Baldige Katzenbesitzerin mit vielen Fragen =)

N

nicklback

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
7
Hallo ihr Lieben,

Auch ich bin ein Neuling auf dem Katzen-Gebiet. Normalerweise bin ich eher der Hundetyp, aber da ich vor zwei Jahren ausgezogen bin und nun ein 1-Zimmer-Appartment bewohne, ist ein Hund ausgeschlossen. Ich wohne alleine und sehne mich einfach nach Gesellschaft. Da schien mir eine Katze die beste Lösung und sie sind ja auch unheimlich süß =) Sie sind da, wollen schmusen aber auch ab und an ihre Ruhe..genau wie ich..So nun brauche ich als Neuling dringend ein paar Fragen beantwortet. Da mein "Zuwachs" schon ende des Monats einzieht.

Vielleicht ein paar Angaben zu meinem Racker =) :
- ER ist 1 1/2 Jahre alt, kastriert, gechippt und bekommt Ende des Monats seine zweite Impfung. Mein kleiner sitzt nämlich im Tierheim und man kann wirklich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick =)

Nun mal zu meinen Fragen^^
- Wie viel Platz braucht eine Katze (qm) ?
- Sollte man beim Futter verschiedenes ausprobieren (Sorten, Geschmack)
oder sollte man sich gleich Anfangs auf eine Sorte festlegen?
- Wenn die Katze das Futter nicht mag, sollte man nachgeben und etwas
anderes kaufen bis sie zufrieden isst oder sollte man die Sache aussitzen
und darauf warten bis die Katze "Hunger" hat und dann doch frisst?
- Wie oft sollte ich meine Katze füttern? Trockenfutter ganztags und
Nassfutter 2x täglich? Wie macht ihr das denn so?
- Thema "Zweitkatze" ist hier ja sehr umstritten. Ich bin grundsetzlich nicht
abgeneigt ihm einen Spielkameraden zu schenken aber sollte man da nicht
erstmal abwarten, bis er sich eingewöhnt hat und was er so anstellt, wenn
ich nicht zuhause bin - arbeite als Hotelfachfrau in Teilschicht bis zu 10 -
11 Stunden täglich. Wahrscheinlich wird ihm langweilig werden. Habe schon
Angst das er an mein Sofa geht oder irgendetwas anderes kaputt macht.
- Ich bin ca. 4x im Monat zuhause bei meiner Familie. Ca. 2-3 Tage
durchschnittlich. Das mein kleiner in der Zeit gut versorgt ist, dafür ist
schon alles geplant. Aber kann ich ihn auch ab und an mit nachhause
nehmen (ca. 100km einfach). Oder bedeutet das Stress pur für das Tier?
-Ist Futter von Aldi qualitativ schlechter für die Ernährung der Katze oder
kann ich auch dieses Produkt bedenkenlos verfüttern?

Ich glaube das reicht erst mal zum Anfang. Ich freue mich auf viele Antworten

Liebe Grüße Nicole
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
schau doch mal ob die im tierheim ein gefährten haben mit dem er sich jetzt schon gut versteht und den du mitnehmen kannst, damit sind sie gleich zu zweit.
10-11 stunden ist wirklich sehr lange und da kann er schon aus langeweile das eine oder andere kaputt machen :oops:
 
N

nicklback

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
7
Hallo =)

es wird etwa der 20te diesen Monats soweit sein. Ich bin so aufgeregt :)
Ich finde es auch nicht schön, dass er dann immer alleine sein muss. Das ist grausam und wäre egoistisch von mir.

Wenn ich mich entschließe gleich zwei Mäuse aufzunehmen hab ich doch noch ein paar Fragen.
- Das ich meinen kleinen Stubentieger hole ist schon sicher. Ist es besser sich noch ein Mädchen dazuzuholen oder lieber einen Jungen?
- Ich bin finanziell ziemlich eingeschränkt und das Tierheim verlang eine Ablöse pro Tier von 110€ =( das kann ich mir nicht leisen. Es ist schon schwierig diesen Betrag einmal aufzubringen + Erstausstattung. Kann man mit dem Tierheim reden und es vielleicht auf ein Viertel Jahr verteilen? Hat da jemand erfahrungen damit gemacht? Finde ich schon viel für ein Tier, bei dem man sich sowieso freut, wenn sich dem jemand annimmt und dann noch so viel Geld bezahlen? Ist das eingentliche die Regel oder wäre das eine Ausnahme?

Liebe Grüße Nicole =)
 
Werbung:
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2011
Beiträge
837
Hallo Nicole,

die Fragen, die Djurmel in seinem letzten Beitrag gestellt hat, finde ich schon richtig - Tierarztkosten musst du immer auf der Rechnung haben.
Kannst du dafür monatlich etwas zurücklegen?

Ansonsten, wenn das geklärt ist, würde ich auch eher zu zwei Katzen raten.
Frage doch mal im Tierheim nach, ob du für 2 vielleicht ein wenig weniger zahlen kannst, da du's finanziell nicht so dicke hast.
Eine Freundin von mir, die von einer kleinen Rente leben muss, hat mal einen "Spezialpreis" bei einer Katzenhilfe bekommen.
Aber generell sind die 110,00 EUR pro Tier wirklich in Ordnung, ich habe
je 130,00 EUR für meine beiden gezahlt bei der Katzenhilfe. Mir geht's finanziell ganz gut und deshalb habe ich sie gerne bezahlt. Denn wie hier schon geschrieben, die TH und sonstigen Organisationen müssen ja davon wenigstens einen Teil ihrer Unkosten decken.

Wenn das Tierheim am Preis nichts machen kann, und Ratenzahlung nicht möglich ist: Kannst du dir ein weiteres Tier z.B. schenken lassen von der Familie/Freunden zum Geburtstag? Zumindest einen Teilbetrag? Oder kann man dir was leihen?

Sind einfach nur Anregungen, aber der Unterhalt der Tiere, egal ob eines oder zwei, muß natürlich gesichert sein.

LG Eva
 
N

nicklback

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
7
Halloo

die Frage nach dem Finanziellen ist natürlich berechtigt. Ich habe am Ende des Monats so etwa 100€ übrig, für Notfälle ist also immer was übrig. Mir ging es nur darum, das es schwierig für mich ist eine solche Summe sofort zur Verfüngung zu haben..Ich bin der Typ Mensch der sehr auf sein Geld achtet und auch mit dem Wenigsten auszukommt. Also muss sich mein Katerchen auf lange Sicht keine Gedanken um sein Wohlergehen machen =) Lieber mehr für ihn als für mich lautet da mein Motto..
Aber darum mache ich mir eben Gedanken ob ich sofort eine zweite Mieze dazu nehmen kann..das wird wohl erst nächsten Monat funktionieren... Ich hoffe das ich die Zeit gut überbrücken kann. Ich spiele viel mit ihm und gehe an der Leine auch gerne mal mit ihm raus um ihn ein bisschen auszupowern. Findet ihr das eine gute Idee oder geht man mit Wohnungskatzen nicht nach draussen?

Lieb Grüße Nicole
 
N

nicklback

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
7
Danke für deine Antwort, djurmel =)

Deine Meinung zur "Leine" werde ich auf jedenfall vertreten. Darüber, dass er sich vielleicht daran gewöhnen könnte, habe ich noch gar nicht nachgedacht!

Ich hab hier gleich um die Ecke einen Fressnapf =) also total praktisch..
Aber da gibt es für einen "Anfänger" so wahnsinnig viel Auswahl. Kannst du mir ein Futter (Trocken- und Nassfutter) und Katzenstreu (Wohnung ist nicht so groß, möchte also die Geruchsbildung möglichst gering halten) empfehlen.

Wie oft am Tag sollte ich meinen Tiger füttern? Morgens Nassfutter (wie viel sollte man pro Mahlszeit füttern)? Das Trockenfutter den ganzen Tag stehen lasse und abends nochmal Nassfutter? Oder Trockenfutter ausschließlich als Leckerlie füttern? Oder nach den Malzeiten tagsüber nur Wasser zur verfügung stellen?

Liebe Grüße Nicole
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Bei NF und TF gehen die Meinungen auseinander!

Meine bekommen morgens und abends NF, TF steht ihnen aber zu Verfügung das ich ja auch nicht immer da bin um das NF Näpfchen zu füllen.
Zudem gibts Mittags mal ein kl.Leckerli(Rinderhack, Thunfisch o.ä)

Futter: gibt es sooooo...viele verschiedene...wie ja schon geschrieben Hochwertiges Futter wie Animonda, Grau, Schmusy etc.allerdings nicht ganz billig aber du brauchst wohl weniger davon.
Auch meiner Meinung noch gut vertretbar ist von Aldi Süd die Cachet Dosen 200g die haben fast 60% Fleischanteil und keinen Zucker.

Auf einer anderen Seit im Forum wurde über Katzenstreu schon viel geschrieben.
Preiswert und sehr gut(vergleichbar mit einem hochwertigen Streu, dessen Namen mir jetzt nicht einfällt)soll das Streu vom DM sein(Hausmarke Dein Bestes) 10 L für 3,99,-
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
2.059
Ort
Hellersdorf -Berlin
Auch wenn mich jetzt welche steinigen werden.Schau doch mal auf Ebay Kleinanzeigen weil diese Katzen landen auch früher oder später im Tierheim.
Da schreiben auch welche vom Katzenschutz oder Pflegehelfer.Ich wies ja nicht in welcher Stadt du wohnst in Berlin könnte ich Dir helfen.
Auch finden sich da viele Sachen die man als Katzenbesitzer gebrauchen kann
für kleines Geld .Ach so wie bist Du handwerklich begabt weil die 30 qm müssen ausgebaut werden dann hast du mehr davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
Bei Ebay werden Katzen angeboten???
Ich glaubs nicht!!!

Schau doch mal in einer Tierarztpraxis vorbei, dort hängen oft Zettel von Leuten die Tiere abzugeben haben...
 
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2011
Beiträge
434
Alter
30
Ort
im schönen Weserbergland
  • #10
Bei Ebay werden Katzen angeboten???
Ich glaubs nicht!!!

Schau doch mal in einer Tierarztpraxis vorbei, dort hängen oft Zettel von Leuten die Tiere abzugeben haben...
nich bei ebay direkt sondern bei ebay kleinanzeigen, kijiji oder so heißt das :D
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
  • #11
Lach...achso - muss ehrlich zugeben war gerade mal bei Ebay gucken und habe dort Gott sei Dank nix gefunden!
Aber alles ist möglich!!!
 
Werbung:
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2011
Beiträge
434
Alter
30
Ort
im schönen Weserbergland
  • #12
gibt bestimmt leute die ihre tiere versteigern würden..:eek:
 
Susa1974

Susa1974

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2011
Beiträge
1.027
Ort
Westerwald
  • #13
In der verrückten Welt ist doch alles möglich...auf einer anderen Seite hier habe ich eben gelesen "Lebende Fische und kl.Schildkröten in Schlüsselanhängern"...K R A N K!!!

Sorry wollte hier nicht vom Thema abschweifen....hoffe es sei mir verziehen:D
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
2.059
Ort
Hellersdorf -Berlin
  • #14
nich bei ebay direkt sondern bei ebay kleinanzeigen, kijiji oder so heißt das :D
ja genau hier mal ein Auszug von Berlin

Tierschutzkatze aus Spanien-Siammix
Hallo,ich bin Kaspar ein kleiner Spanier.Mein Vater ist ein echter Siamkater ,wie Ihr auf dem Bild ...
150 EUR 13589

Maine Coon Kater kastriert ca. 2,5 Jahre
Hallo, haben einen super schönen Maine Coon Kater (Simba) in liebevolle Hände abzugeben. Haben ...
200 EUR VB 12629
Hellersdorf

Thermodecke, grau von Zooplus
Kuschelige Thermodecke Arktis Grau von Zooplus Leider bevorzugen meine Tiger den Parkettboden ...
10 EUR 10117
Mitte Heute, 19:51

großes Katzenklo in grau/meliert
Großes grau-meliertes Katzenklo Maße: Breit ca. 45 cm Hoch ca. 40cm Tiefe ca. 55cm kaum ...
9 EUR 13581
Spandau Heute, 19:16

Kätzchen Conny kommt auch mit Hunden gut zurecht
Conny (ca. 9 Monate) ist eine liebe und wunderhübsche Katze. Im Moment wartet sie bei uns im ...
80 EUR 13587
Spandau Heute, 19:05

Kater Rambo sucht ein ruhiges u. erfahrenes Zuhause
An alle Samtpfötchen Freunde... Ich bin der Europäisch - Kurzhaar Kater Rambo und bin ca. 2009 ...
80 EUR 13587
Spandau Heute, 19:05

Liebes Katzenmädchen Alice
Die kleine Alice ist eine 1 jährige Europäisch - Kurzhaar
 
N

nicklback

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
7
  • #15
Ich möchte gerne nochmal auf mein Thema zurückkommen, auch wenn eure Beiträge spannend sind :)

Schon im Tierheim ist mir aufgefallen, dass wenn wir spielen er überhaupt nicht krallt. Habe das Gefühl er geht ganz sanft mit meiner Hand/meinen Fingern um. Aber was er gerne macht, er beisst und kneift mich. Also ich blute nicht aber wenn es häftiger zur Sache geht, kann es schon weh tun.
Gibts ne Möglichkeit ihm das mit der Zeit abzugewöhnen?

Liebe Grüße Nicole
 
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2011
Beiträge
434
Alter
30
Ort
im schönen Weserbergland
  • #16
es gibt auch bei kijiji katzen von tierschutzvereinen für weniger geld, oder ältere katzen von jemand der seine katze abgeben will/muss. sagt ja niemand das es ein kitten sein wird.:confused:
 
N

nicklback

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
7
  • #17
Danke für deine tollen Antworten, du hast mir echt viel geholfen. Wenn ich noch fragen habe, hoffe ich das du mir weiter helfen wirst. Ich werd auf jedenfall berichten wies weiter geht und natürlich werden auch Bilder folgen :) gaaanz schnell hoff ich :)

Liebe Grüße Nicole
 
N

Newton

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 April 2011
Beiträge
6
  • #18
Rat gesucht: Alte Katze aus dem Tierheim?

Hallo,

Ich haenge meine Frage mal einfach hier dran, weil es zum Thema passt :)
Ich bin auch ein absoluter Katzenneuling und neu hier. Ich bin eigentlich ein Hundemensch und mit Hunden aufgewachsen, aber habe beruflich nicht genug Zeit mir einen Hund zuzulegen. Mir fehlt es aber nach Hause zu kommen und 'jemanden da zu haben' und mich um ein Tier zu kuemmern und zu kuscheln.

Daher habe ich mich mit dem Thema Katze auseinandergesetzt und bin zu der Entscheidung gekommen, dass nur eine Adoption einer aelteren Hauskatze fuer mich in Frage kommt (wir haben eine vielbefahrene Strasse direkt vor der Haustuer und Hinterhoefe und Gaerten auf der Rueckseite, aber ich moechte nicht riskieren, dass die Katze der Strasse zu Nahe kommt oder ist das zu vorsichtig? Meiden Katzen Strassen?).
Ich habe schon viel gelesen und schaue mir schon seit laengerem die Website unseres lokalen Tierheims an und finde einfach, dass es zu viele arme Tiere dort gibt die eine zweite Chance brauchen. Zum anderen waere mir ein ruhigeres Tier, dass die 'wilden Tage' hinter sich hat lieber, weil das besser zu meinem Arbeitsleben passt. Ich habe nun mit einer 10 Jahr alten Perserkatze geliebaeugelt (mit der Fellpflege habe ich mich auch schon auseinandergesetzt).

Unser Loft ist sehr geraeumig mit zwei Balkons -Platz ist also kein Problem. Ich wohne mit meiner Freundin zusammen (die natuerlich zugestimmt hat). Wir arbeiten beide Vollzeit, aber mehr oft als selten liegen nur ein paar Stunden zwischen dem aus dem Haus gehen der einen und dem nach Hause kommen der anderen. Es kann aber natuerlich auch mal passieren, dass die Katze ein oder mehrere Arbeitstage hintereinander alleine zu Hause waere (abends sind wir dann natuerlich da). Finanziell sehe ich momentan auch keine Probleme.

Ich habe nur Sorge, dass eine Katze in dem Alter nicht mehr zu erziehen ist :confused:
Ich habe ja gar keine Erfahrung mit eigenen Katzen und natuerlich weiss ich dass Katzen ihre Krallen schaerfen muessen, aber mir waere natuerlich lieb, dass sie das groesstenteils an ihrem Kratzbaum macht. Ich weiss, dass man junge Katzen mit Liebe und Geduld daran gewoehnen kann. Habe aber Sorge das sie vielleicht zu alt zum ungewoehnen ist und ich wie gesagt zeitlich tagsueber auch zu eingebunden bin um vor Ort zu sein. Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zu penibel klinge, aber auch Katzenfreunde sind ja unterschiedlich.
Einige meiner Freunde mit Katzen haben voellig zerstoerte Moebel und finden das nicht schlimm und andere haben fast gar keine Kratzspuren an ihren Moebeln und haben ihren Katzen das angewoehnt. Das kommt wohl auch auf den Charakter der Katze an, aber sollte ich eine Katze nach Hause holen, wuerde es mir das Herz brechen, das arme Tier zurueck ins Tierheim zu schicken falls sie sich als absoluten Moebelzerstoerer herausstellen. Aber ehrlich gesagt lege ich viel wert auf schoene Moebel und finde glueckliche Katzen und heile Moebel sollten kein Widerspruch sein :verschmitzt:

Meint ihr das ist moeglich mit einer 'unbekannten', alten Katze?

Danke fuer euer Feedback und eure Tipps.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
  • #19
@Newton: Auch wenn es sicher mehrere gerade ältere Katzen in Tierheimen gibt, die in Einzelhaltung gehen sollen, würde ich doch in deinem Fall sagen, such dir zwei Katzen die schon etwas älter sind und auch zueinander passen.

Besonders "Einzelkatzen" sollte nicht regelmässig mehrere Stunden ganz alleine sein.

Zwei Katzen haben sich als Gesellschaft und kommen normalerweise daher eher weniger an auf den Gedanken ihre Langeweile an diversen Möbelstücken auszutoben.

Natürlich muss eine Wohnung dann katzengerecht eingerichtet werden. Die meisten "Zerstörungen" kommen aufgrund von Haltungsfehlern, Langeweile, Mangel an Alternativen und nicht katzengerechter Wohnungsanpassung.

Eine Katze will mehr als nur eine Klettermöglichkeit, eine Kratzstelle usw. auch muss ich natürlich kein offenes Regal mit lauter zerbrechlichen Sachen in für Katzen erreichbarer Nähe haben, extra leichte Blumentöpfe und möglichst viele Vasen verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
cygne_noir

cygne_noir

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2011
Beiträge
434
Alter
30
Ort
im schönen Weserbergland
  • #20
besser wären zwei katzen, wenn ihr den ganzen tag unterwegs seit ist die arme katze immer allein und mit ner zweiten hat sie beschäftigung, wen zum kuscheln und spielen.
im tierheim gibts bestimmt auch schon "pärchen" die sich gut miteinander verstehen. also wenn katzen, dann auf jeden fall zwei, alles andere ist tierquälerei und mehr als egoistisch.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben