe ich im Schlafzimmer immer ein weit geöffnetes Ffenster, gesichert mit Alu-Fliegengitter. Da kommt Luft rein und Katzis sitzen nachts gern am fenster :)
 
A

anna-sophie

Gast
Mir geht es da genauso. Bis jetzt ist mein Netz nicht mal edelstahlverstärkt und irgendwie habe ich da kein gutes Gefühl dabei. Die Tür ist hier nur auf, wenn ich entweder mit draußen bin, oder eben weiß, dass ich mich längere Zeit im Wohnzimmer aufhalte.
 
L

loca

Gast
ich hab heute Nacht auf dem WoZi-Sofa geschlafen weil es mir überall sonst zu warm war. Die Balkontüre blieb offen, sonst mache ich sie nachts zu. Wenn ich direkt vor Ort schlafe kriege ich mit wenn was nicht in Ordnung ist. Solange es so warm ist werde ich das jetzt beibehalten und die Katzis können nachts raus.
 
ego77

ego77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
942
Ort
Bochum
Das kommt auf die Katzen an.
Bei uns darf Casey, wenn er will, die ganze Nacht drausen bleiben. Dann wird die Wohnzimmertür zugemacht und Chucky schläft woanders. Chucky darf nicht die ganze Nacht auf den Balkon. Der bleibt immer im Netz hängen.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Mir geht es da genauso. Bis jetzt ist mein Netz nicht mal edelstahlverstärkt und irgendwie habe ich da kein gutes Gefühl dabei. Die Tür ist hier nur auf, wenn ich entweder mit draußen bin, oder eben weiß, dass ich mich längere Zeit im Wohnzimmer aufhalte.

Ein edelstahlverstärktes Netz war auch nicht mein Plan. Da ich hier aber ein Kater habe (bzw. hatte, es hat sich deutlich gebessert), der alles durchbeißt (Kabel, Bänder, Spielzeug...) hatte ich quasi keine andere Wahl. Bin aber auch sehr zufrieden mit dem Netz (auch wenn noch keiner versucht hat reinzubeißen;):D). Manchmal lasse ich die Balkontür auch auf, wenn ich kurz nach unten in die Waschküche gehe, aber das sind vielleicht zwei Minuten (wenn ich nur Wäsche in die Maschine stecke). Ansonsten ist die Balkontür halt nur auf, wenn ich (oder meine Mom) in der Wohnung bin (außer eben wenn es so arg heiß ist, aber die zwei wollen bei der Hitze auch gar nicht raus).
 
A

anna-sophie

Gast
Na hier haben auch schon zwei Maschen die doppelte Größe, da war das Netz gerade 2 Monate dran. Seit der KB ein Stück abgerückt ist, hat nie wieder einer geknabbert, aber Nachts ist mir das Risiko irgendwie zu hoch. Und irgendwann kommt dann das verstärkte.
 
T

tiha

Gast
Ich hab hier zwei kleine Dachterrassen, die mit ganz normalen Katzennetzen gesichert sind. Und auf die können meine 4 Tag und Nacht, da ich Katzenklappen eingebaut habe. Bisher gab's überhaupt kein Problem damit ;)
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
ich hab heute Nacht auf dem WoZi-Sofa geschlafen weil es mir überall sonst zu warm war.

Das habe ich auch schon in Erwägung gezogen, weil ich dann im Notfall gleich "vor Ort" wäre.
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #10
Wir haben auch ein normales Katzennetz am Balkon und in den letzten 11 Jahren ist nichts passiert weswegen ich die Balkontüre zumachen müßte wenn wir nicht da sind oder Nachts. Unsere Miezen können 24 h am Tag raus außer nat. im Winter :D)
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #11
Also mein Balkon ist ab ca. 10-15 Außentemperatur, auf alle Fälle aber bei dem Wetter, rund um die Uhr geöffnet. Allerdings ist mein Netz auch rundum auf Stangen gefädelt und nicht nur oben eingehängt, so dass es wirklich keinen Spalt zum Entkommen gibt. Ans Netz selber hat sich bisher noch keiner gehängt oder gar dran geknabbert.

Meine Fellnasen liegen selbst jetzt bei der Hitze sehr gern draußen, haben reichlich schattige Plätzchen, ich glaube, die würden sonst in der Wohnung randalieren ... und der eine oder andere schläft auch gern auf dem Balkon (würde ich auch gern, hab aber nicht genug Platz ;))

Grüßle
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #12
Mein, ach ne, Indis Balkon ;) ist heute fertig geworden, sicher und gut vernetzt.
Es ist so warm in der Wohnung, ich freu mich seit Tagen drauf, heute schlafe ich endlich mit offener Balkontüre. :D

Ich bin ja direkt dran, wenn Indi Quatsch macht dann höre ich das schon.

Nur wenn er 78 mal rein und raus rennt und maunzt dann mach ich zu. :mad:

Mich stören nur noch die lieben Nachbarn die gerade laut "kuscheln". :rolleyes:
Warte ich lieber bis sie fertig sind. :cool:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Unsere vernetzte Terasse ist dicht - da kommt keine Miez drauf wenn nicht jemand aufpassen kann. Ist aber auch theoretisch ja für jeden zugänglich und für mich zu unsicher.

Der Dachbalkon ist sicher vernetzt, kann niemand von außen dran und bleibt auch über Nacht zugänglich.;)
 
skritti

skritti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
748
Ort
Köln
  • #14
Mein Balkon ist zwar gut vernetzt mit oben nach innen gebogenen Stangen, und Jess ist keine Kletterin. Ich lasse die Tür schon mal auf, wenn wir nicht lange weg sind. Nachts muss sie zu bleiben, weil Balkon nicht überdacht und Laminat bei Regen drinnen nass wird. Außerdem ist Jess schonmal ziemlich laut... :rolleyes:
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #15
Ich habe keine Erfahrung mit Netzen, weil mir das immer schon zu suspekt war mit meinen doch etwas mehr als 2 oder 3 Miezen. So hatte ich in meiner letzten Wohnung einen sehr grossen Balkon über die gesamte Etage, den habe ich damals auch mit stabilem Draht gesichert, nicht mit Netz. Sieht natürlich nicht so unauffällig aus wie ein Netz.

Aber - da kann Keiner mal eben was durchbeissen (oder Jemand mit Schere durchschneiden). Es ist verzinkter Cassanettendraht, den wir auch für unsere manuellen Fallen verwenden. Die Ecken sind abgerundet, so kann den Katzen nichts passieren, sie bleiben nicht hängen / können sich nicht verletzen.

Der Draht hat max. 1 cm Maschenweite, somit kann auch keine Maus oder Ratte in den Balkon oder Gehege, was ich auch ganz gut finde.

Ich persönlich sehe den Draht nicht mehr und hier steht alles Tag und Nacht offen - eine Netzlösung, wo ich trotzdem immer Bammel haben müsste, es passiert was, wäre nix für mein Nervenkostüm.

Habe auch die Fenster übrigens mit diesem Draht gesichert, sodass ich diese auch Tag und Nacht weit offen stehen lassen kann...
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
  • #16
Die Terrassentür zum Gehege mach ich Nachts zu, nicht weil den Katzis da etwas passieren könnte, sondern weil die Jungs da fein Mäuschen fangen und mir -gut erzogen :rolleyes:- lebendig zeigen möchten. Es macht wirklich keinen Spass, von einer quietschenden Maus und drei grollenden Katern aus dem Schlaf gerissen zu werden und dann auf Mäusejagd gehen zu müssen.

Das Gehege ist sicher, da es voll aus AKS-Gitter besteht, da können auch Coonies drin herumklettern, das hält.

ABER:

Heute früh in der Dämmerung werd ich durch eigenartige Geräusche wach und sehe schemenhaft 2 Connies = 16kg Lebendgewicht im mit Edelstahlgaze gesichertem und natürlich offenen Schlafzimmerfenster hängen :eek::eek::eek: So schnell bin ich mit meinen alten Knochen seit Jahrzehnten nicht mehr aus dem Bett gesprungen und hab in jedem Arm einen zappelnden Kater da abgepflückt:eek:
Hintergrund: ein bildhübscher schwarzer Kater mit weißem Lätzchen saß draußen vor dem Fenster.......

Ob die Gaze das Gewicht der Jungs lange ausgehalten hätte? Ich bin mir da nicht so sicher :confused::confused:
 
Pinschi

Pinschi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
544
Ort
Hessen
  • #17
Als meine noch keine Freigänger waren hatte ich auch den Balkon vernetzt. Am Anfang durften sie raus wie sie wollten...nachts nicht, da der Balkon fast ebenerdig war. Als ich dann mal meinen Kater aus dem Netz schneiden musste....kamen sie nur noch raus, wenn jemand da war. Zum Glück passierte es an einem Samstag als ich in der Nähe war.
 
K

kate

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
184
Ort
Bergisches Land
  • #18
Ja, so ganz geheuer ist es mir auch nicht, die Balkontür nachts auf zu lassen. Wir haben das die letzten beiden Nächte gemacht, weil es sonst hier oben in unserer Dachwohnung kaum auszuhalten ist. Katzis waren auch ganz brav, haben sich jeder auf einen Balkonstuhl gelegt und dort geschlafen. Also denke ich, es ist wohl ok...

Mehr Sorge macht es mir tatsächlich, den Balkon tagsüber aufzulassen, wenn ich nicht immer in direkter Nähe bzw. Sicht- und Hörweite bin. Meine Beiden wollen nämlich leider immer noch gern Wespen oder Bienen fangen, die sich durchs Netz rein verirren :(
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #19
Vielleicht ist so eine Art Fliegengittertür für dich eine Alternative? Dann wäre die Balkontür offen, aber deine Katzen könnten trotzdem nicht auf den Balkon.
 
T

tiha

Gast
  • #20
Ich glaube, diese Entscheidung hängt vom Charakter der Katze und von der Lage der Wohnung ab.

Meine 4 Katzen sind die Hälfte des Tages (und 2/3 der Nacht) auf den Dachterrassen. Sie sitzen viel auf den Aussichtstischen und beobachen "das Leben da unten". Aber da der 3. Stock doch schon hoch ist, machen sie überhaupt keine Anstalten, am Netz zu klettern usw., sieht so aus, als wäre der Ausblick so eine Art "Fernseher für Katzen". Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass - wenn man im Erdgeschoss wohn - Katzen diesbzgl. viel mehr anstellen.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben