Baldige Katzenzusammenführung - Kein extra Zimmer zur Verfügung

  • Themenstarter Baby-Bär
  • Beginndatum
Baby-Bär

Baby-Bär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
22
Ort
Leipzig
Hallöchen Leute!

Ich plane seit ein paar Tagen einen Spielkameraden für meinen kleinen Bärchen zu holen, allerdings ist er ein sehr dominanter Kater (musste sich an seinen Geschwistern "vorbei kämpfen" um an die Milchbar zu kommen, da er der Schwächste aus dem Wurf war, am Ende hat er sie immer beim Raufen besiegt, das hat ihn so dominant gemacht und lässt sich nichmehr "austreiben") und wir haben kein extra Zimmer zur Verfügung wo wir den Neuankömmling erst einmal unterbringen könnten.

Kleine Raumaufzählung damit ihr versteht warum (wohne noch bei meiner Mutter):

- mein Zimmer: sein Schlafplatz, Hauptrevier und Toilette steht auch hier (warum erfahrt ihr wenn wir bei dem Bad angekommen sind)
- Wohnzimmer: sein Spielreich und sein "2. Revier", davon können wir ihn schlecht fern halten
- Flur: Eig. klar. Durchgangszimmer und jeden Tag kommt mein Vater mit seinem Fahrrad, und wir müssen unsren kleinen schon immer festhalten! :oops:
- Küche: Futterstelle. Bzw. steht sein Futter bei mir im Zimmer, da Katzen in unserer Küche bis zum Umzug nicht betreten dürfen, ohne dass einer von uns dabei ist (Tür, immer geschlossen wenn niemand drin), auserdem sind die Stromkabel vom Herd blöd gelegen, sodass Katzen da immer ran kommen -> einmal drauf gebissen = Stromausfall + naja, ihr wisst schon.
- Bad: Da WÄRE eig. eine Möglichkeit, jedenfalls bis wir mal Duschen oder baden gehen. :oops: Aber unsere Badewanne ist leider nicht verdeckt, also man kann drunter schauen und als Katze kommt man da locker drunter, und da unten siehts nicht gerade appetitlich aus, wenn ihr versteht was ich meine!
- mein altes Kinderzimmer: Wäre vor 2 Jahren eine Möglichkeit gewesen, da dachten wir aber noch nichtmal daran Katzen zu haben, geschweige denn in einem halben Jahr umzuziehen! -> zur Abstellkammer mutiert und dementsprechend voll. Auserdem stehen dort unsere Fahrräder (können wir nicht in den Keller stellen da uns da schon einmal Fahrräder geklaut wurden)

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, weil ich merke dass mein süßer Bärchen alleine langsam einsam wird (die ersten Wochen gings gut, aber seit ein paar Tagen schläft er fast nurnoch und zum spielen ist er auch nicht mehr so animierbar wie er es mal war...), und deshalb ist dringend eine 2. Mietz notwendig!

Danke schonmal für hilfreiche Antworten! :stumm:
 
Werbung:
S

Saby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. August 2012
Beiträge
15
Hallo,

also ich habe auch nur eine kleine Wohnung mit zwei Zimmern und die neue Katze war von Anfang an im "Katzenzimmer" was bei mir gleichzeitig wohnzimmer und Küche ist. in mein anderes Zimmer dürfen sie nicht, da ich leichte katzenallergie habe und immer in meine Füße gebissen wird, Pflanzen umgegraben werden Unterlagen zerfetzt ect...

meine Miezen verstehen sich noch nicht sooo toll, aber der kleine hat als Baby das eine Zimmer sofort in Beschlag genommen und da hätte es kein extra Zimmer gebraucht.
ansonsten könntest du nicht derweil den Flur benutzen und deine Katze derweil in deinem Zimmer lassen?
 
Baby-Bär

Baby-Bär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
22
Ort
Leipzig
Eben nicht, das ist ja das Problem. Mein Katerchen is erst 4 Monate alt und braucht auch dementsprechend Bewegung. :/ Wenn ich spiele verwende ich da immer das Wohnzimmer, Flur und mein Zimmer -> Gerader Durchgang. Und wenn ich ihn in mein Zimmer einsperre dreht er immer total durch und will einfach nur raus... Das will ich ihm ja schließlich nicht antun. :/
 
S

Saby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. August 2012
Beiträge
15
dann musst die beide Katzen eben gleich zusammen lassen ...
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Kitten brauchst du nicht zu trennen ;)
 
Baby-Bär

Baby-Bär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
22
Ort
Leipzig
Das Problem ist dass der Neuzugang dann nichtmehr ganz Kitten ist (ca. 1 Jahr) und deswegen bin ich mir da so unsicher. :p Auch weil mein Bärchen so derbe dominant ist...
 
Malysa

Malysa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
10
Hallo,

um das Bad als Katzenaufentshaltsraum nutzen zu können, könntest du den Spalt unter der Badewanne mit einem Brett, Gasbetonsteinen o.ä. verkleiden bzw. dicht machen.
Wegen Duschen und Baden: Die meisten Katzen, die mich ins Bad begleiten, schauen sehr interessiert dabei zu.;)
 
Silent Paw

Silent Paw

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2010
Beiträge
235
Ort
Düsseldorf
Was hat das neue Kätzchen denn für einen Charakter? Steht das schon fest (sorry, vllt habe ich es auch überlesen)?

Ich würde für die erste Nacht zumindest das Bad nehmen. Und dann sehen, wie beide sich verhalten. Da beide noch relativ jung sind, könnte es sein, dass die Begeisterung für den anderen Part überwiegt... Nase an Nase durch eine leicht geöffnete Tür sollte da doch schon erste Hinweise geben :D

Bei Katzen bis zu einem Jahr hat es bei mir im Freundeskreis mit den Zusammenführungen immer gut geklappt, und eine Trennung war nur für maximal ein paar Nächte nötig.
 
Baby-Bär

Baby-Bär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
22
Ort
Leipzig
Den Spalt dicht machen ... Das ja nicht nur ein Spalt, das ist die ganze Badewanne die keine Verdeckung an der Seite hat... Hab mich schon öfter drüber beschwert, dass unser Bad nich renoviert ist... :oops: Aber meine Mum war froh damals überhaupt eine Wohnung bekommen zu haben. :rolleyes:

Mit dem Bad ist das so ne Sache: Die können sich dann von Anfang an betatzen, da unten ein großer Spalt ist... Aber sieht bestimmt süß aus wenn mit einmal eine Tatze unten vorguckt... :pink-heart:

Vom Charakter her hab ich schon eine gesucht die meinem Baby-Bär nahe kommt, habe 3 Kandidaten rausgesucht, alle ca. ein Jahr jung und verspielt. :pink-heart: Passend zu dem Kleinen halt!
 
Silent Paw

Silent Paw

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2010
Beiträge
235
Ort
Düsseldorf
  • #10
Mit dem Bad ist das so ne Sache: Die können sich dann von Anfang an betatzen, da unten ein großer Spalt ist... Aber sieht bestimmt süß aus wenn mit einmal eine Tatze unten vorguckt... :pink-heart:

Meinst Du ein großer Spalt unten an der Tür?
Wäre ja perfekt - sparst Du eine Gittertür ;)
 
Baby-Bär

Baby-Bär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
22
Ort
Leipzig
  • #11
Ja unten an der Tür, älterer Bau... Find das auch immer süß wenn ich auf Toilette sitze und da ne Pfote versucht an meine Füße zu gelangen... :pink-heart:
 
Werbung:
Murasaki

Murasaki

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
2.441
Ort
Hamburg
  • #12
Woher kommt denn dein Neuzugang? Ist er gut sozialisiert? Wenn ja, sehe ich da eigentlich wenige Probleme auf dich zukommen. Dein Kleiner ist ja mit 4 Monaten noch jung genug,um noch etwas vom Großen zu lernen.

Wir hatten in den letzten 2 Jahren 4 Neuzugänge, die 3 Kater waren bei Einzug alle zwischen 6 und 9 Monaten alt und bis auf ein wenig Geraufe und Gefauche war hier eigentlich nicht viel los.
Wir haben zwar eine relativ geräumige Wohnung, aber aufgrund des Grundrisses nicht wirklich die Möglichkeit, die Tiere zu trennen, daher haben wir die Neuen einfach vor einem der Katzenklos aus der Box gelassen und abgewartet. Hier ging das immer gut.
Auch als unsere Prinzessin Weihnachten hier einzog gab es keine Probleme, obwohl Madame schon 2 Jahre alt war und wir wirklich Bedenken hatten, ob sie sich mit den 5 Katern vertragen würde.
Ich denke, wir hatte halt das Glück, meist gut sozialisierte Katzen hinzuzunehmen (es gab einen Ausnahme, Lancelot war nicht gut sozialisiert, weil er aus einem Animal Hoarding -Fall gerettet wurde und in der Prägephase einfach zuviel Stress hatte - der hat hier aber von den beiden Großen einiges gelernt, wenn auch nicht immer auf die sanfte Tour...)
Wenn dein neuer Kater mit fast einem Jahr gut sozialisiert ist, wird er deinem Zwerg schon noch das eine oder andere beibringen.
Ich gehe davon aus, dass der Neue bereits kastriert ist und der Kleine ebenfalls kastriert werden soll?
 
Baby-Bär

Baby-Bär

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
22
Ort
Leipzig
  • #13
Ja, ich habe extra nach geimpften und kastrierten Katzen gesucht, ob sie gut sozialisiert sind weiß ich nicht, ein Kandidat auf jeden Fall, da sein Bruder bis vor Kurzem noch da war, aber da habe ich ersteinmal nachfragen müssen ob die auch kastriert sind und alles, habe aber bisher noch keine weitere Antwort erhalten... Ich habe bei Privatleuten gesucht, die aus Zeit- oder Gesundheitlichen Problemen sich nichtmehr um die Tiere kümmern können um sie so vor dem tierheim zu bewahren. :verschmitzt: Da wir derzeit kaum Geld haben, es aber noch für die Ernährung einer weiteren Katze ausreichen würde, und wir bald umziehen kann ich keine Katze direkt aus dem Tierheim holen, leider...
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
6
Aufrufe
3K
tigerlili
tigerlili
M
Antworten
13
Aufrufe
670
minna e
minna e
*NaTi*
Antworten
0
Aufrufe
603
*NaTi*
M
Antworten
227
Aufrufe
27K
lavenderlein
lavenderlein

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben