Balkonsicherung Katzennetz - Welche Farbe?

bee's maya

bee's maya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
457
Ort
Berlin Steglitz
Hallöchen ihr Lieben,


wir wollen zum Frühling hin mindestens einen unserer beiden Balkone für unseren Dicken sichern, damit er frische Luft schnappen und Vögel beobachten kann.:pink-heart:

Das sollte sich eigentlich nicht als allzu schwierig gestalten, da sie Loggia-artig sind. Hier mal ein paar Fotos des Wohnzimmer-Balkons - am Schlafzimmer ist ein weiterer baugleicher.

13753142qi.jpg


13753143lg.jpg


13753144po.jpg



Das müsste auch ohne Bohren mit Teleskopstangen gut zu machen sein, oder? Mein Freund und ich sind handwerklich leider ziemlich unbegabt, hat jemand Tipps? Wo bekomme ich solche Stangen her? Ich hab auch schon überlegt, einen Profi zu holen, hier in Berlin gibt es da einen ziemlich guten, der hier im Forum auch schon empfohlen wurde (http://www.katzenschutznetze-berlin.de/) - aber 200 Euro oder mehr, obwohl man das bestimmt auch ganz gut selbst hinbekommen müsste, sehe ich irgendwie auch nicht ein. Ich bräuchte ja nur eine Art Anleitung. Hat da jemand Tipps?:oops:

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Es gibt ja offenbar weiße, "transparente", schwarze und grüne Netze. Welche sind denn da die unauffälligsten?! Also weiß stelle ich mir ziemlich auffällig vor. Also transparent, grün oder schwarz? Wie ihr auf den Bilden sehen könnt, ist die Häuserfassade weiß und vor dem Fenster ist ziemlich viel grün.

Ich würde mich über Tipps und Erfahrungsberichte sehr freuen! :verschmitzt:

PS: Als ich die Fotos gemacht habe, hat Mr. Muh noch nicht bei uns gewohnt, also bitte keine Aufschreie über die einfach offen stehende Balkontür;) Zu der Zeit war zwar mein Sternchen Maya noch bei uns, aber die war Zeit ihres Lebens eine Bodenkatze und zu dem Zeitpunkt bereits über 16 Jahre alt und ist nicht mal mehr auf's Sofa gesprungen. Für sie war die massive Brüstung also bereits die perfekte Katzensicherung. ;)
 
Werbung:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Also bei eurem Balkon dürfte das recht einfach mit so Spannstangen funktionieren, die man zwischen Boden und dem Balkon darüber einklemmt. Ich denke, das kriegt man auch hin, wenn man handwerklich nicht so begabt ist...

Wegen der Netzfarbe habe ich auch bisher immer gelesen, dass das weiße auffälliger sein soll. Bein dem transparenten hast du aber das Problem, dass es das nicht drahtverstärkt gibt, das ist also nicht so stabil. Meist wurde der Tipp gegeben schwarz oder olivgrün zu nehmen, weil das wohl recht unauffällig sein soll und es das in drahtvertärkt gibt. Einige Anbieter haben auch steingraues Netz, das soll laut deren Beschreibung auch unauffällig sein... keine Ahnung, ob das stimmt...

Ich habe für unseren Balkon gerade olivgrünes, drahtverstärktes (bissfestes) mit 3x3cm Maschenweite bestellt. Das soll bei uns als "Dach", weil der Balkon oben offen ist... mal schauen, wie auffällig das wird... die Seiten bzw. vorne machen wir bei uns mit Baustahlgewebe, damit es stabiler ist...
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Hallo Karo,

wenn man handwerklich nicht so ganz fit ist, würde ich tatsächlich zum Fachmann gehen damit. Sehr viel billiger bekommt man es selber auch nicht hin, denn Netz und vernünftige Teleskopstangen kosten ja auch Geld - und dann würde ich Fummelarbeit auch lieber machen lassen.

Zur Farbe: Ich würde kein transparantes mehr nehmen, hatte ich selber und leider nicht so gute Erfahrungen. Zum einen glänzt es in der Sonne und ist somit besonders gut zu sehen und zum zweiten wird das Material leicht spröde und kann unter Belastung reißen.

Am unauffälligsten empfinde ich grünes Netz. Habe ich jetzt auch und finde es okay so, auch von außen betrachtet. Das Material ist auch reißfest und hier gibt es sogar noch metallverstärktes.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Schwarz sieht man am wenigsten, weiß am meisten. Zumindest von innen.;)
 
bee's maya

bee's maya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
457
Ort
Berlin Steglitz
Cikey, so wie ich das bei deinem Link, den du im anderen Thread gepostet hast, aber lese, benötige ich bei deren Anleitung auch Haken und Dübel, oder? Ich würde gerne eine Variante ohne bohren finden bzw. muss sogar, weil im Mietvertrag steht, dass die Fassade nicht angebohrt werden darf.

Ich bin da mit der Auswahl an Teleskopstangen usw., die die da anbieten auch leicht überfordert:oops: Also was ich jetzt genau brauche... Hmpf. Nicht so einfach.

Mit den Netzfarben gehen die Meinungen ja offenbar auch sehr auseinander. Ich tendiere im Moment zu grün oder transparent, wobei ich mir unter transparent auch noch nicht soviel vorstellen kann. Wird zu weiß ja schon noch mal ein Unterschied sein, oder?
Ob ich ein drahtverstärktes bräuchte, kann ich gar nicht sagen. Ich glaube nicht, dass Mr. Muh sich an das Netz ranhängen würde... aber man soll ja niemals nie sagen. Wiegen tut er immerhin 6kg...

Ach ja, alles nicht so einfach. Hat eine Berliner Forine vielleicht einen handwerklich begabten Mann, der leidenschaftlich gern Katzennetze anbringt und für einen Kasten Bier gern mal in Steglitz vorbeikommt? :muhaha:

Ähm, ja. Scherz beiseite. Ich freue mich über weitere Antworten...

Edit: In der Zwischenzeit kamen ja noch neue Antworten dazu. Also wenn ihr von transparent abratet, wird es wohl am ehesten grün - erstens, weil man da verstärktes nehmen kann und zweitens, weil es ja unauffällig sein soll. (Schwarz stelle ich mir irgendwie relativ "krass" vor). Von außen gesehen mit der weißen Hausfassade wird aber auch das grün dann wahrscheinlich wieder gut zu sehen sein... Mich soll es nicht stören, mal sehen was der Eigentümer sagt... Ich werde mir auch die Hilfe vom Profi nochmal durch den Kopf gehen lassen. Ich habe schon Angst, dass ich dann laienhaft etwas falsch mache und es nicht sicher ist für den Dicken. Tief fallen tut er nicht (ist nur Hochparterre), aber dann kann er ja ganz schnell weg sein und das will man ja nun nicht riskieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Oh, ich hatte nicht gesehen, dass du aus Berlin kommst... Da gibt es ja auch Spezialisten, die sowas machen... Bei meiner Suche nach Spezialisten bin ich zumindest mehrfach auf welche in Berlin und im Münchener Raum gestoßen... hier bei mir gibt es leider überhaupt keinen Fachmann, der sowas anbietet... :(
Du kannst ja einfach mal anfragen, wie teuer das wäre, wenn die das machen würden.

Aber sonst kannst du z.B. solche Teleskopstangen zum Spannen nehmen. Durch die Löcher oben an der Stange wird dann ein (Draht)Seil von Stange zu Stange gezogen, an dem das Netz dann hängt. Das stelle ich mit eigentlich nicht sooo schwierig vor.
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24 Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
Wir sind handwerklich auch nicht die Begabtesten, haben das Netz aber ganz leicht anbringen können.

Wir haben uns Spannstangen von Boy Katzennetze gekauft, die sind aber schon recht teuer. 25,-- pro Stange.

Das Netz haben wir von Trixie, es ist das Bissfeste (oliv).

Wir hatten vorher das transparente Netz. Das war auch okay, allerdings war das Spannseil nicht UV-sicher und wurde nach wenigen Monaten so porös, dass man es wie Papier auseinanderreißen konnte.

Ich würde Dir auf jeden Fall zu dem bissfesten Netz raten. Wichtig ist auch, dass das Spannseil und die Kabelbinder UV-beständig sind.

Die Kosten richten sich nach der Länge des Netzes und der Menge an Spannstangen. Soweit ich das auf dem Bild erkennen kann, wirst Du wohl 4 Stangen brauchen.

Du fädelst das Spannseil am oberen Rand durch das Netz, an den Spannstangen befinden sich oben Löcher (so ist es jedenfalls bei den Spannstangen von Boy), hier kannst Du das Spannseil durchfädeln, wir haben es noch zusätzlich mit Kabelbindern an den Löchern befestigt. Das Spannseil wird an den Endstangen gut befestigt und das Netz auf Spannung gebracht. Wir haben es etwas locker gelassen, damit die Katzen daran nicht hochklettern. Mit Kabelbinder kannst Du dann das Netz von unten nach oben mit einigen cm Abstand an den Stangen befestigen, eben so, dass sich dort keine Katze mehr durchschlängeln kann. Das Netz, das an den Seiten über war, haben wir nicht abgeschnitten, sondern etwas eingerollt und an den Stangen befestigt, so finden die Katzen auch keine Möglichkeit sich irgendwo durchzuschlängeln. Für den Boden müsst Ihr Euch dann noch eine Lösung einfallen lassen, damit die Katze nicht unterm Netz durchkommt.

Als Maschenbreite empfehle ich auch die 3 x 3 cm, keinesfalls größer.
 
Zuletzt bearbeitet:
bee's maya

bee's maya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
457
Ort
Berlin Steglitz
  • #10
Vielen Dank für Eure Hilfe - das klingt wirklich nicht schlecht. Also bei dem Profi, von dem ich den Link oben eingestellt habe, würde es mich wohl um die 200Euro kosten.
Wenn ich jetzt 3 solcher Teleskopstangen rechne (Ich brauche nur 3 - es gibt nur auf der einen Seite de "Ecke" - rechts geht es direkt in die Außenwand über) sind das 75Euro + bissfestes Netz + Netzgarn (oder Kabelbinder) - naja, auf um die 150Euro käme ich sicherlich... aber günstiger wäre das ja trotzdem noch...

Ich würde das Netz auch gerne so weit außen auf der Brüstung anbringen, dass der Dicke auch noch auf der Balkonbrüstung sitzen kann. Wenn das Netz wirklich gut gespannt ist (welches ich nur zwischen Brüstung und Decke anbringen würde - bis zum Boden ist ja nicht nötig), dürfte er doch da auch nicht unten drunter durch kommen, oder? Oder wie sichern die Profis die unteren Enden der Netze?
 
bee's maya

bee's maya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
457
Ort
Berlin Steglitz
  • #11
@Cikey - ah ok! Verstanden :) Aber bei den von Shaja geposteten Spann-Teleskopstangen von Boy bräuchte ich nichtmal diese Mauerhalter, oder? Da hatte ich es so verstanden, dass man sie einfach so zwischen Brüstund und Decke spannen kann?!

Ach ja - es ist wohl eine Wissenschaft für sich, das Balkon sichern :oops:
 
Werbung:
Cikey

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
  • #12
Wenn Du das Netz unter der Mauerhalterung irgendwie einklemmst, dürfte nichts passieren. Sprich, ich würde nicht genau zur Brüstung, sondern bisschen drüber sichern.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20 Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #13
Du hattest vorhin nach der Farbe des Netzes gefragt - ich habe eine weißes Netz genommen und bin sehr zufrieden. Es ist bei einer weißen Hauswand von der Straße her (und darum ging es mir) kaum zu sehen. Nur wenn das Licht direkt darauf fällt, reflektiert es wegen der eingewebten Drahtfädchen.

Natürlich sehe ich es, aber mich stört das nicht, da mir v.a. wichtig war, dass es von der Straße aus möglichst wenig zu sehen ist und die Nachbarn möglichst wenig "stört".
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #14
@Cikey - ah ok! Verstanden :) Aber bei den von Shaja geposteten Spann-Teleskopstangen von Boy bräuchte ich nichtmal diese Mauerhalter, oder? Da hatte ich es so verstanden, dass man sie einfach so zwischen Brüstund und Decke spannen kann?!

Ach ja - es ist wohl eine Wissenschaft für sich, das Balkon sichern :oops:

Würde ich auch so sehen, das man die nur einklemmt ohne Mauerhalter... das könnte man ja auch auf der Balkonbrüstung und von da nach oben zum darüberliegenden Balkon... sieht zumindest auf deinen Bildern so aus, dass das gehen müsste...

Oh ja... das ist echt eine Wissenschaft für sich... bei meinem Balkon ist das ganze auch noch komplizierter, weil oben offen und der Dachüberstand nur 1,92m hoch... Ich habe letzten Sommer monatelang versucht, einen Handwerker, Dachdecker, Gerüstbauer oder sonstiges zu finden, der das machen könnte... aber... nichts... wenn, dann haben die nur so Luxus-Lösungen mit hochwertigem Metallgerüst und Glasüberdachung angeboten... gegen Überdachung hätte ich nichts gehabt... aber das hätte ich dann mit Doppelstegplatten haben wollen und nicht die Luxus-Variante... Wenn ich danach gefragt habe, dann waren die plötzlich bis weit ins nächste Jahr ausgebucht... aber für die Luxus-Lösung wäre Zeit gewesen :rolleyes:
Nur ein Gerüst mit Netz oder Baustahlgewebe wollte niemand anfertigen / aufbauen...

EDIT: Nun bekommen wir handwerklich begabte Hilfe aus der Familie und versuchen es selber... übernächstes Wochenende... wenn das Material rechtzeitig geliefert wird... hab ich auch gerade hier berichtet: http://www.katzen-forum.net/die-sic...m-dachgeschoss-katzensicher-machen-wie-4.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24 Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #15
Bei den Spannstangen brauchst Du keine Mauerklemmen. Die Spannstangen klemmen bei uns zwischen Boden und Decke.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
  • #16
Ich misstraue bei senkrechten Teleskopstangen immer dem dazwischen gespannten waagerechten Seil ... eine Verbindung mit einer weiteren Stange erscheint mir persönlich stabiler, sofern man keine festen senkrechten Stangen hat. Ich denke mir, so ein Seil zerrt nur unnütz an den auch nur verklemmten Stangen ... dann noch evtl. ein Katzengewicht dran ... :confused:

Nach unten hin kann man das auch mit waagerechten Stangen und Klemmen über die Brüstung abdichten. Das ist es eben was ich meine, da hat der Fachmann aus seiner Erfahrung heraus oft ganz andere (und optisch schönere ;)) Lösungen.

Ich mach ja auch ne Menge selber - meinen Balkon habe ich damals zusammen mit meinem Ex mit einer Kupferrohrkonstruktion versehen und vernetzt - aber mangels "Mann" werde ich wohl zukünftig an den Katzennetze-Mann rantreten. Man gibt für soviel Sch**** ;) Geld aus, da geb ich dann die Euronen zur Sicherheit meiner Katzen gern noch dazu.
 
bee's maya

bee's maya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
457
Ort
Berlin Steglitz
  • #17
Vielen Dank nochmal für eure Antworten. Wir werden das ganze wohl doch einem Profi überlassen. Ich habe jetzt zwei Firmen in Berlin angefragt und um Kostenvoranschläge gebeten. Die Sicherheit geht einfach vor. Und so einen großen preislichen Unterschied zur Selbstanschaffung der Materialien macht es dann auch nicht.

Zwischenzeitlich habe ich mich mit dem Eigentümer, der mit im Haus wohnt, mal in Verbindung gesetzt, um mir die Genehmigung einzuholen. Er hat ziemlich pikiert rumgeeiert und meinte, ob ich das dann zum Herbst aber wieder abnehmen könnte. :confused:
Und das müsse er erst einmal mit den anderen Eigentümern besprechen. Ich habe ihm jetzt noch einmal verschiedene Beispielbilder per Mail geschickt mit transparentem oder grünem Netz, welches man wirklich kaum sieht. Ich hoffe, der stellt sich da jetzt nicht noch quer:grummel: Soll er sich meinetwegen aussuchen, welcher der beiden Balkone und welche Farbe das Netz haben soll, hauptsache wir bekommen die Genehmigung.

Nun ja, mal schauen, was das noch wird.

Ich halte euch in jedem Fall auf dem Laufenden und wenn es soweit ist, gibt's natürlich Bilder ;)
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #18
Ich hätte das wegen der Sicherheit bei uns auch lieber von einem Profi machen lassen... gibts hier aber ja leider nicht (nur für Luxus-Wintergarten-Lösungen)...

Mit unserem Vermieter hatten wir zum Glück kein Problem... er meinte zwar, er hätte lieber Metall / Alu, damit das zur Balkonbrüstung passt, aber er wäre auch mit Holz einverstanden gewesen... Nun wird es aber doch Alu...

Unser Vermieter meinte gerade vorgestern noch, er wäre neugierig in was für einem "Käfig" wir dann sitzen :D
Wegen der Nachbar hatte er scheinbar gar keine Bedenken... ich hatte mir das letztes Jahr mit ihm zusammen angeschaut, was man da machen könnte und er hat sogar auch noch Ideen mit eingebracht.

Ich drücke dir die Daumen, dass dein Vermieter einverstanden ist.
Falls nicht, könntest du ihm ja noch eine Lösung vorschlagen, die man einklappen / einziehen kann. Irgendwo hat hier mal jemand sogwas gezeigt... Vielleicht weiß noch jemand anders, was ich meine?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
10K
Bine-1
B
Antworten
10
Aufrufe
564
Kubikossi
Kubikossi
Antworten
9
Aufrufe
466
Oregano
O
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben